weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

2.764 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Tier, Tierversuche, Labor, Versuche
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:00
@so-ist-es
Ich spreche aber auch @-Snick- @vii @LeiTinanT @Rüganer
an
Die Natur hält alles was wir brauchen zur Verfügung.
Ich stelle mal in den Raum, das die angesprochenen über
kein Wissen der Kräuterheilkunde haben, für mein folgendes
Beispiel, tun wir mal so, als wüßten sie bescheid.

Das Beispiel:
Angenommen ihr reißt euch an einem Nagel. Nachdem ihr
die Wunde gereinigt habt, mixt ihr aus verschiedenen Käu-
tern eine Salbe zusammen, damit sich die Wund nicht noch
entzündet.
Am nächsten Tag hat sich ein Schorf gebildet und bedarf nun
keiner weiteren Behandlung mit der Salbe.

Eines Tages verletzt sich ein Familienmitglied ebenfalls. Du
rennst nach Hause holst die Salbe und meinst:"Hier, die habe
ich selbst aus Kräutern hergestellt und wirkt desinfizierend.
Am nächsten Tag willst Du nachschauen, wie es Deinem Fa-
milienmitglied geht, liegt aber noch immer im Bett. Als Du
die Decke anhebst, ist der Arm mit der Verletzung sehr stark
angeschwollen und stellst Du fest, daß das Familienmitglied
tot ist.

Du kannst es Dir nicht erklären was passiert ist, als sich eini-
ge Monate später ein ähnliches Szenario ereignet.
Du verletzt Dich am Bein und diesmal willst Du es richtig ma-
chen. Also gehst Du in eine Apotheke und erzählst der Dame,
daß Du eine Salbe hergestellt hast und welche Kräuter Du ver-
wendet hast. Die Dame geht nach hinten und nach kurzer Zeit
hat sie eine Salbe in der Hand mit den gleichen Inhaltsstoffen.
Sie weißt Dich aber noch darauf hin, das diese Salbe NICHT
an Tieren getestet wurde. Daruf entgegnest Du ihr freundlich:
"Eine andere Salbe die an Tieren getestet wurde, hätte ich eh
nicht gekauft".
Die Salbe hilft sehr gut und auch die Wundheilung verläuft ohne
Probleme.

Einige Zeit später verletzt sich ein weiteres Familienmitglied
und Du nimmst zur Desinfektion die Salbe aus der Apotheke.
Am nächsten Tag findest Du das Familienmitglied ebenfalls im
Bett liegend, mit stark geschwollenen Arm und ebenfalls ver-
storben.

"WAS PASSIERT HIER?", fragst Du Dich.

Verschärfen wir die Szenerie noch und sagen, die Pathologen
wurden ohne Tierexperimente ihren Dr.-Titel erhalten haben.
Sie machen den y-Schnitt, öffnen den Oberkörper und sehen
nicht mehr, als Unsereins auch - blutige Innereien. Sie nehmen
Gewebeproben aus dem Magen und aus dem Arm und unter dem
Mikroskop entdecken sie Körperzellen, können aber nicht sagen,
woran sie verstorben sind.

Kann - einer der oben angesprochenen - mir sagen, was hier pa-
ssiert ist und woran sie gestorben sind???


Die anderen, die es wissen, bitte ich es nicht zu verraten ggf.
per PN. Danke.


melden
Anzeige

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:06
@der-Ferengi
Dankeschön ;)
Ich vermisse mal wieder den Like-Button


melden
Rüganer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:07
@der-Ferengi

Placebo? ;)


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:09
Man muß überhaupt nichts entwickeln,wir sind tausende Jahre ohne Tierversuche zurechtgekommen.
Welche tausend Jahre, wie kommst du zu dieser Aussage? An Tieren hat man schon immer "geforscht", der Mensch ist nun mal neugierig! Es liegt nicht in der menschlichen Natur "Tierlieb" zu sein, weltweit konsumieren die meisten Menschen problemlos Fleisch. Unsere Intelligenz und Neugierde ist unsere biologische Nische, wenn wir sie nicht nutzen sterben wir aus.
so-ist-es schrieb:Tausende von jungen Tiere werden nach den Versuchen sofort getötet, weil sie für weitere Versuche "untauglich" sind. Es sind alles junge Tiere die ein kurzes erbärmliches Leben hatten
Kälber die für Fleisch getötet wurden haben auch ein kurzes Leben oder männliche Kücken, die in den Schredder kommen. Wegen der Ei Herstellung sterben jährlich wesentlich mehr Tiere als bei Tierversuchen und da regen sich wesentlich weniger Leute auf.
-Snick- schrieb:Du musst kein Fleisch essen
Glaubst du ernsthaft, dass weniger Tiere getötet werden, wenn du kein Fleisch isst? Ich esse seit 6 Jahren kein Fleisch, aber das hat sicherlich keinem Tier geholfen. Der Anteil der Veganer und Vegetarier ist in Deutschland verschwindend gering, das was zu viel an Fleisch da ist wird weggeschmissen oder nach Afrika geschafft - der Jährliche verbrauch pro Kopf ist trotz Veganer und Vegetarier immer noch über 80kg im Jahr, dass muss man sich mal vergegenwärtigen!
so-ist-es schrieb:Hier wird mit der Angst operiert,was auch unseriös ist
Aber die "Tränendrüse" ist seriöser, von Menschen die über ein Thema reden von dem sie keine Ahnung haben? Ich frage mich immer noch wie alt du bist. Ich würde mich schwer wundern, wenn ein Erwachsener Mensch so wirr argumentiert und mit Wörtern um sich schmeißt, dessen Bedeutung ihm nicht wirklich klar zu sein scheinen.

@der-Ferengi
Oh, du gehst ja richtig Pädagogisch ran! :D
facebook-like-button ;)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:09
@Rüganer
An einem Placebo stirbt man nicht, da es keine
Wirkstoffe enthält. Das wüßtest Du aber, wenn
Du Dich im Bereich Blidtests auskennen würdest.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:11
@C8H10N4O2
C8H10N4O2 schrieb:Oh, du gehst ja richtig Pädagogisch ran!
Ist mir jetzt beim Schreiben gar nicht aufgefallen.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:12
@der-Ferengi

Stoffe aus der Natur sind doch nicht wirkungslos, man kann durchaus sehr wirkungsvolle Medikamente herstellen. Penizillin kommt auch aus einem Pilz? ;)
der-Ferengi schrieb:Ist mir jetzt beim Schreiben gar nicht aufgefallen.
Wärst 'n guter Lehrer! :D


melden
Rüganer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:16
@der-Ferengi

Ich habe hier mit keinem Wort behauptet, dass ich mich auf diesem Gebiet (Medizinische Forschung/Entwicklung/Wissenschaft) auskenne.

Das schrieb ich auf Seite 48:
Ansonsten lassen sich Tierversuche, wie schon von meinen Vorrednern geschrieben, leider nicht ganz vermeiden. Oder aber man nimmt freiwillige Menschen? Ich will darüber nicht urteilen, weil mir allein schon das Wissen über medizinische Entwicklung und Versuchen in der Medizin fehlt. Von daher werde ich mich hier nicht gegen oder für Tierversuche aussprechen, wenn ich garnicht weiß, wie groß die Möglichkeiten sind.. ABER ich spreche mich gegen zusätzliche Qualen, Misshandlungen, Demütigungen und unnötiges Leid der Tiere aus!
Mir geht es viel eher um das:
Warum kann man nicht auch Labortieren ein wenigstens einigermaßen erträgliches Leben bieten? Warum sind sie den ganzen Tag in weißen Räumen in Käfigen eingesperrt? Warum haben zB die Ratten nicht mal Heu im Käfig? Was bekommen diese Tiere überhaupt zu fressen? Finde es einfach nur widerlich, wenn sie zu all ihrem Leid auch noch mutwillig misshandelt werden, wie bereits erwähnt.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:16
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Sie sind nicht Sinnlos aber hochgiftig.
Hier wird mit der Angst operiert,was auch unseriös ist
Weil die Medikamente potentiell giftig sind nimmt man sie auch unter Ärtztlicher Aufsicht gemäss einer Bestimmten Dosierung und nur wenn man Krank ist...
Und isst sie nicht wie Smarties
das ist keine Neue Information sondern im normalen Vorgehen mit Inbegriffe

Man könnte meinen du bist es der mit der Angst operiert die der Begriff hochgiftig auslöst...


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:17
@Rüganer
Rüganer schrieb:Wenn ja, wozu? Kann man doch auch ohne Bedenken an den Konsumenten (Frauen) machen, oder?
Da du ja Einsichtig bist will ich dir was dazu sagen.

Alles wird an Tieren ausprobiert bis zur Vergasung, aus dem Grund weil an sich vor Regressansprüchen sichern , will, deshalb sind auch diese perversen Gesetzte erlassen.

Man will sein Hände in Unschuld waschen , wo viel Blut dran klebt.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:20
@Rüganer
Rüganer schrieb:Ich habe hier mit keinem Wort behauptet, dass ich mich auf diesem Gebiet (Medizinische Forschung/Entwicklung/Wissenschaft) auskenne.
Hast Du meinen ersten Absatz in Deinem Übereifer überlesen?
Ich stelle mal in den Raum, das die angesprochenen über
kein Wissen der Kräuterheilkunde haben, für mein folgendes
Beispiel, tun wir mal so, als wüßten sie bescheid.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:25
@C8H10N4O2
C8H10N4O2 schrieb:Welche tausend Jahre, wie kommst du zu dieser Aussage? An Tieren hat man schon immer "geforscht", der Mensch ist nun mal neugierig! Es liegt nicht in der menschlichen Natur "Tierlieb" zu sein, weltweit konsumieren die meisten Menschen problemlos Fleisch. Unsere Intelligenz und Neugierde ist unsere biologische Nische, wenn wir sie nicht nutzen sterben wir aus.
Tierlabors mit Massentierhaltung gibt es erst seid ca 100 Jahren.
Die Neugier des Menschen kann er gefälligst an sich selber ausprobieren.
Massentierhaltung ist ebenfalls ein verachtungswürdiges Verhalten.
Darum gehts aber hier nicht
Wenn du nach dem Alter fragst, ein 12 Jähriger kann mehr Achtung vor dem Leben haben als manch 50 Jähriger,da er noch nicht verdorben ist


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:31
@so-ist-es
Dafür können Dir viele 50-jährige die sich mit dem Thema
Tierversuche beschäftigen, erzählen wie es in Tierlaboren
zu geht , als Du, der sich neben dem Beiträgeschreiben hier
nur nebenbei sein "Wissen" ergoogelt.


Wolltest Du meine Frage hier oben von der Seite noch be-
antworten, oder eher nicht?


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:33
@so-ist-es
so-ist-es schrieb: ein 12 Jähriger kann mehr Achtung vor dem Leben haben als manch 50 Jähriger,da er noch nicht verdorben ist
Das mag vielleicht sein, dennoch wird diese "unverdorbene Achtung" ausgeglichen durch geringere Lebenserfahrung und einen zumeist geringeres Wissen


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:36
@slobber

Ich frage dich was hat Lebenserfahrung und Wissen damit zu tun wenn man Ablehnt, daß seid Jahrzehnten in immer gesteigertem Maße Tiere zu Tode gequält werden, aus Profitgier.

Welche Ausreden sollen das denn sein.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:37
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Sie sind nicht Sinnlos aber hochgiftig.
Hier wird mit der Angst operiert,was auch unseriös ist
Allein das Wörtchen "hochgiftig" ist schon unseriöse Polemik und Angstmacherei deinerseits. Der Witz ist ja grade, eine Dosis einzusetzen, in der die positiven Wirkungen die negativen überwiegen.
Man könnte heute sofort alle Tierversuche einstellen, der bisherige Fortschritt ist völligausreichend.
Wer gibt dir das Recht, zu bestimmen, was ausreichend ist? Über sowas könnte man reden, wenn das Leben fair wäre und jeder seine 80 Jahre erreicht. Ist aber nicht so. Wer mit seiner genetischen Ausstattung Glück hat, kann 80 werden, ohne jemals Medikamente zu benötigen. Wer Pech hat, wird nichtmal 8 - soll aber damit bitteschön zufrieden sein und sterben?


@Rüganer
Rüganer schrieb:Weiß zufällig jemand ob die Anti-Baby-Pille auch an Tieren getestet wurde??
Wenn ja, wozu? Kann man doch auch ohne Bedenken an den Konsumenten (Frauen) machen, oder?
Naja, mit Hormonen rumzuspielen ist ne riskante Sache, da kann man einiges im Körper durcheinanderbringen. Vielleicht ist dir geläufig, dass die Überreste von Hormonpräparaten, die in den Kläranlagen nicht abgebaut werden, selbst in dieser extremen Verdünnung noch Auswirkungen auf Fische etc. haben können. Und mal ehrlich - wenn ein Medikament verzichtbar ist, dann ja wohl die Pille. Nimm halt Kondome.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:40
@Solifuga
Solifuga schrieb:Allein das Wörtchen "hochgiftig" ist schon unseriöse Polemik und Angstmacherei deinerseits.
das kannst du aus dem Beipackzettel ersehen
Solifuga schrieb:Wer gibt dir das Recht,
Das Recht gibt mir das , was die Betroffenen nicht Ausdrücken können, die welche keine Stimme haben ausser dem Schrei der gequälten Kreatur.

Die Bosheit mancher Menschen tendiert nach unendlich.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:45
@so-ist-es
Ich frage dich was hat Lebenserfahrun und Wissen damit zu tun wenn man Ablehnt, daß seid Jahrzehneten in immer gesteigertem Maße Tiere zu Tode gequält werden, aus Profitgier.
Und ich frage mich, warum man in Deinen Beiträgen,
in jedem zweiten Satz die Worte Geld oder Profit raus-
zuhören vermutet?
Scheinbar spielt es in Deinem Leben eine tragende Rolle,
zu sehen, wie andere viel Geld verdienen und Du nur
mit so ein paar €uronen klarkommen mußt.
so-ist-es schrieb:das kannst du aus dem Beipackzettel ersehen
Ist mir aber neu, das da Giftstoffe aufgezählt werden.




PS: Kommt noch was zu meiner Frage (oben)?


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:46
so-ist-es schrieb:das kannst du aus dem Beipackzettel ersehen
Ich hab schon viele davon gelesen, das Wörtchen "hochgiftig" ist mir bislang nicht über den Weg gelaufen. Die Gefahrstoffkennzeichnungen für einzelne Inhaltsstoffe sind in dieser Hinsicht nicht besonders aussagekäftig, falls du das meintest.
so-ist-es schrieb:Das Recht gibt mir das , was die Betroffenen nicht Ausdrücken können, die welche keine Stimme haben ausser dem Schrei der gequälten Kreatur.
Da trieft der Pathos... Was ist mit dem Schrei der gequälten Kreatur, die z.B. kurz nach der Geburt an einem Gendefekt verreckt?


melden
Anzeige

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 13:46
@so-ist-es
Eine andere Meinung zu vertreten bedeutet nicht automatisch das man nur Ausreden benutzt.

Lebenserfahrung und Wissen haben nichts mit Emphatie zu tun, da gebe ich dir Recht. Doch du siehst nicht das weit mehr dazu gehört als nur Emphatie.


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden