Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 16:42
groucho schrieb:ustimmung, Ablehnung?
Irgendwo noch ein Argument im Ärmel, oder war es das schon?
Wozu ein Argument? Ich meine jeder kann sich die Ergebnisse der ganzen Diskussionen anschauen bzgl Medien und woran sie überall schuld sein sollen. Es ist so bequem nicht selber die Verantwortung zu übernehmen.


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 16:42
Fedaykin schrieb:Es ist so bequem nicht selber die Verantwortung zu übernehmen.
Also hältst du Jugendschutz für unnötig?
Fedaykin schrieb:Wozu ein Argument?
...wenn man eine Meinung hat...

ja, dafür sind die letzten Seiten abschreckendes Beispiel


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 16:45
Nein, aber ich erkenne hier keine Jugendschutzdiskussion. Ist wohl ein anderer Thread. Denn das wäre ein Thema was wohl mehr als Rauchen oder heimlich Bier Trinken betrifft.

Wobei früher waren ja auch mal die Eltern mitverantwortlich für die Erziehung, nicht das Fernsehen, Kino, etc.

Wenn du es in X Jahren nicht geschafft hast mit dem Rauchen aufzuhören, dann liegt das wohl nicht an den Medien.
groucho schrieb:...wenn man eine Meinung hat...

ja, dafür sind die letzten Seiten abschreckendes Beispie
Wie erwähnt finde die Ausreden bei jeder Diskussion wo man die Ursache bei den Medien sucht, recht klassisch.

Wäre auch interesssant das über die ganze Weltgeschichte zu Betrachten.

Und naja ich fand es nur Lustig wie einige Leute die "Medien" Einschätzen, als auch meine Zustimmung bzgl großer Teile von Doors seinen Ausfrührungen. Das mit der Schuld sind die Medien war nur am Rande, nett.

Schlüsselwort: Jugendschutz

leider nur spezielle Jugenschutzthemen. Ein Allgemeiner Thread fehlt wohl nocht..


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 16:50
Fedaykin schrieb:Nein, aber ich erkenne hier keine Jugendschutzdiskussion.
Wenn 12jährige mit dem Rauchen anfangen , weil sie überall Rauchen als unheimlich cool und erwachsen vermittelt bekommen, erkennst du keine Jugendschutzdiskussion?

Äh, ja, dann kann ich dir diesbezüglich wohl auch nicht helfen.
Fedaykin schrieb:Wobei früher waren ja auch mal die Eltern mitverantwortlich für die Erziehung, nicht das Fernsehen, Kino, etc.
Also ist Jugendschutz (außer der von den Eltern betriebene) völlig überflüssig, weil die Kinder ja Eltern haben, die für die Erziehung verantwortlich sind?
Fedaykin schrieb:Wenn du es in X Jahren nicht geschafft hast mit dem Rauchen aufzuhören, dann liegt das wohl nicht an den Medien.
1) Habe ich keine Aussage darüber getroffen, ob oder warum ich nicht mit dem Rauchen aufgehört habe.
2) Weißt du doch gar nicht, ob ich mit dem Rauchen aufgehört habe, ich habe nur das Anfangen thematisiert.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 16:59
groucho schrieb:Echt jetzt?

Hätte nicht gedacht, dass du gegen Jugendschutz bist.
Oder war das nur eine billige Möglichkeit mich zu bashen?
Ja, echt jetzt. Hat auch nix mit Jugendschutz zu tun, weiß nicht, warum du das jetzt ins Spiel bringst....ach so, doch, um sich einreden zu können, dass man nicht selbst schuld daran ist, wenn man immer noch qualmt.

Versteh mich nicht falsch, du kannst von mir aus in deinen vier Wänden rauchen wie ein Schlot, aber das eigene Unvermögen, kluge Entscheidungen zu treffen auf die Umwelt abschieben klingt etwas....naja, sagen wir mal, vereinfacht. ;)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 17:00
@groucho
Es fehlt übrigens noch eine Entschuldigung deinerseits bei venom...


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 17:19
Der kommentar über die bz kam von mir. Nur ging es mir nicht darum die zeitung an sich und ihre seriösität im allgemeinen schlecht zu machen.

Ich bin nur der Meinung das man sich seine informationen über Drogen nicht gerade aus Zeitungen in denen antidrogenpropaganda zum täglichen geschäft gehört holen sollte. Mein genauer kommentar war:

Und den 2. schau ich mir erst garnicht an. Wer der meinung ist seine informationen aus der süddeutschen (bayern nä) zu beziehen lässt tief blicken.

Okay merk selber gerade das man das falsch interpretieren könnte. Aber es war im bezug aufs thema heroin gemeint.

Nur um das mal nicht einfach so stehen zu lassen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 17:31
groucho schrieb:Wenn 12jährige mit dem Rauchen anfangen , weil sie überall Rauchen als unheimlich cool und erwachsen vermittelt bekommen, erkennst du keine Jugendschutzdiskussion?
Ist nen bischen REtro die Diskussion. Aber naja, die Frage ist doch wer mit 12 Jahren an Zigaretten kam? Meist fangen jugendliche das Rauchen an wenn schon die Eltern etc im Haushalt rauchen.

Wie erwähnt wäre ja interesssant zu wissen wieviel Leue wegen der Werbung das Rauchen anfingen. Ich denke eher weniger. Werbung beeinflusst meist nur die Makrenwahl nicht die Tätigkeit an sich. Aber wie erwähnt wäre das ein eigenen Thread wert.
groucho schrieb:Äh, ja, dann kann ich dir diesbezüglich wohl auch nicht helfen.
Nix für Ungut ich brauche keine Hilfe, wenn ich fragen zum Topic habe frage ich die Mods. Allein schon wegen der OT Gefahrt.

Aber wie erwähtn Jugendschutz, Werbung, etc ist ein vielschichtiges Thema. Wenn du einer warst der mi 12 Veführt wurde von der Werbung... dein Ding, eher die Ausnahme. Allerdings ist man irgendwann eben auch mal erwachsen und muss selber Entscheidungen fällen.
groucho schrieb:Also ist Jugendschutz (außer der von den Eltern betriebene) völlig überflüssig, weil die Kinder ja Eltern haben, die für die Erziehung verantwortlich sind?
Ist heute Scrabbel meets Unterstellunngen? Lies noch mal richtig worum es ging. Tja aber glück gehabt das deine Eltern das Rauchen nie bemerkt haben...
groucho schrieb:1) Habe ich keine Aussage darüber getroffen, ob oder warum ich nicht mit dem Rauchen aufgehört habe.
Naja du beschwerst dich über dekaden Alte Dinge, angeblich hat das Kino dich zum Rauchen gebracht. Es hieß auch mal das Medien für Amokläufer verantwortlich waren, oder gar für Homosexualität. Das war der Witz wenn ein er mal so pauschal sagt, die Medien haben SChuld, Und dann fängst du mit Jugendschutz an.

Ich denke auch das so einige Werbung besser eine FSK 18 bekommt oder erst ab 22 Uhr gezeigt wird. WEnn wir dann noch das Internet nehmen wird es eine rechte Mammutaufgabe bzgl Jugendschutz. Tja da wird man wohl auch auf die Eltern bauen müssen.
groucho schrieb:2) Weißt du doch gar nicht, ob ich mit dem Rauchen aufgehört habe, ich habe nur das Anfangen thematisiert.
Schau an, da merkt einer wie es ist wenn man mal einfach Dinge dazuerfindet. Aber ja das ganze war eher eine Frage. Nee du hast gemäß eines andern THreads wohl noch nicht aufgehört.

Nun schade in den USA hättest du vielleicht noch Klagen können.. gegen die Tabakwerbung.

Wenn du Jugendschutz Diskutieren willst, die Threads sind leicht zu finden, ein Allgemeinthread wäre sogar mal Sinnvoll


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 18:01
"Antidrogenpropaganda,", böse Antidrogenpropaganda. Dazu noch sonstige Verschwörungstheorien hier um ja nicht was negatives über Cannabis oder härtere Drogen zu sagen aber vor allem Cannabis.
Alles was negativ über THC und harte Drogen gesagt wird = politische Agenda und Indoktrinierung und "Antidrogenpropaganda". Ich habe echt das Gefühl hier passt die Redewendung: "Getroffene Hunde bellen"

Ps: Gerade nachgeguckt, mein Gefühl hat mich nicht getäuscht, getroffene Hunde bellen war schon richtig.

Btw. was ist so schlimm an "Antidrogenpropaganda"? Wird dadurch der Kiffer und sonst wer getriggert? Sollen die Leute nichts Negatives über Cannabis usw. wissen? Wäre manchen wohl recht damit sie den anderen aufzeigen können wie "gut und überhaupt nicht so schlecht Cannabis oder sonst was ist" und das Zeug vollständig legalisiert wird.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 18:06
Das schlimme daran ist das es nicht der wahrheit entspricht. Natürlich sind drogen gefährlich. Das will ja keiner abstreiten. Aber es wäre sinnvoller die menschen über risiken und saferuse aufzuklären als alles zu verteufeln und sich damit unglaubwürdig zu machen.

Information sollte vor repression stehen.

So und jetzt macht euren scheiss hier allein weiter. Ist einfach sinnlos hier mit vögeln wie dir venom.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 18:11
gardner schrieb:Ja, echt jetzt. Hat auch nix mit Jugendschutz zu tun, weiß nicht, warum du das jetzt ins Spiel bringst....
Da helfe ich doch gern
groucho schrieb:Ich weiß nicht, ob ich mit dem Rauchen (mit 12 Jahren) angefangen hätte, wenn nicht überall im Fernsehen und in der Werbung geraucht worden wäre.
Ich habe den Teil, der mit Jugendschutz zu tun hat mal gefettet.
Wenn du da immer noch nicht durchblickst, kann ich gerne ein paar Sätze in restringiertem code schreiben damit du es auch verstehst.
Fedaykin schrieb: Wenn du einer warst der mi 12 Veführt wurde von der Werbung... dein Ding, eher die Ausnahme.
Ach, eher die Ausnahme?
Deshalb hat man irgendwann Tabakwerbung verboten und es wird in Talkshows nicht mehr geraucht und in Filmen, weil das jugendliche ja so überhaupt nicht beeinflusst?
Soso....
Fedaykin schrieb:Allerdings ist man irgendwann eben auch mal erwachsen und muss selber Entscheidungen fällen.
Ich habe hier nicht mit einer Silbe über meine möglich oder eben doch nicht vorhandenen Probleme mit Rauchen thematisiert.

Warum tust du das?
(ist eine rhetorische Frage)

@Fedaykin
@Gardener
@Venom

Toll, jetzt habt ihr einen kleinen Charakterstriptease vorgeführt.
Alle sind angewidert, es ist ekelig anzusehen, könnt ihr euch jetzt mal wieder einkriegen?
gardner schrieb:Es fehlt übrigens noch eine Entschuldigung deinerseits bei venom...
Hör auf mit den schlechten Witzen.
Wenn dann kann er sich bei mir entschuldigen, aber nicht umgekehrt.
Der macht doch mit seinen Lügen (siehe oben ) ungeniert weiter
Aber auf eine Entschuldigung von einer derartigen Charakter lege ich absolut keinen Wert. :D
Danke


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 19:07
Pharmi schrieb:Und den 2. schau ich mir erst garnicht an. Wer der meinung ist seine informationen aus der süddeutschen (bayern nä) zu beziehen lässt tief blicken.

Okay merk selber gerade das man das falsch interpretieren könnte. Aber es war im bezug aufs thema heroin gemeint.
Ah, das beruhigt mich. Ich hatte mich auch schon gewundert.
So erläutert kann ich dir nur zustimmen.
Hat man ja an dem Beispiel aus der anderen Zeitung gesehen, wo der Schreiber eine dramatischere Wortwahl hatte, als der Neurologe.
Das betrifft nicht nur das Thema Drogen, das gilt generell, wenn in Zeitungen wissenschaftliche Studien paraphrasiert und interpretiert werden.
Und da muss nicht mal böse Absicht dahinter stehen
Pharmi schrieb:So und jetzt macht euren scheiss hier allein weiter. Ist einfach sinnlos hier mit vögeln wie dir venom.
Dem schließe ich mich vorbehaltlos an.

Bin auch raus.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 19:35
Na Gott sei Dank :merle:

So, es gibt eine große Drogenumfrage und zwar die weltgrößte :D
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2018-11/drogen-umfrage-global-drug-survey-alkohol-cannabis-koffein

Wer will kann mitmachen ^^

@Fedaykin
Was denkst du eigentlich so über die Legalisierung von Cannabis? Dafür? Dagegen? Warum? Und wenn dafür, wie hättest du es idealerweise geregelt?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 19:36
groucho schrieb:Ach, eher die Ausnahme?
Deshalb hat man irgendwann Tabakwerbung verboten und es wird in Talkshows nicht mehr geraucht und in Filmen, weil das jugendliche ja so überhaupt nicht beeinflusst?
Soso....
Valide Studien machen Freunde. WIe erwähnt 12 Jährige durften schon damals keine Zigaretten erwerben. Von daher fraglich ob die Werbung ein Jugendschutzverbot darstellt

Aber wie erwähnt dein Einwand ist da recht Retrot. Aber gut bislang gibt es ja gott sei Dank keine Werbung fürs Kiffen oder für Heroin und co..

Und es gibt eben stärker und schwächer Persönlickkeiten, das ist bei Kindern und Erwachsenen Ebenso. Aber wie erwähnt irgendwann ist es vorbei die Schuld immer Außerhalb zu suchen.
groucho schrieb:Ich habe hier nicht mit einer Silbe über meine möglich oder eben doch nicht vorhandenen Probleme mit Rauchen thematisiert.
Nun du kammst doch damit an das die Kinowerbung mit 12 dich zum Rauchen gbracht hätte.
groucho schrieb:Toll, jetzt habt ihr einen kleinen Charakterstriptease vorgeführt.
Alle sind angewidert, es ist ekelig anzusehen, könnt ihr euch jetzt mal wieder einkriegen?
Bitte was? Wenn du wissen willst wer alles angewidert ist, mach doch nen Umfragehtread auf hier ist das OT.

Vielleicht haben wir ja was für den Jugenschutz getan in dem wir die vermeindlichen Relativierungen bzgl Drogen mal hinterfragt haben.

Vielleicht kehren wir ja mal zur Sache zurück anstatt Ad Hominem zu werden. Wie wäre es.

Den Faux Pas bzgl Süddeutsche und "Antiedrogenpropaganda" liegt ja im ermessen des Users selbst.
Venom schrieb:Was denkst du eigentlich so über die Legalisierung von Cannabis? Dafür? Dagegen? Warum? Und wenn dafür, wie hättest du es idealerweise geregelt?
mmh schwer, nun das "Normale" Gras ist ja eine Sache, dann gibt es ja heute auch hochgezüchtetetn Stoff etc (Ist ja heute was anderes als das Hippi Zeug der 60er=

Hängt wie mit anderen nennen wir sie mal "weicheren Drogen" stark vom Konsumentenverhalten ab.

Für Jugendliche ein klares No Go. WEnn man mal sieht wie Ex Drogenabhängige Jugendliche so schön wieder ins Leben gebracht werden von einer Facheinrichtung, dann weiß man auch warum.

Nun wir werden sehen wie das Kanadische Modell so funktioniert.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 19:42
Venom schrieb:Was denkst du eigentlich so über die Legalisierung von Cannabis? Dafür? Dagegen? Warum? Und wenn dafür, wie hättest du es idealerweise geregelt?
mmh schwer, nun das "Normale" Gras ist ja eine Sache, dann gibt es ja heute auch hochgezüchtetetn Stoff etc (Ist ja heute was anderes als das Hippi Zeug der 60er=

Hängt wie mit anderen nennen wir sie mal "weicheren Drogen" stark vom Konsumentenverhalten ab.

Für Jugendliche ein klares No Go. WEnn man mal sieht wie Ex Drogenabhängige Jugendliche so schön wieder ins Leben gebracht werden von einer Facheinrichtung, dann weiß man auch warum.

Nun wir werden sehen wie das Kanadische Modell so funktioniert.

Ich kenne allerdings keine wirklichen aktiven Konsumenten. Und wenn man welchen begegnet ist dann durchaus die "Klischeekiffern" mit entsprechender Kognitiver Geschwindigkeit und Einstellung" Also Jugendliche die da wohl nie so von weggekommen sind.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.11.2018 um 20:01
@Fedaykin
Achso okay. Ja, in Kanada wurde Cannabis legalisiert, schauen wir wie es sich entwickelt.

Btw. bei der Umfrage die ich oben gepostet habe kam auch dieses Bild vor und ich soll eine Meinung darüber sagen und ob ich es für glaubhaft halte usw :D

DEPENDENCEGERMAN


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.11.2018 um 09:11
groucho schrieb:Ich habe den Teil, der mit Jugendschutz zu tun hat mal gefettet.
Wenn du da immer noch nicht durchblickst, kann ich gerne ein paar Sätze in restringiertem code schreiben damit du es auch verstehst.
Auch wenn du es in andere Worte kleidest, bleibt eine Beleidigung eine Beleidigung.
Und das verbitte ich mir, wie komme ich dazu, mich von dir derart beleidigen lassen zu müssen?
Du bezichtigst hier andere Leute der Lüge, was eigentlich eine komplette Frechheit ist, weil deren Aussage den Tatsachen entspricht und pöbelst jeden an, der nicht deiner Meinung ist.

Lerne mal richtig zu diskutieren und sich auch einzugestehen, wenn man falsch lag.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

16.11.2018 um 15:20
Venom schrieb:Btw. was ist so schlimm an "Antidrogenpropaganda"? Wird dadurch der Kiffer und sonst wer getriggert?
Bei verzerrten oder manipulierten Informationen in Form von Propaganda sollte jeder hellhörig werden, auch wenn der Zweck ein vermeintlich "guter" ist. Aufklärung statt Desinformation heißt die Devise. :Y:
Fedaykin schrieb:Aber wie erwähnt dein Einwand ist da recht Retrot. Aber gut bislang gibt es ja gott sei Dank keine Werbung fürs Kiffen oder für Heroin und co..
Via Film und Fernsehen wird m.E. einiges an Schleichwerbung betrieben. Gerade hinsichtlich Cannabis wird gefühlt in jedem 2. Film oder Serie gekifft, geraucht und getrunken.
gardner schrieb:Du bezichtigst hier andere Leute der Lüge, was eigentlich eine komplette Frechheit ist, weil deren Aussage den Tatsachen entspricht und pöbelst jeden an, der nicht deiner Meinung ist.
Verfolge die Diskussion schon etwas länger und eigentlich hat @Venom einige Dinge in den Raum geworfen, die nicht stimmen. Und das lässt sich nur schlecht dadurch relativieren, dass es lediglich eine persönliche Meinung widerspiegelt. Dass als entsprechende Reaktion der Ton schroffer und bestimmter erfolgt ist ja dann wohl verständlich.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

16.11.2018 um 16:05
Forschi schrieb:Bei verzerrten oder manipulierten Informationen in Form von Propaganda sollte jeder hellhörig werden, auch wenn der Zweck ein vermeintlich "guter" ist. Aufklärung statt Desinformation heißt die Devise. :Y:
Da wir aber gescheit informiert werden im Gegensatz zu den Drogen Ultras und Hardline Drogenkonsumenten und Anhängern erübrigt sich das Ganze rund ums Thema "Antidrogenpropaganda"
Forschi schrieb:Dass als entsprechende Reaktion der Ton schroffer und bestimmter erfolgt ist ja dann wohl verständlich.
Na dann muss es auch verständlich sein wenn man einigen Usern eine kriminelle Rolle innerhalb des Drogenmilieus zutraut oder gar vermutet?


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

16.11.2018 um 16:49
Venom schrieb:Da wir aber gescheit informiert werden im Gegensatz zu den Drogen Ultras und Hardline Drogenkonsumenten und Anhängern erübrigt sich das Ganze rund ums Thema "Antidrogenpropaganda"
Da hat man mit Quellen und Zitaten belegt, dass du Unsinn verbreitet hast, aber von Fakten lässt du dich nicht beirren und verbreitest weiter deinen Unsinn.

Willkommen im Zeitalter von Donald Trump!


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden