weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 22:17
@Piorama
Piorama schrieb:Nur sollte man verstehen das nicht jeder Mensch scharf darauf ist, sein halbes Leben mit Arbeitskollegen zu verschwenden.
Es ist eben für manch einen ne Belastung.
Du hast doch aber die Freiheit, dir deine Arbeit auszusuchen?
Natürlich musst du für unterschiedliche Arbeiten auch nen gewissen Bildungsstandard besitzen - klar. Aber wenn dir ne Arbeit nicht zusagt, schau halt weiter.
Es soll auch Arbeit geben, die einen erfüllt, man mag es kaum glauben... oder einen zumindest nicht zum mutlosen Zombie mutieren lässt. Aber da muss man sich eben informieren, sich seiner eignen Interessen bewusst sein. Liegen die halt z. B. beim PC-Zocken, dann mach doch Let's-Plays... wärst nicht der Erste, der damit gut Geld verdient.

Es gibt so viele Möglichkeiten und so viele Menschen, die leider mit Scheuklappen vor den Augen durch's Leben rennen.
Piorama schrieb:PS. Mir fällt leider nicht die Decke auf den Kopf wenn ich mich mit mir Selbst beschäftigen muss.
Ich mag mich nämlich
Ich mag mich auch. Nehme mich aber nicht ganz sooo wichtig, dass ich mich ausschließlich 24 Stunden am Tag nur mit mir allein/selbst beschäftigen muss...


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 22:20
@mothwoman
Wollte damit nur sagen, dass es viele Leute gibt denen die Arbeit Spass macht und die gerne abgelenkt werden wollen. Durch viele Gespräche wurde das deutlich. Manch einer (naja sehr viele)halten es gar nich aus alleine. Nur da kann ich mir ja schlecht Ratschläge geben lassen...
Wozu sollte das gut sein.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 22:23
@Piorama
Mir macht arbeiten per sé auch keinen Spass...heisst aber nicht, dass ich da hingehe, um mich nicht mit mir beschäftigen zu "müssen". Ich habe ausserdem auch nur eine gewisse Zeit Kollegen um mich, bin dann auf mich allein gestellt. Man muss sich seinen Job eben etwas nach seinen Vorstellungen und/oder Bedürfnissen aussuchen.
Ich bin supergerne allein und geniesse es dann um so mehr...


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 22:28
@Kältezeit
Mein Job ist ja auch nicht das Problem..Es sind/waren eher die Kollegen und die Arbeitszeit. Ne20/Std. Woche wäre schon zu ertragen...

Na dann erstmal gut nacht


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 22:49
@Piorama
Piorama schrieb:Mein Job ist ja auch nicht das Problem..Es sind/waren eher die Kollegen und die Arbeitszeit. Ne20/Std. Woche wäre schon zu ertragen...
Das ist doch änderbar.
Kann mir auch sehr gut vorstellen, dass man erstmal gefrustet ist, wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat. Aber es geht eben weiter.
Gegen halbtags arbeiten für das selbe Geld hätte ich auch nichts. Aber ist nunmal nicht möglich, zumindest nicht mit meinen Qualifikationen. Da hätt ich studieren müssen und Professorin werden, beispielsweise... aber das lag ja auch allein bei mir diese Entscheidung, es eben nicht zu tun. ;)

Es gibt Tage da macht mir meine Arbeit auch kaum Spass (ich habe einen von den angesprochenen, mehr oder weniger öden Bürojobs). Aber ich habe gerne das Gefühl, etwas getan zu haben, etwas geleistet zu haben und das hat mir auch nicht irgendein System eingepflanzt, da ich normalerweise oftmals auch tatsächlich eher zur faulen Sorte Mensch gehöre.
Ich gehe morgens sehr gerne aus dem Haus, und auch jetzt, wo ich notgedrungen eine Weile daheim bin, stehe ich nicht selten schon 6 oder 7 Uhr auf um etwas zu "schaffen".

Ich weiss nicht, ob das ne Einstellungs-, eine Charakter- oder eine Erziehungssache ist. Aber nicht alle arbeiten, weil sie es müssen sondern auch weil sie es wollen. Und vielleicht auch, um sich ein klein wenig selbst zu verwirklichen. Wenn es Leute gibt, die das nur können, indem sie daheim bleiben und nur Sachen für sich machen... gut... aber dann müssten sie auch mit den Konsequenzen leben, von dem Rest, der das eben nicht so betreibt, nichts dafür zu erhalten.

Denn von nichts kommt nichts... und mein Hähnchen köpft sich nicht selbst, es brät sich auch nicht selbst vor und gefriert sich auch nicht selbst ein, bevor es sich selbst zum nächsten Supermarkt fährt.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2013 um 23:37
Ist diese Ansicht gegenüber Menschen für euch eine Krankheit?
Nö, wieso - die Einstellung ist durchaus legitim. Wenn man sich anguckt, was Menschen so alles anstellen, kann man sich schon mal für Seinesgleichen schämen oder auch mehr - je nachdem wie man seine Prioritäten setzt
Kennt jemand von euch so jemanden oder seit ihr selbst ein Menschenhasser?
Nun ja, mit Menschenhassern bin ich nicht befreundet, das wären ja auch sonst Riesen-Heuchler xD
Jeder hasst mal irgendeinen Menschen, der eine mehr, der andere weniger. Ich hasse Menschen i.d.R. nicht, aber es gibt viele, die ich einfach nicht um mich haben muss und will und die mir einfach egal sind.

Hier mal 'n Song zum Thema:
[...]
Manchmal bin ich Philanthrop, wenn du sagst du musst jetzt gehn,
find ich dich echt gut.
[...]
Ich möchte doch nur, dass DU verstehst: Ich mag dich!
Doch noch viel lieber, wenn du gehst. Denn:

Ich mag Menschen - ich mag sie nur nicht seh'n!!!


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 03:40
@Kältezeit
Jajaja, gehts wieder los, was? Schmarotzer hier, Schmarotzer da. Hauptsache dasselbe tun, was man mir vorwirft: pauschalisieren. Ich hab ne staatlich anerkannte Begründung dafür, nicht arbeiten zu müssen und Sozialhilfe zu bekommen. Und in meinem Zustand, würde mich sowieso keine Firma behalten wollen.

Aus denselben Gründen würde man mich auch nicht Militärdienst leisten lassen. (Keine Ahnung, was ich tun würde, wenn ich eine Waffe in die Hände bekäme. Nur mich selbst erschießen, oder mehr?) Also, ich will auf keinen Fall meine Aussage zurücknehmen, dass ich nicht einen perversen Spaß daran habe, den verfluchten Staat auszubeuten (ist besser, als selber ausgebeutet zu werden). Aber es ist eben doch nicht ganz so einfach, wie du denkst.

Ich "funktioniere" nicht so, wie du das von mir erwarten würdest. Und es gäbe nichts, was du tun könntest, damit sich das ändert. Bring mich in eine Situation, die mich wieder ausrasten lässt, wie früher, dann wirst du mal sehen, was du davon hast. Dann wirst du dir wünschen, du hättest mich einfach gelassen, wo ich jetzt bin.

Glaub mir, du würdest gar nicht wollen, dass ich in deiner Nähe arbeite.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 04:35
@Zeo

Ich hab gerade deine letzten Beiträge hier gelesen.
Ach du meine Güte! Und ich dachte schon, ich wäre im Bilderthread möglicherweise zu weit gegangen.

Aber wenn das so ist...

EAT THIS!

Gestiefelter Kater1

Du weißt schon...Glubschaugen und so...gnihihi...

Bitte nicht melden, war nur Spaß! ;)


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 04:58
misanthropie macht für mich keinen sinn.
Wenn ich etwas wirklich verachte, dann hasse ich es nicht, das verdient es gar nicht.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 05:05
@shionoro
Magst du Stechmücken?

Diese widerlichen, kleinen Biester, die ständig um einen rumsurren, wenn man schlafen will und solange nerven, bis sie die Chance kriegen, sich endlich an deinem Blut zu bereichern? Nichts anderes ist die Gesellschaft für mich. Ekelhafte, lästige Blutsauger, die mir nur auf den Sack gehen und das so lange, bis sie einen Weg gefunden haben, mich zu stechen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 05:29
@Zeo

Womit kann man dich eigentlich aufheitern?

Egal...ich geh jetzt ins Bett! Gute Nacht!



melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 06:48
@Zeo

Da @Kältezeit ihren beitrag normal geschrieben hat und dein reaktion darauf, denke ich wenn du dich als Misanthropen bezeichnet das es auch eine falsche wahrnehmung sein kann.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 06:51
@Zeo

Auf der einen Seite willst du nicht als Schmarotzer betitelt werden, auf der anderen Seite gibst du aber zu, dass
Zeo schrieb:ich will auf keinen Fall meine Aussage zurücknehmen, dass ich nicht einen perversen Spaß daran habe, den verfluchten Staat auszubeuten (ist besser, als selber ausgebeutet zu werden).
Der Staat besteht nunmal aus den Mitmenschen, die dir scheinbar zuwider sind. Du gibst also zu, denen/uns gerne zu schaden?
Oder wie definierst du Staat? Du schadest doch nicht nur den Großunternehmern, Politikern, Banken... die bilden nur einen kleinen Teil des Staates.

Ich hoffe, dir wird in ner Therapie o. ä. geholfen. Und deine "Drohung" kann ich auch nicht ernst nehmen. Bei mir hättest nämlich auch nix zu lachen, kleiner Mann. ;)


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 06:54
Ich habe mir die letzten Seiten durchgelesen. Man müsste den Titel ändern. "Zeo - der andere Mensch."
Es scheint mehr um ihn zu gehen als um alles andere. Zweifellos schätzt er andere Menschen nicht.

---

Ich würde mir das Thema Arbeit nicht antun, wenn ich nicht müsste, weil es zu viele Zwänge gibt, denen ich mich freiwillig nicht unterwerfen würde. Darunter fallen auch manche Kollegen.
"Draußen" würde ich ihnen halt aus dem Weg gehen.

Dennoch erlaubt mir das Resultat meiner Arbeit, mein Lohn, einen Lebensstandart, für den ich den Umstand in Kauf nehme, in Fachkreisen Kompromiss genannt.

Würde ich nur auf alles schimpfen, selbst auf die Hand, die mich füttert, selbst auf die Menschen, die sich Zeit für mich nehmen, um mir Lösungsansätze aufzuzeigen, dann könnte ich mich wohl selbst nicht leiden.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 07:05
Zeo schrieb: Nichts anderes ist die Gesellschaft für mich. Ekelhafte, lästige Blutsauger, die mir nur auf den Sack gehen und das so lange, bis sie einen Weg gefunden haben, mich zu stechen.
Auch wir hier sind ein Teil der Gesellschaft, und ich finde deine über den Thread verteilten Bemerkungen unangebracht und letztlich dich selbst inkonsequent. Warum gibst du dich mit uns, der so verhassten Gesellschaft ab, anstatt deinen Account zu löschen, auf die durch die Gesellschaft bereitgestellte Bequemlichkeit elektrischen Stromes und Internet zu verzichten und in den Wald zu ziehen, um autark zu leben.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 07:07
@blue_

Ich denke nicht das es sich lohnt zu schreiben weil @Zeo auch schreibt
Zeo schrieb:Ich "funktioniere" nicht so, wie du das von mir erwarten würdest. Und es gäbe nichts, was du tun könntest, damit sich das ändert.
Da kann man auch zwangsgedanken nennen, die sich fest gesetzt haben.

Auf jeden fall hat diese krankheit ein namen.. und auch das schreibt Zeo.
Und würde es auch gerne mal den namen wissen von diese diagnose.
Vielleicht gibt es eine krankheid mit der name extreme bockigkeit, uneinsichtigkeit...
Wie narzissmus, wie schwere depris.

Will es also nicht einfach nur ao abtun.
Keine ahnung, nur scheint wenn wir ehrlich sind nicht ganz einfach sich damit zu leben.

@Zeo magst du deine Eltern zum beispiel.

Weil was mich stört ist einfach du tust auch denen was an bei deine einstellung..
Eine krankheid ok, aber jetzt schon wissen, ich habe nicht vor dies zu ändern, liest sich nach mutlosigkeit an.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 07:11
@blue_

Unser staat ist an sich drauf ausgerichtet menschen wie zero zu unterstützen.
Es werden immer mal menschen die durch das raster fallen..
An sich ist die anzahl nicht so groß, die wirklich nicht arbeiten wollen.
In zeiten der krise ok, da möchte ich nicht ganz drüber urteilen.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 07:12
Ich weiß nicht, ob ich 10 oder 20 Seiten gelesen habe, aber ich habe festgestellt, auch in anderen Threads, dass da eine Prinzessin auf der Erbse hockt: Sehr empfindlich beim Einstecken, aber ganz groß im Austeilen.
Es wurde vom Boxen geschrieben. Ich bin kein Schläger, aber gerade bahnt sich so richtig Potenzial an.
waterfalletje schrieb:Vielleicht gibt es eine krankheid mit der name extreme bockigkeit, uneinsichtigkeit...
Wie narzissmus, wie schwere depris.
Das klingt zutreffend. Nur sind wir hier keine Psychiatrie.
waterfalletje schrieb:menschen wie zero
Du heiterst mich gerade wieder auf durch den passenden Schreibfehler. Danke :D


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 07:17
@waterfalletje
@blue_

Ja das Problem ist hier wohl, dass @Zeo alle anderen Menschen als unnormal ansieht, weil sie sich ja ausbeuten lassen würden. Dass aber SEINE Einstellung nicht ganz normal ist bzw. eben einfach unsozial sieht er zwar ein, sucht aber den Fehler wiederrum trotzdem immer wieder beim Staat (also uns) und nicht da wo er als Erstes ansetzen müsste -> sich selbst.

Selten jemanden so Unreflektierten erlebt. Auch wenn das eine Krankheit ist... die "Heilung" kann erst beginnen, wenn man sich dessen bewusst ist, dass man selbst krank ist und nicht alle anderen um einen herum...


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 07:19
@blue_

Manche menschen fühlen sich vom leben schwer bestraft..
warten wir mal ab was zero dazu schreibt., vielleicht trifft es zu..
schön, das ich dich aufheitern kann, und lasse die boxhandschuhe stecken, weil du reagierst genauso wie sie schreibt, wie andere es tun.
Hiermit füht zero sich bestätigt.
Mich regt es nicht auf, es gibt solche menschen, meist habe sie ein keine schöne vergangenheit hinter sich! Sind allerdings auch nicht bereit es aufzuarbeiten. Oder können es nicht, was auch mit die vergagheit zusammen hangen kann.


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden