weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 04:46
@Shionoro
Manchmal bleibt jemandem nur der Hass, wenn er ansonsten am Boden ist. Vielleicht sollte man dies dem Opfer lassen. Vielleicht ist es das einzige, was ihn noch vorantreibt.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 04:48
@Cosma_Leah

Das ist richtig.
Aber auch traurig.
Wer diesen Hass nie überwindet wird auch immer weiter sich selbst als Opfer sehen.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 04:49
@Shionoro
Ja, so ist es, und vielleicht gewollt. Denn was bleibt einem sonst noch. Hass heißt Leben in manchen Fällen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 04:52
Und wenn man nicht aus der Opferrolle ausbricht und endlich Verantwortung übernimmt, für sich, sein Leben und das was ihm wiederfährt, wird dem Glück bzw dem glücklich sein immer hinterher laufen und die Schuld daran bei allen anderen sehen nur nicht bei sich selbst, so sehe ich es und habe es selbst am eigegn Leib erfahren.

Früher dachte ich auch immer ich Armes Hascherl, alle haben es auf mich abgesehen, seitdem ich mir über die Verantwortung die ich selbst für mein Leben trage, vollends bewusst bin, geht es mir immer besser und mein Leben wird von Jahr zu Jahr schöner.

Ja, manche fühlen sich durch ihren Hass auf alles wohl erst lebendig und können nicht daraus und wollen es ja auch oftmals nicht, find ich schade, aber jeder wählt das Leben, was er leben möchte.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 04:54
cucharadita schrieb:wird dem Glück bzw dem glücklich sein immer hinterher laufen
Schon wieder diese Glückspropaganda. Das ist einfach nur obszön und eine Beleidung aller, denen es schlecht geht.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 04:55
@cucharadita
Ja, wer sich in der Opferrolle einrichtet, wird nie aus der Opferrolle rauskommen und kann es so nie ändern, denn dafür müsste er Täter werden, Täter seines Lebens. Wer aber Taten an und für sich mit Untat verbindet, darf kein Täter sein und auch nicht glücklich sein, denn nur ein Opfer ist gut.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:01
@Zeo

Naja, tut mir leid wenn Du es so böse für Dich auffasst :/

Weißt Du, ich hab 10 Jahre lang auch nur im Dunkel gelebt und mir ein bißchen Glück mit Alkohol und Drogen vorgegaukelt und mein Leben komplett gegen die Wand gefahren und mich in 2 Jahren wieder Stück für Stück zusammen gesetzt, ich kann noch nicht sagen ich bin glücklich, aber ich habe viele glückliche/schöne Momente am Tag.

@Cosma_Leah

Mußte grad ein wenig schmunzeln über Deine wahren Worte, sehr treffend und auch bissig formuliert, gefällt!

Ja genauso sehe ich es auch, mittlerweile ;)


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:06
@cucharadita
Ich fasse es deshalb böse auf, weil einem gar nicht gestattet wird, dass man unglücklich und unzufrieden ist, obwohl es Millionen Gründe dafür gibt. Aber es geht ja nur darum, dass nichts das heile Weltbild der privilegierten Glücklichen trübt. Also an alle Unglücklichen und Opfer: Fresse halten! Und an alle Glücklichen: den Blick tief halten. Nicht dass ihr euch an sowas die Laune verderbt:

3050.Hinrichtung-Jan-2012


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:07
@Zeo

wie kommst du darauf, dass man nicht hinschauen und glücklich sein kann?


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:09
Shionoro schrieb:wie kommst du darauf, dass man nicht hinschauen und glücklich sein kann?
Weil das obszön und pervers ist, wie ich schon sagte. Lachend über einen Berg von Leichen laufen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:10
@Zeo

Daran ist nichts obszönes.
Es ist sogar wichtig und richtig, so zu handeln.

Oder waren und sind die leute, die versuchen, was am leid anderer zu ändern dieselben leute, die sagen alles ist scheiße und sich verkriechen?

Einem kann etwas nahegehen und man kann trotzdem glücklich leben.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:11
@Shionoro
Die Glücklichen handeln nicht. Weil sie keinen Grund dazu sehen. Ihnen gehts doch gut.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:12
@Zeo

Na eben doch.
Es gib viele Leute, denen es gut geht und diedaraus resultierend auch anderen helfen wollen.

Guck dir mal die ganze leute an, de freiwillig helfen.

Das sind großteils lebensbejahende menschen


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:13
@Zeo

Gehört doch auch alles zum Leben dazu!
Alles und jeden hassen, die Welt verfluchen, heulen, schreien, wütend sein!

NUR das ist nich alles im Leben, es sollte sich die Waage halte, niemand ist nur glücklich und alles ist supi, aber man darf sich nicht dem Hass und Weltschmerz ergeben, welch trauriges dasein, gut so wäre es für mich.
Wie ich weiter oben schon meinet, jeder wählt sich seine Sicht auf die Welt selber aus, muß für sich entscheiden wie er SEINE Welt wahrnehmen will.

Es bringt aber auch nichts sich für die Scheiße die in der Welt passiert zu geißeln, damit ist niemandem geholfen, sollen jetzt Deiner Meinung nach alle nur noch deprimiert sein?

Mein Nachbar hat sich wegen dem Weltschmerz in der Wohnung über mir erhängt, ich selbst habe unwahrscheinlich gelitten wegen den globalen Zuständen, aber i´ch bin abgesprungen, versuche gutes in meinem Umfeld, in meine Job zu bewirken und hier, da wo ich bin die Welt ein wenig "erträglicher" zumachen.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:13
@Shionoro
Das sind Menschen, die unzufrieden mit gewissen Umständen sind. Deswegen helfen und reagieren sie. Nicht weil sie so "happy" sind. Unzufriedenheit ist ein Handlungsmotiv. Was für ein Motiv ist glücklich sein?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:15
@Zeo

mit einem zustand unzufrieden zu sein und probleme lösen zu wollen heißt aber nicht, dass man unglücklich in seinem Leben ist.

wenn ich jemanden sehe, dem es schlecht geht und ihm helfen will, dann muss es mir trotzdem nich auch schlecht gehen.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:16
Shionoro schrieb:wenn ich jemanden sehe, dem es schlecht geht und ihm helfen will, dann muss es mir trotzdem nich auch schlecht gehen.
Du hast also nicht das geringste Mitgefühl mit einer notleidenden Kreatur? Sein Leid betrifft dich gar nicht? Macht dich nicht wütend auf die Verwantwortlichen?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:18
@Zeo

Mitgefühl ist doch nicht dasselbe wie unglücklich sein.
Auch wütend sein ist nicht das gleiche.

Ich kann durchaus auf der arbeit mit schicksalen konfrontiert werden, die ich furchtbar finde, und mich sogar zum heulen bringen, aber trotzdem nach hause gehen und dann ne party feiern.

Das muss man auch können, weil man sonst im sozialen bereich gar nicht arbeiten kann.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:18
@Zeo

Du bist doch nicht auf den Kopf gefallen, kommst mir immer vor wie ein bockiges kleines Kind, Deine Sicht kann doch nicht wirklich immer noch so klein sein oder machst Du Dir es mittlerweile zum Spaß oder willst ums verrecken an Deinen antiquierten Glaubenssätzen festhalten?!
Zeo schrieb:Du hast also nicht das geringste Mitgefühl mit einer notleidenden Kreatur? Sein Leid betrifft dich gar nicht? Macht dich nicht wütend auf die Verwantwortlichen?
Und wie es mich/uns betrifft, aber was hilft ihnen unser Leid, nichts überhaupt nichts wird damit besser und niemandem ist geholfen.


melden
Anzeige
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 05:24
@Zeo
Ich denke, Du verschätzt die unterschiedlichen Reaktionen und was dahintersteckt. Jemand, der wütend sein kann wie Du, ist weitaus gesünder als jemand, der nicht wütend sein kann wie ich. Der Verletzte, der am lautesten schreit, ist weniger im Risiko als derjenige, der keinen Mucks mehr von sich gibt und sein Bein nicht mehr spürt. Für ein Opfer hasst Du viel zu sehr. Noch bist Du mit Deinem Hass selbst Täter.


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden