weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:14
DieSache schrieb:warum hebt ihr an dem Hass aber so fest, fühlt sich der für euch gut an?
der hass gibt mir kraft, dass alles durchzustehen, sonst könnte ich keine minute länger in dieser dreckswelt überleben.

mein hass wird mit dieser welt enden.


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:16
@Malthael

also mich hat Hass in meiner Jugend immer sehr viel Kraft gekostet, für mich war er destruktiv, wenn ich zurückblicke!


melden
Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:16
@Malthael
Ich glaube, Hass frisst dich auf Dauer auf.
Erkenne die schlechten Dinge, aber hasse nicht.
Das wird dich schwächen.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:18
@Tanith22
@DieSache
das mag bei euch so sein.
aber ich kann durch die schlimmste hölle gehen und trozdem ich selbst bleiben, weil mein hass mir die kraft und die macht gibt.

ich werde tag für tag stärker. bei euch mag es anders sein, aber das ist nicht mein problem.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:18
DieSache schrieb: ich war schon immer Aussenseiter, ich kenn das garnicht anders, aber verachten würd ich keinen, nichtmal die dies geschafft haben, einige von denen zu nem viel höheren Preis als deren Stand auf ihren Kontoauszügen!
Der Begriff "Außenseiter" ist ja sowieso total negativ behaftet.
Warum eigentlich?
Es ist doch im Gegenteil eine Bereicherung, wenn Menschen eben nicht danach eifern, wie alle anderen zu sein.
Tanith22 schrieb:Eben! Jeder von uns könnte scheitern und könnte dann in die Situation geraten als unwillig und nutzlos betrachtet zu werden.
Das ist einfach nicht die Lösung, schwache Mitmenschen für die finaziellen Mißstände verantwortlich zu machen.
Ja, genau :)
Man kann sogar noch weiter gehen, und fragen, ob dieses Scheitern passiert wäre, wenn die, die dieses traurige Schicksal erleiden mussten, von vornherein skeptischer gewesen wäre - ob, wenn man es ganz überspitzt ausdrücken mag, diese Menschen nicht glücklicher in ihrem Leben geworden wären, hätte sie von vornherein sich abgegrenzt.
greenkeeper schrieb: Je länger ich hier mitlese, desto mehr komme ich zu der Überzeugung dass Misanthrophie eigentlich nur eine Ausdrucksform des Selbsthasses is der auf die Menschheit projeziert wird.
Genau andersrum ;)

Der Hass auf die Misanthropen ist eine Art uneingestandenen Selbsthasses - weil man spürt, dass in dieser Welt doch nicht immer alles so toll ist, als es auf den ersten Blick den Anschein erwecken mag.

Denn, wozu "hasst" man Misanthropen, eigentlich könnten diese einem doch egal sein - vor allem, wenn man doch selbst so zufrieden ist? ;)


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:19
@DieSache
Ich habe ja schon viel von Dir in diesem Thread gelesen und muß Dir einfach mal Respekt zollen.
Trotz dem ganzen Dreck, den man so erlebt hat, steckst Du den Kopf nicht in den Sand.
"Hut ab" und bloß nicht anstecken lassen.

@Malthael
Sicher ist in dieser Gesellschaft nicht alles in Ordnung, und wenn ich könnte würde ich das im großen Stil auch ändern.
Aber das ist mir nunmal nicht möglich, von daher fange ich da an wo es mich am meisten betrifft.
Bei mir und meinem Umfeld.
Mir Faulheit und Egoismus vor zu werfen ist doch völliger Unsinn. Denn ich hocke nicht in der Ecke und heule weil die Gesellschaft so scheiße ist. Ich versuche da was zu ändern, wo es in meiner Macht steht.
Und ein angemessener Ton ist nicht zu viel verlangt. Damit fange ich auch immer an.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:20
Stehsegler schrieb:Aber das ist mir nunmal nicht möglich,
deswegen hasse ich menschen, weil sie so einen scheiss glauben. das ist kein fakt, das ist faulheit und angst.

wir sind milliarden menschen, wir hönnten alles schaffen.

wenn es nicht menschen gäbe die
Stehsegler schrieb:Aber das ist mir nunmal nicht möglich,
so einen fahrlässigen glauben verbeiten würden.


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:21
@Alicet
Warum sollte ich Misanthropen hassen? Das verstehe ich nun wirklich nicht.
Wenn sie keine Kontakte möchten ist das doch völlig in Ordnung.
Nur die Gesellschaft anprangern (was auch in Ordnung ist) sie verteufeln, aber sie ausnutzen. Das ist nicht in Ordnung.


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:22
@Malthael
Wenn Du es so viel besser weißt, und anderen Faulheit vorwirfst, wieso ziehst Du nicht selber los und unternimmst was anstatt zu hassen....


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:23
@Stehsegler
mit solchen sprüchen schürst du mein hass nur noch mehr.


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:23
@Malthael
Und nun gucken wir mal wer hilflos ist. Vielleicht wäre mal ne Idee dazu besser gewesen als nur zu sagen: Ich hasse....


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:25
@Alicet
Alicet schrieb:Denn, wozu "hasst" man Misanthropen, eigentlich könnten diese einem doch egal sein - vor allem, wenn man doch selbst so zufrieden ist? ;)
Wer hasst den Misanthropen??? Ich denke eher man bemitleidet sie, weil ihnen eben vieles entgeht, was das Leben nun mal lebenswert macht.

Problematisch wird die Sache in meinen Augen nur, wenn Misanthrophen anfangen mit ihrem Menschheitshass andere mit runterzuziehen und sie sozusagen damit anzustecken. Das könnte durchaus das Ende der Menschheit beschleunigen meiner Meinung nach. :(

Wenn sie nur so vor sich hingrummeln, stören sie eigentlich nich, jedenfalls nich mich. :)

Gruß greenkeeper


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:25
Ich hab mit echten Misanthropen langsam Mitleid, wieviel menschlichen Mist müssen die erlebt haben, dass sie die subtilste Selbstverletzung begehen die ich mir überhaupt vorstellen kann...die regelrechte gesellschaftliche Selbstzerfleischung durch ihren Hass auf ihre Mitmenschen und damit die Autodestruktion ihres eigenen Lebens...auuutsch, ne wenn ich mich da einfühl, fühlt sichs nimmer gut an!


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:26
Stehsegler schrieb: Warum sollte ich Misanthropen hassen? Das verstehe ich nun wirklich nicht.
Wenn sie keine Kontakte möchten ist das doch völlig in Ordnung.
Nur die Gesellschaft anprangern (was auch in Ordnung ist) sie verteufeln, aber sie ausnutzen. Das ist nicht in Ordnung.
naja, dass du jetzt Misanthropen "hasst", davon geh ich nicht aus ;)

es war vielmehr ein Eindruck, der sich beim Lesen einiger Beiträge aufdrängt, dass einige doch schon ganz schön austeilen, wenn jemand offen seine Abneigung an dieser Gesellschaft zum Ausdruck bringt.

Hass ist vielleicht auch das falsche Wort, es ist eher ein Unbehagen.

Man könnte ja auch fragen, woher kommt die Kritik an dieser Geisteshaltung?

Du schreibst ja, sie würden sie "ausnutzen" - inwiefern?
Indem zum Beispiel Leistungen für die Sicherung des Überlebens bezogen werden, aber jemand nicht arbeitet?

Ist das wirklich "Ausnutzen" der Gesellschaft?
Und wenn ja in deinen Augen, warum?


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:26
@greenkeeper
Bemittleiden würde ich sie auch nicht. Jeder ist seines Lebens Schmied. Egal wie er es macht (illegal mal ausgeschlossen).
Menschen die ich nicht kenne sind mir egal.


melden
Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:28
@Malthael
Malthael schrieb:deswegen hasse ich menschen, weil sie so einen scheiss glauben. das ist kein fakt, das ist faulheit und angst.
Ich kann Menschen nicht verurteilen, die sich machtlos fühlen.
Erst recht nicht hassen.
Es ist doch nachvollziehbar, dass man sich alleine dem Ganzen nicht gewachsen fühlt.
Als Einzelkämpfer wird man eh nur gegen Windmühlen kämpfen.
Es bräuchte Einigkeit, um was ändern zu können.
Ansonsten fängt man bei dem an, was man sofort ändern kann: Das eigene Verhalten, was als gutes Beispiel für andere dienen kann. Vllt noch im unmittelbarem Umfeld aufklären und mit anpacken, aber nicht auf eifrige, fanatische Art, weil das eher abschreckend wirkt.


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:30
@Alicet
Wenn Du etwas mehr von mir gelesen hast wirst Du gemerkt haben, dass es mal zwischen ordentlichem schreiben und auch mal vor Ironie strotzt.

Menschen wie z.B. Zeo, die nicht arbeiten können, weil ihnen so übel mitgespielt wurde, denen sollte auch finanziell geholfen werden. Das steht hier außer Frage.

Nur wo ich so meine Probleme mit habe ist, dass jemand alles verteufelt auf dieser Welt, aber nicht so konsequent nach seiner Einstellung lebt.
Denn wer auch gegen Kapitalismus ist, der sollte seiner Überzeugung nach diesen auch nicht fördern.
Es ist für mich eben eine Art Doppelmoral, denn wenn ich mit der Gesellschaft nix am Hut habe, dann sollte das konsequent sein.
Irgendwann hoffe ich, dass das mal verstanden wird -,-


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:32
greenkeeper schrieb:Wer hasst den Misanthropen??? Ich denke eher man bemitleidet sie, weil ihnen eben vieles entgeht, was das Leben nun mal lebenswert macht.
hm ... , meinst du echt, es ist Mitleid, was die Menschen dazu bewegt, Contra zu geben?

Es ist doch so, dass auch ganz schön heftige Vorwürfe im Raum stehen - Schmarotzertum etc.
bis hin zu dem subtilen Vorwurf, dass mit jemanden, der misanthropisch eingestellt ist, eh in gewisser Weise irgendwas nicht ganz stimmen kann.

Da wäre es doch mindestens genauso berechtigt, zu fragen, ob nicht eher an der GEsellschaft als solcher etwas nicht stimmt, da Misanthropie offenbar ein ernstzunehmendes Symptom ist.


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:32
@Tanith22
Machtlosigkeit zum Teil. Da gebe ich Dir sogar recht.
Da es nicht möglich ist ALLEINE gegen alle zu kämpfen. Das Rudeltum ist in Deutschland nicht machbar. Alle reißen den Hals auf, aber keiner hat Traute.
Darum kann man eben erstmal im kleinen Stil anfangen und das Leben um sich herum, in seinem Ort zu ändern.


melden
Anzeige
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 10:32
Stehsegler schrieb:Denn wer auch gegen Kapitalismus ist, der sollte seiner Überzeugung nach diesen auch nicht fördern.
ihr seid es doch die den kapitallismus fördern. weil ihr fleissig weiter arbeitet und weiter prdoziert und konsumiert, unterstützt ihr den kapitalismus.

und irgendwann hoffe ich, dass ihr das endlich verstehen werdet.


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden