weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Krank, Gesetz, Flucht
Rems
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

11.12.2012 um 11:59
@nemo

Er hat wirklich viele Leute gefragt ob sie ihm was leihen können. Viele haben einfach nix und andere können nur Kleinbeträge leihen. Ich habe auch NUR die Möglichkeit ihm 300-350 € zu geben. Arbeite zurzeit etwas mehr um ihm am Ende des Monats mehr geben zu können aber ob es überhaupt bis Ende des Monats noch kommt?

Ja für 1125 € kommt man auch ins Gefängnis weil man die Geldstrafe, die man nicht zahlen konnte, in einer Ersatzfreiheitsstrafe umgewandelt hat.

Sein Gefängnis-Aufenthalt hat mit den Selbstmordgedanken nix zu tun. Es ist einfach das ganze Leben bei ihm zurzeit. Es ist so viel geschehen in den letzten Monaten. Es ist alles zu viel geworden für ihn.

Was sie genau betrogen haben, weiß ich nicht.
Und er ist arbeitslos.


melden
Anzeige
Rems
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

11.12.2012 um 11:59
@Impuls

Vielen Dank!


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

11.12.2012 um 12:01
@Rems

Hallo.
& Ich geh mal davon aus, er hat sich gestern nicht bei dir gemeldet? :/


melden
Rems
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

11.12.2012 um 12:03
@Kältezeit

Ja leider nicht :(
Hab mit der Freundin geredet Spätnachmittags und sie gebeten das wir zur Polizei gehen, was wir dann auch getan haben.

Er hat sich weder bei ihr oder bei mir gemeldet. Aber die Polizei wird jetzt sehr vielen Hinweisen nachgehen und auch Gebiete absuchen und sie werden versuchen vom Staatsanwalt die Erlaubnis zu bekommen Telefonate zurückzuführen.


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

11.12.2012 um 18:47
@Rems

Die müssen zuerst eine Genehmigung dafür einholen?
Das ist doch nicht zu fassen...
Es wäre ratsam,wenn du regelmässig nachhaken würdest, um auch sicher zu gehen, dass sich etwas "bewegt" - zumindest, wenn dir noch immer daran gelegen ist.
Es ist bedauerlich zu lesen, dass nun doch kein weiterer Kontakt zustande kam, möglicherweise ergibt sich ja noch ein unerwartetes Lebenszeichen seinerseits.


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

11.12.2012 um 19:05
@Mrs.Mikaelson

Es ist schon richtig das die Bullerei erst genehmigungen zur Telefonortung (etc.) einholen muss.
Stell dir nur mal den Missbrauch vor wenn es denn so einfach wäre.

Zu den restlichen Dingen werde ich mich nicht mehr äussern.
Die ganze Sache erscheint doch als sehr an den Haaren herbeigezogen.
Zumindest wenn ich das Handeln des Flüchtenden so betrachte.


melden
MR_IöS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

17.12.2012 um 00:48
Ausserdem sind solche Haftbefehle normalerweise der Versuch eine eidesstattliche Erklärung zu erzwingen, soweit ich weiß. Wieso hat er die nicht unterschreiben? Dann wäre er nicht in Haft gekommen.
das ist völliger schwachsinn.

das was du schilderst, gibt es zwar tatsächlich. aber im vorliegenden fall wird es anders sein.
wenn jemand eine zwangsvollstreckung am arsch hat und sich weigert, die EV abzulegen, kann er in "erzwingungshaft" genommen werden, bis er die EV unterschreibt.

eine geldstrafe, die du aufgrund begangener straftaten bekommen hast, wird in sog. "tagessätzen" bemessen. wenn du die geldstrafe nicht zahlst, wanderst du in den knast. 1 tagessatz entspricht dann 1 tag in haft. hierbei ist es völlig unerheblich, ob jemand mittellos ist oder die eidesstattliche versicherung abgelegt hat. die strafe wird vollstreckt.
prinzipiell gibt es die möglichkeit einer ratenzahlung. aber achtung: wenn die raten zu hoch bemessen sind und man -warum auch immer- keinerlei einkünfte hat, dann funktioniert das nicht.

hier sind zu 95% dumme und unsensible menschen unterwegs, die KEINERLEI ahnung von echten problemen haben!
ihr lest in der bild, dass jeder mensch in der BRD das recht auf eine wohnung habe usw.
aber die praktische umsetzung ist ganz anders. im übrigen hat das jobcenter auch die möglichkeit, einen komplett zu sanktionieren. da fällt am ende sogar die miete weg.

und wenn sein freund in einer situation ist, in der er nicht mehr weiter weiss, dann kann es durchaus vorkommen, dass man mental nicht in der lage ist, sich ums nötigste zu kümmern. klar, ihr könnt euch das nicht vorstellen. ihr sitzt mit euren ärschen vorm pc im warmen zimmer und predigt hier einen vonwegen, er solle sich "benehmen wie ein mann" und sich stellen... wart ihr schonmal im knast? ich garantiere euch: ihr würdet bitterlich winseln nach mama... gerade diejenigen, die sich hier so unbarmherzig geben.

dumme sprüche a la "WER SCHEISSE BAUT, MUSS DAZU STEHEN!"
ja, man kann aber in diesem land auch für so n käse wie vschwarzfahren in den bau wandern. und wovon soll ein verschuldeter hatz4-empfänger sich bitte dauernd fahrkarten leisten? selbst ermäßigte monatskarten sind relativ teuer. da fährt man ein paar mal schwarz, weils draußen richtiges scheißwetter ist und man null euro in der tasche hat.. und zack: geldstrafe! und wenn man die nicht zahlen kann, gehts ab in die JVA!

so ist die realität! und ich kenne viele leute, die durch schicksalsschläge so abgerutscht sind, dass sie sich um nichts mehr kümmern konnten. es gibt auch menschen, die keinerlei rückhalt haben! die können nicht einfach zu mami und papi rennen und um hilfe ersuchen.. aber das kommt euch gar nicht in den sinn.

überall im internet treibt sich der mensch rum mit gehässiger scheiße, die abgeladen wird. man mißgönnt jedem alles, weil man selbst so ein kleiner wicht ist. wie ich so ein pack verachte...


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

17.12.2012 um 04:57
Ich hatte mich bereits verbessert, da ich seinen Eingangspost falsch verstanden hatte und ich dachte er würde wegen Schulden einfahren. Und nein, andere Menschen betrügen und abziehen ist nicht dasgleiche wie sich keine Fahrkarte leisten zu können. Beruhige dich mal. @Serpens und ich kennen das alles sehr wohl alles aus dem eigenen Leben und wissen deshalb auch, das es sehr wohl Wege daraus gibt. Zum Glück.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

17.12.2012 um 05:25
@Rems die richtige vokabel dafür ist schuldturm, nicht gefängnis.


melden
Solaria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

17.12.2012 um 06:31
Das ist z.B. ein Thema was ich nicht verstehen kann. Ich bin in der DDR geboren. Es wird ständig auf den Ossis herumgehackt,daß wir uns benehmen sollen. Euch geht es so gut in eurem Land,daß ihr es nicht mehr schätzt. Warum versaut ihr euch das Leben mit Kriminalität?


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

17.12.2012 um 06:41
Wen sprichst du damit an? Hier sind ja nicht alle kriminell. Ich denke Kriminalität hat diverse Ursachen. Ich finde es halt nur wichtig für seinen Kram gerade zu stehen. Wer soll sonst dafür gerade stehen? Und wenn, wie hier, auch andere geschädigt werden (Betrug) muss man mit den Konsequenzen leben. 75 Tage ist dafür sehr mild. Die Betrogenen müssen ja auch unschuldigerweise mit dem Betrug leben. Dann sollten die Täter auch dazu stehen und nicht feige weg laufen.


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

17.12.2012 um 07:15
@Rems

die Zeit die er absitzen müsste hält sich wohl im Rahmen. Ich möchte jetzt gar nicht darüber urteilen.. weshalb es soweit gekommen ist. Dazu sind die Informationen einfach zu spärlich .. UND ich kenne ih auch nicht.


Die Tatsache bleibt aber nun bestehen, er jetzt natürlich noch alles viel schlimmer gemacht hat. Was nun noch auf ihn zukommen wird, weil er geflüchtet ist wird nicht ohne sein.

Du sagst er ist psychisch angeschlagen. Es ist nicht verwunderlich, hat er doch einiges mitgemacht. Da kann es schon passieren das so eine Kurzschlußreaktion kommt, er sich das Leben nimmt. Ich meine die Flucht war wohl auch so eine Entscheidung.

Trotz allem kannst du ihm nur helfen,du ihn zur nächsten Polizeistelle bringst.. falls sich die Möglichkeit ergibt.. bzw ihn sofort meldest.

Also ich verstehe hier die Diskussion nicht. Es gibt nur diesen Weg.



hier sind zu 95% dumme und unsensible menschen unterwegs, die KEINERLEI ahnung von echten problemen haben! [

es gibt auch unechte Probleme? :) Die Tatsache bleibt bestehen das jedes Problem das einen Menschen belastet ernstgenommen werden sollte, unabhängig davon wie es andere sehen. Die Tatsache bleibt aber auch bestehen das solch Aussagen nicht vorher überlegt wurden. Nun ja als dumm möchte ich es jeztt nicht abwerten. Daher lass ich es mal als unüberlegt, unreif und derzeitgen negativen Einstellung stehen.


melden
Solaria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

17.12.2012 um 07:24
ja,das liegt doch dann an der Erziehung von kindheitan. Ihr setzt euren Kidis keine konsequenten Grenzen. Später werden sie mit ihnen konfrontiert. Ihr werdet zu Narzisten erzogen und denkt nur an euch selbst!!! Ihr habt Beratungsstellen und psychologische Einrichtungen sowie Ärzte an die ihr euch wenden könnt. Ich frage mich,was soll der Beitrag im Internet? Wir haben unsere eigenen Probleme zu kläten. Kann da auch nicht gleich die Leute im Internet damit belasten. Sagt mal,wie verwöhnt seid ihr eigentlich,daß ihr es nicht mehr merkt? Mein Opa war im 1.Weltkrieg,mein Vater war im 2.Weltkrieg und hat 7 Kinder großgezogen. Meine Mutter hatte im Krieg ein Kind zur Welt gebracht und war ausgebombt. Sie gehörte zu den Trümmerfrauen. Das sind echte Sorgen,die Menschen haben können. Ihr macht euch die Probleme selbst,nehme ich an. Jeder guckt doch nur noch was er im Geldbeutel hat. Der Mensch ist garnichts mehr wert. In Amerikan laufen doch schon die Kidis mit Pistole in die Schule,um ein Problem zu lösen. Ihr seid dazu gar nicht fähig. Ihr schließt ja bald Wetten ab,in welchem Land als nächstes Krieg ist. Ihr regt euch über jeden auf,nörgelt ständig nur am Anderen herum. Vorallem wenn man nicht eurer Meinung ist. Ich lege mich nicht zum frühen Morgen jeden Tag damit an,aber es liegt an euch selbst. Wir können euch da nicht helfen.


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

17.12.2012 um 07:29
@Solaria
Wer seid "ihr" und "wir"? Sorry, ich weiß nicht, von wem du genau sprichst.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

17.12.2012 um 07:47
@so.what
Aus @Solaria's Sicht:

Ihr= plebs, Proletarier, etc
Wir=Übermenschen


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

17.12.2012 um 07:51
@jayjaypg
Gott verzeih das ich viele Irrwege gegangen bin und ab und an doofe Stunts gedreht habe. Hab die Konsequenzen getragen, daraus gelernt und bin daran gewachsen. Kann ja nicht jeder eine weiße Weste haben ^^.

(Oder meint sie gar Ossis vs. Wessis :D?!)


melden

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

17.12.2012 um 10:03
Hallo @MR_IöS,

Das Wissen um einen offenen Haftbefehl ist alles andere als angenehm.
Ebenso drohende Obdachlosigkeit und das Gefühl das alle über einem zusammenbricht.
Trotzdem ist man in vielen Fällen selbst verantwortlich und hat alles in der Hand um die ganzen Probleme zu regeln.
Alles schon am eigenen Leib erfahren "dürfen".

Ehrlich gesagt finde ich es ein bisschen einfach alles auf die Psyche zu schieben.
Vor allem wenn der besagte Kumpel nicht wegen Schulden einfährt, sondern wegen zwei begangener Straftaten.
Er hätte ja sogar Beistand vom Threadersteller.


@Rems

Was ist denn aus der Sache geworden ?


melden
Anzeige

Psychiatrie, Flucht vor Gesetz, Selbstmordgefährdet

17.12.2012 um 10:17
@Serpens
Sehe ich genauso.
Wer Mist baut muss auch dafür grade stehen ... und nicht plötzlich Panik schieben, noch mehr Mist bauen und dann versuchen sich aus der Verantwortung zu ziehen.

Menschenskinder, durch Flucht allgemein und Flucht in die Psychiatrie zögert man das Unausweichliche nur hinaus und verschlimmert sogar die Lage...
Wer flüchtet weiß das er Mist gebaut hat und einfach nur die Konsequenzen nicht tragen will.
Dann gibts kein "Gutwill" seitens des Richters mehr a la "Der arme Kerl hatte es so schwer und er bereut ja was er tat, also lass ich Milde walten".

Im Eingangspost wurde auch erwähnt das niemand aus dem Freundeskreis bzw Verwandtenkreis Geld vorstrecken wollte bzw konnte.
So ist das eben manchmal. Fast jeder muss mit jedem Euro Guthaben rechnen um die eigene Familie über den Monat zu kriegen - da ist selten mal ein Batzen Geld übrig um anderen aus der Patsche zu helfen.
Außerdem, manche Leute sehen es auch nicht ein jemandem zu "helfen" der Blödsinn macht und sich selbst in die Sch... reinreitet.
Kann ich durchaus nachvollziehen, denn wie soll jemand denn sonst daraus lernen für die Zukunft?


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden