weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Adipositas

909 Beiträge, Schlüsselwörter: Ernährung, Fettleibigkeit, Adipositas, Fettsucht
CrvenaZvezda
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adipositas

15.01.2013 um 21:05
@Kehna
Gut bemerkt, hast alles gut geschriben :), ganz wichtig finde ich den Punkt, das man sich nix verbieten sollte! Umso mehr man sich etwas geliebtes verbietet, desto mehr wünscht man es sich, und irgendwann platzt es einfach, und man frisst es unkontrolliert in sich hinein.

Ein guter Tipp von mir, für diejenigen die sich zum Ziel gesetzt haben, etwas abzunehmen: Reduziert mit der Zeit immer mehr Sachen wie Fast Food aus Mc Donalds und Burgerking und Softdrinks.....mit der Zeit werdet Ihr von alleine merken, das diese Lebensmittel zu fettig/süss sind und verspührt einfach nicht mehr so grosse Lust, diese in grösseren Mengen zu konsumieren

Aber ACHTUNG: Burger ist nicht gleich Burger.....ein selbstgemachter kann sehr wohl eine gesunde, vollwertige Mahlzeit darstellen, auch eine selbstgemachte Pizza, Limonade.....


melden
Anzeige

Adipositas

15.01.2013 um 21:06
Ich habe mal in der Ernährungsambulanz in einer Herzklinik Praktikum gemacht, und die meisten von den Herzkranken waren übergewichtige, einige extrem adipös.
Menschen mit extremen Übergewicht können einem echt leid tun, die sind richtig behindert, können kaum laufen, sich nicht bewegen.

Dauerhaft abzunehmen ist sehr sehr schwer. Die meisten schaffen es nicht.


melden

Adipositas

15.01.2013 um 21:32
@CrvenaZvezda
CrvenaZvezda schrieb:Und das auch Bewegungsmangel ganz deutlich grosse Mitschuld an Fettleibigkeit trägt, ist wohl logisch.
Bewegungsmangel ist DIE größte schuld überhaupt.
CrvenaZvezda schrieb:Da sieht man DEUTLICH, wie extrem die Gelenke bei dem Adipösen zusammengedrückt sind und wie extrem die X-Beine zum Vorschein kommen, auch sieht man wie beängstigend viel Fett um die Lebenswichtigen Organe angesammelt ist.
Links ist eben das Vergleichsbild eines Normalgewichtigen
X-Beine ...... zusammengedrückte gelenke ....... kommen interessanterweise auch beim normalgewichtigen häufig vor >.> where is the prob? Und nun nochmals ... fett um organe hat ansich keinen krankheitswert ..... es KANN zu problemen führen ... es MUSS aber nicht! Nochmal ... übergewicht kann krank machen, normalgewicht kann krank machen und untergewicht kann krank machen .... alles hat "seine" krankheiten ..... weil man in einer dieser sparten weilt, heißt das aber nunmal nicht, dass man zwangsläufig krank wird. Wenn ich sport betreibe, heißt das nicht, dass ich nen sporttod sterbe ...... wenn ich übergewichtig bin, bekomme ich nicht zwnagsläufig diabetes und verrecke elendig ....

@rostowski
rostowski schrieb:Das halte ich in den meisten Fällen für eine Lüge aus Gründen des Selbstschutzes. Im Prinzip lügt man sich selber und andere an, indem man vorspielt, dass man zufrieden mit sich sei.

Mögliche Gründe: Angst zu Versagen ( beim Abnehmen), Faulheit, etc
Ich kenne die betreffenden personen schon sehr sehr lange ... habe sie als dünne, als dicke, wieder als dünne und dann wieder als dicke erlebt ........ sie haben sich so derbe unwohl als dünne gefühlt, dass das nicht mehr auszuhalten war ...... extrem launisch und wechselhaft als dünne ....... ausgeglichen und glücklich als dicke.


melden

Adipositas

15.01.2013 um 21:35
Ich hab noch ne kleine Ergänzung.

Mann muss nicht umgedingt in ein Fitnessstudio um Sport zu machen. Liegestütze und Situps lassen sich bequem zu Hause zwischen jeder Werbepause platzieren. Es gibt noch viel mehr effektive Übungen, die man zwischendurch machen kann, wie z.B. auf den Rücken legen und in der Luft Fahrrad fahren oder auf den Bauch legen und den Oberkörper so weit wie es nur geht nach oben richten um den Rücken zu trainieren. Wer es sich zutraut kann auch Kniebeuge machen, bei Knieproblemen ist es allerdings abzuraten. Es gibt so viele Übungen, wenn ich die Aufzählen würde, würde der Post zu lang werden.

Und wem Joggen nicht zusagt, einfach versuchen schneller als gewohnt zu laufen und das Tempo mit zunehmender Kondition zu steigern. Wenn man zum Supermarkt geht, nicht wie gewohnt schlendern, sonder das Tempo etwas anheben, so als wenn man unter Zeitdruck wär.

Ich denke, wenn man die Tipps beherzigt, ist man auf dem guten Weg Gewicht zu verlieren.

Ach ja, irgendwann nachdem man einige Kilos abgenommen hatte (bei mir war es nach 20 kg), kommt eine Phase in der es scheint, dass nichts Passiert, man nimmt vielleicht noch ein, zwei vielleicht auch drei Kilo wieder zu. Nicht Entmutigen, das ist normal, einfach weiter machen, dann kommt ein Fall auf der Wage, den man sich nicht zu träumen wagte.


melden

Adipositas

15.01.2013 um 21:39
51YbW9iXH6L. BO2204203200 PIsitb-sticker
51-lGqtqKBL. BO2204203200 PIsitb-sticker


melden

Adipositas

15.01.2013 um 21:41
@Cesair

Danke für die bildliche Untermauerung :D


melden
CrvenaZvezda
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adipositas

15.01.2013 um 21:49
@gastric
Kannst mir nicht ernsthaft behaupten, ein verfetetes Herz würde keine Schäden nach sich ziehen? Hast das Foto gesehen?
Als Fettleibiger hat man nun mal ein 4,5,6-10x höcheres risiko, an den genannten symptomen zu erkranken.
Es kann auch andere treffen, aber Fett fördert dies nun mal gewaltig


melden

Adipositas

15.01.2013 um 21:58
Ich finde es krass, dass manche Leute glauben enormes Übergewicht würde keine Folgen nach sich ziehen. Ich spreche jetzt allerdings nicht von 10-20 kg Übergewicht, sondern von 30 und mehr.


melden

Adipositas

15.01.2013 um 22:01
@CrvenaZvezda
Ein fettherz durch übergewicht zieht in der tat nur selten schädliche folgen nach sich ...... Das herz erlahmt sozusagen eher aufgrund der allgemeinen fettsucht und der probleme, die sich daraus ergeben KÖNNEN (bspw herzvergrößerung durch bluthochdruck ectpp).
http://www.zeno.org/Meyers-1905/A/Herzverfettung


melden

Adipositas

15.01.2013 um 22:12
@gastric
gastric schrieb:Ich kenne die betreffenden personen schon sehr sehr lange ... habe sie als dünne, als dicke, wieder als dünne und dann wieder als dicke erlebt ........ sie haben sich so derbe unwohl als dünne gefühlt, dass das nicht mehr auszuhalten war ...... extrem launisch und wechselhaft als dünne ....... ausgeglichen und glücklich als dicke.
Naja, dünn ist nunmal nicht gleich dünn. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mensch, der auf seine Figur achtet und sich in Folge dessen gut und richtig ernährt und Sport treibt sich unwohl fühlt und launisch ist. Das ist doch vielmehr der Fall, wenn man das "Idealgewicht" eher durch irgendwelche Diäten oder sonstige zweifelhafte und nicht nachhaltige Methoden versucht zu erreichen.

Ohne deine Bekannten beleidigen zu wollen, hört es sich für mich eher so an, als würden sie zu der zweiten Gruppe gehören. Wenn nicht, dann bitte ich um Entschuldigung, aber so wirkts auf mich.


melden

Adipositas

15.01.2013 um 22:26
@rostowski
Glaub mir ... ich hab die herrschaften immer von diäten abgehalten und es wurde auch kein FDH und ähnliches betrieben. Einmal die woche hab ich sie quasi auf ne radwaldtour mitgenommen .... aber nicht gezwungen, sondern weil sie wollten ansonsten haben sie soweit was an ihrer ernährung gedreht, dass sie prinzipiell ihren grundumsatz zusich genommen haben .... keine diät ..... kein permanentes kalorien zählen ... ein einfaches ich bewege mich im alltag mehr und tausche weißbrot gegen vollkorn aus.


melden

Adipositas

15.01.2013 um 22:35
@gastric
Manche Menschen können/wollen auf die Dauer keinen Sport betreiben. Kenne das selbst aus dem Bekanntenkreis, anfangs sind die Leute noch voller Inbrunst dabei, aber spätestens nach einem Monat ist dann die Motivation verflogen und alte Gewohnheiten stellen sich ein. Damit kommt es dann nicht zum Fortschritt und damit sinkt wieder die Motivation.
Natürlich sind nicht alle am zufriedensten mit sich, wenn sie am fittesten sind, was ja auch völlig in Ordnung ist. Das hab ich ja in meinem ersten Post erwähnt. Deine Bekannten scheinen zu dieser kleineren Gruppe dazuzugehören.


melden
CrvenaZvezda
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adipositas

15.01.2013 um 23:16
@gastric
Hier.....lies wie "günstig" und "ungefährlich" die verfettung der inneren Organe ist

http://schlank.net/ursachen/bauchfett.htm
http://www.zeno.org/Meyers-1905/A/Herzverfettung
http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/diabetes/article/597921/fettleber-leiden-andere-organe.html
http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Bauchfett-ist-ungesund--aber-warum-57392.html


Kann dir durchgehend bis morgen die Links auflisten......
Und jetzt nehme man noch ein Kind, wessen Organe noch nicht voll entwickelt sind, und stelle sie dieser Gefahr entgegen. Ist ja sowas von nicht schlimm und krank, da sind sie nicht schlimmer dran, als gesunde vergleichskinder.....

Wie kommt man nur auf solche Ideen?

Hier zu Übergewicht...
http://web4health.info/de/answers/ed-other-obesity-risks.htm
http://www.sueddeutsche.de/leben/uebergewicht-so-gefaehrlich-wie-rauchen-1.410887
http://www.tz-online.de/gesundheit/potenz-gehirn-herzso-gefaehrlich-uebergewichtfuer-gesundheit-2531881.html
Kommen Sachen wie Demenz, Krebs, Erektile Dysfunktion, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck, Gelenkprobleme, Thrombosen, Diabetes usw usw usw, einfach durchlesen, die Liste ist lang.

Und all diese Folgeerkrankungen kommen auch bei Normalgewichtigen in dieser Häufigkeit und Anzahl vor, im Vergleich zu den Übergewichtigen?

Glaubst du selbst nicht


melden
CrvenaZvezda
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adipositas

15.01.2013 um 23:20
@rostowski
Menschen, die keinen Sport aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen machen können und aufgrund dieser auch zunehmen, können wircklich nichts dafür......Leute die aber schlicht und einfach zu faul sind, sich zu bewegen und gesund zu Kochen, sind ganz einfach selbst Schuld, wenn sie Ihr Gewicht als Problem empfinden.
Und es wäre höchst verantwortungslos, Kinder in die Welt zu setzten und diese gross zu ziehen, wenn man gleich macht wie zuvor, und die Kinder mitreinzieht.


melden
CrvenaZvezda
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adipositas

15.01.2013 um 23:21
@YvonneS
Denke, dich könnten diese Links auch interessieren :), da du mit Leuten zu tun hattest, die an diesen Krankheiten leiden/litten

Grüsse


melden

Adipositas

15.01.2013 um 23:24
@CrvenaZvezda
Da stimme ich dir vollkommen zu!


melden
CrvenaZvezda
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adipositas

15.01.2013 um 23:28
@rostowski
Wie kann man da nicht zustimmen? :) ein Kind kann nicht auswählen, wo es hineingeboren wird......
Wenn man nur sich mit falscher Ernährung langsam vernichtet, ist das jedem selbst überlassen, und hat sich keiner einzumischen, ausser vllt engster Familienkreis, der sich Sorgen macht.
Wenn Andere gefährdet werden, SOFORTMASSNAHMEN, vorallem wenns um Kinder geht.

Schaue gerade, ob ich ein gutes Video dazu finde, könnte auch für dich interessant sein. Geht um die Folgeerkrankungen bei Übergewicht bei Kindern


melden
CrvenaZvezda
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adipositas

15.01.2013 um 23:40


Eine 4-teilige Doku.....
Aber ist mir schon klar, das es bequemer ist, den Kindern und sich selbst einzureden, ist doch alles so gesund und ach macht doch nix, andere haben das Problem auch....

Es ist auch bequemer, alles ohne Disziplin den Kindern in den Schlund zu werfen.....fragen, wie es den Kindern in den Kliniken geht wenn es zu gefährlich wird, tut man sich erst wenn es zu spät ist.
Aber was rede ich den da....wieso Kliniken wenn sie doch nix haben ;)


Und dabei bin ich bei den leicht Übergewichtigen geblieben, geht man bissel weiter, wirds schon schwer zum schauen....tut weh


melden

Adipositas

16.01.2013 um 00:00
Ich verfolge die Gesellschaftsverfettung schon seit einigen Jahren und finde es ebenfalls schockierend.
10-15kg sind ja weiterhin nicht gerade tragisch, aber bei einem Übergewicht von über 20kg frage ich mich schon, was da wohl schief gelaufen ist.

Ich nehme an, dass es ein sogenannter TEUFELSKREIS ist. Zuerst ist man 10kg übergewichtig und frisst weiterhin in sich hinein, dann denkt man ''Ach ja, ist ja nicht schlimm, ob ich jetzt 10 oder 12kg Übergewicht habe.''

Neben Erziehung, Bewegungsmangel, Überangebot von Fressalien ist der Frust ein nicht zu unterschätzender Faktor. Dazu noch mangelndes Selbstbewusstsein, Depression...etc.

Die meisten Übergewichtigen sind auch einfach ZU FAUL, um abzunehmen. Sprich: Ihnen fehlt es an Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen.


melden
Anzeige
CrvenaZvezda
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adipositas

16.01.2013 um 00:08
@Igor01
Braucht sich nur mal die Nährwerte anschauen......wenn man dan noch rechnet, das man für eine Flasche Cola 1 1/2h rennen müsste, um diese wieder zu vrebrennen, wird klar was falsch läuft.

Ausgetrunken/aufgegessen ist schnell, das wieder zu verbrauchen erfordern, das man seinen A...... bewegt.mist halt nicht so einfach wie essen/trinken.


Pozdrav


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden