weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.07.2014 um 22:54
Bald bekommen wir Chlorhühner in Massen, ein Grund mehr Vegetarier zu sein.


melden
Anzeige
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.07.2014 um 23:05
@Vymaanika
Verzichtest du auch auf Wasser? Dort ist chlor genauso enthalten.
Hier tun ja einige so als würden Hühner plötzlich aus Chlor bestehen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.07.2014 um 23:06
@Butterbirne

Deine Analogie taugt nichts.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.07.2014 um 23:07
@Vymaanika
Kannst du auch sagen wieso?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.07.2014 um 23:11
Vymaanika schrieb:Bald bekommen wir Chlorhühner in Massen, ein Grund mehr Vegetarier zu sein.
Wieso, verkauft man denn diese Hühner denn jetzt nicht schon?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.07.2014 um 23:16
@Butterbirne

Weil die Chlorkonzentration in Chlorhühnern deutlich höher ist, als die Chlorkonzentration im Trinkwasser, zumindest in Deutschland.In Amerika ist die Chlorkonzentration so hoch im Trinkwasser, dass es leicht rauszuschmecken ist.Zudem sind im Wasser negativ geladene Chlor(−I)-Ionen enthalten, diese sind flüchtiger sind als salzartige Chloride in Chlorhühnern.Aufgrund der chemischen Bindung ist letzteres also schädlicher für den Körper.

@Yotokonyx

Sobald TTIP durch ist wird es noch mehr werden.In Amerika ist das schon lange Gang und Gäbe.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.07.2014 um 23:21
@Vymaanika

Sollten uns die Nahrungsmittelgesetze in Deutschland, nicht vor solchen Methoden schützen?
Es kann doch nicht sein, dass durch dieses Abkommen, einfach die Nahrungsmittelgesetze außer Kraft treten und man alle möglichen Produkte verkaufen kann.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.07.2014 um 23:27
@Yotokonyx

Das ging doch ausführlich durch die Presse.Sogenannte "Experten" befanden, dass Chlorhühner nicht ungesünder sein würden, als nicht mit Chlor behandelte Hühner.Das sagen "Experten" aus dem Bundesinstitut.

http://www.3sat.de/page/?source=/nano/gesellschaft/173939/index.html

Es geht dabei um viel mehr..zum Beispiel die mangelnde Hygiene bei Massentierhaltung, die mit Chlor dann ausgeglichen werden soll, denn das stellt bei der Massentierhaltung ein großes Problem dar, da Massentierhaltung, wie wir alle wissen die grottikste Form der Tierverwahrung ist, die wir kennen.

Lies einfach mal den Link..ein Europa ist die Chlorbehandlung noch verboten, aber das TTIP-Abkommen soll das eben ändern, wie so vieles.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.07.2014 um 05:43
@Vymaanika
Du kannst sicherlich auf chemischer Basis belegen, dass es gefährlicher für den korper ist?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.07.2014 um 09:53
@Butterbirne

Das kann ich, hab aber keine Lust dazu.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.07.2014 um 09:59
@Vymaanika
Alles klar. Kannst du also nicht.
Redest also einfach das nach, was alle nach labern.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.07.2014 um 10:02
@Butterbirne

Doch, kann ich, aber ich kann nicht seitenlang über Chemie referieren, wenn du die Basics nicht kennst.

Es ist auch unerheblich für das Thema, ob die Chlorverbindungen in Chlorhühnchen nun schädlich sind, primär liegt der Fokus des Problems darin, dass man mittels Chlor die mangelnden Hygienemaßnahmen in Massentierhaltungen bekämpfen will, anstatt einfach die Massentierhaltung entweder abzuschaffen oder eben strengere Hygienemaßnahmen einzuhalten.


melden
Totes_Geld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.07.2014 um 15:10
ich bezieh mich etz mal auf den einganspost....da sagt te..das argument mit dem geschmack zieht net denn es wurde schon widerlegt...höööööö seit wann wurde widerlegt dass mir schweinearsch nunmal schmeckt (schinken)...bin ins thema neu eingestiegen und bringe noch mehr aber erstma einlesen, nur wie gesagt...einem einen geschmack widerlegen oder zuzuschreiben ist doch von vornherein zum scheitern verurteilt

anmerlung wer behsauptet es ist unnatürlich...naja is ja eig jedem klar dass zb tiger fleisch fressen...ich glaub nämlich nicht dass die tiger nur deswegen fleisch essen weil sie irgendwann mal mckotz werbung gesehen haben


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.07.2014 um 15:56
@Totes_Geld
Totes_Geld schrieb:anmerlung wer behsauptet es ist unnatürlich...naja is ja eig jedem klar dass zb tiger fleisch fressen...ich glaub nämlich nicht dass die tiger nur deswegen fleisch essen weil sie irgendwann mal mckotz werbung gesehen haben

Nach meinem wissenstand sind wir keine tiger. Das wäre so als würde ich sagen es ist natürlich für uns blumenpollen zu futtern weil machen bienen ja auch.

Bei dem argument natürlichkeit gibts aber eh immer verständigungsprobleme: weder fleisch essen ist unnatürlich noch kein fleisch essen.... lediglich die zubereitung und herstellung ist es, wenn man so will. Hab zumindest noch keinen tiger ne spangazelle futtern sehn.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.07.2014 um 15:59
gastric schrieb:Nach meinem wissenstand sind wir keine tiger.
Was ist denn mit den Veganer, die Tiere wie Löwen und Tiger ausrotten wollen, weil sie Fleisch verzehren?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.07.2014 um 16:01
@Yotokonyx
Ka kenne keine veganer, die tiger und co ausrotten wollen. Musst du die fragen, die das fordern.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.07.2014 um 16:02
@Butterbirne

Du laberst doch genauso irgendwem nach, und behauptest, dass es nicht schädlich sei ohne das zu belegen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.07.2014 um 16:03
@Butterbirne

Und wenn du wissen willst, wie eine erhöhte chlorkonzentration sich auswirkt, geh mal nach Spanien und trink da so wie hier längerfristig das wasser aus der Leitung.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.07.2014 um 16:09
@Totes_Geld

Du hast das ganze nicht verstanden.
Es geht um das Argument 'geschmack' als Begründung für verhalten welches andere Lebewesen in Mitleidenschaft zieht auf eine drastische art und weise.

Das wird in unserer Gesellschaft in anderen Szenarien so nicht gelten gelassen.

Ich darf keinen verprügeln nur weil ich sage 'ich hatte da voll bock drauf', obwohl dabei demjenigen sogar weniger schaden zugefügt werden würde als so nem Mastvieh, und in beiden fällen die lustbefriedigung, wohlgemerkt nicht Bedürfnisbefriedigung, im Vordergrund stand.

Ich mache etwas, was ich nicht tun muss und wo mich die Unterlassung nicht irgendwie in Schwierigkeiten bringt, weil ich spaß daran habe.

Und mit dem Spaß allein, nicht de rnotwendigkeit, begründe ich dann eine Handlung , bei der einem anderen Lebewesen sogar erhebliches leid zugezogen wird.

Man ist also inkonsequent in seiner moralischen prämissenwelt, wenn man einerseits sagt 'ich mach das weil es halt schmeckt', aber sicherlich nicht 'ich box den halt weg weil ich adrenalinjunky bin' akzeptieren würde, oder andere, noch schlimmere Beispiele, wo jemand nur aus lustbefriedigung und spaß jemand anderen verletzt oder umbringt.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.07.2014 um 16:37
@gastric

Es waren auch nicht Veganer, sondern Tierrechtler. Habe mich also in dem Punkt geirrt.

Einige Tierrechtler vertreten die Ansicht, fleischfressende Tiere seien unnötig. Deswegen, sollte der Mensch dazu beitragen, dass diese Tierarten aussterben. Dies soll mit Hilfe Gentechnik, oder anderen Mittel von statten gehen. Diese Mittel, sollen die Fleischfresser impotent machen, damit sie sich nicht mehr vermehren können.
Der Fortbestand sei unnötig, da diese Tiere nur für Leid in der Tierwelt beitragen und deswegen, ist es auch nicht verwerflich, wenn man sie ausrottet.

Es folgt daraus nur folgendes Problem. Wenn man so stark in die Nahrungskette eingreift, dann hat das weit reichende Folgen. Zum einen, würde es kleine natürlichen Feinde mehr geben, dass heißt also, eine Art kann sich ungehindert fortpflanzen und so eine Überpopulation verursachen. Hinzu kommt noch, dass die Umwelt extrem geschädigt werden würde, wenn auf ein mal eine Überpopulation von Hasen, alle Pflanzen weg frisst. Nach ein paar Jahren, würde es für diese Tiere dann auch keine Nahrung mehr geben und sie würden wegen Nahrungsmangel auch aussterben bzw. wieder zu einer sehr kleinen Population zurückkehren.
Zum anderen, würde sich das auch auf andere Arten auswirken. Wenn nun alle Pflanzen abgefressen werden, die von Bienen benötigt werden, dann würden auch die Bienen früher, oder später aussterben, da sie auch keine Nahrung mehr finden würden.

http://www.psiram.com/ge/index.php/Tierrechte#Extreme_Ansichten_zur_Veganisierung_der_Tierwelt


Fazit:
Der Mensch sollte nicht in komplexe ökologische Systeme eingreifen. Es würde mehr Schaden anrichten, als es nützen würde.


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden