weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 13:00
@borabora
Alleine aus dem Grund, dass man beim Veganismus substituieren MUSS - sagt mir das diese Ernährung nicht natürlich und damit auch nicht gesund ist. Der Vegetarismus ist hier die gesündeste Ernährung. Man braucht ja nicht alles auf die Spitzt treiben.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 13:06
Veganismus ist ein klares Luxuxproblem

Und naja wenn wir das ganze noch "Lokal" durchführen wollen also ohne Exotische Früchte etc, dann haben wir sehr ungesunde Menschen, mit Mangelerscheinungen.

Für Menschen die Körperlich gefordert werden ist das man eh nix, deswegen sehen wir in der Szene meist auch immer junge Pärchen die mit hippen Kreativen Berufen dieser Ernährung fröhnen.

Die Vegetarier können für sich je nach Auslegung wenigstens tatsächlich gesund ernähren.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 13:06
@Niederbayern88
@Negev


Der Fleischkonsum sollte auf ein vernünftiges Maß gehalten werden, da die Tiere mit Antibiotika usw. behandelt werden.
Dennoch sollte auf Fleisch nicht gänzlich verzichtet werden.
Ich kenne es von zuhause aus auch nicht anders.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 13:33
Vielleicht steht die Gesundheit bei der veganen Ernährung auch nicht an erster Stelle! Man muss sich nur mal einige Fleisch/Wurst/Käse Ersatzprodukte anschauen - da frisst man wohl mehr Chemie als mit allen anderen Ernährungsweisen...


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 17:02
@Negev
Negev schrieb:Es ist aber schon befremdlich, wenn so manches Tier eine bessere medizinische Versorgung bekommt, als in einigen anderen Ländern die Menschen. Tierliebe kann zuweilen sehr absurde Züge annehmen.
Das trifft nicht auf so manches tier zu, sondern auf alle heimtiere, die überhaupt eine medizinische versorgung bekommen. Die ist in manchen ländern für den menschen gar nicht vorhanden. Genauso, wie ausreichend wasser oder nahrung. Alles dinge, die hierzulande für die meisten tiere standard sind (selbst im stall mit 10.000 schweinen soviel zur tierliebe). Hier ist eine medizinische versorgung und nahrungsmittelgrundversorgung nunmal auch für tiere gegeben. In anderen ländern nichteinmal für den menschen, was daran befremdlich ist, weißt nur du allein. Ich finde es eher katastrophal, dass es solche zustände in anderen ländern überhaupt noch gibt, aber das kann ich wohl oder übel auch nicht dadurch ändern, wenn ich meine katzen bei krankheit dahinsiechen lassen würde.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 19:47
@Negev
Negev schrieb:Es ist aber schon befremdlich, wenn so manches Tier eine bessere medizinische Versorgung bekommt, als in einigen anderen Ländern die Menschen. Tierliebe kann zuweilen sehr absurde Züge annehmen.
Inwiefern ist das befremdlicher, als dass hier menschen ne krankenversicherung haben und künstlich am leben gehalten werden und anderswo nicht?
So ist das halt imit geld.

Warum soll ich, wenn ich es hab, mein geld nicht für ein tier ausgeben?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 19:49
@Fedaykin

Veganer können sich ebenfalls 'tatsächlich' gesund ernähren und leistungssport machen oder auch körperliche arbeit erledigen.

Genausogut könntest du sagen, dass gebildete menschen schwach sind weil du so viele hipster ohne muskeln auf den unis siehst, ist nonsens.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 19:51
@borabora

Der Fleisch konsum sollte lieber eingestellt werden, und der milch und ei konsum auch, und der lederkonsum ebenso.

@Negev
Negev schrieb:Vielleicht steht die Gesundheit bei der veganen Ernährung auch nicht an erster Stelle! Man muss sich nur mal einige Fleisch/Wurst/Käse Ersatzprodukte anschauen - da frisst man wohl mehr Chemie als mit allen anderen Ernährungsweisen...
In ner sojawurst ist nicht mehr chemie drin als in ner normalen kaufhaus wurst.
Was auch immer du mit chemie meinen magst, chemie ist eine wissenschaft, kein nahrungsbestandteil.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 20:40
Shionoro schrieb:chemie ist eine wissenschaft, kein nahrungsbestandteil.
Toll, "schaut her wie Spitzfindig ich bin"...
Shionoro schrieb:In ner sojawurst ist nicht mehr chemie drin als in ner normalen kaufhaus wurst.
Das kommt auf die Wust an. Aber gut... letztlich meide ich genau deshalb Wust.
Doch nur selten enthalten vegane Lebensmittel Substanzen, die für sich genommen schädlich sind. Stattdessen stecken reihenweise erlaubte und geprüfte Zusatzstoffe darin. Die will aber niemand wirklich haben. Aromen, Stabilisatoren, die ganze Palette von Verdickungsmitteln – außer Gelatine, versteht sich –, und versteckte Zucker in allen nicht direkt identifizierbaren Variationen. Es ist eben nicht leicht, aus ein paar Körnern und Bohnen halbe Hähnchen zu machen. Oder Eier. Oder Käse. Für einen veganen Mozzarella auf Tofubasis braucht es gut und gerne neun E-Nummern, dazu nicht näher identifizierte "natürliche Geschmacks- und Farbstoffe", bevor das Zeug die Form bewahrt und essbar wird.

Quelle: http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2014-05/vegane-ernaehrung-essen-fleischersatz
... liest sich Lecker...

Da ist mir ein schönes, natürliches Stück Fleisch - einer ehemals glücklichen und gesunden Kuh lieber! Dafür gibts dann eben weniger Kuh.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 21:08
@Negev

Das ist keine spitzfindigkeit.
Wenn einer sagt 'da ist chemie drin' sagt das einfach nichts aus in der heutigen zeit.
In jeder verarbeitung benutzt man technik wenn es um supermarktprodukte geht.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 21:16
@Shionoro
Um keine langen Definitionsketten bilden zu müssen, benutze ich das Wort "Chemie", in Verbindung mit Nahrung, mit allem was mir ungesund oder suspekt vor kommt. Ich denke die Mehrheit versteht das genauso...
Ob etwas tatsächlich ungesund ist, weiß ich nicht. Allerdings will ich dafür nicht erst promovieren müssen, um die Zusatzstoffe der Mortadella zu entziffern und für unbedenklich einschätzen zu können.

Deshalb kaufe ich erst gar keine Produkte die (stark) verarbeitet wurden.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 21:46
@Negev

Was hindert dich denn daran, dich ohne stark verarbeitete produkte vegan zu ernähren?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 22:20
@Shionoro
Die erste Ecke, an die ich mich stoße: ich müsste mir Vitamin B12 künstlich zuführen. Das alleine widerspricht, meiner Ansicht nach, einer gesunden Ernährung. Dann muss man z.B. etliche Proteine bzw. Produkte so zusammenstellen das daraus die richtigen "wertvollen" Proteinen entstehen. Das ist mir dann doch zu anstrengend.

Außerdem soll Soja nun doch nicht so Gesund sein.

Klar, alles Sachen die ich nicht Nachprüfen kann. Aber da halte ich mich lieber an Nahrungsmittel, die schon etliche Jahrtausende funktionieren.

Um es nochmal klar zu machen. Jeden Tag Fleisch muss nicht sein - man kann auch darauf verzichten. Zumindest Fisch sollte auf einen gesunden Speiseplan ab und an stehen. Eier sind auch gesund und der Kuh macht es sicher auch nichts aus, gemolken zu werden.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 22:31
@Negev
So anstrengend ist es nicht.
B12 tabletten brauchst du, das ist richtig (da gibt es allerdings ebenfalls 'aesthetischere' alternativen, wie angereicherte pflanzliche milch oder ähnliches). Aber so ne b12 tablette ist vermutlich reiner (weil sie nur den reinen wirkstoff enthält) und weniger mit unliebsamen stoffen behaftet als alles was du dir egal ob vegan oder nicht aus dem supermarkt besorgen könntest.

Soja musst du im übrigen nicht essen. warum auch? Wenn du es nicht essen willst, dann brauchst du es nicht, gibt genügend alternativen dazu.
Ich esse lediglich ne menge soja weil ich asiatisches essen liebe, ansonsten würde ich das nicht tun.

Für die proteine reicht es im großen und ganzen, wenn du öfter mal nüsse und bohnen isst.
Und die sind nun ebenfalls nicht gerade sonderlich 'chemielastig'.

Warum 'sollte' fisch und eier auf einem gesunden speiseplan stehen?
Es gibt gesunde speisepläne ohne, und das ist insgesamt besser für die tiere (im gro) und langfristig owhl auch für die umwelt.

Kühen macht es nix aus gemolken zu werden, aber sie immer wieder zu befruchten damit sie gemolken werden müssen, was ihre lebenserwartung mehr als halbiert, das mach tihnen wohl schon eher etwas aus.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 22:40
Shionoro schrieb:B12 tabletten brauchst du
Für mich steht das eigene Wohl immer noch höher als das Tier-Wohl. Ich bin gegen Tierqualerei aber ich kann nichts verwerfliches daran finden ein Tier zu schlachten und zu essen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.05.2016 um 22:54
@Negev

Inwiefern gefährden b12 tabletten dein wohl?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

24.05.2016 um 06:54
Shionoro schrieb:Inwiefern gefährden b12 tabletten dein wohl?
Keine Ahnung. Und ich wette die Ernährungswissenschaft hat auch keine Ahnung. Die lag in der Vergangenheit nämlich mal öfters Falsch. Diese Disziplin tatsächlich noch als Wissenschaft zu bezeichnen, gleicht wohl eher einem Glücksspiel. Ich jedenfalls führe mir nichts künstliches zu.

Man mag mit einer veganen Ernährung gut über die runden kommen. Der menschliche Körper kommt mit vielem zurecht. Aber ich möchte an meinen Körper nicht herum experimentieren und womöglich Lebensqualität einbüßen. Letztlich ist Vegan nicht einfach umzusetzen. Was ist wenn ich am Ende etwas Falsch mache und ich hab dann Mangelerscheinungen? Ne darauf kann ich verzichten. Tiere zu essen ist natürlich.


melden
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

24.05.2016 um 08:16
Vorab: Ich esse auch Fleisch.

Trotzdem finde ich etwas seltsam. Warum tun die Menschen, die gegen Veganismus oder Vegetarismus wettern, immer so, als würden sie sich gesund ernähren wollen und dafür Fleisch brauchen? Wie viele ernähren sich denn bitte total gesund? Ich esse zuhause fast nur ungesundes Zeug, Süß- und Salzkram, kaum Obst, obwohl ich es mag und bin topfitt und habe keine Mangelerscheinungen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

24.05.2016 um 08:35
Hatori schrieb:Ich esse zuhause fast nur ungesundes Zeug, Süß- und Salzkram, kaum Obst, obwohl ich es mag und bin topfitt und habe keine Mangelerscheinungen.
Hab mal ein Bericht über eine Frau gesehn die ausschließlich Chips isst und das seit Jahren... ob sie noch lebt oder ob sie diese Ernährung immer noch durchzieht? Wie gesagt, der Körper verkraftet viel...


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

24.05.2016 um 09:06
@Negev
Also ich kenne da zwei Punkrocker,Studenten der Biochemie,Pogoanarchisten.Beide betreiben WT und stemmen Eisen in der Muckibude,naja,eigentlich fressen sie die Gewichte eher.
Beide sind Veganer,spachteln fröhlich ihre Bratlinge,Salate,Körnerröstis uswuaw...nach Veganer sehen die nicht aus,die haben Muskeln an Stellen da wusste ich noch gar nicht das es da Muskeln gibt,beide wunderbar ausdefiniert,haben ne Oberweite da würden Kader Loth und die Katzenberger grün schillern vor Neid
In der Bundesliga spielen mittlerweile ebenfalls einige Veganer,unter anderen Jens Heller von Darmstadt 98.
Ich hab mit Fleisch nur ein Problem,wenn die Tiere in den Schlachthof wandern wissen sie das nun Matthäi am Jüngsten ist...Adrenalin und diverse andere Stresshormone werden ausgeschüttet,man schmeckt den letzten Gang,gerade bei Tieren die im industriellen Masstab gemästet werden.
Mir wärs ganz recht wenn die Kuh auf der Weide steht,ihr saftiges Gras mit den anderen Tieren,mümmelt .
Plötzlich fällt die einfach um...die anderen gucken betroffen,stupsen an,nichts...und mümmeln weiter.
Meuchlings wurde die Kuh von einem Heckenschützen niedergestreckt,Blattschuss,Ex,schmerzfrei,stressfrei,ohne Leid.


melden
80 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden