weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 06:24
@rockandroll
Im Übrigen habe ich mal was darüber gelesen, dass einige Naturvölker nur 3 oder 4 Stunden am Tag "arbeiten" und trotzdem problemlos überleben. Weiß nicht mehr von wo das war und kann daher keine Quelle angeben, aber ich glaube das hatte ich aus einem Beitrag von @Zeo
Vielleicht kann er dir dazu was zitieren, oder den Link hier reinhauen.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 06:38
@sanatorium
der tod ist sicher nicht schlimmer als ein beschissenes leben. und darum gehts auch im technischen fortschritt. sich das leben zu erleichtern. man sollte nur darauf acht geben, dass man es sich auf dauer nicht noch mehr erschwert, das ist klar. aber das ist ein anderes thema. überbevölkerung und umweltverschmutzung gründen nicht im fortschritt, sondern in der tatsache, dass viele einfach zu sorglos mit dem dasein umgehen. das müsste wirklich nicht sein.
aber selbst die grossen kritiker wie du verzichten nicht auf ihre moderne geretschaft, und leben in der gesellschaft, also was soll diese bigotterie? wem es nicht gefällt, der kann ja in den wald ziehen. bin mal gespannt, ob da wirklich 4 stunden arbeit reichen, um über die runden zu kommen. gerade im winter^^ oder halt in wärmere gefilde, wo einen malaria und sonstwas anknabbert.
ich persönlich finde das hier nicht so schlecht. es gibt sicher noch punkte die verbessert werden könnten, wie zb. der ökologische aspekt, aber sonst ist es hier gerade in europa für mein dafürempfinden eine insel der glückseligkeit, und jeder der hier rumheult, wie schlecht es ihm geht, sollte ne weile raus. das würde ihnen die äuglein öffnen, ganz sicher


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 09:11
@rockandroll
Sehr schön hast es geschrieben ;)
Aber wie immer werden solche Posts nicht Ernst genommen oder nur zur Hälfte wahrgenommen wenn überhaupt^^


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 11:19
@liaewen
früher oder später lernt es jeder. spätestens dann, wenn die annehmlichkeiten des modernen lebens mal fehlen sollten, aus welchen gründen auch immer


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 11:23
@rockandroll
Solchen Leuten wie denen die hier so großkotzig reden, geht es eh viel zu gut. Wie du sagst, was würden die machen ohne Geld, Wohnung, Nahrung, Internet, Handy, PC? Was sie ja im Grunde alles in den hübschen Popo gesteckt bekommen?!.. Aber man redet sich hier nur dumm und deppert (würde man bei uns sagen).


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 11:28
@liaewen
liaewen schrieb:Solchen Leuten wie denen die hier so großkotzig reden, geht es eh viel zu gut.
Ich war im Heim und hatte dort nichts von deinen aufgezählten Annehmlichkeiten. Als ich obdachlos war hatte ich ebenfalls rein garnichts davon, nichtmal ein Dach über dem Kopf. Und in den Popo gesteckt bekomme ich schonmal garnichts, weil ich im Gegensatz zu den meisten Menschen nicht so wohlbehütet oder auch verwöhnt aufgewachsen bin.

Was willst du mir also erzählen? Ich habe trotz allem diese Meinung, welche ich hier vertrete. Hat also wohl doch nichts damit zutun, dass man diese Annehmlichkeiten erstmal missen müsste, um die ganze Welt kapiert zu haben, so wie du es tust. Oh weise liaewen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 11:33
@sanatorium
Du hast selber gesagt, dass du nicht lange auf der Straße leben musstest. Wie lange musstest du im Heim leben?
Im Heim hattest du hoffentlich mal was zu Essen und einen Dach über deinen Schädel. Also?!
Handy, PC, Internet.. woher hast du das? Oder fiel es einfach so in deine Hände?
sanatorium schrieb:dass man diese Annehmlichkeiten erstmal missen müsste
Naja irgendwie schon Schätzchen.. Wie oben beschrieben ;)
Du wurdest nicht auf der Straße geboren ;)


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 11:41
@liaewen
Ich lebte ungefähr zwischen 2-3 Monaten auf der Straße und ein halbes Jahr in verschiedenen Heimen. Im Gegensatz zu dir weiß ich wie das ist, auch wenn ich nicht auf der Straße geboren wurde. Das Essen hat mir zu der Zeit im Heim übrigens relativ wenig gebracht, da es zu der Zeit auf sozialer und psychischer Ebene alles verkommen war, aber bei eurer Drecksgesellschaft zählen ja nur sowas wie die Annehmlichkeiten. Wenn man sowas besitzt, dann hat man natürlich seine Fresse zu halten und nicht zu kritisieren.

Im Übrigen besitze ich keinen verdammten Pc und lediglich ein altes Handy.

Mir geht diese kalte Leistungs- und Konsumgesellschaft auf den Sack. Wenn ich es irgendwie ändern könnte und dafür auf deine bescheuerten Annehmlichkeiten verzichten müsste, dann würde ich es sofort tun.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 11:49
@sanatorium
Du hast das Essen müssen, sonst wärst du heute wohl nicht mehr hier. Also du hattest es, egal ob du zu der Zeit viel essen konntest oder nicht. Und ein Bett etc. auch. Ich bin mir sicher, du warst nach dem Leben auf der Straße froh darüber überhaupt wo schlafen zu können. Auch wenn du nicht verwöhnt wurdest.
Für dich zählen diese Annehmlichkeiten also nicht?
Du bist nicht froh eine Wohnung zu haben, dir Essen kaufen zu können, und sonst ein paar (für dich vl.) Luxusgüter besitzen zu können?
Klar bist du auch froh dass es dir "gut" geht. Und wenn du dir selber mal eingestehst.. So ein Leben auf der Straße oder im Heim, hättest du das lange ausgehalten? Ganz ehrlich?
Ich bin mir sogar sicher, dass du es nicht gepackt hättest auf die Dauer.

Und bitte, du kriegst im Moment vieles in deinen Hintern geschoben. Zumindest das Geld für deine Wohnung und dein Essen. Vl. bist du jemand der sonst nicht viel Geld braucht, ist ja auch OK so. Aber denk an die Zeit zurück wo du Essen suchen musstest.
Verstehst du auf was ich oder wir hinauswollen?

DU lebst selber in dieser Konsumgesellschaft und bist total integriert!
Siehst du das nicht oder willst du es nur nicht wahrhaben?
Du hast Internet, du hast ein Handy und vl. ein Laptop oder so.. Somit hast du diese Konsumgesellschaft gefördert??!!? Wie kann man nur so einen Schwachsinn von sich geben, wenn man mitten darin lebt und etwas ändern möchte.. Schrecklich.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 11:55
@liaewen
Ich bin grade auf Wohnungssuche und kriege überhaupt kein Geld. Erst wenn ich eine Wohnung gefunden habe, darf die Gesellschaft selbige und mein Hartz IV bezahlen.

Klar lebe ich in dieser Leistungs- und Konsumgesellschaft. Was auch sonst? Ich wurde da reingeboren. Darf ich nicht trotzdem Dinge kritisieren? Und jetzt komm mir nicht wieder mit "welche Dinge denn!?". Lese einfach die letzten 10 Seiten oder bei Bedarf auch mehr, denn für dich mit deiner ekelhaften Art (nur meine subjektive Empfindung), habe ich keine Lust mich zu wiederholen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 12:10
@sanatorium
Wie lebst du dann? Oder lebst du von Licht alleine?

Jeder hat das Recht zu kritisieren und aufzuzeigen wenn etwas nicht passt. Glaubst du ich bin mit allem zu 100% zufrieden?
Nur meckern und nichts tun und dann noch diese Gesellschaft fördern und so gut es geht mitmischen, aber hintenrum beschweren, das leuchtet mir nicht so ein. Sowas ist für mich nicht ok.
(Siehst du ich kritisiere dich ebenfalls)^^
Mir ist es sowas von egal ob du mich ekelhaft findest oder nicht. :)
Ich werde weiterhin so bleiben wie ich bin und wo es geht wieder den Mund aufreissen^^ Ja weil jeder das Recht auf Kritik hat oder? hehe


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 12:10
liaewen schrieb:Wie du sagst, was würden die machen ohne Geld, Wohnung, Nahrung, Internet, Handy, PC?
Kommt auf den Menschen drauf an, manche kommen gut ohne klar. Mein opa war ohne Strom sehr glücklich da er seinen Freiraum und die Natur hatte und nicht solch grosse Informationsflut.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 12:13
@Eya
Dein Opa hat in einer anderen Generation gelebt und ich bin sogar überzeugt davon, dass er sich wohlgefühlt hat.
Viele Leute auf der Welt müssen ohne Strom leben, weil sie gar keines haben.
Die jugen Leute von Heute (meisten) würden nie auf solchen Luxus verzichten. Wenn dann sind es so wenige, das ist dann sowas wie die Nadel im Heuhaufen.
Es gibt ja auch solche "Ausnahmen".. Aber viel zu wenige wie ich finde.
Zumindest tun die was für ihre Überzeugung.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 12:13
@liaewen
Ja, ich lebe manchmal auch ein paar Tage vom Licht.
Nur meckern und nichts tun und dann doch diese Gesellschaft fördern und so gut es geht mitmischen, aber hintenrum beschweren, das leuchtet mir nicht so ein.
Womit förder ich denn diese Gesellschaft? Oder was könnte ich tun, um etwas zu verändern, weise liaewen?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 12:15
@sanatorium
Ja das glaub ich dir sogar. Aber irgendwo muss du was Essen, und das regnet nicht einfach so vom Himmel. Oder Strom und Internet sind in der Regel Fixkosten die monatlich anfallen, wie tust du da?

Du förderst die Gesellschaft in dem du konsumierst, diese Konsumgesellschaft die du so verteufelst. Keine Ahnung was du ändern könntest, immerhin bist du derjenige der sich nicht wohl fühlt. Ich denke, die Antwort musst du darauf geben nicht ich.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 12:18
@liaewen
Dafür kommt mein Vater meist noch auf, solange ich noch keine Wohnung gefunden habe. Aber was geht es dich an? NSA!?

Ich förder die Gesellschaft eigentlich so ziemlich überhaupt nicht, da ich bald vom Staat leben werde, wie du weißt. Im Gegensatz zu dir bin ich also konsequent, denn du schriebst das auch dir einige Dinge missfallen. Was tust du denn dagegen? Arbeiten, konsumieren und das System unterstützen? Hut ab...


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 12:31
@liaewen
Naja es gibt da ein Problem, naja eigentlich viele. Durch die Globalisierung haben Kleinbauern kaum eine Chance zu überleben mit dem Verkauf vom Ertrag, ohne nebenbei einem Beruf nachzugehen oder eine Zucht zu betreiben. Meine Eltern mussten das autarke leben aufgeben, weil der Verkauf von Vieh und Milch einfach keinen Ertrag mehr brachte, da Fleisch schon massenwahre ist.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 12:36
@sanatorium
Naja ich muss da was einwenden.. Auf der Tasche der Anderen zu liegen und das beabsichtigt ohne mit der Wimper zu zucken, finde ich auch nicht die feine Art.
Schließlich leiden wieder die "kleinen" darunter und nicht die oberen 1%
Das ist auch das große Problem unserer Gesellschaft, statt zu sagen, wir ziehen alle an einem Strang, sagt man, pffffff ihr dummen Schafe geht doch arbeiten, ich stell mich quer.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 12:40
@Eya
Das Hartz IV kommt vom Staat und nicht von den Bürgern. Klar, es sind auch Steuergelder, aber die Steuern wären nicht geringer, wenn es weniger Arbeitslose geben würde. Die Steuergelder würden dann in andere Sachen fließen, weil es der beständige "Fortschritt" so will.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

02.07.2013 um 12:42
sanatorium schrieb:Das Hartz IV kommt vom Staat und nicht von den Bürgern. Klar, es sind auch Steuergelder, aber die Steuern wären nicht geringer, wenn es weniger Arbeitslose geben würde. Die Steuergelder würden dann in andere Sachen fließen, weil es der beständige "Fortschritt" so will.
Das eine hängt mit dem andren eben zusammen.. Die Rechnung des Sozialstaates geht nicht auf, dann noch die Grenzöffnungen usw. Es wird nicht besser werden


melden
392 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden