weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

4.785 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Sucht, Gesetze, Stadt, Konsum, Cannabis, Abhängigkeit, Rauschgift, Volker Beck

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:37
@Flaky
Also ich kann das nicht ganz bestätigen. In der arebeitswoche interessiert es mich herzlich wenig aber am we wenn ich weiss ich hab Zeit :-) das schlimme ist ich weiss ohne es nichts mit mir anzufangen -.-
Zur Wirkung habe mal gehört 3 Tage im Urin und so aber schätze länger


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:38
@stolzenfels
Gebe dir vollkommen recht -.-


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:39
@stolzenfels
@Konfus

Irgendwie steckt der Gedanke fest, wa ?

Hmm ich hatte ihn längere Zeit, fast 2 Jahre recht geregelt. Es gab ein paar Höhen und Tiefen klar aber er war geregelt.
Konfus schrieb:Also ich kann das nicht ganz bestätigen. In der arebeitswoche interessiert es mich herzlich wenig aber am we wenn ich weiss ich hab Zeit :-) das schlimme ist ich weiss ohne es nichts mit mir anzufangen -.-
Zur Wirkung habe mal gehört 3 Tage im Urin und so aber schätze länger
So war es auch, leider hatte ich es aufgrund von Leistungsschwächena uch unter der Woche eingesetzt.
Dann hat leider eins zum Anderen geführt und ich hatte die Nase öfters als ich es wollte drinnen. Habe mich deswegen auch vom Amphe verabschiedet, bisher erfolgreich.


btw: ist das dein Baby? Auf jeden Fall geiles Teil, ne R1?


Flaky


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:41
@Flaky

Speed hatte ich vorher auch schon genommen, aber bei jeder Party nur ne halbe Bahn sonst weil ich keine Kohle hatte und dann bei dieser einen Party gab es das Zeug dann umsonst und ich hab gezogen, soviel ich konnte. Als ich die Krämpfe hatte und Lähmungen, lag ich im Bett und hatte schrecklichen Durst, konnte aber nichts trinken, hab nichts drinnbehalten, also musste ich immer nur am Trohhalm nippen und tröpfechweise trinken.

Ich wollte ruhen, schlafen, aber in meinem Kopf, in meinem Gehirn hatte ich das Gefühl das es knisterte und funkte, dann merkte ich wie meine linke Gesichtshälfte taub wurde, wie beim Zahnarzt wenn man eine Spritze bekommt, nur viel schlimmer. Meine Hände konnten nicht mehr greifen sie waren fast zur Faust erstarrt und mein linkes Bein war heftigst eigeschlafen.

Ich hatte Angst und hab innerlich zu Gott gefleht, das Er mich wieder gesund machen soll und mir Kraft geben soll und Ihm und mir versprochen, das es das Letzte Mal war, das ich mich in so eine Gefahr begeben habe und ich fragte mich, wie ich Anderen helfen kann und Sie davon wegbringen kann, aber die Krämppfe wurden schlimmer und ich hatte durst und wollte schlafen. Kein Auge hab ich zugemacht, es ging nicht. Zwei Tage nicht und auch nicht die Nacht.

Ich lag einfach nur so im Bett und an der Wand waren in der ersten Nacht rote Punkte und ich hatte Angst vorm Teufel. Ich betete innerlich zu meiner verstorbenen Oma, das Sie mich beschützen sollte. Als die Krämpfe wenieger wurden trank ich einfach erstmal nur Wasser, dann Rinderbrühe. Ich musste mich lange davon erholen, sehr lange.

Wenn ich das Zeug heute nur schon vom weitem rieche, wird mir schlecht, es richt nach abgestandenem Waschpulver.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:43
@Flaky
Wie gesagt dA ich seit 05 ab u zu konsumiere schliesse ich das aus, stört mich da auch nicht meine Arbeit ist mir zu wichtig :-)

Was oder wen meinst du mit btw ^^ *doof frag*


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:44
@Flaky
Ah kapiert ok :-)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:45
@Jantoschzacke
Tut mir leid dass du so schreckliches durchmachen musstest :-(


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:47
@Flaky
Herzlichen Glückwunsch :-) freut mich ehrlich sehr für dich. Ich wünsche es mir für meine Zukunft!


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:49
@Konfus

Danke, ich bin mir sicher das ich es nie wieder machen werde und andere warnen werde. Einer Person habe ich schon davon weg geholfen und ins Gewissen geredet, ihr meine Geschichte erzählt, aber vielen ist es egal, die müssen dann Ihre Eigenen Erfahrungen sammeln. Wir Menschen sind eben so, erkennen meistens erst was richtig und falsch ist, wenn es fast zu spät ist.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:52
@Jantoschzacke
Traurig aber wahr !!


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:53
@Jantoschzacke
Unschön.
Den Geruch mag ich eigentlich (obwohl ich kein Chemie-Fan bin) die Konsistenz stört mich eher, ne Abneigung ist gut :)
Krankes Erlebnis, von Lähmungen bei Speed habe ich bis dato noch nicht gehört. Die wirren Gedankengänge kenne ich, wenn man längere Zeit drauf ist. Nach 3 Tagen ohne Schlaf fängts bei mir an mit komisichen Gedanken, Halluzinationen und körperlichen Beschwerden. Aber so krass hatte ich es nicht, puhh.

Ich möchte es niemanden ausreden, Amphe turnt nun mal richtig gut, und für nen Typen der immer das Gefühl hatte müde zu sein, nicht richtig da zu sein und sich nicht auf eine Arbeit konzentrieren konnte war Amphe ein Wundermittel :)
Preislich gehts ja zum Glück, leider auch nur noch gestrecktes unterwegs. Abermuss jeder selber wissen. GEhört jetzt nicht zu den Substanzen die mal probiert haben muss, Neben -und Nachwirkungen sind recht heftig.

@Konfus
Danke :) Bisher erfolgreich, obwohl das Näschen doch juckt.


Flaky


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:53
@Konfus

Hab gerade gelesen das du Cristel genommen hast. Nimmst du es immernoch? Das soll doch so schlimm sein.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:55
@Flaky

Du fragtest, ob ein Familienleben mit Konsum möglich ist. Ja ist es. :)
Mein Vater raucht ab und zu mal einen. Aber nie wenn ich zu hause bin.
Ich hab den grünen Stoff mit ca. 11 per Zufall gefunden.
Ich hab ihn dann ein paar Jahre später (ich wusste erst gar nicht, was das war^^) darauf angesprochen und er sagte was alle Gelegenheitskiffer sagen: "Solange es im Rahmen bleibt, ist es ok." Wir haben uns dann noch lange über Drogen im Allgemeinen unterhalten und er gab mir den Ratschlag nichts zu konsumieren bevor der Körper ausgewachsen ist, diesen nahm ich mir sehr zu Herzen. :)

Niemand in unsere Familie leidet darunter. Meine Eltern haben sich zwar getrennt, aber das hatte andere Gründe.


Zum Konsum allgemein in der Familie.
Ich denke, hier kommt es stark darauf an, wie oft und was die betreffende Person nimmt.

Lieber einen Vater der gelegentlich kifft, als einer der säuft und aggressiv wird...

Auch eine Rolle spielt mit Sicherheit die Erfahrung mit Drogen von anderen Familienmitgliedern. Und wird der Konsum richtig eingeschätzt... Wann muss man etwas unternehmen, wann hat sich der Konsument unter Kontrolle. Wird der Konsum toleriert?

So sehe ich das etwa... Wie schauts bei Dir aus? :)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 11:57
@Flaky

Ahh und einmal, als ich schreckliche Schmerzen im Oberarm hatte und nicht wusste von was und diese auch nicht weggingen, empfiel mir ein guter Freund, einen Joint zu rauchen und besorgte mir einen mit feinsten Gras oder was das war. Das war positiv, denn meine Schmerzen waren wie weggeblasen und kamen auch nicht wieder. Das war aber auch das einzige Mal, das ich Gras geraucht habe, ansonsten halte ich davon nichts.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 12:03
@Flaky

Außerdem macht Speed gleichgültig. Ein Kumpel von mir saß Tag und Nacht vollgepumpt mit diesem Zeug schwitzendvorm Rechner und starrte die ganze Zeit nur ein Bild an. Echt wiederwertig.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 12:06
@Flaky
Obwohl du nicht mehr nimmst weisst du das nur noch Strecke im umlauf ist? ^^

@Jantoschzacke
Ist sicherlich nicht schlimmer als speed k.a. noch nicht genommen. Zur Zeit wird viel mediale publik um c. Gemacht von wegen einmal nehmen sofort abhängig und schlimmste Droge der Welt ich will nichts negieren aber das ist schwachfug !!! :-)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 12:08
@Jantoschzacke
Gleiches System bei c. Aber ich starre nicht auf ein Bild ich löse viel lieber soduku o. Kreuzworträtsel o Spiel pokern oder cod mw


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 12:10
@Jantoschzacke
@Konfus
Mit Ice habe ich eine Erfahrung gemacht-danach nie wieder. Ist mir zu hart.
C ist heftig, wird aber m.E. von den Medien falsch dargestellt, die "Faces of Meth" und die meisten Dokus halte ich für nicht Konsum-fähig.
Konfus schrieb:Obwohl du nicht mehr nimmst weisst du das nur noch Strecke im umlauf ist?
Bin von Amphe erst weniger als 2 Monate weg. Davor war es lokal hier auf jeden Fall seit Jahren so. Koffein, 2-C"X", Mephe alles drinnen und noch viel mehr, sagt dir der Begriff Überraschungsei was? War/Ist auf alle gängigen Sachen zutreffend :)

@Jantoschzacke
Das war aber auch das einzige Mal, das ich Gras gerauzcht habe, ansonsten halte ich davon nichts.
Jo, jedem das Seine, und mir das Meiste :) Ich rauchte gern und gut, habe es immer auch benutzt um mich runterzuziehen und pennen zu können.

@Derp
Guter Beitrag. Gehört er zu den 68-er oder wie? :)
Derp schrieb:Lieber einen Vater der gelegentlich kifft, als einer der säuft und aggressiv wird...
Da kann ich nur zustimmen.

Die Frage ist wann wird ein Konsum je toleriert? Kiff ist ja an der Grenze zur Toleranz (oftmals). Alkohol wird leider zu oft akzeptiert finde ich.

Ja ich sehe das ähnlich, grundlegend sollte man auch den Konsum mit Familie ausleben. Allerdings kommt es auf Position, Wissen und Tolreanz der Familie an und die Familie darf nicht darunter leiden.
Das alles in einen Hut zu packen, dürfte schwer sein aber nicht unmöglich.

Wies bei mir ausschaut? Eltern sind recht neutral in dem Thema, trinken, Rauchen oder Medikamente werden nicht genommen. Ein Geschwisterteil hängt am Alkohol, durchs Umfeld begründet. Ich selbst bin distanziert von der Familie und für mich alleine. Wohne zwar noch daheim habe aber keinen großen Kontakt. Was Eltern genau wissen kann ich nicht sagen, aber ein Teil mit Sicherheit. Und ich habe ihnen verdammt wehgetan mit einigen Aktionen.


Flaky


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 12:13
@Flaky
Der Begriff sagt mir nix -.- erklär mal, danke!


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

10.03.2013 um 12:15
@Flaky
Die faces of meth sind doch immer die selben ich glaube mein Prof-Bild widerspricht dem ^^


melden
367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden