weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Männer: Menschen zweiter Klasse?

1.394 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Diskriminierung

Männer: Menschen zweiter Klasse?

23.04.2013 um 22:17
Zophael schrieb:während der Mann immer mehr als starkes, dummes Sexmonster klassifiziert wird :D

Klar ich übertreibe einwenig, aber im Grunde kommt es mir ein kleines bisschen wirklich so rüber.
Ich übertreib nun auch mal ein Bissel: Als Frau, die unabhängig ist und die keine Kinder und keine klassische Beziehung will, brauch ich nen Mann auch nur genau dafür^^

Ok, das Dumm muss nicht sein:D


melden
Anzeige

Männer: Menschen zweiter Klasse?

24.04.2013 um 15:10
die schlechtere medizinische Versorgung von Männern wurde im Ausgangspost noch garnicht betrachtet ;)


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

24.04.2013 um 15:17
@flex3
Ist das so? Höre ich zum ersten mal. Magste davon erzählen :)?


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

24.04.2013 um 15:35
Habe eine Weile in einem Krankenhaus gearbeitet und da war das ein großes Thema.
Es gibt nicht umsonst mittlerweile diverse Männergesundheitstage und Kampagnen wie die zur Prostatavorsorge.
Frauen gehen in unserer Gesellschaft für gewöhnlich als mütterliche Wesen sorgsamer mit sich selbst um (rauchen, trinken, Ernährung) und es ist hierzulande eine regelmäßige Krebsvorsorge normal für sie durch jähliche/halbjährliche Frauenarztbesuche, das ganze Gedöns rund um die Schwangerschaft (hier eben Aidstests und andere Krankheiten die bei Männern nie ohne krassen Verdacht getestet werden aber auch Ernährungsberatung hinsichtlich Eisenwerte usw)
Einen nicht unwesentlichen Faktor spielen die gesellschaftlichen Erwartungen an beide Geschlechter. So ist es bei Frauen kritischer betrachtet wenn sie rauchen, saufen und Extremsportarten betreiben während es bei Männern nach wie vor "cool" ist. Auch ist es bei Männern nach wie vor verpönter sich Hilfe zu nehmen oder zu "jammern" (ein Indianer kennt schließlich keinen Schmerz). Fettleibigkeit wird bei Männern auch in jungen Jahren oft mit Humor genommen, viele lernen Zeit ihres Lebens nicht zu kochen. Das Hautkrebsrisiko ist ein interessanter Faktor wenn man sich den doch sehr geschlechterspezifischen Berufskreis der Handwerker (Hochbau, Tiefbau, Gerüstbau, Dachdecker) anschaut. Die Frau als soziales Wesen tauscht sich schnell über neue Wehwechen oder Auffälligkeiten aus und wird von anderen mit mütterlichem Rat zum Arzt geschickt oder mit Hausmittelrezepten versorgt. Im Falle von Arbeitslosigkeit verlieren Männer üblicherweise schneller sozial den Anschluss was nachweisliche Auswirkungen auf ihren allgemeinen Gesundheitszustand hat.
Auch die Selbstmordrate ist aus diversen schon erwähnten Gründen bei Männern aller Altersklassen stark erhöht. Frauen erheben den Anspruch für sich für ihre Kinder da sein zu müssen, ganz besonders getrennte Frauen während Männer wie schon in dieser Diskussion erwähnt...
Man könnte das fortsetzen, in jedem Fall ist es weniger ein Problem des Gesundheitssystems (so werden Krankheiten häufiger an Männern erforscht) als ein gesellschaftliches der Anforderungen die an den Mann gestellt werden und das sich weit über die Medizin in alle möglichen Bereiche erstreckt.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

24.04.2013 um 16:00
@flex3
Wow, vielen Dank für die Schilderung!

Ja, das leuchtet total ein. Ich muss beschämt zugeben, dass ich mir da nie so wirklich Gedanken drüber gemacht habe. Obwohl ich mich sehr intensiv mit dem Thema "Was erwartet die Gesellschaft von Mann, was von Frau" beschäftige und deine Schilderung bestätigt mich in meinen Gedanken absolut.

Durch die starren Rollenbilder haben Männer es in so viele Bereichen wirklich schwer. Das sehe und erlebe ich auch. Wie man aus deiner Schilderung liest, geht das ja auch bis ins Gesundheitswesen hinein.

Mein Mann ist zufällig Dachdecker und wir planen auch eine Familie. Er möchte Elternzeit nehmen. Kannste dir vorstellen, wie unsere Jungs da teileise drüber lachen? Weil...ein ECHTER Mann macht doch sowas nicht. Ich bin mir sicher, dass viele Männer sich das so sehr zu Herzen nehmen, dass sie sich nicht trauen es so durchzuziehen, wie sie selbst es wollen. Das hat auch weitreichende Folgen.

Ich finde es extrem wichtig, dass diese Rollen durchbrochen werden. NICHT das sie verpönt werden. Wer gerne diese klassischen Rollen ausfüllen mag, soll es bitte tuen. Aber wer das nicht kann oder will sollte doch bitte genauso leben können, wie er mag. Ohne ausgegrenzt zu werden. Viele Menschen denken in so starren Linien und merken nicht, dass sie damit alle ausgrenzen, die sich nicht auf diesen Linien befinden. Diese Rollenbilder scheinen so fest in den Köpfen zu sein, dass es sogar Konsequenzen auf die Gesundheit von Männern hat. Das ist verrückt!


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

24.04.2013 um 16:34
@flex3


...erst heute diesbzgl. einen Artikel gelesen...:

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/maennergesundheitsbericht-aerzte-ignorieren-psychisches-leid-der-maenner-a-896...


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

24.04.2013 um 16:55
@flex3
Da müsste man bei den Männern aber direkt anfangen.
Es ist meist ein äusserst schwieriges Unterfangen, einen Mann zu einer Vorsorgeuntersuchung etc. zu bewegen. Da können die meisten Frauen ein Lied davon singen...und von genau denen, wird diesen Männern sicher nicht das Bild vermittelt, er möge lieber "der Indianer" sein.


melden
purple_haze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

24.04.2013 um 20:04
@KillingTime
was meinst du damit
ich spreche hier allgemein von freunden
wenn der persönliche profit, den man aus einer situation schöpfen könnte hoch genug ist, behaupte ich dass selbst deine besten freunde dir dafür arg in den rücken fallen würden. weil ab einem bestimmten zeitpunkt ist freundschaft eben nichts mehr wert. gibt nur wenige menschen bei denen das nicht der fall ist.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

24.04.2013 um 20:06
@purple_haze

Was meinst du genau, welchen Beitrag von mir?


melden
purple_haze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

24.04.2013 um 20:07
@KillingTime
purple_haze schrieb:
jeder ist "käuflich"


Erzähl das mal zwei ganz bestimmten Frauen hier im Thread. :vv:


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

24.04.2013 um 20:09
@purple_haze

Ich habe meinen Beitrag gefunden, aber sorry, ich erinnere nicht. Ich weiß nicht mehr, um was es ging.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

24.04.2013 um 20:59
purple_haze schrieb: gibt nur wenige menschen bei denen das nicht der fall ist.
Zum Glück gibts immerhin ein paar wenige. Ich bin jeden Tag dankbar für genau die...


melden
purple_haze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

24.04.2013 um 21:02
@Dusk
man weiss nie 100%ig wer so loyal ist


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

24.04.2013 um 21:10
@purple_haze
Doch. Hinterher.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

28.04.2013 um 20:28
...auch einmal eine Art, schon etwas älter, über eine versuchte Vergewaltigung zu berichten....-.-...


http://www.express.de/news/strafanzeige--frau-will-gefesselten-mann-zum-sex-zwingen,2182,743184.html



..."Schwupps, war die Hose unten und die Action ging los"....-.-....


melden
chaikowski
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

28.04.2013 um 22:27
Ich dachte Frauen wären Menschen 2. Klasse :D


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

07.06.2013 um 15:01
...warum überrascht es mich nicht wirklich, dass das Familienministerium scheinbar auch einen Verband mit min. 500.00€ fördert der so etwas fordert bzw. forciert...-.-....
Darin berichtet das Magazin über Informations-Veranstaltungen, auf denen der VAMV Müttern exakte Anweisungen zum „Kampf“ gegen Väter und zu deren, so wörtlich, „Entsorgung“ gebe.
http://www.focus.de/kultur/diverses/sorgerecht-verband-alleinerziehender-sabotiert-neues-sorgerecht-einschreiten-des-bun...


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

07.06.2013 um 15:26
Ich weiß nicht, kann man da nicht nur aus den eigenen Erfahrungen berichten?

Es gab wohl auch mal ne Zeit, in der mir in der Werbung aufgefallen ist, wie heftig Männer als die Dummbacken dargestellt wurden... fand ich nicht besonders schön, und ich wußte auch nicht so richtig warum bis mir auffiel, welche Art von Werbung da gezeigt wurde.

Tja, was wohl... es ging fast immer um Dinge, die im Haushalt erledigt wurden...

Der Mann war in der Küche und backte und alles ging irgendwie schief... dann gab es DIE Lösung in Form von beispielsweise Fertigbackpulver und Fertigzeugs, das natürlich dann genauso gut aussah und schmeckte und roch wie aus der Luxuskonditorei in der Innenstadt.

Es ging also irgendwie darum, so denke ich jetzt, dass der Mann dort als blöd dargestellt wurde, wo die Werbung oder irgendwelche Konzerne die Frau gerne sehen würde... nämlich wenn es um Haushaltsangelegenheit geht, wie kochen, backen, putzen etc.

Also... die Werbung hat schon auch ihre richtig reaktionären Seiten... und der Mann wird da nur als blöd dargestellt, damit die Frauen das mal lieber machen sollen... denn die Männer sind dafür einfach nicht geschaffen...

Ja, ne, is klar...

Diese Beispiele darf man dann eben NICHT nehmen, wenn man dem Mann eine Art von öffentliche Diskriminierung in den Medien andichten will.

Hier geht es um ganz andere Dinge.

Ich persönlich spüre eine Männerdiskriminierung einfach nirgends... wenn es mal bestimmte Personen gibt, die so auf die Männer losgehen in einer Diskussion, dann wende ich mich meist ab wie die meisten, die dann auch ihre Köpfe (Frauen wie Männer) schütteln, weil mit so aggressiv dumpf argumentierenden Hinterhofanalysten keiner wirklich was zu tun haben will.

Ich finde, wir können froh sein, dass sich die Gernationen beider Geschlechter endlich vernünftig annähern und sich gegenseitig respektieren... jedenfalls sehe ich das so bei der Generation meiner eigenen Kinder.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

07.06.2013 um 15:57
@moric
moric schrieb:Ich persönlich spüre eine Männerdiskriminierung einfach nirgends
...habe ich persönlich direkt auch noch nicht zu sprüren bekommen...was jedoch auch nicht zwangsläufig heißt das es dann keine gibt...:ask:...und wenn man sich Frauenquote, Professorinnenprogramm, Frauenbeauftragte..... etc. pp (und wenn man jetzt wieder das mit Faceboock hört (und in diesem zusammenhang dann das vorhaben in Norwegen noch im Kopf hat), habe es zwar noch nicht näher verfolgt aber so im ersten moment...-.-...) anschaut und dann auch noch alles ohne wirklich Argumente zu haben muss man sich wirklich fragen... :nerv: ....
...weiß nun nicht wie alt deine Kinder sind aber mit der jüngeren Generation sehe ich das wohl ähnlich, dass es hier wohl eine chance auf einen "normalen" Dialog geben kann, da hier z.B. die Frauen sich auch nicht als die armen hilflosen "Opfer" sehen oder "Rache" wünschen im gegensatz, wie meiner Meinung nach, im moment noch immer gerade auf der Ebene wo etwas entschieden werden kann bzw. zumindest dieses gerne nutzen...


melden
Anzeige
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.07.2013 um 21:45
ein passender meinungsartikel zum thema:

http://www.sueddeutsche.de/leben/abschied-vom-starken-geschlecht-invasion-der-loser-1.1715009


melden
207 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden