weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 02:29
@Shionoro
Shionoro schrieb:gut, dann ist es ab sofort auch verzicht, wenn man nur paprika chips anstatt curry chips isst
Tja... ja. Ist es.
Shionoro schrieb:dass vegane ernährung nicht ungesund ist und zudem lecker
Meine Ernährung ist auch nicht ungesund und zudem lecker. Und nicht vegan. Und ich werde auch nie vegan leben.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 02:31
@Thawra

Das weißt du nicht.
Es könnte dazu kommen, dass du in einem veganen supermarkt eingesperrt wirst während der besitzer im urlaub ist und du kein handy hast, und dann müsstest du dich ein paar moante lang vegan ernähren.

Dann kommst du so auf den GEschmack, dass du nie mehr zurück kannst.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 02:38
@Shionoro
Shionoro schrieb:Dann kommst du so auf den GEschmack, dass du nie mehr zurück kannst.
You wish... ^^

Was mir auf den Sack geht, ist ja nicht die vegane Ernährungsweise. Das soll jeder halten, wie er oder sie will. Was mich gewaltig stört, ist diese Einstellung von wegen 'Die Menschheit wird das Licht der Vernunft erblicken und vegan werden'.

Guess what? Nein. Wird sie nicht. Aber unabhängig davon - das ist ja genauso nur eine Prophezeiung - stört mich jedenfalls der missionarische Eifer, den manche an den Tag legen. Ich will nicht missioniert werden! Es pisst mich an! Egal ob Veganer oder Zeugen Jehovas.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 02:43
@Thawra

siehst du, is bei mir ganz genauso.
Was mich nervt ist nicht, dass Leute FLeischessen, sondern wie ignorant und aggressiv sie werden, wenn man ihr dogma hinterfragt.

Ich z.b. will dich definitiv nicht missionieren, noch labere ich irgendwelche leute in meinem RL voll.

Würde ich missinoieren wollen würde ich heir anders vorgehen.
Und bis auf 'vegan' der jetzt gesperrt ist ist mir hier auch nie jemand, der missionieren wil aufgefallen, auch wenn man mir das andauernd vorwirft.

Und sollte die welt irgendwann vegan werden, dann werde ich das sicher nicht erleben.
Was ich erleben könnte wäre eventuell, dass es in Deutschland eine nennenswerte zahl an Veganern gibt, so um die 10% vielleicht, aber auch das ist fraglich.

Aber darum geht es auch nicht.

Veganismus ist eine Sache die ich richtig finde, und ich begründe hier, warum ich das richtig finde.

Wenn jemand vernünftige gegenargumente bringt, dann reagiere ich auch vernünftig darauf.

Wenn leute rumtrollen und dummes zeug schreiben, dann tue ich ähnliches.

Und das leute hier schreiben, wie aggressiv und vebrohrt veganer sind, ganz egal was man schreibt, das kannst du daran sehen, dass selbst gastric hier schon vorgeworfen wurde, sie würde missionieren und sei radikal, was nun wirklich unsinn ist.

Darum, das ist auch ne sache die mich nervt, sollte man nicht dauernd sagen, veganer würden versuchen zu missionieren, nur weil sie ihren standpunkt in einem dafür vorgesehenen thread vertreten und es wagen zu schreiben, dass sie sich wünschen, dass eine sache, die sie gut finden, global umgesetzt wird.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 02:48
@Shionoro
Shionoro schrieb:sollte man nicht dauernd sagen, veganer würden versuchen zu missionieren
Tja. Diejenigen, die ich erlebt habe, machen das aber leider. Sogar gewisse Vegetarier hatten so Anfälle.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 02:51
@Thawra

Aber ich nich :cat:

Bei vegetariern, gerade wenn sie jung sind, ist sowas glaube ich sogar etwas häufiger, generell eben bei jungen Menschen, die gerade damit anfangen (und die meisten fangen ja als vegetarier an).

Da ist man eben noch etwas weniger reflektiert und dafür umso motivierter.

das findest du doch bei allen jugendliche, die anfangen, irgendeine meinung zu vertreten, seien es antifas, veggies, religiöse oder sonstwas

Sowas wächst sich meist im alter raus, außer man ist im allgemeinen eine eher unangenehme person.

Ich hab noch nie jemanden getroffenen, der als veggie missioniert hat.
Ganz ehrlich, ich kenne viele veggies, aber keiner, den ich kenn, hat missioniert oder leute dumm angemacht.

Außer ein mädel, da war sie14, die hat in eine metzgerei mal TIERMÖRDER hineingeschrien und ein zerknülltes papier reingeworfen.
HArdcore, oder?

Die isst jetzt im übrigen wieder fleisch.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 02:53
@Thawra

Und rate mal was das tollste am Veganerdasein ist?

Du kannst sowohl vegetariern, die nicht wissen, dass du Vegan lebst, wenn sie anfangen große reden zu schwingen einen stock zwischen die Speichen werfen, als auch, wenn dir junge Muslime was davon erzählen wie fies schwein ist eben selbiges tun.

Und generell in moralischen diskussionen ist das ein super joker.
Nicht ganz so gut, wie kranke kinder pflegen, aber besser ls blutspenden.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 02:56
@Shionoro
Shionoro schrieb:Außer ein mädel, da war sie14, die hat in eine metzgerei mal TIERMÖRDER hineingeschrien und ein zerknülltes papier reingeworfen.
Sohardcore

^^
Shionoro schrieb:das findest du doch bei allen jugendliche, die anfangen, irgendeine meinung zu vertreten, seien es antifas, veggies, religiöse oder sonstwas
Ja schon, aber es waren nicht nur Jugendliche, die erst grad auf die Idee gekommen sind. Es ist einfach mehr als einmal vorgekommen, dass dann fein säuberlich ausgebreitet werden musste, wieso vegan jetzt besser ist etc. Ich kenne aber auch z.B. einen Vegetarier, der daraus überhaupt nichts grosses macht, er ist einfach Vegetarier und fertig, man muss nicht davon reden, er lässt einen essen, was man will und fertig. Damit habe ich nun wirklich kein Problem. Und ich laufe ja auch nicht rum und will den Vegetariern oder Veganern Fleisch einreden.
Shionoro schrieb:Und generell in moralischen diskussionen ist das ein super joker.
Nicht ganz so gut, wie kranke kinder pflegen, aber besser ls blutspenden.
Tja, ich mache nichts von alledem, und fühl mich moralisch super. ^^


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 03:07
@Thawra

Wie gesagt, ich glaube Menschen, die sich zu etwas besseren stilisieren und sich an ihre moralischen handlungen hochziehen kann keiner leiden.

Ich kannte auch mal einen, der immer erzählen musste, dass er ehrenamtlich kindern nachhilfe gibt, er hat es IMMER gesagt wenn irgendwer sagte, dass er nen nebenjob hat, JEDES MAL.


Allerdings behaupte ich, dass die meisten leute überhaupt gar keine veganer kennen, wissentlich jedenfalls, weil es dafür einfach zu wenige gibt.

Wenn wir uns dann überlegen, dass trotzdem ejder meint, sich das urteil anmaßen zu können, dass alle veganer radikale verrückte sind, dann werden wir auch zu der erkenntnis kommen, dass das meiste davon nur gerede ist.

Es gibt idiotische esos, es gibt auch radikale. Mit denen will ich persönlich weniger gern in verbindung gebracht werden, ich hab sie nur einmal in nem forum geflamed von ihnen und wurde dann gebannt.

Aber die hast du halt überall, das ist eher ne laute Minderheit.

Und selbst wenn wir annehmen, dass nur idioten, esoteriker und verrückte veganer sind, dann ändert das dennoch nichts daran, dass es Argumente für den Veganismus gibt.

Die meisten Menschen in Deutschland finden massentierhaltung nicht gut und mögen Tiere.
Da is viel potential da, weil veganismus eben eine möglichkeit ist, gegen massentierhaltung vorzugehen, langfristig.

Ob das je passiert weiß ich dabei nicht, aber das sehr oft EXTREM AGGRESSIV reagiert wird, wenn jemand sagt, er isst kein fleisch und kein milch und ei, zeigt mir auch, dass es da einen gewissen reflex gibt, vonwegen 'lass mich in ruhe, und red mir bloß nicht ein ich sei unmoralisch'.
Und ich denke, dass dieser Reflex auch da her rührt, dass die meisten leute unbewusst wissen, dass das, was mit tieren passiert, eigentlich nicht gut ist.

Die meisten leute sagen sich allerdings, dass das nunmal der lauf der dinge ist, dass es immer so war, und das es nicht anders sein kann.

Sie reagieren dann defensiv auf jemanden, der sie zulabert, dass es sehr wohl anders sein kann und man etwas ändern sollte.
Und das meiner Meinung nach unabhängig davon, ob dieser jemand höflich ist (wobei jemand der aggressiv missioniert natürlich logischerweise zurecht zurückgewiesen wird).

Für mich persönlich ist es wie gesagt kein Problem, wenn einer fleisch isst.
Ich hab noch nie einen Freund ohne grund zugelabert, dass er irgendwas nicht essen solle.

Ich allerdings, als ich damit anfing, wurde oft belächelt und kritisiert dafür, und dann öko, weltfremd, naiv, oder auch radikal genannt, wenn ich mich verteidigt habe und dann eben meinens tandpunkt vertreten habe.
Das ist eine seite, die heir ständig außen vor gelassen wird.

Es wird das Bild gemalt vom aggro veganer, der leuten das wurstbrot aus der hand schlagen will, aber die andere seite will keiner sehen.

Es sieht auch kaum einer, wie dumm und kindisch heir teilweise die argumente von der antivegan seite aus sind, aber sobald jemand der vegetarier oder veganer ist hier was dummes oder nicht ganz durchdachtes schreibt, dann stürzen sich viele drauf.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 03:10
@Shionoro
Shionoro schrieb:Und ich denke, dass dieser Reflex auch da her rührt, dass die meisten leute unbewusst wissen, dass das, was mit tieren passiert, eigentlich nicht gut ist.
Oder es rührt einfach daher, dass man's nicht mag, wenn andere Leute sich als moralischer darstellen... hast du ja selbst geschrieben.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 03:16
@Thawra

auch das spielt sicherlich eine rolle.

Aber es gibt so viele Leute, die mit 'ich will das nicht sehen' reagieren auf dokus aus schlachthäuser, oder dann sachen sagen wie 'ne, kalbsfleisch will ich nicht', oder eben generell fleisch nur dann verzehren können, wenn es kein gesicht mehr hat, dass man sich schon fragen muss, wo das herrührt.

Wir sind heute sehr entfremded von der ursprünglichen viehwirtschaft.
Die meisten Leute könnten kein Tier schlachten, wenn es nicht notwendig wäre bzw. sie unter druck dazu stehen.

Allerdings haben die meisten leute kontakt mit haustieren, und die meisten mögen ihre haustiere und finden tierquälerei abstoßend.

Und deswegen behaupte ich, dass bei vielen Leuten Fleischkonsum nur über verdrängung möglich ist, und die diese verdängung unterbewusst aufrechterhalten wollen.

Natürlich nicht allen, aber wie gesagt, bei vielen sehe ich das so.

Und ich denke, wenn all diesen Leuten a) klar ist, was genau da passiert und diese verdrängung und akzeptanz gelockert wird und sie b) wissen, dass es alternativprodukte gibt die gesund sind und schmecken, dann würden sich viele dazu entscheiden, vegan zu leben.


Weißt, mir is das ja eigentlich alles ganz egal, ich interessier mich eigentlich eher weniger dafür, was so alles mit der Welt passiert.
Darum is mir auch wirklich egal, ob mein gegenüber fleisch isst oder nicht, solange ich gut mit meinem Gegenüber klarkommen.

Wenn ich mich in dieser Diskussion hier aufrege, dann liegt das meistens daran, dass Menschen mit sehr fadenscheinigen 'Argumenten' sehr selbstgerecht auftreten und ohne wissen hier meinen lospoltern zu können.

Die Wurst vom Brot klauen will ich niemanden.
Da würde ich wahlweise lieber ihr geld aus der geldbörse nehmen.


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 04:14
Shionoro schrieb:Du kannst sowohl vegetariern, die nicht wissen, dass du Vegan lebst, wenn sie anfangen große reden zu schwingen einen stock zwischen die Speichen werfen, als auch, wenn dir junge Muslime was davon erzählen wie fies schwein ist eben selbiges tun.

Und generell in moralischen diskussionen ist das ein super joker.
ist das dein ernst?
dazu würde das Statment ja, ironischer weise wunderbar passen
Thawra schrieb:Oder es rührt einfach daher, dass man's nicht mag, wenn andere Leute sich als moralischer darstellen... hast du ja selbst geschrieben.


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 04:18
sollte man nicht dauernd sagen, veganer würden versuchen zu missionieren

Tja. Diejenigen, die ich erlebt habe, machen das aber leider. Sogar gewisse Vegetarier hatten so Anfälle.
Shionoro schrieb:Aber ich nich
ich gehe mal schwer davon aus, weil sie ja mit dir schreibt, dass du da mit
von der Partie bist...


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 04:20
Shionoro schrieb:Ob das je passiert weiß ich dabei nicht, aber das sehr oft EXTREM AGGRESSIV reagiert wird, wenn jemand sagt, er isst kein fleisch und kein milch und ei, zeigt mir auch, dass es da einen gewissen reflex gibt, vonwegen 'lass mich in ruhe, und red mir bloß nicht ein ich sei unmoralisch'.
Und ich denke, dass dieser Reflex auch da her rührt, dass die meisten leute unbewusst wissen, dass das, was mit tieren passiert, eigentlich nicht gut ist.
nö, sie wissen ganz bewusst unbewusst, deine Einstellung, die du ja beschreibst:
Shionoro schrieb:wenn sie anfangen große reden zu schwingen einen stock zwischen die Speichen werfen, als auch, wenn dir junge Muslime was davon erzählen wie fies schwein ist eben selbiges tun.

Und generell in moralischen diskussionen ist das ein super joker.


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 04:21
Shionoro schrieb:Und generell in moralischen diskussionen ist das ein super joker.
Super Jocker für jeden Moralapostel... :D
das nenn ich mal selbst geoutet


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 04:24
@Shionoro ?


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 04:24
Shionoro schrieb:Wenn ich mich in dieser Diskussion hier aufrege, dann liegt das meistens daran, dass Menschen mit sehr fadenscheinigen 'Argumenten' sehr selbstgerecht auftreten und ohne wissen hier meinen lospoltern zu können.
von welchem Wissen bzw. Unwissen ist dann die "Rede"?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 04:25
@doob
yep, Freud lässt grüßen, oder wie meinst Du das?


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 04:35
Shionoro schrieb:gut, dann ist es ab sofort auch verzicht, wenn man nur paprika chips anstatt curry chips isst
dann isst man ja trotzdem noch kartoffeln.
Wenn man schon auf Gemüse verzichtet
dann gibt es auch keine Paprickachips mehr sondern
Krabbenchips und alles was es sonst noch so von Tieren zu mampfen
gibt. Auf das bissl Gemüse kann man doch verzichten
da fehlt nix, würd ich auch nicht als Verzicht bezeichnen.
marinnaja schrieb:yep, Freud lässt grüßen, oder wie meinst Du das?
ähh, wie jetzt...Freud? was hat der dazu gemeint?

Mich würde halt interessieren, welches Wissen man wissen mus.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.03.2013 um 04:51
@doob
was Freud jetzt dazu sagen würde?

Träum weiter, gshit Dir recht so?

Nee, ich denke, da war bei ihm n "Schreibausrutscher, abba das kommt ja ma vor...
Gehst etwa nich ein mit shionoro


melden
76 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Innenleben25 Beiträge
Anzeigen ausblenden