weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 18:11
@Zeo

...dir gefällt dieser Thread aber schon ein wenig oder ;)..?...du hattest doch eigentlich "angekündigt" dich zurückzuziehen oder merkst du vielleicht das dir "geholfen" werden soll oder warum bist du noch hier?


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 18:14
Leider bietet uns unsere Gesellschaft,keine alternative zum Andersdenken,darum kann man sich dieser Lebensweise,wie wir sie heute erreicht haben,nicht entziehen!
Allerdings sollte man sich eine zeitlang von dem entfernen,was einen kaputtmacht!
Heißt im Klartext... wenn man sich nicht als Gesellschaftsfähig betrachtet oder man meint,alles wird zu Scheiße und deshalb ein unbefriedigtes Gefühl hat,sollte man dem gewohnten,tristen,sinnlosen Leben eine Weile den Rücken kehren und zur Basis des wirklichen Lebens zurückkehren!!!
Denn eines ist mal sicher wir sind aus Dreck entstanden und werden auch wieder im Dreck versinken!!
Aber auch wenn wir unser Ziel kennen,heißt das nicht,das der Weg dorthin Scheiße sein muß!!
Wir müssen in unserer kurzen Lebenszeit nur
eine Sache lernen... es zu genießen!!!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 18:21
@Calvarien
Was redest du da für ein hohles Zeug...keine Alternativen??







melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 18:24
Ich habe selber in Komunen gelebt,
und besuche sie auch heute noch,aber wenn du erstmal Kinder hast,ist das kein schöner Ort für sie.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 18:28
@Calvarien
Ach so,wie die Schwaben hier,kommen her um die Sau rauszulassen,machen Paaady,nehmen Drogen,pöbeln rum.Kaum haben sie ihr Studium rum und Kinder hauen sie ab hoim insch ländle,weil diesen Sündenpfuhl hier kann man seinen Bälgern ja nicht zumuten


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 18:32
Das siehst du wahrscheinlich nicht ganz richtig.
Solche Komunen werden in der Gesellschaft nicht anerkannt,da es eine Minderheit ist.
Ich habe eine lange Zeit in verschiedenen Komunen gelebt,dort gearbeitet nur um zu sehen,wie diese Menschen zurecht kommen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 18:49
Eine Weile kann man aussteigen und sich ansehen wie alternative Komunen funktionieren,aber das ist auf Dauer nicht
möglich.
Keinen festen Wohnsitz,keine Krankenversicherung,kein geregeltes Einkommen,kein geregeltes Leben erst dann kann man unsere kaputte Gesellschaft einigermaßen ertragen,sich etwas besser anpassen und für sich selbst sein Leben leben und es ertragen!
Aber ändern können wir garnichts!!!
Es wird viel geredet aber gesagt wird garnichts!!!
Jeder heult rum,aber tun kann man nichts!!!
Wir sind zu Maulhelden verkommen,die nichts gegen all dem Leid in der Welt etwas ausrichten können!!
Wir sind ja ncht mal imstande uns gegen die GEZ"Beiträge" zu wehren,obwohl wir es könnten!!!


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 18:58
Es wird einem ja auch Zeit seines Lebens eingetrichtert, dass man für alles selbst verantwortlich wäre.
Ja, aber das ist Blödsinn. Man lebt ja nicht allein in einem luftleeren Raum. Jeder Mensch ist auch ein Produkt seiner Umwelt, und nicht nur Sklave seiner Synapsen. Sicherlich kann man bestimmte Entscheidungen treffen, und man kann auch sein Verhalten reflektieren. Aber wenn man von Kind auf schon bestimmte Sachen gelernt hat, und dadurch der Charakter geprägt wurde, dann ist das nicht nur alleinige "Schuld" der handelnden Person, sondern vor allem auch die Schuld der Anderen.

Beispiel: wenn jemand viel Gewalt in der Schule miterlebt, kann es passieren, dass er selbst auch gewalttätig wird. Das ist ganz einfach nur Anpassung. Möglicherweise erfährt er, dass er mit Gewalt seine Kontrahenden schneller besiegen kann, als zum Beispiel mit Diskussionen. Von einem solchen Verhalten ist dann auch später nur schwer wieder Abstand zu nehmen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 19:01
Das sehe ich so ähnlich... wir sind alle Das Ergebnis unserer Erfahrungen!!
Aber wenn wir das selber erkennen können wir uns ändern,oder nicht?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 19:42
Na wenns so wichtig für dich ist: ich bin 28 und m. In welche Schublade komme ich jetzt?
In die "m. 28j Schublade" -.-

Du bist jetzt aber recht konsequent allem wesentlichen aus meinen letzten drei Beiträgen aus dem Weg gegangen.
Das ist gut, denn das bedeutet, du ahnst, dass das worauf ich hinaus will schwer zu leugnen ist...

Ich hoffe du findest deinen Weg zufrieden zu werden. Es gibt immer ein zurück. Machs gut.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 20:11
Mich würde mal interessieren,wer von den hier anwesenden bei Facebook ist.
Ich wette, jeder hier!
Und ob einer von euch diese neue Studie über Facebook gesehen hat,aus der hervorgehen soll, wie man mit seinen Likes,
seine sexuelle Ausrichtung verrät?
Wenn man sich das mal vor Augen hält, wie sich diese Leute bei und vor allem von Facebook verarschen lassen, kann ich nur sagen... selber Schuld!!
Allerdings kann man Facebook auch als Waffe gegen "Die da oben" !!
Aber warum hat das noch niemand erkannt!?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 20:14
Calvarien schrieb:Mich würde mal interessieren,wer von den hier anwesenden bei Facebook ist.
Ich bin bei Facebook.

Aber ich schaue dort durchschnittlich 1 Mal pro halbes Jahr hinein. Likes oder ähnliches interessieren mich nicht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 20:19
Schaltet mal den Fernseher ein z.B. RTL, dort sieht man zurzeit alle Menschen die hassenswert sind und einen zum Misanthropen werden lassen können.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 20:22
fireflash schrieb:dort sieht man zurzeit alle Menschen die hassenswert sind
So kann man das auch nicht sehen. Das sind nur ver(w)irrte Schäfchen, aber keine bösen Menschen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 20:24
Als ein echter Misanthrop, verstehe ich nicht, wieso sich Menschen nicht vereinigen können und versuchen einige Dinge zu ändern.
Und da liegt der Hund begraben...
Wir müssen begreifen, das wir die Macht haben und nicht die Volksvertreter!
Wenn alle an einem Strang ziehen würden,
könnten wir alles so ändern, wie wir es wollen!
Aber die Menschen haben keinen Schneid!!
Sie haben keine Eier!!
Ganz besonders Deutschland, ist ein Volk der
Drückeberger!!


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 20:56
So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zueinander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder voneinander ab.
Das ist das Paradoxon unserer Gesellschaft in der wir leben und so werden wir auch untergehen, wie so viele andere Zivilisationen vor uns!!


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 21:01
1ostS0ul schrieb:...dir gefällt dieser Thread aber schon ein wenig oder ;) ..?...du hattest doch eigentlich "angekündigt" dich zurückzuziehen oder merkst du vielleicht das dir "geholfen" werden soll oder warum bist du noch hier?
Ich hab gesagt, dass ich weiter mitlese. Wenn ich angesprochen werde, schreib ich eben wieder.
Calvarien schrieb:Mich würde mal interessieren,wer von den hier anwesenden bei Facebook ist.
Ich wette, jeder hier!
Nope. Ich bin nicht dort. Statistik versaut. ^^


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 21:07
Calvarien schrieb:Mich würde mal interessieren,wer von den hier anwesenden bei Facebook ist.
Ich wette, jeder hier!
ich bin ebenfalls nicht dort angemeldet ;)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 21:19
Hi, @Zeo

mir ist dieser Beitrag von dir aufgefallen, auf den ich gerne eingehen möchte:
Tja, Pech... für euch. Man erntet was man sät. Menschen haben mich so werden lassen und Menschen müssen nun darunter leiden. Mobbing hat Konsequenzen. Das ist es, was ich euch zu verstehen geben will. Wer glaubt, er kann einen Menschen über Jahre hinweg psychologisch ruinieren, um seine eigenen Minderwertigkeitsgefühle zu kompensieren, ohne dass das Folgen hätte, den belehre ich eines besseren. Vielleicht schaltet dann der ein oder andere mal sein nutzlosen Hirn ein.



Wenn du erkannt hast, daß man das erntet, was man sät, frage ich mich, warum du dich davon zu einem Teil scheinbar ausnimmst, oder glaubst du, diese Regel gilt nur eine gewisse Zeit lang und dann nicht mehr? Das wäre unlogisch.

Man kann gewiss nicht leugnen, daß Menschen ihresgleichen grausame Dinge antuen und die Opfer darunter enormst leiden müssen. Aber hast du dich schon einmal ehrlich gefragt, wieso es manche schaffen, sich davon wieder zu erholen und auf die Beine zu kommen? Denn ich denke mal nicht, daß du behaupten möchtest, niemand hätte so Schlimmes oder nichtmal Ähnliches wie du erlebt. ... diesen Gedanken weitergedacht kommt man doch zu der offensichtlichen Erkenntnis, daß es leider sehr viele Menschen überall auf der Welt gibt, die unsagbar gelitten haben, durch was auch immer, sei es durch Dinge wie wir sie und hier kaum vorstellen können, Krieg, Folter oder Dergleichen.
Auch unter diesen Menschen gibt es nicht wenige, die nicht nur weiter existierten, sondern die es schafften - wenn auch unter Mühen -, wieder aufzustehen.

Was glaubst du woran könnte es liegen, daß es dir offenbar nicht gelingt?
Du bist sicher nicht schwächer als diese Menschen.
Ist es dein Selbsthass?


Natürlich hast du dir früher nicht gewünscht, ein Mobing- und Gewaltopfer zu werden, aber fällt dir nicht auf, daß du nun, heute freiwillig Opfer bleibst? Wie kannst du dieses Paradoxon erklären?
Denn, daß nun Menschen unter dir zu leiden haben ist in meinen Augen nur eine Ausrede, um sich dem eigenen Schmerz nicht stellen zu müssen. WENN jemand unter dir leiden müßte, dann hättest du kein Recht, dich über deine Vergangenheit zu beschweren, weil du ein Heuchler wärst.
Aber ... die Wahrheit ist doch, so macht es zumindest den Eindruck, daß niemand unter dir leidet, und du dir dein "Dolch im Herzen der Gesellschaft-Dasein" nur einbildest, um dir noch irgendeine Rolle zu geben, die du spielen kannst.
Ich meine, du kannst doch nicht ernsthaft annehmen, beispielsweise hier im Forum würdest du Menschen wirklich angreifen oder ihnen schaden können? Das berührt schlichtweg niemanden auf die Art, wie du sie schilderst .... stattdessen berührst du menschlich, obwohl du gerade so nicht mehr erscheinen möchtest. Schon komisch, oder ;)


Eine andere Frage: wie verbringst du so deinen Tag?


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

13.03.2013 um 21:41
@Zeo

Vielleicht hast du das Verlangen, andere Menschen zu hassen, vielleicht brauchst Du das gefühl sogar, aber darf ich fragen, welches Ereignes genau, dieses Verlangen bei Dir ausgelöst hat?
Ich meine genau dieses eine Ereignis, das in dir, diesen leidenschaftlichen Hass ans tageslicht gebracht hat?


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden