weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

213 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Vergewaltigung, Inderin

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

05.01.2013 um 20:40
Ok du hast den Film zwar gesehen, aber nicht verstanden.

War aber trotzdem spannend oder :)

Vl beim nächsten Mal.


melden
Anzeige

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

05.01.2013 um 20:42
@insideman
insideman schrieb:Ok du hast den Film zwar gesehen, aber nicht verstanden.
Was gibts an dem Film außer dem Topic zu verstehen ?

Du warst übrigens schnell mit der Antwort, wie ich erwartet habe ;)


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

05.01.2013 um 20:45
insideman schrieb:Die Todesstrafe für die 6 vergewaltigenden Mörder ist übrigens das falsche Signal.

Wo wohnte die Frau? Hat wer Hunting Party gesehen?
Vl bekommst du es jetzt kombiniert, wenn nicht dann darfst du denken was du möchtest. Je schlimmer desto besser :)


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

05.01.2013 um 20:51
insideman schrieb:Vl bekommst du es jetzt kombiniert, wenn nicht dann darfst du denken was du möchtest. Je schlimmer desto besser :)
Nein. Unsere Gedanken laufen offenbar auf unterschiedlichen Schienen. Im selben Kontext möglicherweise, aber eben mit unterschiedlichem Ziel.

Der Film hat einige "komische" schlechte Kritiken, obwohl die Handlung gut sein soll. Was die Musterkennung betrifft, bietet das hinreichend Spektrum, nachzudenken. Fast jeder Film hat ja auch ein Vorbild im "first life". Und nein, ich habe den Film bisher noch nicht gesehen, aber morgen wahrscheinlich ja. ;)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

05.01.2013 um 23:49
@Impuls


Vergewaltigen wir uns nicht alle gegenseitig in dem wir unsere Gedanken anderen aufzwingen?! :)


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

06.01.2013 um 17:22
So mancher hier formulierte Gedanke geht in seiner Tiefgründigkeit ja nicht mal als sexuelle Anspielung durch.


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

06.01.2013 um 17:47
Hallo,
Anmerkung: (mein erster Post, leider weiß ich nicht, in welchem Thread ich mich vorstellen soll).

die Welt lebt im Patriarchat, es gibt keinen Respekt vor der weiblichen Natur, zum Glück ist es bei uns nicht mehr ganz so schlimm, bzw. haben Frauen hierzulande eindeutig mehr Rechte, auch wenn sie öffentlich sexualisiert, reduziert und oft nicht ernst genommen werden.

In anderen Ländern wird eine Frau nur als Ware gesehen, die zu funktionieren hat und dem Manne immer zu Willen sein muss. Schuld sind auch diverse Religionen, die die angebliche Unterlegenheit der Frau belegen. Solange niemand kapiert, das Männer und Frauen gleich wichtig sind und beide voneinander lernen können und müssen, werden solche schlimmen Dinge immer wieder passieren.

Meine Grüße

Lohe


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

06.01.2013 um 17:57
Ob Moslem oder Christ, die Frauen sind zu bedauern:

Koran:
"Eure Frauen sind euch ein Acker; so naht eurem Acker, wann und wie ihr wollt"
Nix mit Migräne...
"Und wie die Frauen Pflichten haben, so haben sie auch Rechte, nach dem Brauch; doch haben die Männer einen gewissen Vorrang vor ihnen"
Die Bibel (u.a. Korinther):
Ich lasse euch aber wissen, daß Christus das Haupt eines jeden Mannes ist, der Mann aber ist das Haupt der Frau.
Der Mann aber soll das Haupt nicht bedecken, denn er ist Gottes Bild und Abglanz, die Frau aber ist des Mannes Abglanz.
Denn der Mann ist nicht von der Frau sondern die Frau von dem Mann.
Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen.


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

06.01.2013 um 17:58
@insideman
insideman schrieb:Die Todesstrafe für die 6 vergewaltigenden Mörder ist übrigens das falsche Signal.
Wieso? Was sollte man denn deiner Meinung nach mit ihnen machen?

Als Alternative zur Todesstrafe kommt meiner Ansicht nach höchstens noch eine lebenslange Verwahrung in Frage.


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

06.01.2013 um 18:00
@Arikado

Besser ist es, diesen Machos den Schw... zu kappen... upps... das war jetzt nicht politisch korrekt, gell?


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

06.01.2013 um 18:02
@styx

Das kann man machen. Bevor man sie entweder lebenslänglich verwahrt oder tötet.


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

06.01.2013 um 18:09
Wäre nicht eine Angehörige der intellektuellen bürgerlichen Mittelschicht Opfer des Verbrechens geworden, sondern ein Dorfmädchen aus der Kaste der Unberührbaren irgendwo in der Provinz: Niemand hätte Notiz von dem Mord genommen. Am allerwenigsten die, die sich jetzt hierzulande als die moralisch Überlegenen gegenüber dem indischen Untermenschen aufspielen.


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

06.01.2013 um 18:18
@insiderman:
Was wäre denn, deiner Meinung nach,das richtige Signal? ;)

sehr gut, @styx, genau das meinte ich. Vielen Dank für die Beispiele.

@Doors: Eigentlich ist es völlig egal, ob und wie es publik gemacht wird, egal ist nicht, dass es passiert und das einfach in fast allen Schichten und Ländern etwas schief läuft. Es ist auch nicht nur in Indien so. Das was die Massen interessiert, das wird öffentlich gemacht. Es interessiert nicht die Frau, der im Büro unter den Rock gefasst wird und auch oft nicht den Nachbarn, der seine Frau jahrelang ehelich missbraucht.


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

06.01.2013 um 18:23
lohe schrieb: Es interessiert nicht die Frau, der im Büro unter den Rock gefasst wird und auch oft nicht den Nachbarn, der seine Frau jahrelang ehelich missbraucht.
und noch weniger interessiert es wenn ein mann von seiner frau misshandelt wird oder ein kind durch eine frau missbraucht wird...

scheinheiligkeit überall


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

06.01.2013 um 18:24
Doors schrieb:Wäre nicht eine Angehörige der intellektuellen bürgerlichen Mittelschicht Opfer des Verbrechens geworden, sondern ein Dorfmädchen aus der Kaste der Unberührbaren irgendwo in der Provinz: Niemand hätte Notiz von dem Mord genommen.
Ja die Aussage liest man oft, nur was soll sie bedeuten?

Dass die armen Mädchen auch hierzulande weniger beachtet werden, oder dass es schlicht nie ans Tageslicht gekommen wäre, wäre das in einem Dorf passiert, von wo die Information nicht mal zum nächsten Medizinmann durchgedrungen wäre?

Was können denn die Menschen dafür, dass sie sich nur über Taten Notiz nehmen, die hier auch in den Medien zu sehen sind.

Darum ist es egal ob es eine Bürgerliche ist oder ne Adelige oder von einem Buschstamm.

Und dein "indischer Untermensch" spielt auch auf etwas an, was ja durchaus ein Problem ist.

Es gibt nun mal Gegenden in dieser Welt, wo Menschen( ist offenbar gleich Männer) leben, denen man mal etwas Bildung zukommen lassen müsste.

Während wie uns Gedanken machen, wie die Quote aussehen muss, um Frauen zu bevorzugen, werden sie in dem Moment geschlagen, vergewaltigt, verstümmelt und erfahren in keinster Weise Gerechtigkeit.

Weil es in den Augen mancher Menschen, wohl kein Verbrechen ist.

Nein keine Untermenschen, aber Menschen die noch viel zu lernen haben, freiwillig oder auch nicht.

@Arikado
@lohe

Da müsst ihr schon den Film sehen, damit ihr erfährt, welche Strafe ich für die Täter und auch für die Opfer gerecht halt.


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

06.01.2013 um 18:31
@insideman

Was für einen Film? Kannst du das bitte nochmals sagen? Bin gerade zu faul um nachzulesen (aber nicht zu faul, um den Film zu schauen).


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

14.01.2013 um 22:46
@insideman
insideman schrieb:Da müsst ihr schon den Film sehen, damit ihr erfährt, welche Strafe ich für die Täter und auch für die Opfer gerecht halt.
insideman schrieb:Ok du hast den Film zwar gesehen, aber nicht verstanden.

War aber trotzdem spannend oder :)
Da noch nicht. Aber jetzt habe ich ihn aber gesehen.


Ich hatte, deinen Andeutungen zufolge, eigentlich etwas ungewöhnliches erwartet. Möglicherweise denken wir nicht ganz so unterschiedlich. Der Kontext war mir schon klar. Allerdings hat die Filmbeschreibung da gestoppt, wo er im Dorf ausgesetzt worden ist. An dem Punkt hatte ich mir das "ungewöhnliche" erwartet.

Tja, der Film mag einige Zeitgeister erstaunen, ja sogar entsetzen. Wer das Weltgeschehen verfolgt, wird aber nicht überrascht sein. Was mich betrifft stelle ich mir schon lange die Frage, wann das (in diesem Umfang) angefangen hat.....

Darf ich ohne Erklärung weit abschweifen und Begriffe in den Raum werfen (bitte selbst bewerten + sortieren)

Diskreditierung von Indien (die Regierung gerät unter Druck, das Volk geht auf die straße)
Verursacher <== Pakistan <== USA
Ziel (kurzfristig): Unruhen ==> Revolten ==> Bürgerkrieg
Ziel (mittelfristig): (US-)Stützpunk Belutschistan
Ziel (langfristig): Iran

Nicht die Tat entscheidet, sondern was die Medien verbreiten. Und wie sie es verbreiten. Darüber, wie Menschen über die Presse "ferngesteuert" werden, gibt es klare Richtlienien, funktionsfähige Konzepte und 1000fach erprobte "Drehbücher".

Was ich - wenn es denn so wäre - erwarten würde ist, daß noch weitere Fälle eintreten

Wir brauchen nicht darüber zu diskutieren, ob in Indien ein weiterer Fall von Vergewaltigung aufgetreten ist. Während ich hier geschrieben habe, dürften viele weitere Fälle aufgetreten sein.
Das eigentlich erwähnenswerte ist, ob+daß es die Presse aufgegriffen hat. Und natürlich der Grund.

Abschließend möchte ich noch zu bedenken geben, daß es gerade in letzter Zeit oft verbreitet wird, daß in Indien Frauen als "Freiwild" gelten. Ich mache mir zumindest Gedanken, ob alleine das schon stimmt (immerhin gilt Indien als Demokratie). Es wird schon stimmen, keine Frage. Aber darüber nachzudenken, OB es auch stimmt, sollte erlaubt sein. Stimmungsmache ist eine absolut gewaltige Waffe der modernen Kriegsführung, und hat immer ein klares Ziel, welches (wie beim Schach) über immense Tiefenplanung anvisiert wird.

http://www.focus.de/panorama/welt/sechs-verdaechtige-festgenommen-erneut-brutale-massenvergewaltigung-in-indien_aid_8969...


melden
Oman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

15.01.2013 um 08:23
Vergewaltigungen, ob nun von Mann oder Frau, sind wahnsinnig schlimm. Ich möchte mir nicht ausmalen was die Opfer durchmachen müssen und wie sie sich selbst schämen dafür, obwohl sie am wenigsten dafür können.

Nun ich denke das hier darüber schon viel disskutiert wurde und deshalb möchte ich eigentlich nicht mehr soviel dazu sagen. Vielmehr hat mich die Tatsache mit den weiblichen Babys in Indien dazu gebracht einen Beitrag zu schreiben. Ich selbst habe auch schon davon gehört, das die Mädchen getöt werden, da die Armut dort so groß ist und man diese Steuer nicht aufbringen kann.

Am Anfang sei gesagt das das eine grausame Vorgehensweise ist, die wirklich sehr unmenschlich ist. Doch nur darüber zu schimpfen bringt leider nichts. Man sollte erstmal verstehen warum soetwas überhaupt passiert. Ansich begründet natürlich überhaupt nichts den Tod eines Menschen. So meine ich das auch nicht. Ich meine für jede Tat gibt es eine Ursache und anstatt sich nur über die Tat aufzuregen, sollte man das "Warum" herausfinden und so den Menschen helfen.

In Indien ist die Bevölkerung sehr stark und der größte Teil davon auch noch ärmer als arm. Ein weiteres Problem scheint ja die mangelnde Aufklärung zu sein. Würden die Männer und Frauen verhüten und nur ein Kind statt drei oder vier auf die Welt bringen, wäre dem sich schon ein wenig geholfen.

Ich bin nur ein Mädchen von vielen und habe leider nicht die Macht allein was zu bewegen, aber wenn man nun ka eine Organisation oder so gründet und gemeinsam etwas unternimmt, vielleicht würde das schon etwas bringen.


melden

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

16.01.2013 um 01:48
Vorab: Die "Linie" zu verfolgen (die Ansicht wird meist von Männern vertreten), daß eine Frau, wenn sie vergewaltigt worden ist, "mit Schuld sei", ist ein Akt der Kriminalität.
Nicht weniger schlimm als die Tat selbst.

@Oman
Oman schrieb:Vergewaltigungen, ob nun von Mann oder Frau, sind wahnsinnig schlimm. Ich möchte mir nicht ausmalen was die Opfer durchmachen müssen und wie sie sich selbst schämen dafür, obwohl sie am wenigsten dafür können.
Genau darum geht es im Kern der Überlegung, Menschen vor Menschen schützen zu wollen.
Um es jedoch selbst zu verstehen, muß man Opfer gewesen sein.
Oman schrieb:Ich bin nur ein Mädchen von vielen und habe leider nicht die Macht allein was zu bewegen, aber wenn man nun ka eine Organisation oder so gründet und gemeinsam etwas unternimmt, vielleicht würde das schon etwas bringen.
Wieviele Organisationen gibt es schon? (amnesty international, die UN ...). Und wer sitzt in den Aufsichtsräten? ........ ma selbst googlen ;)
Oman schrieb:Würden die Männer und Frauen verhüten und nur ein Kind statt drei oder vier auf die Welt bringen,
Das wollen die aber gar nicht. Vorher ja - und hinterher auch. Aber zum "Zeitpunkt der Stunde" setzt das Gehirn aus. Das ist kein Fehlverhalten, was man korrigieren kann, sondern eine Grundlage der Evolution zum Überleben der eigenen Spezies. Wenn das nicht so wäre, würden manche Rassen aussterben. Wahrscheinlich genau die, die eigentlich die besten Voraussetzungen haben, ehrlich und fair miteinander umzugehen: nämlich diejenigen, die Hirn haben und nachdenken.


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergewaltigung einer Inderin - Warum?

16.01.2013 um 07:45
@Herrdrorbiter
@Oman

das Problem ist auch, dass in Indien viele Jahrzehnte Mädchen als Nachkommen eher als nicht wertig angesehen wurden und Jungs bevorzugt waren, da wurde dann eben solange probiert einen männlichen Nachkommen zu zeugen bis einer zur Welt kam.

Das Schicksal der eher ungewollten Mädchen hat viele Gesichter von Verkauf als Arbeitssklaven oder in die Prostitution, bis hin zum Kindsmord.

Es gibt Organisationen auch indische, die sich darum bemühen das Denken der Bevölkerung umzustimmen und teils gab es hier und da ja auch schon Erfolge, aber ich denke das wird insgesamt noch ein langer Weg bis Mädchen und Jungen landesweit als gleichwertig gesehen werden!


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden