weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

4.784 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Sucht, Gesetze, Stadt, Konsum, Cannabis, Abhängigkeit, Rauschgift, Volker Beck

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

03.12.2017 um 10:04
Sackhäärchen schrieb:Habe über 2 Gramm verbraucht in 3 Tagen ..
oh das is echt anti gesundheit
ich weiss nich ich hab vorhin beim post schreiben ueberlegt, obs nen unterschied macht wenn du den dealer kennst aka befreundet bist, man auch so sachen unternimmt oder obs jmd an bekannten oeffentl plaetzen is der da steht und man kein bezug zu dem hat

der befreundete dealer kann man eher sagen das die quali scheissr is aba selvst da kann man sich nich sicher sein ob man dann nich zu wem anders geschickt wird
strassendealer weiss ich aba aucu nich ob die es riskiern koennen dreck zu verkaufen auch wenn es eh egal is, es kommrn ja immer wieder welche aba trz spricht es sixh rum

@Sackhäärchen
worsn hast du gemerkt das nich gut is? wurdest du jich fit? nich wach? nich euphorisch??? was war anders?


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

03.12.2017 um 10:20
apart schrieb:obs nen unterschied macht wenn du den dealer kennst aka befreundet bist
Klar macht es das, der Typ von der Straße verkauft dir meist Schrott, trift man ihn ja höchstwahrscheinlich nicht wieder, da kann es auch nur "Zucker" sein. Kontrollieren kannste ja auf der Straße eher schlecht und der deal ist schnell gemacht, man geht seiner Wege...
Befreundet will ich es nicht nennen, aber man kennt sich seit fast einem Jahrzehnt, da kann man "gutes Zeug" ja erwarten, man bringt ja sein Geld immer wieder an den Mann^^
apart schrieb:@Sackhäärchen
worsn hast du gemerkt das nich gut is? wurdest du jich fit? nich wach? nich euphorisch??? was war anders?
Ich musste Unmengen ziehen, eher eine "Befriedigung" und "Fokussierung" erfolgte ... auch die Euphorie war kaum zu spüren. Echt ungewöhnlich ...


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

03.12.2017 um 10:26
Sackhäärchen schrieb:Typ von der Straße vorkauft meist Schrott, trift man ihn ja höchstwahrscheinlich nicht wieder, da kann es auch nur "Zucker" sein.
vllt is unterschied ob man mann oder frau is
ich kenne 3 versch strassenorte wo jmd sreht und ixh weiss auch, dass die da seit jahren stehen!
von daher man sieht die schon noxh wieder....
und wenn man befreundet is...was heisst befreubdet aba kann man sauer sein auf die person, wenn die einm scheisse verkauft hat?
ich rede aus aktuellm anlass . wir sind befreundet wir haben uns ja im drogenschuppen kennengelernt aba was ich diesma habe....ich hab mir was zum lernen uebrig gelassen nach ner nacht aba es is so wie du es sagst
Sackhäärchen schrieb:Ich musste Unmengen ziehen, eher eine "Befriedigung" und "Fokussierung" erfolgte ... auch die Euphorie war kaum zu spüren. Echt ungewöhnlich ...
abgesehn davon das ich schnupfn hab und mir bomben werfe


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

03.12.2017 um 10:46
apart schrieb:abgesehn davon das ich schnupfn hab und mir bomben werfe
Ein Bekannter hat, auch wegen seiner Trunksucht und dem Gebrauch von "Bömbchen" sich mit nicht mal 45 Jahren den Magen kaputt gemacht, ist nun ein zweites mal in kürzester Zeit im Krankenhaus. Magendurchbruch ...oder Probleme mit der Bauchspeicheldrüse. Weiß es grade nicht genau. Das essen fällt mir dann auch zunehmend schwerer, der Magen macht Faxen, wehrt sich zusehnst. Das gleich bei E´s - krieg sie nicht mehr runter oder anders gesagt, ich muss mich direkt nach der Einnahme übergeben, so nach 1ner Minute - der Körper wehrt sich regelrecht dagegen. Daher lass ich es ganz bleiben^^ MDMA-Kristalle wären mir lieber, auch um es besser dosieren zu können, aber schwer bis gar nicht aufzuteiben.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

03.12.2017 um 10:54
Sackhäärchen schrieb:Das gleich bei E´s - krieg sie nicht mehr runter oder anders gesagt, ich muss mich direkt nach der Einnahme übergeben
oke man koennte das ja auxh pulverisiern und dann nasal aba ixh bin kein freund von ausweichmethoden.
Sackhäärchen schrieb:MDMA-Kristalle wären mir lieber, auch um es besser dosieren zu können, aber schwer bis gar nicht aufzuteiben.
du wohnst falsche gegend. aba manchma wuenscht ich mir auch ich waere wo grossgeworden wo man nich in kontakt damit kommt. auch wenn meine wilden zeiten vorbei sind, zuende sind sie iwie noch lange nich.

ich hab auch angst das mir der magen platzt? aba ich trinke kein alkohol und mache nich immer boembchen.
auf der anderen seite und frag mich mich wieso oder woher ixh das weiss vllt ists eije drogenweisheit aba auf der anderen seite bin ich froh kein versnobter spiesser geworden zu sein der nur schwarz oder weiss sieht und alles verteufelt was gegen das gesetz is


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

03.12.2017 um 12:19
apart schrieb:und dann nasal aba ixh bin kein freund von ausweichmethoden.
Ich mag das langsame Anfluten der Wirkung lieber und will das Zeug nicht ( ja undefinierbar ) in der Nasennebenhöhle "rumlungern" haben. Nasal haste zwar ne schneller Wirkung, aber ebenso schneller ist das Abklingen.
apart schrieb:aba ich trinke kein alkohol und mache nich immer boembchen
Trinke meinen  Wein/Cola dazu, aber eher nebensächlich. Sonst mal auch Bier unterwegs ... auch Kiff ich nix mehr dazu... runterkiffen ist Geldverschwendung... reine Einbildung mMn.
apart schrieb:du wohnst falsche gegend. aba manchma wuenscht ich mir auch ich waere wo grossgeworden wo man nich in kontakt damit kommt. auch wenn meine wilden zeiten vorbei sind, zuende sind sie iwie noch lange nich.
Ich bin eigentlich sehr froh darüber, nicht immer "Verfügbarkeit" zu haben. Dann bleibt es auch was besonders^^ Angefangen mit Drugs war erst nach eintreten der Volljährigkeit ... Chemie sogar erst in den 20zigern^^ Nun mit Mitte 30zig konsumiere ich bewuusster, überlegter und viel weniger, wobei ich mich auch immer erst ausgiebig informiert habe, was ich mir da eigentlich reinknall...
apart schrieb:kein versnobter spiesser geworden zu sein der nur schwarz oder weiss sieht und alles verteufelt was gegen das gesetz is
Davon lass ich mich kein Stück beeindrucken, mir sowas von Latte, was Hans Günther über mich denkt... und ja, da haste recht - auch Streetworker ohne Grenzerfahrungen sind ganz einfach Heuchler mit erhoben Zeigefinger^^ ...und auch die Sicht auf das gesamte Leben ändert sich total radikal ... im positiven wie auch im negativen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

03.12.2017 um 15:28
Ich bin so geworden, weil mich mal jemand auf ein Horror Trip.
Gegen die Wand gedrückt hat und meinte mich zu betaschen...
Normalerweise hätte ich mich gewert aber ich konnte es einfach nicht.
Glückweise kam mir da Leute zu Hilfe.

Da nach kam halt die Einstellung und sie hat mich schon oft vor Scheiße bewart

@RayWonders


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

03.12.2017 um 16:06
apart schrieb:diesma zb das speed is nich so mein favorit. ich weiss nich was fuer bindemittel drin sind das es flockt aba es is aetzend
Meist Coffein und Edelweiß.Die Speedreinheit ist auch absolut miserabel, meist so zwischen 3% und 20%, wenns hoch kommt.Pep ist eh das räudigste, das rühre ich nie wieder an.Früher in jüngeren Jahren konnte ich den Pep-Kater noch gut vertragen.Hab vor drei Monaten Amphe gzeogen und war danach ne Woche ein psychiatrischer Notfall, kam gar nicht mehr aus dem Bett raus, ich lasse den Mist weg.

Gegen ne Prise MDMA hab ich nichts, alternativ Benzofurane, aber die haben so ein übles Geschmäckle.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

03.12.2017 um 19:13
Kann mir mal jemand erklären was ,,Bömbchen" sind ud wie man sie konsumiert??


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

03.12.2017 um 19:28
Speed in ein Fitzelchen Papier eindrehen, Stück vom Taschentuch oder so und dann mit Wasser runterschlucken, @Grymnir


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

03.12.2017 um 19:30
@Sackhäärchen

Aha, danke. Hab ich noch nie gehört, deswegen mußte ich so dämlich fragen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

03.12.2017 um 19:30
Grymnir schrieb:Kann mir mal jemand erklären was ,,Bömbchen" sind ud wie man sie konsumiert??
Ich hatte da zuerst an Bier denken müssen.
Bei uns wird eine bestimmte Flaschenform so genannt.

Aber wie man über diesem post sieht, war das nicht gemeint. :D


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

04.12.2017 um 02:21
Ich lebe ohne illegale Drogen mittlerweile recht gut und erspare mit Existenzängste.
Es ist befreiend nicht einem Rausch hinterher zu rennen :)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

04.12.2017 um 02:30
Speed in Taschentüchern? Leute kauft euch kapseln. Das klingt eklig und armseelig 🙈 hab mir Spwed damals als Selbstmedikation verpasst aber in Kapseln und minimal dosiert. Magenprobleme hatte ich nie.
Wenn ihr euch schon was reinpfeift dann doch bitte mit Stil.
Vom Methylphenodat wird mir nur übel wenn ich nichts dazu esse.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

04.12.2017 um 10:30
Il.pensiero schrieb:Speed in Taschentüchern? Leute kauft euch kapseln. Das klingt eklig und armseelig
Naja, in einem Drogenthread erwarte ich nichts anderes :D Sich irgend nen Chemie-Scheiß durch die Nase ziehen finde ich IMMER eklig :D (ist Pepp eigentlich nicht so oder so unter den "Drogenexperten" das Zeug für die Leute, die sich kein Koks leisten können? :troll: ) Armselig dagegen würde ich das nicht bezeichnen, da ja jeder Mensch andere Beweggründe hat. Aber, dass man hier auf eklige Sachen trifft, das wundert mich nicht im Geringsten.
Il.pensiero schrieb:Wenn ihr euch schon was reinpfeift dann doch bitte mit Stil.
Ich will Dir echt Deine Illusion nicht nehmen, aber mit "Stil" kann man sich nichts reinpfeifen.
Wenn Du Stil hast, dann lehnst Du dankend ab. ;)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

04.12.2017 um 10:32
Il.pensiero schrieb:Speed in Taschentüchern? Leute kauft euch kapseln. Das klingt eklig und armseelig 🙈
Ein Glück klingt Speed in Kapseln gleich viel besser ;)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

04.12.2017 um 11:19
apart schrieb:dieser aceton geruch macht aba weder bei speed noch koka halt und wenn der stoff noch ne farbe hat wuuuuergh dann ehh ja dann wuerd ich am liebsten.bei wasser und cola bleiben 😲👍🙅
@apart
Das solltest Du so oder so. Es sei denn, Du schaust gerne dabei zu, wie Dein Körper langsam zerfällt und Deine Zähne bald aussehen, wie die von ner 50-Jährigen :D Aber wenn Du das schön findest, dann gönn Dir ;) :troll:


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

04.12.2017 um 11:23
apart schrieb:du wohnst falsche gegend. aba manchma wuenscht ich mir auch ich waere wo grossgeworden wo man nich in kontakt damit kommt. auch wenn meine wilden zeiten vorbei sind, zuende sind sie iwie noch lange nich.
@apart

Du hast doch immer die Wahl. NIEMAND in diesem Thread ist ein reines Opfer - jeder hat die Wahl NEIN zu sagen! Und man kann es wohl kaum auf die Gegend schieben. ;) Ich saß auch schon in meiner Jugend neben zig Leuten, die Koks gezogen und LSD geschmissen haben. Und ich hab trotzdem immer nein gesagt. Soll gar nichts heißen nur halt, dass jeder die Wahl hat - jeder.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

05.12.2017 um 06:53
Black_Canary schrieb:NIEMAND in diesem Thread ist ein reines Opfer
sorry, aber diese Definition finde ich irgendwie daneben.

egal welche Langzeitschäden man durch welche Droge auch immer man davongetragen hat, zu sagen "Du wolltest es doch.." ist zum einen nicht hilfreich und zum anderen auch nicht wirklich wahr. Weil wer wollte diese negative Auswirkung denn haben?
alle die zugreifen und etwas erleben wollen durch verschiedenste Substanzen gehen zwar das Risiko ein, aber dass sie es gewolllt hätten das sie Opfer werden ist bei keinem der Fall, da bin ich mir ziemlich sicher..

wenn negative Folgen zu verzeichnen sind, dann sind all jene Opfer der Wirkung dieser Substanz auf den Organismus (PUNKT)

hier zu versuchen mit 'reines Opfer' irgendwie eine Klassifizierung vorzunehmen erschließt sich mir nicht wirklich..


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

05.12.2017 um 07:04
mir auxh nich aba vllt wurde auch nur gesucht wo man wieder drauf rumhacken kann oder wie msn irgendwas besser macht
is doxh typisch in der rubrik :D


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden