Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 13:53
@kitthey
Natürlich ist es im prinzip unlogisch, aber das sind gesetzliche regelungen ganz gern mal, die sich auf moralische aspekte beziehen. Nichtsdestotrotz brauchen wir leider regelungen, die ein einigermaßen friedliches zusammenleben bringen. Es ist eben für den großteil moralisch vollkommen in ordnung schweine, hühner und kühe zu verspeisen. Bei hunden und katzen gehen die haustierliebhaber auf die barrikaden und beim menschen wirds auch nicht besser aussehen.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 15:21
Die Essgewohnheiten, welche Tiere man essen darf welche nicht, sind ein sogenanntes soziales Konstrukt. In China gelten Hunde und Katzen als Delikatesse in Indien gilt die Kuh als *heilig*. Dies könnte Vegeterianern Hoffnung machen. Es müsste nur allgemein geächtet werden Tiere überhaupt zu essen, oder dies als so wertvoll ansehen, dass diese Fleischmahlzeiten regelrecht gewürdigt würden, als etwas ganz besonderes. Zum Beispiel nur einmal wöchentlich, genauso wie der Freitag allgemein als Fischmahlzeit-tag gilt. Wenn es aber nur auf ein Land beschränkt ist, bringts auch nicht allzuviel. Es würden trotzdem Tierfabriken/Industrien geben und das überzählige Vieh/fleisch einfach exportiert werden. Also angenommen, die Nachfrage würde drastisch sinken.

Für mich gilt diese Hierarchie der Nahrung ( auch unter gesundheitlichen Aspekten) :

Zuerst Obst, Gemüse, Pilze, Kartoffeln, Reis,

dann Fisch,Krabben Garnelen, Muscheln, MeeresTiere halt,

zuletzt TierFleischprodukte, darunter zuerst Geflügel, dann die Säuger wie Kuh Rind Kalb Schwein.

Es ist aber auch immer jede Menge Gewohnheit dabei, wenn man als Kind mit Fleischmahlzeiten (Bratwurst, Schinkenbroten, usw. ) groß wurde, wird man als Erwachsener immer wieder mal Appetit auf diese Kost haben. Wohlmöglich hat der Körper sich (wie auch immer) darauf eingestellt. Trotzdem hat jeder die Möglichkeit sich bewusst zu werden und zu entscheiden.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 15:46
@minnione
Guter Beitrag.
minnione schrieb:auch unter gesundheitlichen Aspekten
...und unter ökonomischen und ökologischen Aspekten.

Fleisch ist ein Genußmittel bzw. ein Luxusgut, wie Alkohol oder Zigaretten. Die staatliche Haushaltskasse könnte gut durch eine Fleischsteuer gefüllt werden. ^^


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 15:52
@Kotknacker

Mal eben nebenbei, wenn alle kein fleisch mehr essen auf grund Tiere, dann wird es bald auch keine mehr geben, schonmal drüber nachgedacht?

Vielleicht sollten wir bauer und kuh eher wieder mehr schätzen, wir machen so auch etliches kaput.

Und was spricht gegen genuss?


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 16:12
waterfalletje3 schrieb:Und was spricht gegen genuss?
In Bezug auf Fleisch und Wurstkonsum die Genusssucht und als Folge davon Fettleibigkeit. Jeder 2. Deutsche ist salopp gesagt zu fett.

http://www.welt.de/gesundheit/article128506290/Jeder-zweite-Deutsche-ist-uebergewichtig.html

Für Zigaretten gibt es eine Tabaksteuer, die zum Teil an die Krankenkassen weitergeleitet wird. Warum nicht auch für ungesunde Nahrungsmittel? Das wäre nur gerecht im Sinne des Gemeinwohls(tands).


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 16:14
@minnione


Bananen plantagen verfaulen weil sie soviel produzieren müssen, meine ich gelesen zu haben.
Ein kopfsalat nimmt viel platz weg.

Wir tun die umwelt so auch nicht unbedingt immer viel gutes? Wohne nicht in die großstadt, nur hier laufen die kühe noch frei rum.

Wenn wir bald nich tmehr bereit sind davor zu zahlen, verschwinden sie ganz vom feld.

Und auch das vegane, plastic, an kleidung und schuhe, ist nicht sehr haltbar.

Ein kuh, lederschuhe die viel länger halten, und man zeigt das man den Kuh zu schätzen weis.

Ich streichel fast jeden tag die kühe bei uns, und freue mich sie zu sehen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 16:15
@Kotknacker

Fahrst du auto? Rad?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 16:16
Und was ist Fett @Kotknacker


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 16:23
@Kotknacker

Wikipedia: Gesamtdeckungsprinzip

Gewusst das tabaksteuer in den straßenbau ging?

Teer, ich fand die idee witzig.

Bettina böttchner sagte vor kurzum noch,

In talkshows würde geraucht, damals war es viel lockerer und witziger entspannter.

Ich bin davor das wir wieder die steuer runtersetzen. Und alle mal wieder ein bisschen bodenständiger und gemütlicher werden.

oh himmel noch mal ich werde altmodisch, so ein scheiß :) und das schon so früh. Hatte mit später gerechnet :D


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 16:31
waterfalletje3 schrieb:
Vielleicht sollten wir bauer und kuh eher wieder mehr schätzen, wir machen so auch etliches kaput.
Ja das wäre ein Schritt in die richtige Richtung und Aufgabe der Politik. Im speziellen die des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz / Gesundheit.
waterfalletje3 schrieb:Fahrst du auto? Rad?
Auto und neuerdings Roller. Warum? Was hat das zur Sache? o_O
waterfalletje3 schrieb:Und was ist Fett?
Fett ist, wenn du beim stehen nicht mehr die eigene Schambeharrung sehen kannst oder die dafür weit nach vorne bücken musst. :D


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 16:36
waterfalletje3 schrieb:In talkshows würde geraucht, damals war es viel lockerer und witziger entspannter.
Helmut Schmidt durfte das bis zu seinem Tod im letzten Jahr trotzdem noch. ^^


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 16:37
@Kotknacker
Kotknacker schrieb:Fett ist, wenn du beim stehen nicht mehr die eigene Schambeharrung sehen kannst oder die dafür weit nach vorne bücken musst
Und wenn ich sie einfach wachsen lasse, bis ich sie wieder sehe, bin ich dann nicht mehr fett? Ist jedenfalls einfacher als Abnehmen :-).


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 17:00
@slider

:-) igit :-)

@Kotknacker

Richtig dick sein ist bestimmt auch nicht gesund. Nur es gibt auch mageres fleisch. Und es macht satt. habe immer gerne fleisch gegessen und war nie dick.

Zuviel sitzen macht dick :-) Werde jetzt auch was tun!



Von tabaksteuer würde die straße geteert, schrieb ich schon ;)

Ach @Kotknacker habe schon soviel geschrieben, bestimmt auch ein haufen blödsinn dabei ;-)

Nur das die kühe verschwinden, weil wir keine fleisch mehr essen macht mich traurig.

Nur vielleicht gibt es andere gründe.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 17:25
@slider
Glaub mir, der Bauch sieht das dann nur als Herausforderung darüber hinaus zu wachsen. Er will sich doch nicht auf Dauer so so ner mickrigen Schambehaarung übertrumpfen lassen.

@waterfalletje3
Ja, ich muss auch ran an meinen Speck. Das Ding ist ja: die mageren wissen dass sie mager sind und die dicken selten dass sie dick sind. :D Macht immer wieder Spaß mit dir rumzublödeln ;)


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 17:44
@slider
slider schrieb:Und wenn ich sie einfach wachsen lasse, bis ich sie wieder sehe, bin ich dann nicht mehr fett? Ist jedenfalls einfacher als Abnehmen :-).
Aber ziemlich frustrierend, da schambehaarung im allgemeinen eine wachstumsgrenze hat und nicht unendlich wächst. Wachsen lassen ist zwar einfacher, dafür führt abnehmen aber zum sichtbaren erfolg.. im wahrsten sinne des wortes.


melden
kitthey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 19:42
@slider
slider schrieb:Und wenn ich sie einfach wachsen lasse, bis ich sie wieder sehe, bin ich dann nicht mehr fett? Ist jedenfalls einfacher als Abnehmen :-).
Ich habe mal gehört, das die Schaamhaare irgendwann nicht mehr wachsen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

16.06.2016 um 20:06
Wenn denn Fleisch und Tierprodukte nicht mehr Nummer eins wären auf den Speiseplänen, hätte das den großen Vorteil dass immer weniger Tiere in Massentierhaltung gequält werden müssten. Je weniger, desto bessere Haltungsbedingungen wären möglich. Wenn diese Nutztiere gar nicht mehr genutzt würden, gäbe es zumindestens keine zuhauf halbtoten Hühner, qualgezüchteten Puten, leidende Kühe, Kälber und Schweine mehr.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

17.06.2016 um 08:05
Kotknacker schrieb:Fleisch ist ein Genußmittel bzw. ein Luxusgut, wie Alkohol oder Zigaretten. Die staatliche Haushaltskasse könnte gut durch eine Fleischsteuer gefüllt werden. ^^
schrieb@Kotknacker


Eine sehr gute Idee, so würde Fleisch(produkte/produktion) und damit Tierleben mehr geachtet, billiges/preiswertes landet eher im Müll, als teueres.

Ist es möglich, dass das politische Kalkül dabei sein könnte, je preiswerter Nahrungsmittel tierischen Ursprungs sind, desto mehr bleibt dem Normalverbraucher im Portomonee, um anderes kaufen zu können ( Ankurbelung der Binnenkonjunktur). Aber dies könnte auch erzielt werden durch bezahlbaren Wohnraum (denn der überwiegende Teil der menschen in DE sind MieterInnen) , preiswerteren Strom. Durch dortige Verbilligungen würde zumindestens kein Lebewesen (Tier) immer mehr leiden müssen (Ausweitung von industrielle Massenproduktion).


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

17.06.2016 um 10:36
@Kotknacker
@gastric
@kitthey

Verdammt ... dann halt doch wieder Sport.


melden
Anzeige
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

17.06.2016 um 11:11
@slider
Immer diese leeren Dickenphrasen. :D (auf)richtig lautet es: "verdammt...dann jetzt doch schwitzen statt sitzen, Treppen statt Aufzug, Fahrrad statt Auto und zur Abkühlung Schwimmbad statt kühles blondes oder milchzuckerkokosfetteis" So jetzt muss ich auch handeln sonst steh ich als fetter Heuchler da. Lol :D #kampfDenDicken


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden