weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Krank, Gesetz, Flucht
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:18
@Rems
Aber er? Indem er nur rumlügt?
Und mit seiner Depression wird er auch nicht durchkommen. Denn verständlicherweise werden bei der Diagnose "depressiv aufgrund von Knastaufenthalt" ziemlich hohe Maßstäbe angesetzt...:)


melden
Anzeige
Rems
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:20
@so.what

Ich gebe dir vollkommen recht und genau diese Sachen habe ich ihm auch die letzten Wochen immer wieder gesagt.


Was die Liebe angeht habe ich eine ganz eigene Meinung. Jeder macht mal Fehler, sie hatte auch sehr viele Fehler gemacht, unter anderem auch gelogen, und er hat ihr jedes mal verziehen weil sie ihn auch angefleht hat. Sie haben im Internet schon damit angefangen und konnten einfach nicht später in der Beziehung sich gegenseitig die Wahrheit sagen. Sie haben quasi darauf gewartet das einfach alles von alleine oder durch andere rauskommt.
Ich finde jede Liebe hat eine 2. Chance verdient.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:21
@Rems
Rems schrieb:Ich finde seine Freundin hat keine echte, ehrliche Liebe für ihn empfunden.
Ein Mensch der liebt kann auch verzeihen.
FALSCH... das hat nichts aber auch rein gar nichts mit ihrer Liebe oder Nicht-Liebe zu ihm zu tun!!!
Wer liebt, lügt nicht. Weder am Anfang einer Beziehung, noch mittendrin.

Versuch jetzt bloß nicht den schwarzen Peter der Dame zuzuschieben. Sie ist enttäuscht. Und das zurecht!
Rems schrieb:Das er Mist gebaut hat ist klar und das sie auch nicht sofort verzeiht auch verständlich.

Aber wenn man den wahren und genauen Grund kennt, kann man einen Menschen auch verzeihen. Es gibt Ausnahmen wo ein Neuanfang auch funktioniert und ich denke mein Freund hat definitiv eine Chance bei dieser Frau verdient.

Aber das ist nur meine Meinung....
Klar, du bist auch gefiltert von ihm. Andersherum, wäre sie diejenige, die das mit ihm abgezogen hätte, würdet ihr beiden wohl kein gutes Haar mehr an ihr lassen. ;)

Aber egal.. ist ja eigentlich nicht das Thema. Mich stört nur, dass sie jetzt auf einmal an seinen Selbstmordgedanken schuld sein soll, wo er doch wohl allein für all das verantwortlich ist.


melden
Rems
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:21
@Mrs.Mikaelson

Nein, ich nehme es dir nicht übel.

Wie ich ja schrieb habe ich nicht daran gedacht den Polizisten zu sagen sie sollen doch die Anrufe zurückverfolgen weil ich sowas nicht kenne.

Durch dich kenne ich das nun und werde es auf jeden fall heute noch den Polizisten anbieten weil ich Angst um ihn habe.

Danke für die Info.


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:22
Na wunderbar.. jetzt ist die Ex also die Böse weil sie keinen Bock auf Lügenstorys hatte.
Im Übrigen hätte ich vermutlich auch nicht viel anders als auf soetwas reagiert.

@Rems

Dein Kumpel soll sich stellen und gut ist.
Andere haben weitaus mehr Scheiss ausgefressen und tragen die Konzequenzen.
Man muss schon zu seiner Scheisse stehen.


melden
Rems
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:23
@Kältezeit

Ich verstehe seine Freundin auch. Aber es ist für meine Verhältnisse zu hart.

Und wenn er ihr sagt "er hat keine Lebensfreude mehr" und das das nix jetzt mit ihr zu tun hat sondern mit allem und sie sagt "Du tust es eh nicht"... naja das ist einfach nur provozierend und total dumm!


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:24
@Rems
Rems schrieb:Und wenn er ihr sagt "er hat keine Lebensfreude mehr" und das das nix jetzt mit ihr zu tun hat sondern mit allem und sie sagt "Du tust es eh nicht"... naja das ist einfach nur provozierend und total dumm!
Aber in einer Beziehung das Totschlag- äh Selbstmordargument bringen ist nicht minder daneben.


melden
Rems
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:24
@Serpens

Die Ex ist nicht die Böse sondern das einzige was mich jetzt an ihr stört ist sie provoziert ihn mit den Selbstmordgedanken. So etwas tut man einfach nicht!!

Mir ist es eigentlich egal ob sie ihm eine Chance gibt oder nicht aber das sie ihm nicht zuhört während er nach Hilfe schreit obwohl sie das letzte halbe Jahr sogar zusammen gewohnt haben, dann ist dass in meinen Augen herzlos. Es ist auch NUR meine Meinung.


melden
Rems
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:25
@jayjaypg

Das zeigt doch nur das er Hilfe braucht.
Da muss man doch einen kranken Menschen nicht noch provozieren.


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:25
@Rems
Ich kann die Beziehung natürlich nicht beurteilen :). Du kennst es besser und weißt besser, wer da was getan hat. Aber so pauschal würde ich nicht sagen, dass jede Liebe eine zweite Chance verdient hat. Wenn sie es nicht verzeihen kann, geht es halt nicht.

Das alles klingt, sorry, nach ziemlich fragwürdigen Umständen. Beide lügen sich an. Was ist das für ne Beziehung? Aber ist ja egal. Ich denke, er hat gerade größere Probleme und sollte sich echt überlegen, wo das enden soll mit seiner bekloppten Flucht. Das kann er nicht ewig durch ziehen.


melden
Rems
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:26
@so.what

Sehe ich genauso.

Heutzutage wundert mich das nicht das einige Beziehung so anfangen. Wegen dem Internet und anderem. Ich kenne einige Pärchen die fast exakt so angefangen haben und heute nach vielen Gesprächen und Entschuldigungen und Versprechungen ziemlich glücklich miteinander sind.
Es gibt ja letztendlich einen Grund das sie sich gefunden haben sage ich immer und man sollte doch nicht sofort aufgeben.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:27
@Rems
Rems schrieb:Das zeigt doch nur das er Hilfe braucht.
Ist ja nicht so, dass es im Knast keine psychologische Betreuung gäbe. Er ist vor der Hilfe davongelaufen.


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:27
@Rems

Selbst wenn ihnen nicht das identische System zur Verfügung stünde, so hätten sie mit Sicherheit entsprechende Alternativen - Druck musst du nun einmal etwas ausüben.
Im Übrigen kannst du doch nun auch nicht den überzogenen Anspruch an dich stellen, diese prekäre Situationen alleinig stemmen zu müssen - was, wenn ihm etwas geschieht?
Im Nachhinein würdest du dies doch auf dich beziehen und das schlechte Gewissen würde sein Übriges bei dir ausrichten.


melden
Rems
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:29
@jayjaypg

Das kann ich nicht beurteilen. Nicht jeder geht freiwillig ins Gefängnis und an eine Hilfe glauben die meisten doch da drinnen eh nicht, vor allen Dingen wenn man auch noch als Außenstehender mitbekommt wie schlecht teilweise einige dort behandelt werden.

Er ist wegen seiner Freundin abgehauen. Das glaube ich ihm und das weiß ich auch.
Wenn sie nicht wäre würde er die 75 Tage einfach absitzen.


melden
Rems
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:30
@Mrs.Mikaelson

Ich habe mit seinen Verwandten und auch anderen Freunden darüber geredet bzw. sie informiert.
Ich hab das Gefühl den meisten ist es egal.

Ich werde die Polizei heute auch nochmal kontaktieren.


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:32
@Rems

Das wäre auch löblich und angebracht deinerseits, gerade wenn du doch bestens über seine Notlage informiert scheinst.
Ansonsten wird dies auch in niemandes "Aufgabenbereich" fallen - was ja nun bedenklich genug erscheint.


melden
Rems
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:33
@Mrs.Mikaelson

Hatte gestern noch mit der Freundin darüber gesprochen das wir am besten die Polizei informieren sollen und sie zum Beispiel den letztgenannten Ort durchsuchen sollen und das mit den Selbstmordgedanken.

Ich werde es heute auf jeden fall in Angriff nehmen.


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:35
@Rems


Dein Kumpel wird dir sicherlich auch nicht alles erzählen ;)
Und auch kannst du nicht mit sicherheit sagen das all seine Erzählungen auch tatsächlich den Tatsachen entsprechen.
Du verstehst ? ;)


Im Grunde ist die Sache doch ganz einfach.
Anstelle auf, entschuldige bitte, "Mimimimi Ich hab meine Mutti verloren und hab kein Geld" zu machen sollte er sich lieber seinen Problemen stellen und an einer Verbesserung arbeiten.
Und weil du schreibst das es den Verwanden und Freunden "egal zu sein scheint".
Woher willst du Wissen was dein Kumpel sich sonst noch so geleistet hat ?
Vielleicht hatten sie ihm ja schon oft Hilfe angeboten und wurden enttäuscht. :|

Viel wirst du halt nicht machen können ausser gut zureden um deinen Kumpel doch dazu zu bewegen sich zu stellen.

Stell dir doch mal das Leben vor.
Immer in der Angst bei einer Kontrolle eingesackt zu werden.
Nie zu wissen wo man die nächsten Nächte verbringt.


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:38
@Rems
das hört sich doch vielversprechend an, wobei es nun nicht in meinem ermessen läge einzuschätzen, inwieweit er sich bereits von diesem Standpunkt aus entfernt haben mag.
Du solltest sie tatsächlich mitnehmen und ihr solltet sämtliche, gesammelten Informationen noch einmal durchgehen um auch sicher zu stellen, dass die Beamten die bestmögliche Ausgangslage erhalten um einschreiten zu können.
Und Beharrlichkeit,das wäre von enormer Wichtigkeit, es muss unbestreitbar klar gemacht werden, dass es sich um eine für ihn gefährliche Ausgangssituation handelt, welche ein zügiges eingreifen vonnöten macht.


melden
Anzeige
Rems
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

10.12.2012 um 13:39
@Serpens
Serpens schrieb:Stell dir doch mal das Leben vor.
Immer in der Angst bei einer Kontrolle eingesackt zu werden.
Nie zu wissen wo man die nächsten Nächte verbringt.
Das hatte ich ihm auch gesagt.

Seine Verwandten sagen nur das sie kein Geld haben um ihm zu helfen und kein Platz haben zu schlafen. Ich bin quasi mit aufgewachsen in der Familie, so wie er in meiner, er hatte immer stets einen guten Draht zu den meisten.

Sein Onkel, den ich persönlich auch mag, macht sich auch Sorgen hat aber natürlich auch seine eigenen Probleme.

Wenn jemand seine Mutter vor kurzem verloren hat und vor 2 Jahren hatte er auch seine damalige Freundin bei einem Autounfall verloren wo er sogar dabei war dann kann man nicht EINFACH SO sagen er solle sich allem stellen. Das kann man gar nicht von jemandem in so einer Situation erwarten. Dieser Mensch droht sich umzubringen weil ihm das Leben egal geworden ist, weil die Scheisse an ihm klebt und ihn irgendwie magisch anzieht. Da kann man solche Worte wie "Hey,stell dich deinen Problemen" nicht sagen weil sie nix bringen.


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
°Nur° im Kopf27 Beiträge
Anzeigen ausblenden