weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 09:14
@Thalassa
Sorry, hab vergessen dich bei obigen Post auch zu adden


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 09:14
@Tanith22
ich mein das jetzt nur ganz allgemein, ohne auf die hier gross bequatschten einzelfälle weiter einzugehen. zeo macht schon sein ding, da bin ich mir sicher ;) das system ist aber mit sowas nicht aus den angeln zu heben. nicht, solange nicht genügend leute von der notwendigkeit dessen überzeugt sind, und echte argumente dagegen gibt es ansich nicht, ausser, dass wir irgendwann ökologisch gesehen ziemlich tief im dreck sitzen werden. aber das ist ein anderes thema. sozalpolitisch ist im gros alles prima hierzulande, und die paar chaoten, die sich dagegen wehren bekommen zur not nen gummigeschoss ins genick. so läuft das nämlich. schon immer, nur früher waren die geschosse nicht aus gummi, sondern tötlich. das sollte man bittschön nicht vergessen, bevor man sich darüber beschwert, wie furchtbar es einem geht. und schon gar nicht wenn man nur ganz selten vor grössere probleme in seinem leben gestellt wird, als die lösung der frage ob besser playstation oder x-box heute gespielt werden sollte


melden
Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 09:20
rockandroll schrieb:und schon gar nicht wenn man nur ganz selten vor grössere probleme in seinem leben gestellt wird, als die lösung der frage ob besser playstation oder x-box heute gespielt werden sollte
Ja, wir werden heute nicht mehr einfach öffentlich niedergestreckt, wenn wir protestieren.
Wir werden mit Pappbrot und Spielen bei Laune gehalten. :)
Was Viele ja schon vom Protestieren abhält oder ablenkt.
Nicht umsonst sitzt ein Großteil der unglücklichen Menschen vor einer Spielkonsole, dem PC oder dem TV. Es sind Ersatzwelten für Menschen, die in der Realwelt nicht mehr viel zu erwarten haben.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 09:21
@Tanith22
zumindest wird keiner gezwungen ;)


melden
Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 09:28
@rockandroll
Tja, wenn man unsere Gesellschaft an früheren Sitten mißt, gibt es einige Verbesserungen.
Bin auch froh, dass wir heute nicht mehr zur Belustigung anderer ins Kolosseum kommen und den Löwen vorgeworfen werden. Oder im Schuldturm verrotten, oder Kinder zum Arbeiten verdingen müssen. :)

Unser Problem ist subtiler.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 09:45
Tanith22 schrieb:Unser Problem ist subtiler.
Genauso ist es :)
Finde es im Übrigen bezeichnend, wie viel Gegenwind hier jemanden entgegengebracht wird, der sich offen dazu bekennt, mit der GEsellschaft nichts mehr am Hut haben zu wollen.

Andererseits ist es doch auch so, dass viele derer, die sich als voll integriert ansehen, auch diverse Probleme haben - die aber dann anders (und oft viel "unsozialer") ausgelebt werden.

Da werden dann eben genau diejenigen, die sich offen abwenden, verbal niedergebügelt, Dinge wie "Schmarotzertum" etc. vorgeworfen etc.

Warum denn eigentlich?
Wenn jemand völlig mit seinem Leben zufrieden ist, hätte er das doch gar nicht nötig ;)

Offenbar ist da doch etwas, was diese Menschen dann dazu bewegt, die offene Ablehnung der Gesellschaft als etwas anzusehen, was man unbedingt zu bekämpfen habe.

Die Frage nach der Motivation fände ich schon interessant ;)


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 09:45
@Tanith22
Tanith22 schrieb:Tja, wenn man unsere Gesellschaft an früheren Sitten mißt, gibt es einige Verbesserungen.
... man muß unsere Gesellschaft ja nicht undingt mit den eigenen, früheren Verhältnissen vergleichen, die geherrscht haben, sondern sich nur mal in der Welt umgucken! Trotz aller "Mängel" werden wir um unser funktionierendes Sozialsystem beneidet. Es gibt sogar in Europa Länder, in denen die bürger heilfroh wären, wenn sie "unsere Verhältnisse" hätten ...


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 09:49
@Alicet

fühle mich selbst als "Ureingeborene" nicht völlig integriert, da will ichs mir garnicht vorstellen wie schwer es manch einer hat, der von noch weiter als dem Bekannten entfernt ist, als ein rein gesellschaftlicher Aussenseiter!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 09:53
@Thalassa

nicht wieder die "Jammern auf hohem Niveau" Schiene bitte!

Klar gehts uns relativ betrachtet gut, aber ich denke das verfälscht das Bild vom Alltag vieler extrem, denn wir haben Gesellschaftsbaustellen, welche die sich vielleicht erst in 10-15 Jahren wirklich auswirken werden, aber sie sind vorhanden!


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 09:55
da will ichs mir garnicht vorstellen wie schwer es manch einer hat, der von noch weiter dem Bekannten entfernt ist, als ein rein gesellschaftlicher Aussenseiter!
und dann gibt es noch die Fälle, in welchen Menschen scheitern, die ihr ganzes Leben darauf verwendet haben, eben diesem Idealbild der Integration nachzueifern.

Die genau dies gemacht haben, was hier immer ins Feld geführt wird - sich angestrengt, Leistung erbracht, Tag für Tag gearbeitet - bis eines Tages genau diese Einstellung nicht mehr das Glück garantiert, für welches eben diese vorher noch so perfekt eingestanden hat.

Erkennbar daran, dass jemand den hochdotierten Job nicht mehr machen kann, weil er an Burnout leidet z. B.

Das ist dann besonders tragisch, weil diese Menschen sich dann genau in der Position wiederfinden, die sie vorher so verachtet haben, nämlich in der des Außenseiters.

Da ist es doch legitim zu fragen, ob nicht VORHER ein gewisses Misstrauen diesem Heilsversprechen gegenüber, das alle offenbar nur zu gern glauben, angebracht gewesen wäre


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:02
@Alicet

ich war schon immer Aussenseiter, ich kenn das garnicht anders, aber verachten würd ich keinen, nichtmal die dies geschafft haben, einige von denen zu nem viel höheren Preis als deren Stand auf ihren Kontoauszügen!

Ich mags nur nicht wenn ich es in Wirtschaft und Politik mit Egomanen zu tun hab, die durch den Rausch des Reichtums den Blick fürs wesendliche verloren haben und sich ihrer sozialen Verantwortung in der Gesellschaft entziehen unter anderem durch schon kritisierte Steuerhinterziehung!


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:02
Btw. Hasst ihr beid generell jeden Menschen? Möcht ich gerne mit ja oder nein beantwortet haben und keine diffusen Ausschweifungen.
wie gesagt. früher war mein hass groß auf alles und jeden.
jetzt bin ich soweit, dass mir alles egal ist.
aber grundsätzlich hasse ich alles und jeden der sich angesprochen fühlt.


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:05
@Malthael
Wie passt denn Deine Einstellung damit zusammen, dass Du hier im Forum bist?
Denn hier hast Du doch Kontakt zu Menschen.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:07
1. nicht alle über einen Kamm scheren (die ganze Gesellschaft ist schuld) denn somit würde auch Dich eine Schuld treffen an Zeos Leid
und ob wir müssen alle über einen kamm scheren. denn jeder ist ein teil der gesellschaft und hat daher auch eine mitschuld. wir können und dürfen hier nicht differenzieren.

du könntest jetzt zwar sagen, hey die haben nichts gemacht, die tragen keine mitschuld.
eben deswegen sind sie mitschuld, WEIL SIE NICHTS GETAN HABEN.
2. versuchen an sich zu arbeiten um nicht alles zu hassen.
wie ich schon sagte. es gibt genug gründe alles und jeden zu hassen.
ich könnte natürlich an meine hass arbeiten und lernen mit der welt zu leben.
das würde heissen, mit mord mit vergewaltigung, mit krieg, mit ungerechtigkeit etc. zu leben.

es tut mir leid, das ist INAKZEPTABEL.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:07
@Stehsegler

mich beschleicht langsam das Gefühl dass es sich bei manchen hier, die sich zu Wort gemeldet haben weniger um Misanthropen sondern viel mehr um "Gesellschafts-System-Hasser" handelt...


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:10
@Malthael
Du wirfst mir jetzt aber vor nichts an Deiner Situation getan zu haben (in der Vergangenheit und Gegenwart).
Das kann ich auch nicht, denn ich kenne Dich nicht. Das ist es was ich immer sagen wollte.

Das man Vergewaltigungen und Straftaten hasst ist doch normal, das mache ich auch. Aber unter all den wirklich schlimmen Sachen vergißt Du die guten.
Und das ergibt ein falsches Bild der Gesellschaft.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:10
Je länger ich hier mitlese, desto mehr komme ich zu der Überzeugung dass Misanthrophie eigentlich nur eine Ausdrucksform des Selbsthasses is der auf die Menschheit projeziert wird. Man ist mit sich selbst unzufrieden und anstatt zu versuchen etwas daran zu ändern indem man sich selbst ändert sind die anderen schuld und man kann in seiner Unvollkommenheit ausharren ohne sich selbst in Frage zu stellen. Man is eben leider vollkommen talent- und interessenfrei. Im Grunde genommen is man nur noch an sich selbst und der Bosheit anderer interessiert. Für mich eigentlich eine Form des Selbstschutzes für denjenigen, der nich in der Lage oder Willens is sich an ungünstige Umstände anzupassen, und das beste daraus zu machen.

Man is einfach nich fähig auch mal das Schöne zu sehen, das von Menschen geschaffen wurde und das uns überall umgibt. Man is vor lauter Konsum- und Arbeits- oder Existenzstress nich fähig zu genießen. Statt dessen sieht man nur noch überall Bosheit und Angriffe gegen sich selbst. Ich denke diese Art des Selbstschutzes is eine Reaktion auf nachlassende Leistung unseres Gehirns im Alter, im Volksmund auch Altersstarrsinn genannt. Zuerst verliert man dabei leider den Sinn für Lebensfreude. :(

Gruß greenkeeper


melden
Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:10
Alicet schrieb:und dann gibt es noch die Fälle, in welchen Menschen scheitern, die ihr ganzes Leben darauf verwendet haben, eben diesem Idealbild der Integration nachzueifern.
Eben! Jeder von uns könnte scheitern und könnte dann in die Situation geraten als unwillig und nutzlos betrachtet zu werden.
Das ist einfach nicht die Lösung, schwache Mitmenschen für die finaziellen Mißstände verantwortlich zu machen.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:12
@Stehsegler
ein falschen bild von der gesellschaft?
du bist es, der das schlechte und das hässliche verdrängt und ignoriert und ihm damit freie hand lässt.
du sagt, so ist die welt eben, damit muss man leben.
das ist blödsinn, das i st faulhaut, das ist egoistisch.

krieg das endlich in deinen schädel und versuche uns nicht zu verstehen, sondern akzeptiere erstmal, das wir existieren und das unser hass gute gründe hat.


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:14
@Malthael

warum hebt ihr an dem Hass aber so fest, fühlt sich der für euch gut an?


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden