Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

2.764 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Tier, Tierversuche, Labor, Versuche

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

15.08.2012 um 22:49
Ich denke, die Abneigung gegen Tierversuche kommt daher, dass Menschen die Fähigkeit zu Mitgefühl haben.
Sie können in gewisser Weise nachvollziehen, als lebende und fühlende Wesen, wie es ist, zum Beispiel Angst oder Schmerzen zu haben.
Auch, wenn das Tiere erleiden.

Deshalb mögen viele Leute Tierversuche nicht besonders.


melden
Anzeige
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

15.08.2012 um 22:54
@Kc

Nicht nur deswegen.
Auch weil man heutzutage moralisch eigentlich darüber hinweg sein sollte, es gibt genug Alternativen.

Daneben ist vieles, was man aus Tierversuchen gewinnt, nicht auf Menschen übertragbar. Wahrscheinlich muss erst wieder so etwas wie bei Contergan passieren, ehe ein Umdenken einsetzt.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

15.08.2012 um 23:02
@Paka

Was denn für Alternativen?

Wenn du einen neuen Impfstoff entwickelst gegen eine Krankheit, dann hast du nur zwei Möglichkeiten, den zuerst zu testen.

Entweder an Menschen oder an Tieren.

Menschenversuche kommen gewöhnlich später, nachdem man dem Menschen biologisch ähnlichen Tieren getestet hat, um möglichst zu verhindern, dass man nicht ein für Menschen tödliches Gift entwickelt hat.


Gibt keine Alternativen, Computerprogramme oder so können die Tests nicht ersetzen.


melden
Misan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

15.08.2012 um 23:05
@25h.nox
Nenn mir eine Tatsache, die beweist, dass der Mensch über Mäusen steht...


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

15.08.2012 um 23:07
weil die tiere als objekt angesehen/missbraucht werden


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

15.08.2012 um 23:08
@Misan

Was akzeptierst du denn für eine Art von Beweis?


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

15.08.2012 um 23:20
@Kc

Doch, Gifte und Reizstoffe lassen sich mit Zellkulturen bestimmen. Man ist heute schon in der Lage, bestimmte Zelltypen zu züchten.
Tierversuche werden nur aus Bequemlichkeit durchgeführt.

@Misan

Den Beweis hätte ich auch gerne. Für alle anderen Tiere, über die der Mensch stehen soll, auch.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

15.08.2012 um 23:30
@Paka

Oh, natürlich...

Es ist ja auch sooo viel bequemer, Tierarten auszuwählen, zu untersuchen, Individuen zu züchten, zu studieren, über Wirkungen zu forschen und und und, als `n Zellbrei in die Petrischale zu klatschen, bissel Gift reinzuspritzen und dann zu warten, was passiert... :D

Not.


Oh und auch bei dir würde ich mich fragen: Was für eine Art Beweis willst du? Ein von Gott unterschriebenes Blatt Papier, auf dem dies festgehalten wird?

Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass du ein Argument für die Überlegenheit des Menschen akzeptieren würdest, da du persönlich ja bekanntermaßen vollkommen überzeugt bist, dass Tiere die besseren Lebewesen seien und Menschen verachtenswert. Wie du schon vielfach betont hast.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

15.08.2012 um 23:33
sind insekten auch tiere? und wenn ja ,sind die auch genauso viel wert wie du? @Paka


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

15.08.2012 um 23:41
@Kc

Menschen sind einfach nicht die höchsten Wesen, das hat auch nichts mit Verachtung zu tun. Die Menschen denken es nur so, weil sie arrogant sind. Es gibt kein höchstes Wesen.

Zellbrei, lol, das zeigt eben, dass du die Alternativen nicht akzeptierst. Warum eigentlich nicht? Ist es so viel schöner Tiere zu quälen, damit man sich besser fühlt? Wo bleibt die Moral, von der Menschen doch immer so überzeugt sind?

@fairy-tale

Kommt doch nicht schon wieder mit dem Schwachsinnsargument mit den Insekten an.

Wer pro Tierversuche ist, soll sich bitte selber zur Verfügung stellen.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

15.08.2012 um 23:42
warum ist das ein schwachsinnsargument? das war ne ernst gemeinte frage! beantworte sie doch einfach.

@Paka



ps und ich habe übrigens nirgends geschrieben, dass ich pro tierversuche bin


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

15.08.2012 um 23:54
@Paka

Wie ich schon schrieb - du bist von vorn herein nicht gewillt, ein Argument anzunehmen, warum Menschen Tieren - oder vielen Tierarten - geistig überlegen seien.

So kann man keine Diskussion führen, wenn eine Person ohnehin ein völlig fertiges, unverrückbares Weltbild hat.


Ich frag nochmal: Was ist wohl einfacher? Extra eine Tierart auswählen, beschaffen, züchten, versorgen, studieren, untersuchen... oder einfach eine Zellkultur nehmen?
Du hast geschrieben, man würde nur aus Bequemlichkeit Tierversuche machen. Was ist wohl bequemer, was bedeutet weniger Aufwand?
Paka schrieb: Ist es so viel schöner Tiere zu quälen, damit man sich besser fühlt?
Ach das ist doch Schwachsinn. Es geht nicht darum, aus Spaß Tiere zu quälen nach dem Motto:,,Haha, guckt mal die blöde Ratte hat Schmerzen, wie witzig!"

Es geht zum Beispiel darum, abschätzen, ob ein neuer Impfstoff, der möglicherweise gegen AIDS hilft, für Menschen schädlich wäre.
Paka schrieb:Wo bleibt die Moral, von der Menschen doch immer so überzeugt sind?
Der Moral wird dadurch Rechnung getragen, dass man nicht einfach irgendeinen Menschen nimmt und ihm ein nagelneues, ungetestetes Mittel verabreicht, ohne zu wissen, wie dies wirken könnte.


Leider bist du aber aufgrund deiner Einstellung, dass Menschen und Tiere absolut nichts unterschiede, Menschen sogar weniger wert seien, schlicht nicht in der Lage, dies zu begreifen.
Es ist müßig, das noch weiter ausführen zu wollen.
Paka schrieb:Kommt doch nicht schon wieder mit dem Schwachsinnsargument mit den Insekten an.

Wer pro Tierversuche ist, soll sich bitte selber zur Verfügung stellen.
Und genau diese Aussagen sind sowohl doppelmoralistisch wie auch menschenverachtend.

Du weichst Fragen, die dir nicht passen, ganz einfach aus und erklärst sie zu dummen, nicht einer Antwort würdigen Fragen.

Findest du, dass du gleichwertig mit einem Insekt bist? Oder nicht? Bist du besser oder schlechter?
Nach welchen Wertmaßstäben?


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

16.08.2012 um 03:48
@Kc
Das ist vollkommen haltlos, was du schreibst. Du hälst dich also den Tieren gegenüber überlegen?
Warum? Weil du "geistig ausgereifter" bist?
Na dann können wir doch alle geistig Behinderten für Laborversuche nehmen, sie kapieren es doch eh nicht.
Ich bin jedes Mal auf's neue angeekelt, wenn die menschliche Hybris zur Schau gestellt wird.
Was gibt uns Menschen das Recht, Tiere für unsere Zwecke zu missbrauchen?


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

16.08.2012 um 07:09
@Wolverina
@Kc


Von einer Wertigkeit zu sprechen führt zu nichts.
Werteinteilungen sind subjektiv.
ein Insekt ist anders als ein Mensch, aber nicht mehr oder weniger Wert per se.

Da es aber nicht fühlt wäre es weniger schlimm ein insekt plattzutreten als nen menschen zu killen oder ein Säugetier.

Wir unterscheiden uns keineswegs von anderen Säugetieren im Leidempfinden, darum ist es sicherlich nicht Menschenverachtend zu fragen, warum man sich nicht selbst zu verfügung stellt wenn man will, dass ein Versuch gemacht wird.

warum sollten wir nicht an Menschen solche tests machen, aber an tiere ist das unproblematisch?

die Antwort liegt keineswegs in einer wertigkeit die objektiv haltbar wäre, da jedes kriterium im endeffekt auf 'is kein mensch' hinausläuft welches von einem Menschen aufgestellt wird.

Die Nazis konnten auch nur aus dem grund vertreten, dass sie experimente an juden machten, weil sie diese entmenschlicht haben und eben als untermenschen ansahen.

Im Endeffekt ist die Argumentation:
An irgendwem müssen wir es testen, und dann lieber an nem tier als an einem Menschen.

Darüber hinaus gibt es noch einige andere vorteile, wie z.b. die schnellen lebens und forpflanzungszyklen von bestimmten tieren die man gerne verwendet, wie ratten oder mäuse, die pflege leicht und einfach zu handhaben sind, im gegensatz zu menschen an denen man soetwas durchführen würde.

warum man aber sagt lieber tier als mensch wird nicht rational begründet, weil es auch nicht rational begründbar ist in diesem ausmaß, es ist unsere natürliche veranlagung unsere eigene Art zu bevorzugen.

Das halte ich nicht per se für unmoralisch, diese Bevorzugung.
Unmoralisch wird es aber, wenn diese Experimente nicht notwendig sind.

Man redet von IMpfstoffen und Medikamenten, aber im endeffekt gibt es auch sehr viele tests für kosmetika oder dinge, bei denen man, würde man mehr geld und zeit investieren, auf die tiere als Versuchsobjekte verzichten könnte.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

16.08.2012 um 09:33
Entgegen dem mantraartig vorgetragenen Schwachsinn einiger hier anwesenden Antispeziesisten ist momentan auf Tierversuche noch nicht ganz zu verzichten.
Die Pharmakokinetik in komplexen Organismen lässt sich halt noch nicht 1 zu 1 in Computermodellen nachvollziehen und die Zucht eines komplexen Organismus in einer Petrischale ist noch unmöglich (was eigentlich selbst Fanatikern einleuchten sollte).
Vielleicht verlange ich da auch zuviel von einer Person die ihren Lebenspartner noch unterhalb ihrer Katzen ansiedelt.
Das Objekt ist virtuell, damit erübrigt sich das Retten. Es würde höchstens das Modell betreffen, aber da rette ich meine Katze dennoch zuerst. Dann den Freund und danach wichtige Gegenstände.
Das finde ich wahrscheinlich ebenso krank, wie einige andere User die Tierversuche.

Seit Jahrzehnten wird hier in Deutschland die Forschung nach Tierversuchsalternativen mit Millionen Euro unterstützt und es wurden grosse Fortschritte gemacht, aber momentan ist auf Tierversuche noch nicht ganz zu verzichten.
Vielleicht einigt man sich auf

Tierversuche so wenige wie möglich und so viele wie nötig.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

16.08.2012 um 10:57
@Wolverina

Mal sehen, ein kleiner Streifzug...

Menschen haben Pyramiden gebaut. Sie haben Schiffe konstruiert, die über`s Wasser fahren können, unter dem Wasser und durch die Luft, ja sogar in den Weltraum. Sie haben Techniken entwickelt, die es heute erlauben, Verletzungen auf einem hohen Niveau zu heilen, Hightech-Prothesen zu kreiern, sie haben Heilungen entwickelt für Krankheiten, die einst absolut tödlich waren, Computer, Autos...

Aber das hätte ja sicherlich auch jedes beliebige Tier hinbekommen, nicht wahr? ^^


Leute hört doch auf mit diesem Vermenschlichen der Tiere.

Ich mag Tiere wirklich gerne. Ich habe ihnen nie aus Spaß Leid zugefügt oder sie respektlos behandelt, ich esse bewusst nichts, was aus Massenzuchten stammt und ich finde Tierversuche auch nicht toll.

Aber Menschen SIND NICHT gleich Tiere! Ja, wir sind ihnen geistig überlegen. Sonst könnten wir gar nicht mal hier schreiben, weil es keine PCs gäbe, weil es kein Internet gäbe, weil wir gar keine Schrift hätten oder die Fähigkeit, Sätze zu bilden, die andere genau so verstehen.


Ich mag Tiere, respektiere sie und lehne unnötiges Leid für sie ab.

Aber ich vermenschliche sie nicht. Tiere sind keine Menschen.


@Zyklotrop

Da hast du Recht. Diese angeblichen Alternativen zu Tierversuchen mit irgendeiner spezifisch gezüchteten Zellkultur funktionieren noch nicht in der notwendigen Art und Weise, ebensowenig Computermodelle.

Viele Leute neigen einfach zu starker Vermenschlichung. Ich streite nicht ab, dass Tiere auch Leid fühlen. Wie du sagtest, so wenig wie möglich sollte man sie durchführen.
Es geht nicht darum, sie aus Spaß fertig zu machen. Sondern darum, Rettungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Mich würde mal interessieren, wie einige der Leute, die sich hier so vehement als ,,nicht besser als Tiere" bezeichnen, ja sogar geringfügiger, reagieren würden, wenn zum Beispiel ein Verwandter von denen ins Koma fällt oder eine schwere Krankheit hat oder verstirbt - und der Arzt ihnen dann mitteilt:,,Ja, also es waren mal vor Jahren Testreihen geplant, um ein wirklich gutes, wirksames Medikament zu entwickeln, für genau diesen Fall. Aber dann wurden Tierversuche verboten und man konnte es nicht mehr entwickeln. Das war dann wohl Pech für Ihren Angehörigen/Sie."


Scheinbar beschränkt sich die Empathie mancher Menschen ausschließlich auf Tiere und hört bei Menschen auf (,,warum machen wir dann nicht Menschenversuche?").


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

16.08.2012 um 11:28
@Kc
Kc schrieb:Scheinbar beschränkt sich die Empathie mancher Menschen ausschließlich auf Tiere und hört bei Menschen auf (,,warum machen wir dann nicht Menschenversuche?").
Die gleichen Helden sind dann aber in der Regel nicht bereit sich selbst für Forschungszwecke zur Verfügung zu stellen. Da hört man dann "Nehmt doch die Kinderschänder, Mörder ect." .
Von da ist es dann nicht mehr weit zu "Nehmt doch die Homosexuellen, die Rechtsextremen ect."

Es ist ja auch nicht so, dass in Deutschland mal so mir nichts dir nichts jeder hingehen kann und Tierversuche durchführen darf.
Wer einen Tierversuch durchführen will, muss zuallererst einmal nachweisen, dass die benötigten Erkenntniss anders nicht zu gewinnen sind. Vom Papierkram des Genehmigungsverfahrens mal ganz abgesehen.
Grundsätzlich folgen die genehmigten Tierversuchsreighen dem 3R Prinzip. Ziel des bewährten Konzeptes ist es, auf Tierversuche nach Möglichkeit zu verzichten, indem sie durch alternative Methoden ersetzt werden (Replacement). Wenn dies nicht realisierbar ist, so sollen die Zahl der Versuche und die Zahl der Tiere pro Versuch auf ein Minimum reduziert werden (Reduction). Zudem soll eine Verbesserung und Weiterentwicklung der Methodik von Tierversuchen dazu beitragen, das Leiden der Versuchstiere deutlich zu vermindern sowie aus den einzelnen Tierversuchen so viele Informationen wie möglich zu gewinnen (Refinement).
Es gibt Datenbanken in denen die Erkenntnisse festgehalten werden, damit nicht bei jedem neuen Medikament das Rad neu erfunden werden muss und die Grundlagenforschung von vorne losgeht.
Hier mal die Bekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von Richtlinien zur Förderung von "Alternativmethoden zum Tierversuch"
http://www.bmbf.de/foerderungen/16595.php
Eine recht umfangreiche Abhandlung in der nahezu alle Themenbereiche der Tierversuche angesprochen werden. Sehr lesenswert.
http://www.dfg.de/download/pdf/dfg_im_profil/geschaeftsstelle/publikationen/dfg_tierversuche_0300304.pdf
Die meisten Menschen, auch die PETA Aktivisten, haben bereits an den Erkenntnissen partizipiert die durch Tierversuche gewonnen wurden und werden es auch weiter tun.
Das ist etwa so wie Wein trinken und dabei auf die Winzer zu schimpfen.


melden
Misan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

16.08.2012 um 11:58
@Kc
Kc schrieb:Was akzeptierst du denn für eine Art von Beweis?
Bring mir erst mal den ersten, dann kann ich entscheiden ob ich ihn akzeptiere. Mir persönlich fällt nämlich keiner ein, ansonsten würde ich ja auch nicht an meiner Meinung festhalten.

@Paka
Tja, es ist wahrscheinlich immer dieses ewige "Intelligenz"-Geschwafel, ungeachtet dessen, dass es 1. bewiesenermaßen Tiere gibt, die intelligenter sind und 2. dieser Maßstab vom Menschen selbst gewählt ist.
Könnte genauso gut nicht ein Wal sagen, er sei die Krönung der Schöpfung weil er am längsten von allen Säugetieren unter Wasser bleiben kann?
Wenn man von so einem Gerede unter Menschen anfängt, wird man gerne Rassist oder Nazi genannt.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

16.08.2012 um 12:15
@Misan

Dann zitiere ich mich mal selbst:
Kc schrieb:Mal sehen, ein kleiner Streifzug...

Menschen haben Pyramiden gebaut. Sie haben Schiffe konstruiert, die über`s Wasser fahren können, unter dem Wasser und durch die Luft, ja sogar in den Weltraum. Sie haben Techniken entwickelt, die es heute erlauben, Verletzungen auf einem hohen Niveau zu heilen, Hightech-Prothesen zu kreiern, sie haben Heilungen entwickelt für Krankheiten, die einst absolut tödlich waren, Computer, Autos...
Hätte das auch jedes beliebige Tier hinbekommen? Oder hätte das ein bestimmtes, nicht-menschliches Tier hinbekommen?
Jetzt bitte aber nicht behaupten, Schimpansen oder Gorillas würden das vielleicht nach Entwicklung schaffen.

Menschen haben diese Leistungen als Menschen vollbracht, dann muss man auch sagen, dass z.B. Gorillas oder Schimpansen als solche diese Leistungen vollbringen müssen.


melden
Anzeige

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

16.08.2012 um 12:19
Misan schrieb:Tja, es ist wahrscheinlich immer dieses ewige "Intelligenz"-Geschwafel, ungeachtet dessen, dass es 1. bewiesenermaßen Tiere gibt, die intelligenter sind und 2. dieser Maßstab vom Menschen selbst gewählt ist.
Könnte genauso gut nicht ein Wal sagen, er sei die Krönung der Schöpfung weil er am längsten von allen Säugetieren unter Wasser bleiben kann?
Wenn man von so einem Gerede unter Menschen anfängt, wird man gerne Rassist oder Nazi genannt.
:D

Welche Tiere sind denn intelligenter, als Menschen? Welche haben denn noch bessere, technische oder medizinische Leistungen vollbracht?

Tiere können fliegen oder lange unter Wasser bleiben oder Atomstrahlung besser vertragen.
Schön.

Aber das sind körperliche Leistungen rein aus ihrer biologischen Entwicklung heraus, mehr nicht.
Das haben die sich nicht selbst erarbeitet oder gezielt entwickelt.

Menschen dagegen haben zum Beispiel ganz gezielt danach geforscht, wie sie eine bestimmte Krankheit behandeln können.

Oder ein bestimmtes Fahrzeug entwickeln können. Das sind kognitive Leistungen, die beweisen, dass Menschen trotz körperlicher Unzulänglichkeiten in der Lage sind, durch ihre geistigen Fähigkeiten weit über die körperlichen Limits hinaus zu wachsen.

Ich finde, das ist schon sehr beeindruckend.


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mutter oder Teufel?58 Beiträge
Anzeigen ausblenden