Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 09:56
@Eya

Leider sind es aber diejenigen, die nicht urteilen wollen bzw. können, die die schlimmsten verbrechen begehen. Die falschen sind an der Macht. Das ist das problem.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 10:06
@aseria23

würde ich so nicht sagen, je mehr Entscheidungen man treffen muss, desto höher ist die Fehlerquote und wenn die Bevölkerung ihre Entscheidungskraft mittels Wahl ablegt, dann kann das garnicht funktionieren. woher denkst du kommt der Gedanke der NWO. wenn der kleine Mann zum Menschenhasser wird was denkst du was sich wer manchmal in ner höheren Position denkt wenn er die Dummheit betrachtet?


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 11:44
@Zeo

Zeo schrieb:Du meinst, so selbstherrlich und arrogant?
Ja.
Zeo schrieb:("Der Schöpfer alles Seins formte uns nach seinem Ebenbild. Wir sind die Herren der Erde.")
So gewalttätig und mordlustig?
Ja.
Zeo schrieb:(Die Geschichte ist voll von endlosen Kriegen und unvorstellbaren Grausamkeiten.)
So geistlos und dumm?
Ja.
Zeo schrieb:(Zerstören unseren eigenen Lebensraum und messen totem Schrott mehr Wert bei, als Lebewesen.)
So ist es.
Zeo schrieb:Da stell ich mir eine intelligente Lebensform aber schon anders vor...
Wie denn zum Beispiel?



Glaube mir, ich wünschte mir auch, dass ein Ruck durch die Welt geht, und der ganze Schwachsinn ein Ende hat, dass der Mensch endlich eine Einheit wird, ein gemeinsames Ziel hat etc.

Doch erst die Unterschiede brachten uns bis hier her und werden uns auch noch weiter bringen.

Wir sind uns ziemlich ähnlich, Zeo. Glaube mir.
Sicherlich unterscheiden wir uns auch, aber auch ich habe die Schnauze voll von Gewalt, Hinterlist, Dummheit, Leistungsdruck, Arroganz etc.

@shinoro hat vor kurzem etwas sehr, sehr kluges und wahres geschrieben.
Wenn ich den Beitrag von ihm noch finde, dann poste ich ihn dir mal.


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 12:00
@Zeo

Ich hab den Beitrag von ihm gefunden.
Ich geb dirmal ein beispiel was das ganze vielleicht besser erklärt:


Als ich in der Psychiatrie gearbeitet hab war da eine frau patientin die es wirklich schwer getroffen hatte.
Wenn die mal nen Anfall hatte, und das ging bei ihr immer ein jahr oder ein halbes gut und dann ging's los, dann war die für mindestens 4 Monate in der klinik, konnte nicht reden, sah dinge, zog sich nackt aus und wandelte absolut verwirrt umher, redetete totalen nonsens, weinte, wirklih schlimm.

Die Frau war aber studierte diplomwissenschaftlerin, und ihre Eltern haben immernoch erwartungshaltungen an sie gestellt , a la 'wenn du wieder gesund bist geh doch zurück an's institut' usw., was einfach nicht drin war bei dieser erkrankung, und wenn es ihr wieder besser ging, dann führten genau diese dann wieder aufkeimenden erwartungen zu einem neuen anfall.

Ihre Elern konnten nicht einsehen, dass ihre Tochter das einfach nicht konnte und auch niemals können wird.

Und solche fälle gab es viele, oft weniger offensichtlich.

Sei es nun der Depressive, der sein Leben einfach niemals ohne hilfe auf die Reihe bekommen wird weil er ansprache braucht, oder der borderliner, der sofort alles hinwirft wenn er auf ein Problem stößt und deswegen für ein normales geregeltes leben niemals geeignet sien wird (was nicht heißt dass das bei entsprechenden krankheiten immer der fall ist, aber eben manchmal)

Oft war es viel schwerer, weil das umfeld immer dinge unterstellt hat.

Die will nur aufmerksamkeit, der is faul, der könnte wenn er wollte, usw..

Und das ist problematisch, denn wir müssen einsehen: manche können nicht.

Und zusätzlich übrigens auch: Die meisten die können, die wollen und tun dann auch.
Danke @shinoro , ich danke dir dafür.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 15:00
Eya schrieb:Du darfst nicht vergessen, dass der Mensch noch relativ jung ist in seiner Entwicklung und das verachtenswerte an ihm seine Triebe sind, was seine Natur ist, jedoch besitzen Menschen Verstand um darüber urteilen zu können.
In der Tat sind die Niederungen des Menschen vor allem in seinen Trieben begründet. Doch selbst wenn der Mensch diese Triebe nicht hätte, stünden sich innerhalb eines Systems immer noch verschiedene Interessen gegenüber, heißt: Solange der Mensch nicht zur Ameise wird, wird es auch kein System geben, indem alle Menschen zufrieden sind. Konfliktpotential ließe sich nur dann eliminieren, wenn jeder Mensch seine Individualität vollkommen verliert.


melden
Regenerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 16:45
Wenn Menschen zu Misanthropen werden, dann haben meist andere Schuld. Ich habe schon mit einigen gesprochen, die sehr zurückgezogen leben, nicht gerne unter Menschen sind oder wenig Selbstvertrauen haben.

Auslöser war meist immer dersselbe. Mobbing, Ausgrenzung etc.. Und das über einen längeren Zeitraum.

Und diese Personen haben große Angst vor der Reaktion der anderen. Ausgelacht zu werden etc..

Meist ist es ja so, wenn man nicht der "Norm" entspricht, muss man mit sowas rechnen. Leider auch bei Erwachsenen. Habe das auch schon von Betroffenen mitbekommen.

Menschen bekriegen sich, töten ihresgleichen für ein paar Euro, Hass und Gewalt, Gier überall etc..
Ausgrenzug, Diffamierung aufgrund Hautfarbe, Religion, Sexualität usw..

Anstatt das man die Menschen in Ruhe lässt, hauen einige nochmal drauf oder verprügeln das Opfer.

Ich habe mal ein Zitat gehört, was wunderbar passt in die heutige Gesellschaft...
Früher wenn jemand verprügelt wurde hörte man auf, wenn er am Boden lag. Heute tritt man noch drauf.
Und ehrlich gesagt, ich kann verstehen, wenn Menschen zu Misanthropen werden. Wieso sollten sie Nähe zeigen, wenn andere selbst nur auf einen herumgetreten haben?

Klar um es besser zu machen! Ich bin selbst ein halber Misanthrop. Aber ich habe dennoch immer ein offenes Ohr für andere und helfe ihnen, wenn ich kann. Jemanden liegen lassen könnte ich niemals!


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 17:42
@Regenerate

das ist ein Teufelskreis, denn es bekommt auch n Mensch dann ab, der den Misanthropen im Grunde sehr mag, wofür er nichts aber auch garnichts kann. Was können zukünftige Menschen die Mir begegnen dafür, was mir zugestoßen ist? garnichts.. ich hätte auch genügend Gründe in Hass zu leben, aber diese Isolation möchte ich mir nicht antun.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 17:50
@Aldaris

Die Gleichheit aller wurde doch schon versucht durch zu setzen und manche waren sich dann doch gleicher wie andere. Man kann eben nur als Vorbild fungieren und so leben wie man es gerne hätte, dass sich Menschen begegnen auch wenn oft Enttäuschungen lauern.

mir gefällt der Spruch:

willst du Recht behalten oder glücklich leben?

ich hab lieber nen ruhigen Kopf


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 19:02
hawaii schrieb:Wie denn zum Beispiel?
Ich hoffe, dass du mich nur verarschen willst. Denn wenn du dir nichts anderes, als so eine destruktive Raubtiermentalität für unsere Spezies vorstellen kannst, dann hast du eindeutig zuviel Zeit unter den falschen Leuten verbracht.
hawaii schrieb:Wir sind uns ziemlich ähnlich, Zeo. Glaube mir.
Das bezweifle ich aber stark. Du suchst die Nähe von solchen... "Wesen", von denen ich mich lieber so weit wie möglich fern halte, weil sie einen schlechten Einfluss haben und einen verderben. So wie meine Halbschwester und einen alten Freund. Beide haben eine Menge Scheiße im Leben gebaut, weil sie dem Gruppenzwang erlegen sind und sich zu Verhalten hinreißen ließen, das ihnen geschadet hat.

Sie hat sich mit nur 13 Jahren fast ins Grab gesoffen (weil sie "dazugehören" wollte) und er war jahrelang todunglücklich, weil es ihm nicht schnell genug ging, eine passende Freundin zu finden, obwohl er dafür alles andere hatte (Freunde, eine intakte Familie, soziale und finanzielle Sicherheit). Beide haben sich das Leben zur Hölle gemacht, weil sie das taten und haben wollten, was ihnen die Gesellschaft vorlebte, ohne sich zu fragen, ob sie das wirklich brauchen - hier und jetzt.


Ich haben den Beitrag von @Shionoro gelesen, weiß aber nicht, was das jetzt damit zu tun haben soll, wie man sich eine bessere Menschheit vorstellt. Diese Leute sind auch ein trauriges Beispiel dafür, wie die eigenen Mitmenschen sie noch tiefer in die Spirale der psychischen Zersetzung hineinstoßen, indem sie sofort wieder Druck ausüben, sobald endlich mal ein bisschen Stabilität erreicht ist. Weil die Leute einfach nicht wissen, wann man aufhören soll. Das gilt auch fürs Mobbing. Das endet manchmal erst damit, dass jemand Amok läuft. Und dann will niemand die Schuld daran gehabt haben.


@interrobang
Ach... zu zeigen, dass du auch nur ein großspuriger, fehlerhafter Mensch bist, der sich besser hinstellt, als er tatsächlich ist, war mir die Mühe wert.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 19:03
@Zeo
Damit hast du nur bewiesen das du absolut kein privatleben hast :D :D :D
Geschweige den textverständnis ^^


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 19:06
@interrobang
Damit hab ich nur bewiesen, dass ich als Einzelgänger Zeit habe für alles, was ich tun will. Natürlich hab ich ein Privatleben. Weit mehr als du je haben wirst.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 19:10
@Zeo
Find ich ja echt rührend das du mir dein privatleben witmest :D


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 19:12
@interrobang
Du hast keine Ahnung, was ich bereit wäre alles zu tun, um es den Leuten heimzuzahlen, die scheiße zu mir sind/waren.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 19:30
@Zeo
@hawaii


Wobei ich auch denke, dass für die Entstehung einer intelligenten Art mit unserem technischen Level bestimtme negative Eigenschaften notwendig sind, eine Zeitlang.
Sonst wären sie evolutionär wohl auch nicht entstanden bzw hätten sich nicht durchgesetzt.

Konflikt und Geltungsdrang waren schon immer sehr mächtige Triebfedern.

Wir kennen Menschengruppen, auch heute noch, wo diese beiden dinge sehr wenig ausgeprägt sind, wie z.b. Naturvölker.
Das ist für manche das Erstrebenswertere Leben, man sieht aber eben auch, das dort nur eine geringe Ambition zu Fortschritt besteht, weil Zufriedenheit herrscht.

Man muss aber mit fortschreitender Zeit, wenn man diesen Weg geht, Herr über diese Dinge werden und sie nicht wild wuchern lassen.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 19:37
Shionoro schrieb:Das ist für manche das Erstrebenswertere Leben, man sieht aber eben auch, das dort nur eine geringe Ambition zu Fortschritt besteht, weil Zufriedenheit herrscht.
Zufriedenheit ist ein Luxus, den viele von uns niemals erreichen werden, egal wie hoch der technische Fortschritt sein wird. Also sind diese einfachen Leute uns weit voraus.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 19:40
Da muss ich Zeo recht geben. Diese Menschen haben teilweise eine Zufriedenheit und eine Ausstrahlung. So etwas sieht man in unseren Breitengraden wirklich selten.
Und was ist wichtiger? Fortschritt oder Zufriedenheit. Da ists doch immer noch besser zufrieden zu sein mit den einfachsten Mitteln.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 19:42
@Zeo

Das ist die Frage.
Ich könnte in dieser Welt nicht Leben, ich würde die in der ich lebe vorziehen, ob nun aus Gewöhnung oder anderen Gründen.

Für mich ermöglicht das dreckige in der Welt und unserer Gesellschaft erst so zu werden wie ich sein möchte und kein so unschuldig/naives Leben zu führen wie die meisten, und ich brauche das.


Für sehr viele Leute ist das aber nicht der Fall, und es wäre sehr egoistisch diese für die Ambitionen weniger leiden zu lassen.

und darum denke ich, dass die wichtigste Herausforderung in der menschlichen Gesellschaft in den nächsten Jahrhunderten darin besteht, eine vernünftige Balance herzustellen aus Möglichkeiten für ambitionierte, die Konflikt und Herausforderung genießen, und auffangmöglichkeiten und sichere Orte für diejeniegen, die es nicht tun


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 19:46
@Shionoro
Du kannst nicht so leben, ich könnte es auch nicht. Weil wir unter völlig anderen Bedingungen in die Welt geschmissen wurden. Aber die hat es besser getroffen. Weil sie keinen Psychiater brauchen und nicht rastlos nach mehr streben, als sie schon haben. Ich versuch mir daran ein Beispiel zu nehmen und lass mich nicht von Gewinnstreben und Karrieresucht infizieren. Dieses krankhafte Verhalten, jedem zu beweisen, dass man etwas besseres ist, bringt oft erst das schlimmste in einem Menschen hervor.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 19:50
@Zeo

Ich weiß nicht, ob es nur daran liegt.
Offensichtlich hat es schon immer Menschen gegeben, die nach mehr gestrebt haben, sonst wäre unsere Gesellschaft ja nicht entstanden.

Es geht bei mir auch nicht darum, dass ich nach karriere und gewinn strebe, meine Ziele die ich mir setze sind höher als alles was die Gesellschaft von mir erwarten würde, und dabei geht es nicht um die typisch wirtschaftliche selbstoptimierung, sowas finde ich auch kindisch.

Aber ich halte das Streben nach mehr für etwas auf eine art und weise befriedigendes, welches mich gerne den preis von der Unzufriedenheit des möglicherweise nicht erreichens zahlen lässt


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

14.12.2013 um 19:51
@Shionoro
Solange du für deinen Erfolg nicht über Leichen gehst....


melden
78 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Soziale Frage24 Beiträge
Anzeigen ausblenden