weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

2.764 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Tier, Tierversuche, Labor, Versuche
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:49
@Paka
Paka schrieb:Früher waren sie notwendig, mangels Alternativen. Aber heute nicht mehr.
Weil?


melden
Anzeige

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:49
@Thawra
Thawra schrieb:Wenn sie andere Menschen als 'nicht einmal wie Tiere' beschreiben und zur Müllverbrennung frei geben? Aber sicher! Was denkst du dir denn dabei so?
dass ist deine art hier...
egal in welchen thema...
so bald jemand etwas sagt, was dir nicht passt,schreisste nach einem mod...
ich könnte langsam sooo was von kotzen....
Thawra schrieb:Merkwürdig, ich kann mich irgendwie nicht dran erinnern, dass ich irgendjemanden zum Nicht-Menschen erklärt hätte. Das genaue Gegenteil ist der Fall.
jo ....wenn ich mch bemühe, und so GEFÜHLSLOS wie du bin....
dann ok...

ich hoffe es gibt reinkarnation, und du wirst eine versuchsmaus...


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:50
@emanon
Paka schrieb:Weil?
weil es endlich mal genug sein müsste?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:51
Nur Unmenschen sind zu so einer Quälerei fähig.
Und Ummenschen bringen nichts dauerhaft Vernünftiges zustande.
Sie sollten sich lieber fragen, warum der Mensch und nicht die Tiere unter allen möglichen Krankheiten zu leiden haben.
Was muß man in sich unterdrücken, um ein wehrloses Tier grausam zu quälen und dabei auch noch zu denken, man tue Gutes? Man unterdrückt seine Menschlichkeit, seine Empfindungsfähigkeit, und gerade die ist es, die eine Person erst zu einem Menschen macht.
Zum Wohle der Menschheit wurden auch schon oft Menschen getötet ....
Foltern, Quälen und Gewalt ist was es ist und bleibt was es ist. Ganz gleich ob Mensch oder Tier, wer solches tut ist unmenschlich und hat seine Rechte als Mensch damit eingebüßt.

Kein Wunder, daß sich Befürworter der Tierquälerei oder die Täter selber meistens von jeglichen Gedanken über die Karmalehre distanzieren... man möchte nicht in ihrer Haut stecken, denn jedes einzelne gequälte Tier wird dereinst noch vor ihrem inneren Auge auftauchen und die Schuld erkennen lassen.

Wäre die Menschheit nicht derart entartet und vom Leben in der natürlichen kosmischen Harmonie entfernt, gäbe es weder Krankheiten wie heute in dem Ausmaße, noch Gedanken an Verbrechen wie Tierversuche, oder überhaupt deren Notwendigkeit.
Man kann das eine Übel nicht durch das andere ersetzen.
Das Übel ist wie immer der Mensch, oder besser das, was aus ihm geworden ist.

Die Summe der Menschheit (in der es Ausnahmen gibt)hat sich weitestgehend so sehr von der Natur und damitgleichermassen von einem Teil ihrer selbst entfernt hat, daß den Menschen dadurch wichtige, unerlässliche Verbindungen verloren gegangen sind.

Was ist mit den noch heute größtenteils von der Außenwelt abgeschieden lebenden Naturvölkern? Kennen sie die heutigen Geisseln der Menschheit in Form von Krebs und AIDS? Kaum. Benutzen sie bei Krankheiten die der westlichen Welt bekannten Arzneimittel resp. synthetisch hergestellte Stoffe? Nein. Gesunden sie dennoch? Ja.
Was uns in den meisten Fällen fehlt ist diesen Menschen noch zu eigen: eine harmonische Verbindung mit Mutter Natur und der kosmischen Lebensenergie.

Wie kommt es, daß gewisse Krankheiten häufiger in jüngeren bis aktuellen Zeiten auftreten, obwohl die Menschheit doch meint in einem technisierten und medikamentös so gut wie noch nie ausgestatteten Jahrhundert zu leben? Sicherlich gibt es Krankheiten, die dank modernerer Verfahren und hygienisch optimierten Bedingungen fast oder ganz ausgerottet wurden, aber es treten doch an deren Stelle wiederum neue unheilbare oder nur sehr schwer behandelbare Krankheiten auf. Kann das Fortschritt genannt werden? Kaum.

Ich kann niemanden verstehen, der nur ein einziges Mal Bilder diverser Tierversuche gesehen hat und immer noch ruhig sagen kann, daß das Leben der Menschen, die Weiterentwickelung, wichtiger wäre und es keine Alternativen gäbe.
Doch die gibt es ganz sicher! Die Lösung der Probleme liegt im Auseinandersetzen mit sich selber. Eine Lösung, welche aber erst dann erkannt und angenommen werden kann, wenn die Menschen beziehungsweise jeder einzelne Mensch für sich, auf sich selber schaut. Sich mit sich selber auseinander setzt und die tieferen Zusammenhänge von Eigenverantwortung und Krankheit erkennt sowie die furchtbare Schuld, die er sich durch das Quälen der Tiere zusätzlich auflädt.

Krebs, AIDS, das sind alles die gestaltgewordenen "Dämonen/"Schatten" unserer selbst erzeugten Seelendisharmonie. Kaum ein Mensch lebt noch in universalen Gleichschwingungen was auf Dauer zu einer Disharmonie im Menschen selber führt, die sich peu à peu im körperlichen manifestieren wird. Die auftretende Krankheit ist dabei also bereits als die Endstufe einer lange vorher begonnenden innerlichen seelischen Erkrankung anzusehen. Dazu fallen mir Fälle einbei welchen von Heilern in der Aura eines Menschen bereits VOR körperlichen Anzeichen für beispielsweise Krebs, oder einer andere ernsthafte Erkrankung dortige Veränderungen festgestellt wurden.

Darum sind Tierversuche für mich nicht nur alleine moralisch unvertretbar, barbarisch und grausam, sondern genauso vollkommen unsinng weil sie auf der Hypothese basieren, der Mensch könne an Medikamenten tatsächlich ganz gesunden. Ich finde hier wird nur die Oberfläche betrachtet und deshalb ebenso oberflächlich gehandelt, und in einer Welt in der so viele Menschen an ihrer eigenen Lieblosigkeit und Hartherzigkeit ( hier beispielsweise analog Krebs, Herzinfarkt) erkranken ist es kein Wunder, daß sie diese Lieblosigkeit auch im Umgang mit Anderen anwenden, insbesondere mit dem "niederen" Wesen Tier. Tierversuche sind in meinen Augen nur Folgen einer gelebten Unmenschlichkeit, Folge eines erkrankten Gesamtkomplexes >Mensch<.

Der Mensch ist im Inneren erkrankt und wird darum niemals mit Medikamenten von Aussen geheilt werden können, bevor er nicht in sich die wahren Ursachen sucht und dort im Inneren heil wird.
Dann kann er daraus entstehend Zugang zu seiner eigenen Kraft erlangen, es können ihm Hilfen zuteil werden, Tierversuche werden niemals mehr nötig sein.
Ja ich kann mir sehr gutvorstellen, daß eine Zeit kommen wird, in der voller Entsetzen auf unsere heutige Epocheder "Unmenschen" zurück geblickt werden wird.
Dafür schäme ich mich schon heute.
Denn es kann und darf nicht sein, daß man aus dem Leid von Mitgeschöpfen Vorteile für sich selber sucht.
Wahre Heilung ist sowieso alleine durch die Liebe möglich, und von Liebe wird hier ja wohl kaum jemand ernsthaft sprechen wollen.

Aber das ist für die Meisten von Euch wieder nur schnell und bequem mit dem Selbstläuferbegriff "Eso" beiseite geschoben, also wundert Euch nicht, wenn eines Tages rückwirkend IHR beiseite
geschoben werdet.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:51
emanon schrieb:Jeder der hier gegen die Tierversuche wettert nimmt die Vorteile nur zu gerne mit.
Wie ja auch schon offen zugegeben wurde von gewissen Leuten hier, weiss allerdings nicht, wer von den entsprechenden, Tierversuche ablehnenden Usern das zuletzt geschrieben hat.

Aber jedenfalls hies es:,,Na wenn ich oder ein Verwandter dran ist, dann nehm ich natürlich die Medis oder Behandlungen..."
Paka schrieb:Früher waren sie notwendig, mangels Alternativen. Aber heute nicht mehr
Nur schade, dass diese ,,heute vorhandenen Alternativen" hier noch von niemandem erklärt werden konnten.
Paka schrieb:Na ich nehme nur die, die es schon lange gibt und daher keine Versuche mehr notwendig sind.
Ja, genau, die alten Medis sind ja einfach so vom Himmel gefallen :D

Es ist doch wohl klar, dass man nicht Medikamente, die seit 20 Jahren auf dem Markt sind und keinen Schaden angerichtet haben, nicht immer wieder und wieder neu aufwendigen Versuchen unterzogen werden.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:51
@Koman
Du willst die medizinische Forschung einschränken?


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:54
@Gorgarius

Wünscht du wirklich einen Rückfall in finstere, rechtlose Zeitalter, in denen ein Menschenleben nichts galt?

Was ist mit den immer wiederkehrenden Fällen, wo sich nach Jahren, teils nach vielen Jahren, herausstellte, dass jemand gar nicht der Täter war? Hat der Mensch dann Pech gehabt, dass man einen unschuldigen hinrichtet und ihm das Leben nimmt?


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:54
@emanon
emanon schrieb:Du willst die medizinische Forschung einschränken?
von welcher redest?
die eh nur 10 prozent der menscheit zu steht?
weil es sich sonnst eh keiner leisten kann?
jaaaa.....-.auf die SCHEISSE ich!
die kannste alleine haben....
wenn alle oder keiner...


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:55
@Koman
Koman schrieb:so bald jemand etwas sagt, was dir nicht passt,schreisste nach einem mod...
Hm... was fällt mir dazu ein:

Faschismus-ist-keine-Meinung-sondern-ein

Und Dinge wie Menschen 'wie Müll zu verbrennen' gehen für mich zu sehr in diese Richtung, als dass ich das noch als rechtfertigbare Meinung akzeptieren müsste.

Und ich muss mich doch sehr wundern, dass solche Scheusslichkeiten von Aussagen auch noch verteidigt werden. Was soll das werden, wenn's fertig ist?
Koman schrieb:jo ....wenn ich mch bemühe, und so GEFÜHLSLOS wie du bin....
dann ok...
Und was willst du damit sagen? Im Endeffekt hoffentlich etwas wie 'Ups, da wurde ja gar nie gesagt, dass Veganer keine Menschen seien'.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:56
@Thawra
egal wie oft du es noch vesruchst...
ich halte von deiner meinung GAR N ICHTS..
das ist kein faschismus.....
auch wenn du glaubst, du kannst das in jedem thread machen...
ich glaube....du hast ein kleines faschisten problem...
lass das nicht an uns aus...


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:58
@Thawra
Thawra schrieb:Und ich muss mich doch sehr wundern, dass solche Scheusslichkeiten von Aussagen auch noch verteidigt werden. Was soll das werden, wenn's fertig ist?
und?willst mich jetzt erschiessen?
oder zu versuchszwecken spenden?

rede nur weiter....


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:58
@Koman
Komm mal runter, du machst dich hier gerade zum Affen.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:59
@emanon
emanon schrieb:Komm mal runter, du machst dich hier gerade zum Affen.
irgend wie muss ich doch auf euer nivou kommen...


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 21:59
@Koman
Koman schrieb:ich halte von deiner meinung GAR N ICHTS..
Ui, wie mich das trifft.
Koman schrieb:das ist kein faschismus.....
.... weil? Begründung bitte?
Koman schrieb:ich glaube....du hast ein kleines faschisten problem...
Japp, das habe ich. Wenn du das nicht hast, ist das wiederum nicht mein Problem.
Koman schrieb:und?willst mich jetzt erschiessen?
oder zu versuchszwecken spenden?
Sag mal, was sollen diese haltlosen Behauptungen? Soll das die Diskussion fördern? Wie wär's stattdessen, wenn du mal erklärst, wie du diese angebliche 'Meinung' bitte genau begründen willst?


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 22:00
wir können aber auch den thread sperren....
aus dem grund, weil hier eh nur, einseitige, meinungen gefragt sind!


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 22:00
@Koman

Entspann dich mal bitte etwas :)

Es ist nicht sinnvoll, so emotional zu reagieren bei einer Diskussion.

Man kann ja scharf und kontrovers reden. Und andere Meinungen vertreten. Aber bitte nicht mit Beleidigungen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 22:02
@Koman
Ist naturgemäss recht albern von Niveau zu reden, wenn man noch nicht einmal das Wort richtig schreiben kann. :D

Und nun gehts wieder um Tierversuche.


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 22:02
@Thawra
@Kc
@emanon
FAKT ist, dass der Mensch sich die Natur schon IMMER so dermassen zu eigen gemacht hat, dass die Natur UND der Mensch drunter leiden musste...
Noch heute opfert der Mensch wichtige natürliche Ressourcen damit er tolle Kleidung oder Möbel haben kann..... Das ist kein Fortschritt sondern MASSLOSE Dummheit.

Außerdem könnte man auch JOBS anbieten, in denen man viel Geld damit verdienen kann, an sich Medikamente ausprobieren zu lassen.... Das wäre NICHT egen die menschliche Würde, denn es wäre freiwillig.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 22:03
@Koman

Diejenigen Wissenschaftler die seinerzeit die Juden und ihre Frauen und Kinder als
Versuchstiere mißbrauchten, haben genau dieselben Verdrängungsmechanismen dabei benutzt, wie sie hier auftreten. Muß ja auch keiner selber ein Tier quälen, dann ist es ja in Ordnung, denn es dient einem guten Zweck - daß ich nicht lache.
Wer bestimmt denn bitte, was ein leben - und freiheitsberechtigtes Mitlebewesen ist? Der Mensch?
Wieso, nur, weil er mächtiger ist?

Alle Befürworter sollten sich nur einmal überlegen wie sie zu dem Thema stehen würden, wenn plötzlich bestimmt würde, daß man nun an Menschen testen darf. Es könnte jeden persönlich betreffen.
Immer noch bereit, für die gute Sache? Wer es glaubt .....

Es geht hier nicht darum, Menschen die Chance auf Heilung zu verwehren, sondern, ihnen/uns - denn wir sind ALLE Teil des Problemes - (und das betrifft auch mich, klaro) Wege aufzuzeigen die auf Dauer zu einem gesunden Gesamtorganismus sowie einer gesunden Symbiose Erde-Mensch führen.
Und um das zu wollen, muß man nicht einmal Tierfreund sein, es reicht, ein Menschenfreund zu sein.
Um aber solcherlei durchweg wichtige Punkte zu besprechen ist es unumgänglich, den Menschen in seiner Gesamtheit, sprich auch oder vor allem, seinen seelischen Aspekten, zu betrachten. Alles andere ist Stückwerk und wird auch den Menschen, denen "Ihr" ja ebenso gerne helfen möchtet, nicht grundlegend gerecht.


melden
Anzeige
NeoKortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

21.08.2012 um 22:03
wie wärs wenn die tiere mal versuche an menschen also an euch machen? dann sehen wir wie es euch gefällt, wegen unsinnigen sachen


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden