weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:14
Ein Mensch der wohl behütet bei den Eltern aufgewachsen ist, Freunde in der Schule gefunden hat, von anderen akzeptiert wird so wie er ist und allgemein ein glückliches Leben gelebt hat, wird natürlich niemals ein Misanthrop werden. Solche Menschen befassen sich auch gar nicht erst mit den negativen Dingen die die Menschheit alles so anstellt (Mobbing, Gewalt, Tierversuche, sinnlose Kriege, Vergewaltigungen etc.). Das ist quasi eine eigene abgeschlossene Friede Freude Eier Kuchen Welt in der die meisten Menschen Leben.

Ein Misanthrop hingegen hat ein schweres Leben gelebt und wurde von anderen Menschen möglicherweise nicht geliebt, gemobbt und gedemütigt. Solche Menschen schauen sich dann natürlich auch nur die negativen Dinge an die die Menschheit so anstellt (Krieg etc. wie oben geschrieben). Das ist aber auch widerum eine eigene abgeschlossene Welt in der diese Menschen Leben.

Wenn man sich aber beide Welten anschaut und sie miteinander verbindet, kann man besser im Leben zurecht kommen und die Welt sogar ändern. Der Mensch wäre dann freier und braucht sich nicht als Misanthrop oder Optimist zu bezeichnen, sondern kann die Welt einfach so sehen wie sie ist. Das wäre dann ein Fortschritt für die Menschheit. Eine Weiterentwicklung. Wenn die Menschen einfach stehen bleiben würden und nur in Ihrer eigenen erschaffenen Welt Leben würden, dann würde sich nie was ändern.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:16
Fireflash schrieb:Solche Menschen schauen sich dann natürlich auch nur die negativen Dinge an die die Menschheit so anstellt
DAS ist natürlich sehr interessant - warum tut er das? Müsste er nicht Sehnsucht haben nach dem Licht, der Wärme, dem Schönen, dem Guten, der Liebe?
Was denkst Du? @Fireflash


melden
Branx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:16
@Zeo
Was würdest du heut zu tahe machen , wenn dich irgendwer mobben würde?

Würdest du dich verteidigen und deine würde auf recht erhalten oder würdest du wieder heulen und sagen die Menschheit ist schleiß und noch tiefer hassen, wenn das überhaupt geht?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:17
@Zeo
Jetzt kommts: Sie sind aber nicht die Welt, egal wie beschissen deine Erfahrungen sein mögen. Jep, das klingt wie pures Wunschdenken bzw. eine Binsenweisheit, aber es ist halt so: Wer lieben will, der muss wagen und wer wagt, der kann verlieren. Und manche verlieren sehr oft, teilweise mehr als andere. Aber dennoch lohnt es sich, immer und immer wieder aufzustehen.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:18
LuciaFackel schrieb:Was denkst Du, woran es liegt, WO die Ursache dafür liegt, dass Du dauernd nur mit solchen Ekeln zu tun hast?
Das einzige, was mir einfällt ist, dass mein Selbstvertrauen noch nie besonders groß war, ich gerne für mich allein war und mich deshalb als ideales Opfer anbot. Ein paar einzelne Freunde hatte ich immer. Aber ansonsten war ich der, auf dem die ganze Schule rumgehackt hat. Weil es lange, sehr lange gedauert hat, bis ich anfing mich zu wehren. Erst als ich erkannte, dass ich eh schon bei allen unten durch bin und nichts noch schlimmer machen kann. Als mir klar wurde, dass sie mich mobben würden, egal ob ich etwas sagte, oder nicht. Es war nicht zu erwarten, dass sie jemals damit aufhören würden.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:18
@univerzal
Da hast Du mal recht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:19
@Wolfshaag
Ich habe eh immer Recht und zudem fertig, Ciao Ciao Cescu.


melden
Medomatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:20
LuciaFackel schrieb:Müsste er nicht Sehnsucht haben nach dem Licht, der Wärme, dem Schönen, dem Guten, der Liebe
Denkst du nicht, dass es genau das ist, wenn man genau liest, was er zu sagen versucht. Doch es wird hier nur geurteilt und verurteilt, anstatt mal nur zu akzeptieren.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:20
@univerzal

Aber dennoch lohnt es sich, immer und immer wieder aufzustehen.

Und wenns nur dazu dient, den Dolch mit Anlauf reinzuflacken ;)


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:20
LuciaFackel schrieb:DAS ist natürlich sehr interessant - warum tut er das? Müsste er nicht Sehnsucht haben nach dem Licht, der Wärme, dem Schönen, dem Guten, der Liebe?
Was denkst Du? @Fireflash
Wie will er nach etwas Sehnsucht haben, was er nicht kennt und er nie erfahren hat? Verstehst du? Deswegen ist es bei diesen Menschen auch so schwer aus der Negativität wieder herauszukommen. Sie müssten erst das Licht, die Liebe kennenlernen


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:20
GilbMLRS schrieb:Und wenns nur dazu dient, den Dolch mit Anlauf reinzuflacken ;)
Genau meine Sichtweise.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:22
@Fireflash
Bitte. Ich hatte mal eine Freundin. Aber es funktionierte nicht. Nach zwei Jahren voller Konflikte war Schluss und ich fühlte mich erst wieder bestärkt in meiner Meinung, dass ich allein besser dran bin.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:22
@univerzal
univerzal schrieb: Ich habe eh immer Recht und zudem fertig, Ciao Ciao Cescu.
Hat der auch gedacht, der Ciao Ciao Cescu, bis er mit dem Rücken zur Wand stand.
Shit Happenz. ;)


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:24
@univerzal

@Medomatt
Ach und dann ist es besser, ihm von den Zügeln abzuraten, anstatt ihn wieder zu motivieren, die Zügel fest in die Hand zu nehmen? Iwie wird deine Logik nicht geiler.

"Motivation" nennst Du das? 😃
Wenn Du mich, in egal welcher eventuellen Lebenskrise, so angequatscht hättest - weißt Du, was ich Dir gezeigt hätte?: Meinen Arsch!!

Manchmal sind harte Worte gut und machen wach. Aber, dass, was Du hier bringst, ist unwissendes, unsensibles Zeug. Vielleicht hilft es Dir, andere zu beleidigen - ansonsten niemandem. Denke ich.

@Zeo
Wenn ich ein bisschen von Psychologie verstehen würde, könnte ich dir jeden Mist plausibel erklären. Aber halt, stop, ist Konfrontation nicht ein probates Mittel zur Heilung von Phobien? Da war doch was. Ich sage dir: Daheim wirds nicht besser.

Wie gesagt: Konfrontation ist bestimmt oft ein probates Mittel - ein bisschen Fingerspitzengefühl gehört aber dazu.

Oder propagierst Du hier die "bäuerliche Blitzheilung"? Wenn ich bei Deinen Worten bleiben darf? 😜


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:29
@GilbMLRS
Dann versuche ich wenigstens, noch den Dolch mit meinem Leib abzubrechen. ;)

@Wolfshaag
Wände sind eh zum einrennen da. ^^

@Lorea
Na, gehts dir wieder besser? Na hoffentlich. Ich habe nicht den Anspruch jemanden zu heilen oder gar zu helfen, ich vertrete meine Sicht der Dinge. Und die ist offenbar besser geeignet, als sich gegenseitig seitenlang einzulullen. Zumindest sorgt es schon für etwas Reflektion. Ob sich Zeo meine Sichtweise zu Herzen nimmt (wohl eher nicht), bleibt ihm überlassen. Aber das Board muss meine Meinung vertragen, ansonsten werden es eh die Mods löschen, wenn es so dermassen dem Fass den Boden ausschlägt.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:32
univerzal schrieb:Aber halt, stop, ist Konfrontation nicht ein probates Mittel zur Heilung von Phobien?
Ich konfrontiere Mobber mit den Monstern, die sie erschaffen haben. Das ist meine Art, meine inneren Dämonen zu befriedigen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:34
@Zeo
Den Mobber heilt es aber kaum, bist du dir auch sicher, ob dass eine wirkliche Konfrontation darstellt? Anscheinend weniger.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:35
@univerzal
ja, wer hat denn was gegen Deine Meinung? Wer hat überhaupt was gegen Meinungen in einem Diskussionsforum? Ich hab nicht mal was gegen schwarzen, grenzwertigen oder ironischen Humor.

Wovon sollte ich mich erholt haben? Mir gehts gut. Danke.😃
Ich tat lediglich meine Sichtweise kund - kein Grund zur Besorgnis.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:36
@Fireflash
@Medomatt
LuciaFackel schrieb:
Müsste er nicht Sehnsucht haben nach dem Licht, der Wärme, dem Schönen, dem Guten, der Liebe

Medomatt schrieb:
Denkst du nicht, dass es genau das ist, wenn man genau liest, was er zu sagen versucht. Doch es wird hier nur geurteilt und verurteilt, anstatt mal nur zu akzeptieren.

fireflash schrieb:
Wie will er nach etwas Sehnsucht haben, was er nicht kennt und er nie erfahren hat? Verstehst du? Deswegen ist es bei diesen Menschen auch so schwer aus der Negativität wieder herauszukommen. Sie müssten erst das Licht, die Liebe kennenlernen
Tataaaaa! :D

Sehr gut.

Im Grunde hat natürlich - von Natur aus - jeder die Sehnsucht nach der Liebe, in welcher Form auch immer.

ABER wir haben ein Gehirn. Unser Fluch.
Für alles, was wir erleben, was uns "prägt", legt unser Gehirn Neuronetze an, also Verhaltensmuster, Umgangs-Strategien, und wenn die erstmal fertig sind, dann können wir davon nur noch schwer abweichen. Es sind unsere tiefsten innersten Überzeugungen, die uns oftmals gar nicht konkret bewusst sind, die aber den Filter darstellen, durch den hindurch wir die Welt wahrnehmen und interpretieren.
Neuronen, also Nervenbahnen, werden dadurch am Leben erhalten, dass sie benutzt werden. Jeder Impuls, der auf einer Nervenfaser entlangläuft, trägt zu ihrem Erhalt, ihrem Überleben bei.
Darum ist es so schwer und quälend, sich etwas abzugewöhnen, eine Gewohnheit oder etwas Vertrautes aufzugeben. Darum leiden wir so unter Liebeskummer, darum ist es so schwer, mit dem Rauchen aufzuhören - der Todeskampf der Neuronen macht es uns fast unmöglich, macht es uns zur Hölle, mit etwas aufzuhören, woran wir gewöhnt sind.
Unsr Gehirn fährt schwere Geschütze auf, wenn wir gegen unsere Neuronetze verstossen.
Und ebenso wird es rabiat, wenn wir etwas tun wollenm wofür wir keine Neuronetze haben, wenn wir also in unvertraute Situationen geraten. Darauf reagiert es mit Angst, es macht uns Angst, wenn wir etwas tun wollen, wobei es uns nicht mit einer vorgefertigten Strategie helfen und den Weg zeigen kann. Es ist dazu da, unser Überleben zu garantieren. Und zu diesem Zweck dominiert es unser Verhalten, unsere Überzeugungen, unseren Glauben.
Wenn wir also total daran gewöhnt sind, dass alle gemein zu uns sind, dass das Leben weh tut, dann ist das zwar etwas, das uns auf eine Weise unglücklich macht, auf die andere Weise aber ständig bestätigt, dass wir mit unseren Überzeugungen richtig liegen. Die Situation ist scheisse, aber macht uns keine Angst, sie ist vertrautes Terrain.
Wenn nun Dinge passieren, die uns das Gegenteil zeigen - dass das Leben schön ist, dass es Menschen gib, die lieb zu uns sind, zuhören, ehrlich sind, dann fühlen wir uns bedroht und werden diese Leute und Situationen meiden, die sind uns dann unheimlich.

Also - man muss sich selbst hinterfragen.


melden
Anzeige
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

12.03.2013 um 16:36
@Zeo
Zeo schrieb: Es war nicht zu erwarten, dass sie jemals damit aufhören würden.
Aber es liegt an Dir, damit abzuschließen, es lässt sich nicht mehr ändern. Du bist jetzt 28 und lässt Dir immer noch von denen Dein Leben diktieren.
Zeo schrieb: Ich hatte mal eine Freundin.
Aber sie war immerhin zwei Jahre an Deiner Seite. Da wird es doch wohl auch schöne Momente gegeben haben. Daran solltest Du Dich erinnern.

@univerzal
univerzal schrieb: Wände sind eh zum einrennen da. ^^
Nicht wenn ich das Erschießungskommando kommandiere.^^


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden