weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:43
@shionoro
Eben deshalb hab ich ja auch von Mitgefühl gesprochen und nicht von Mitleid.


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:44
@Cosma_Leah
Therapien selber bezahlen? Nah. Ich bin in Therapie und ich hätte gar kein Geld, die zu bezahlen. Weiß nicht, wo du das her hast...


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:44
@shionoro
shionoro schrieb:Du bekommst das zu sehen, was du sehen sollst, so in Szene gesetzt, dass du mitleid empfinden sollst.
Wer nicht sichtbar ist, der bekommt dann auch keins.
Wenn man sich nur genügend Gedanken macht und genügend im Internet ist, sieht man irgendwann zahllose zu bereinigende Misstände auf dieser Welt und die sind mEn alle mindestens zu bemitleiden, wenn man schon nichts machen kann. Man kann eben nicht bei allem was machen, der einzelne nicht.
shionoro schrieb:Russland ist einfach böse weil die gemein zu schwulen sind und punkt aus.
Russland ist sowieso "böse" :troll:
shionoro schrieb:Und was , wenn das nicht geht?
Wie sagen Optimisten?
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
shionoro schrieb:Da hilft es nix, nichts mehr von da zu kaufen. Den menschen da am wenigsten.
Ich kann aber nicht's anderes tun, als dieses System nicht zu unterstützen! Würde da keiner kaufen würde man irgendwann einsehen müssen, dass Menschen nur Ware von FAIRER ARBEIT wollen (fairtrade zB).


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:44
Zeo schrieb:Bitte... das Sozialsystem in Deutschland ist kein Vorbild. Das ist unter aller Sau. Sogar das von Österreich ist besser. (Und wir sind ein 2. Welt Land.)
Woran bemisst du das? Kannst ja wohl kaum an deinen eigenen Ansprüchen das Sozialsystem beurteilen. Im weltweiten Vergleich schneidet Deutschland keineswegs schlecht ab.
Zeo schrieb:Hat damit zu tun, dass die Art, wie in diesem System mit Menschen umgegangen wird, viele einfach kaputt macht, körperlich oder psychisch. Und trotzdem soll man dann noch weiterarbeiten, unter solchen Bedingungen. Ein Mann hat sich vor lauter Angst, wieder in ein Arbeitsverhältnis gezwungen zu werden, den Fuß abgesägt. Der war am Ende. Und die Zeitung besitzt noch die Unverschämtheit, zu fragen, ob er denn ein notorischer Arbeitsverweigerer war. Total herzlos, wie diese Drecksgesellschaft mit ihrem "Humankapital" umgeht.
Es ist weit davon entfernt perfekt zu sein, richtig. Dennoch praktisch alternativlos. Wenn jemand eine Idee hat, das System zu verbessern.. her damit.

Außerdem, schau dir nicht nur einseitige Schicksalsschläge an. Das wird der Sache nicht gerecht. Was ist mit all denen, die trotz Arbeitsunfähigkeit oder einer kein-bock Einstellung abgesichert sind?
Vergleich das mal mit anderen nicht kapitalistisch organisierten Ländern.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:45
@Cosma_Leah

DAs sind aber doch synonyme, nur, dass sich das eine besser anhört.

Ich zwing niemandem hilfe auf, und ich komm auch nich zu leuten an und behandel sie wie kinder und sag ihnen was sie zu tun habe, wenn sie nicht danach fragen.

Und ich heul auch nicht über die Schicksale anderer rum wenn sie mich nix angehen und ich nix damit zu tun habe.

Aber keiner kann sagen, dass leute die das tun mehr für andere tun als ich.


melden
.Ascension-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:45
Wie kommt es nur, dass >jedes< interessante Thema, durch den Austausch von unterschiedlichen Meinungen, zu einem Grabenkampf zwischen den Gesprächsteilnehmern wird? Immer diese EXTREMEN Positionen.. In diesem Thread erkennt man ziemlich gut, warum es auch in der realen Welt, kein wirklich friedliches Miteinander möglich ist.

Leben und leben lassen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:48
@Zerox
Zerox schrieb:Wenn man sich nur genügend Gedanken macht und genügend im Internet ist, sieht man irgendwann zahllose zu bereinigende Misstände auf dieser Welt und die sind mEn alle mindestens zu bemitleiden, wenn man schon nichts machen kann. Man kann eben nicht bei allem was machen, der einzelne nicht
Mitleid verhindert aber solche Gedanken.
Zerox schrieb:Wie sagen Optimisten?
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
Das sagen Optimisten dann dem typen, und dann gehen sie wieder vor den Fernseher zurück und er verhungert.
Zerox schrieb:Ich kann aber nicht's anderes tun, als dieses System nicht zu unterstützen! Würde da keiner kaufen würde man irgendwann einsehen müssen, dass Menschen nur Ware von FAIRER ARBEIT wollen (fairtrade zB).
FAlsch, du kannst gar nichts tun, durch deinen Konsum.
Das 'System nicht zu unterstützen' ist nichts, was du tust, jedenfalls nichts, was irgendwem hilft.

Einsehen?
Nö, die würden einsehen, dass man die betriebe da schließen kann und wieder woanders produziert.

Zu denken, man könne durch seinen Konsum etwas daran ändern ist zum Beispiel total fehlgeleitet, das glaubt man nur und redet es sich ein.

Wenn du was durch Konsum ändern willst empfehle ich Veganismus, da geht das.

Die Probleme mit den Arbeitsverhältnissen in anderen ländern kann man in anderen ländern lösen, oder vielleicht teilweise von ihr aus wenn man in die Politik geht.
Das würde man einsehen, mehr nicht.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:48
@Zeo
In Österreich gibt es ein sehr bekanntes Psychotherapie-Forum, das hab ich von dort. Die Österreicher dort beklagen sich oft darüber, dass sie zu irgendwelchen Instituten gehen müssen, zu den dortigen Ausbildungspsychotherapeuten, weil sie sich keine richtige Therapie leisten können. Das scheint dort nur unter bestimmten Voraussetzungen erhältlich zu sein (also z. B. bei anerkannten Opfern).


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:48
@.Ascension-

Ach wo, in der realen welt würde ich mich über sowas gar nicht streiten.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:48
vincent schrieb:Woran bemisst du das?
Nun, die Mindestsicherung beträgt ca. 750 Euro. Das ist schon mal deutlich über dem, was Hartz IV-Empfänger bekommen. Ich hab erst kürzlich mit meinem Therapeuten darüber gesprochen und er meinte, wenn du in DE einmal da drin bist, kommst du fast nicht mehr raus. In Österreich sind die Chancen dafür größer.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:50
@Zeo
Wollen wir uns jetzt darüber streiten, welches kapitalistische Land von beiden ein besseres Sozialsystem bietet?
Von mir aus kann das gerne Österreich sein, kein plan.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:51
@shionoro
Also das finde ich jetzt schon etwas merkwürdig, dass Du das immer wieder betonst, dass Du mehr machst für andere als alle hier. Das weißt Du doch gar nicht.

Mitleid und Mitgefühl sind für mich keine identischen Synonyme. Mitgefühl ist ebenbürtig, Mitleid von oben herab.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:52
@shionoro
Zerox schrieb:Wenn man sich nur genügend Gedanken macht und genügend im Internet ist, sieht man irgendwann zahllose zu bereinigende Misstände auf dieser Welt und die sind mEn alle mindestens zu bemitleiden, wenn man schon nichts machen kann. Man kann eben nicht bei allem was machen, der einzelne nicht
shionoro schrieb:Mitleid verhindert aber solche Gedanken.
Bitte, wie kommst du auf sowas?
Mitleid fördert Gedanken in dieser Richtung.

Ich schrieb nicht, dass ich etwas verändere, sondern dass ich das System nicht unterstütze, es "boykottiere". Mit meinen Gedanken und handeln nicht den Weg des geringsten Widerstandes gehe, sondern den, des humansten Handelns.
Die Eltern meines Freundes waren ernsthaft der Meinung, man solle doch nur Teppiche aus Kinderhänden kaufen, weil man ja die Kinder unterstützt - SOll ich deiner Meinung nach lieber das machen?
shionoro schrieb:Wenn du was durch Konsum ändern willst empfehle ich Veganismus, da geht das.
Würde ich machen, geht bei mir aber (aus gesundheitlichen Gründen) nicht.
shionoro schrieb:Das würde man einsehen, mehr nicht.
In die Politik kommt aber nicht jeder, nur weil er einer Partei beitritt.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:53
@vincent
Stell es nicht immer so hin, als wäre der Kapitalismus das Sozialsystem. Im Kapitalismus ist das Sozialsystem ein unerwünschtes Verlustgeschäft, das die schlimmsten unter den Geldgierigen am liebsten demontieren würden. Oder ist es etwa nicht wahr, dass Sozialhilfeempfänger gerne als Schmarotzer und Taugenichtse betitelt werden?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:53
@Cosma_Leah

Das wollte ich damit auch nicht ausdrücken.
Es geht nicht darum wie viel ich mache.
Es gibt sicherlich einige leute die sehr viel mehr tun als ich.
Meinetwegen könnte ich auch gar nix machen.
Aber trotzdem verbitte ich mir, dann mir vorwerfen zu lassen, dass ich nicht heuchel mitgefühl mit wildfremden leuten zu haben, und das meist von leuten, die selbst für diese menschen einen feuchten Kehricht tun.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:54
Zeo schrieb:Oder ist es etwa nicht wahr, dass Sozialhilfeempfänger gerne als Schmarotzer und Taugenichtse betitelt werden?
Das ist leider Alltag. Habe ich, obwohl ich krankheitsbedingt nicht arbeiten kann, schon oft genug an die Rübe geworfen bekommen ...


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:55
@Zerox
Ja, da geb ich Dir Recht. Kranke haben das Nachsehen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:55
@Zerox

Nein, denn mitleid ist nicht rational.
Es ist reaktionär.
Man will das gefühl loswerden.
oder was glaubst du warum so viele Leute auf Peta Videos aus Schlachthäusern damit reagieren, die auszuschalten und zu sagen 'bitte zeig mir sowas nicht'?

Und ja, da haben die Eltern nicht unrecht.
Das ist vermutlich für die kinder besser, als das ganze zu boykottieren.
Zerox schrieb:In die Politik kommt aber nicht jeder, nur weil er einer Partei beitritt.
Man wirkt aber daran mit.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:55
@Cosma_Leah
Die werden ja auch ungerecht behandelt, nicht nur im Alltag sondern auch im Sozialsystem.
Ein kranker Frührenter bekommt gerade mal den Satz eines H4'lers...


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

22.01.2014 um 22:56
Zerox schrieb:Das ist leider Alltag. Habe ich, obwohl ich krankheitsbedingt nicht arbeiten kann, schon oft genug an die Rübe geworfen bekommen ...
Nicht persönlich nehmen. Das macht die Gehirnwäsche der Leistungsgesellschaft. Auf die nicht Arbeitenden wird von den Kapitalisten Druck ausgeübt, damit sie an diesem Tumor, genannt Wirtschaftswachstum, weiter mitmachen. Aber weißt du was? Selbst wenn du arbeiten könntest, wäre das kein Garant dafür, einen Job zu kriegen. Dafür gibt es einfach zuviele Menschen und zu wenige Arbeitsplätze. Trotzdem ist man der Böse, wenn man nichts buckelt. Paradox, in der Tat.


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden