Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 12:04
Warhead schrieb:Ich glaube das war nach dem zweiten oder dritten Komasaufen,da hab ich beschlossen.
.nie wieder,ausserdem hab ich rausgefunden das mir Bier nicht schmeckt,nicht Gin,Tequila oder sonstwas.
Same same but different here.


Ich mag Alkohol sehr gern, ein schöner Gin Tonic, oder ein Greek Tiger, Whisky oder einen guten Rum (im Moment 20Aniversary Plantation), aber was ich mittlerweile völlig verabscheue ist betrunken sein oder gar ein Alkoholrausch. Mehr als zwei Drinks pro Abend trinke ich daher vielleicht zweimal im Jahr, das letzte Mal betrunken war ich vor 12 Jahren.


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 12:14
groucho schrieb:aber erzähle keinen Unsinn über irgendeine Droge, die du gar nicht kennst.
ich hab schon 4 Pappen genommen, oder besser gesagt 4 halbe.. bei einem mal hatte ich eine Wahnvorstellung..

im Allgemeinen gab es bei uns dann das Gerücht, es gibt kein LSD mehr. alle Pappen seien Blender zum Geldmachen..
ist ja nun auch nicht sooo schwer an nen Plotter zu kommen und an die Vorlagen..


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 12:33
Ich hab in meinem Leben niemals irgend eine Art von droge zu mir genommen und bin dennoch glücklich mit meinem Leben.

Für mich ist das eine zerstörung des eigenen seins bzw. körpers auf raten, nicht zu vergesse ndas man dadurch auch die Mitmenschen in der Umgeben sehr oft dadurch gefährdet.

Aus meiner sicht wäre eine Welt wo z.b. auch Tabak und Alkohol nicht so frei verkäuflich wären eine bessere da dadurch tausende udn aber tausende vo nLeben gerettet werden könnten. Die zerstörung durch exisessiven Konsum vom beiden habe ich in der familie als Kind leider miterleben dürfen und es war mir ein Mahnmal, beides so weit es geht von mir zu halten.

Jedoch ist es traurig das ein großteil der Gesellschaft dies als ein MUSS faktor hält, und jeden ,der dem nicht mit zieht entweder fast wie ein Alien anschaut oder Gesellschaftlich meidet, wei ldiese person ja dann keinen "Spaß" mitmacht.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 13:16
Warhead schrieb:dazu gehört ein geschulter Tripsitter.
geeky schrieb:eines nüchternen Trip-Sitters voraus.
Was für ein Blödsinn ist das denn?
Und was soll dieser mensch tun? Den Krankenwagen rufen oder den gesitteten davon abhalten sich das Leben zu nehmen?
Super sache...

:palm:
Da ist eine Droge derart unberechenbar und gefährlich das man geraten bekommt, wenn man denn verantwortungsbewusst ist, sich diese nur in Begleitung reinzuziehen.
Man gibt denen auch noch einen Namen "tripsitter" soll wohl seriöser Umgang suggerieren.

Soll jeder machen wie er will, aber solch Ratschläge braucht kein Mensch.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 13:28
@Lemniskate
was hast du denn schon für drogen durch in deiner laufbahn ?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 13:32
@atomflunder
:ask:
Gibt es einen Grund warum dich das interessiert?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 13:34
@RayWonders

Stimmt schon, hier lesen ggf. auch Kinder und Jugendliche mit. Wenn auch die moralischen Vorstellungen diskussionswürdig sind und es da kein richtig oder falsch gibt, gibt es es Gesetze und Urteile, die klare Grenzen ziehen.

Also...

Fangen wir mit dem Arbeitgeber an.
Stürzt man betrunken, baut betrunken einen Unfall oder ist Mitfahrer eines betrunkenen Autofahrers und fällt deswegen aus, ist der Arbeitgeber NICHT zur Lohnfortzahlung verpflichtet.

Alkohol
Ab 0,5 Promille ist der Führerschein für einen Monat weg.
Ab 1,1 Promille mindestens 6 Monate und Freiheitsentzug droht.

Wird man unter Kokaineinfluss am Steuer erwischt, ist der Führerschein weg und man darf zum Idiotentest.
Ggf. erfolgt auch ein Eintrag ins polizeiliche Führungszeugnis. Staatsdienst und diverse andere Berufe sind dann gestrichen.
Generell ist der Besitz von all den genannten Substanzen, außer eben Kaffee, Alkohol und Tabak illegal.
Und bei Cannabis ist es stark davon abhängig, in welchem Bundesland man erwischt wird.
Bayern versteht da z.B. wenig Spaß.

Richtig böse wird es bei nicht geringen Mengen:
https://www.rgra.de/nicht-geringe-menge/

Ach so, und so nebenbei, in Südamerika niemals fremde Koffer, Pakete oder irgendwas andrehen lassen und mitnehmen.
Auch nicht für viel Geld. Diese Länder verstehen überhaupt keinen Spaß mit Drogen.

z.B.
https://www.focus.de/panorama/welt/mit-zwei-kilo-koks-erwischt-deutsche-schuelerin-landet-in-peruanischem-drogen-knast_i...
https://www.sueddeutsche.de/reisefuehrer/peru-bolivien/blossnicht


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 13:42
@Lemniskate
hab den thread nicht sonderlich verfolgt. wollte nur wissen ob du selber damit erfahrungen hast. finde es immer merkwürdig wenn menschen ohne drogenerfahrung das bedürfnis verspüren etwas dazu beitragen wollen. :-D aber unsere drogenbeauftragte marlene mortler ist da ja auch nicht so recht im bilde daher ist dein einwand in jedem fall wohl legtitim :-)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 13:46
atomflunder schrieb:finde es immer merkwürdig wenn menschen ohne drogenerfahrung
Ab wann oder welcher menge gilt man denn als erfahren und darf sich ein Kommentar erlauben?
Reicht der einmalige Konsum oder?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 13:49
kommt auf die Substanz an


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 13:52
@Lemniskate

Kommt auf die Richtung an.
Bist du dafür, reichen 0 Gramm, egal, von welcher Substanz.
Bist du dagegen, bestimmen die erfahreneren User, ob das ausreicht.
Ggf. ist dann ein Haarprobe nötig.

:D


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 13:55
atomflunder schrieb:kommt auf die Substanz an
Warum?
Es ging doch um
atomflunder schrieb:drogenerfahrung
im allgemeinen :ask:

Aber ok.
Um welchen Stoff geht's dir speziell?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 13:59
@mchomer
nicht nur ggf. sondern zwangsläufig :-D

Eigentlich sollte es einen Drogenthread geben wo man nur Posten darf wenn man nachweislich auf alle messbaren Drogen positiv getestet wurde :-D


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 14:58
@Lemniskate
Wenn du nicht weisst was ein Tripsitter macht oder wozu der da ist,du aber gleich einen rhetorischen Comment mit raushaust,dann ist das nichts weiter als ein intantiles Vorurteil was alles weitere überflüssig macht

@RayWonders
Manchmal ist Speed oder Crystal mit drin,einige Leute reagieren da ziemlich sensibel,die werden dann manisch-panisch


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 15:06
Warhead schrieb:Wenn du nicht weisst was ein Tripsitter macht oder wozu der da ist,
Könntest Du es mir erklären.
Damit ich es vielleicht dann auch so verstehe wie du es tust.

Aber im Grunde sagt der Name schon was diese Person für eine Aufgabe hat. Und alles was du noch dazuzählen könntest, ändert nix an dem Fakt, das der Bedarf an solch einen Sitter bestätigt das zb LSD ein gefährlicher Rausch ist/sein kann.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 15:24
@Lemniskate
Und damit wir wissen was wir da neh
men und was es auslöst,gibt es alle zwei Jahre einen dementsprechenden Fachkongress.
Pharmakologen,klinische Psychologen,Neurologen und andere geben Vorlesungen,Workshops usw

http://entheo-science.de/de/


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 15:32
@Warhead
Alter. ..welch Aufwand :palm: wer hat da Bock drauf :ask:
Warhead schrieb:Und damit wir wissen
Wer ist wir?
Kann man tripsitter buchen oder wie?!


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 15:52
@Warhead

au fein, guter link :)

ich fand diese studie in Nature interessant:
Increased spontaneous MEG signal diversity for psychoactive doses of ketamine, LSD and psilocybin

Michael M. Schartner, Robin L. Carhart-Harris, Adam B. Barrett, Anil K. Seth & Suresh D. Muthukumaraswamy
https://www.nature.com/articles/srep46421

abstract:
Wie ist das Bewusstsein des psychedelischen Staates? Empirisch sind Messungen der neuronalen Signalvielfalt wie Entropie und Lempel-Ziv (LZ) -Komplexität höher für die wache Ruhe als für Zustände mit niedrigerem Bewusstseinsniveau wie Propofol-induzierte Anästhesie. Hier berechnen wir diese Messungen für spontane magnetoenzephalographische (MEG) Signale von Menschen während veränderter Bewusstseinszustände, die durch drei psychedelische Substanzen ausgelöst werden: Psilocybin, Ketamin und LSD. Für alle drei finden wir eine zuverlässig höhere spontane Signaldiversität, selbst wenn spektrale Veränderungen kontrolliert werden. Dieser Anstieg ist am ausgeprägtesten für das Ein-Kanal-LZ-Komplexitätsmaß und somit für die zeitliche, im Gegensatz zu der räumlichen Signaldiversität. Wir entdecken auch selektive Korrelationen zwischen Veränderungen in der Signalvielfalt und phänomenologischen Berichten über die Intensität der psychedelischen Erfahrung. Dies ist das erste Mal, dass diese Maßnahmen auf den psychedelischen Zustand angewendet wurden, und, im Wesentlichen, dass sie Werte hervorgebracht haben, die über denen des normalen Wachbewusstseins liegen. Diese Ergebnisse legen nahe, dass das anhaltende Auftreten der psychedelischen Phänomenologie ein erhöhtes Bewusstsein darstellt - gemessen an der Diversität des neuronalen Signals.
kurzform:

https://www.spektrum.de/news/forscher-vermessen-das-hirn-auf-lsd/1451101#kommentare
... Doch wie Anil Seth von der University of Sussex und Kollegen nun herausfanden, geht der psychedelische Zustand mit tatsächlich messbaren Veränderungen in der Hirnaktivität einher. In ihrer Studie kalkulierten die Forscher dazu einen "Diversitätsindex" der elektrischen Signale des Hirns.

Diesen hatten andere Forschergruppen schon für schlafende Probanden, Patienten im Koma und in anderen Zuständen reduzierter Wachheit ermittelt. Es zeigt sich, dass er als direktes Maß für das taugt, was umgangssprachlich als Bewusstseinsebene bezeichnet wird. Je wacher und bewusster ein Proband ist, desto höher liegt der Wert. Seth und Kollegen konnten nun belegen, wie sich diese Skala auch jenseits des normalen Wachzustands fortsetzen lässt: Ihre Teilnehmer hatten höhere Werte, als jemals zuvor gemessen wurden.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 15:55
mchomer schrieb:Kommt auf die Richtung an.
Bist du dafür, reichen 0 Gramm, egal, von welcher Substanz.
Bist du dagegen, bestimmen die erfahreneren User, ob das ausreicht.
Ggf. ist dann ein Haarprobe nötig.
Nein, es kommt auf die Argumente an.
Und bei manchen "Argumenten" taucht eben die Frage auf "Hast du schon mal...?"

Für die Diskussion selbst ist das völlig egal, ob jemand Drogen genommen hat.

Aber der Mensch ist halt neugierig und bei manchen "Argumenten" frage ich mich dann auch "Weiß der oder die überhaupt ansatzweise, worüber geredet wird?


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

11.08.2018 um 15:56
Lemniskate schrieb:Kann man tripsitter buchen oder wie?!
Glaube kaum zumal der Konsument zum Sitter ein tiefes Vertrauen haben sollte


melden
165 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden