Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vornamen werden immer abstruser, warum?

1.528 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Kinder, 2013, Vornamen

Vornamen werden immer abstruser, warum?

24.10.2019 um 10:17
Ich finde diese "Nomen est omen"-Diskussionen ziemlich unsinnig. Wer heute noch oder wieder glaubt, aus einem(Vor) Namen auf die Persönlichkeit seines Trägers bzw. seiner Trägerin zu schliessen, dem ist nun wahrlich nicht zu helfen. Dem kann ich nur ins Stammbuch schreiben: Was wären wir ohne unsere Klischees und unsere Vorurteile. Wahrscheinlich würden wir orientierungslos durch die Welt laufen und uns überall unser kluges Köpfchen anhauen, wobei es ziemlich hohl klingen würde.

Aus Namen auf den Schulabschluss oder die Fremdsprachenkenntnisse der Eltern zu schliessen - und das ohne Glaskugel?
Chapeau! Wer das kann, der möge mir bitte morgen die Lottozahlen vorhersagen.

Mein Sohn heisst Rodney Pádraig nach Lieblingsonkel und -bruder seiner Mutter, lässt sich aber nur Rod nennen und treibt mit seinem Zweitnamen alle Verwaltungsangestellten in den Wahn. "Hä, kenn' ich nich', gibt's nich'. Wie schreibt man das. So kann hier in Deutschland aber kein Kind heissen." (Erinnerter O-Ton anlässlich der standesamtlichen Registrierung)

Meine jüngste Tochter heisst Lara Caitlin, ein Kompromiss aus meinem Vorschlag (L.) und dem ihrer Mutter (C.), nutzt aber Lara nie, weil alle sie dann Laura nennen. Bin ich sauer, nenne ich sie Käthe. Das ist dann wenigstens anständig deutsch.

Eltern, die ihren Kindern solche Namen verpassen, sind natürlich asozial, wenigstens aber bildungsfern. Also nicht vergessen: Ich muss Rodney und Caitlin sagen, dass ihre Eltern nicht mal ansatzweise Englisch können - eigentlich überhaupt keine Sprache ausser ggf. "Hommabia!"

Hier in Nordfriesland haben Landjugendliche* "klassische Namen", weil man schon seit Generationen so heisst. Das macht es nicht so kompliziert, wenn schon der Urvater vor -zig Generationen Johannes Johannsen hiess.Die Tochter heisst dann eben Johanna Johannsen. Da muss der Landwirt nicht so viel nachdenken und kann sich um Wesentliches kümmern: Gülle ausbringen, Agrarsubventionen kassieren, Bauschutt in der Feldmark entsorgen. Akademiker? Ha, nach der neunten Klasse musste auf dem Hof mit angepackt werden. "För son Schietkrom as School hebbt wi keen Tid!"

Manche geflüchtete Eltern in meiner lokalen Umgebung geben ihrem Kind als Zweitnamen den der eingeborenen "Paten". Da kommt dann schon mal ein Ali Herbert oder Mohammed Horst bei heraus. Bei Mädchen eine Asma Frauke oder Fatima Henriette. In Kombination mit meterlangen Nachnamen afrikanischer oder orientalischer Herkunft eine durchaus interessante Mischung. Mein augenblicklicher Liebling: Momme Musa Muhammad Wrdlbrmft (Nachname geändert, aber vergleichbar unaussprechlich. Ich freue mich schon auf den Tag, an dem der Personalchef einem sehr dunkel ausgefallenen Nordfriesen gegenüber sitzt. Mal sehen, wer da blass wird.

Wenn ich mir angucke, was für Namen und Namenskombinationen beispielsweise in den Abspannen von Fernsehsendungen oder Filmen zu lesen sind, dann bin ich ganz zuversichtlich, dass diese ggf. noch vorhandenen Vorbehalten gegen "undeutsche" (Vor)Namen aussterben. Letztlich zählt die Leistung, nicht der Namen. Namen sind, im Gegensatz zum eingangs angeführten lateinischen Zitat, nun wahrlich Schall und Rauch.

Mit meinem Vornamen fiel ich als Kind auch auf. Inzwischen habe ich mich an die "deutsche" Aussprache gewöhnt, finde sie sogar praktischer als die skandinavische Variante: "Ich heisse vorne wie der Dichter Alfred Andersch hinten." Meinen zweiten Vornamen trage ich nur zu offiziellen Anlässen. Sonst kürze ich ihn gern ab und gebe damit Spekulationen freien Raum. Mit meinem simplen Nachnamen falle ich hier oben im Norden, siehe vorstehender Absatz, nicht weiter auf.



*Wie mein Sohn einst witzelte:
Was benötigt man, um einen Landjugendlichen zu produzieren?
Einen geilen Bauern, eine dumme Sau und einen fähigen Tierarzt.

Und schnelle Beine, wenn man das einem Landjugendlichen erzählt.


melden
Anzeige

Vornamen werden immer abstruser, warum?

24.10.2019 um 11:56
@sacredheart

Ich würde Eltern von einem Kevin jetzt nicht automatisch als bildungsfern einstufen. Die Kevins die ich kenne, haben jedenfalls alle samt gebildete Eltern.


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

24.10.2019 um 13:16
@Bone02943

Auch beim Kevin kommt es sicher auf das Baujahr an. In den 70er Jahren war das ein etwas seltener Name wie jeder andere. Mit dem Aufkommen des Kevinismus und der Diskussion über den Namen ist der ja erst ein bißchen verbrannt worden, so wie Jaqueline auch.

Wenn ich aber zB 8 Jahre alt wäre und meine Eltern hätten mich Kevin genannt ohne dass es private Bezüge zu dem Namen gäbe, würde ich mich schon irgendwann fragen, ob ich wirklich ein Wunschkind war.

Wenn die Eltern mit Nachnamen Schweiss heissen, müssen sie das Kind ja auch nicht unbedingt Axel nennen.


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

24.10.2019 um 16:05
sacredheart schrieb:Es macht aber schon klar, dass diese Person Eltern hat, die die Namenswahl eher mittelgut zu Ende gedacht haben, was meistens Ausdruck einer gewissen Naturtrübheit ist. Und da wird auch eine Personaler denken: Wessen Eltern schon zumindest bei der Namenswahl bildungsfern waren, wird vielleicht nicht weit vom Stamm gefallen sein.
Oder der Name hat ihnen einfach gefallen. Natürlich ist es dann für das Kind blöd gelaufen, mit solch einem Namen herunterzulaufen, weil die Gesellschaft dieses Kind dann höchstwahrscheinlich nach seinem Namen beurteilen wird.
Aber wenn die Gesellschaft einfach mal mit dem vorgegebenem Klischeedenken aufhören würde und mit gesundem Menschenverstand urteilen würde, hätten es Kinder mit solchen Namen auch nicht so schwer. Dann wäre es egal wie man heißt.

Eine Anna kann strohdumm sein, mit ebenso dummen Eltern. Und auch sie können in einem sozialen Brennpunkt wohnen oder arbeitslos sein. Aber Anna hat ihnen halt gefallen. Und Anna ist ein Name der meist mit Intelligenz in Verbindung gebracht wird.

Und genauso kann eine Mandy intelligent sein und intellegente Eltern haben. Vllt haben sie Vorfahren aus englischsprachigen Ländern und haben sie danach benannt.
Aber so etwas wird halt leider nicht hinterfragt, Klischeedenken ist einfacher.

Hier ein Zitat aus einem Interview einer Sprachwissenschaftlerin und Vornamensberaterin:

„Merkt man dem einen Namen eine bestimmte Schicht an?
Das meinen viele: Kevin kommt aus der Unterschicht, Alexander aus der Oberschicht. Aber das stimmt natürlich nicht. Im Gegenteil. Studien haben gezeigt, dass schwächere soziale Schichten den Trends der oberen bei der Namensgebung folgen und hoffen: Dann hat es mein Kind leichter. Diese Namen erhalten dann allerdings auch irgendwann das Stigma "Unterschicht". Beispielsweise der Name Jacqueline.“

Hier das ganze Interview https://www.sueddeutsche.de/leben/vornamen-wann-nennen-die-deutschen-ihre-kinder-wieder-juergen-und-monika-1.3615201!amp
sacredheart schrieb:Das wiederum ist vielleicht noch nicht mal falsch, weist aber auf ein Problem in Deutschland hin, das real existiert:
Nämlich sehr bescheidene soziale Aufstiegschancen für Menschen, die bildungsfernen Schichten entstammen.
Wenn man als Kind die nötige Unterstützung nicht bekommt, kann das schwer werden. Aber spätestens als Erwachsener, wenn man eigenständig handeln und über sich bestimmen kann, sind die Möglichkeiten sich weiterzubilden und dementsprechend aufzusteigen sehr vielfältig. Die Schicht aus der man stammt, spielt da eigentlich keine Rolle, sondern eher der Wille mehr aus sich und seinem Leben zu machen.
Doors schrieb:Wer heute noch oder wieder glaubt, aus einem(Vor) Namen auf die Persönlichkeit seines Trägers bzw. seiner Trägerin zu schliessen, dem ist nun wahrlich nicht zu helfen. Dem kann ich nur ins Stammbuch schreiben: Was wären wir ohne unsere Klischees und unsere Vorurteile
Da bin ich ganz deiner Meinung.


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

24.10.2019 um 16:36
Paradise90 schrieb:Jacqueline
Peinlich, wenn ein Kind nicht weiß, wie sein Vorname geschrieben wird. Alleine schon deshalb sollten solche Namen nicht leichtfertig vergeben werden, weiß man doch selber, wie gestraft man mit seinem Vornamen sein kann.


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

24.10.2019 um 16:41
@allmotlEY

Es gibt aber auch tatsächlich Eltern die machen es ihren Kindern schwer ihren Namen aufschreiben. Da wird aus Erika Airwrecka, weils dann besonders ist.. oder eben das Gegenteil. Dann wird aus Jacqueline Schakline.


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

24.10.2019 um 16:44
allmotlEY schrieb:Peinlich, wenn ein Kind nicht weiß, wie sein Vorname geschrieben wird. Alleine schon deshalb sollten solche Namen nicht leichtfertig vergeben werden, weiß man doch selber, wie gestraft man mit seinem Vornamen sein kann.
Jacqueline ist tatsächlich eine existierende Schreibweise des Namens. Und dieser wurde nun mal in dem Artikel gewählt.
Alleine für meinen Vornamen gibt es 3 verschiedene Schreibweisen, nur sind nicht alle so geläufig wie andere.

Wenn du aber auf die Schwierigkeit der Schreibweise des Namens andeuten wolltest, nehme ich aber alles zurück 😊


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

24.10.2019 um 17:05
Paradise90 schrieb:Jacqueline ist tatsächlich eine existierende Schreibweise des Namens
ICH weiß das, schließlich heiße ich Alexander :D

Aber als Kind muss man es nicht wissen, und das Eindeutschen finde ich fürchterlich.


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

24.10.2019 um 17:13
Paradise90 schrieb:Da bin ich ganz deiner Meinung.
Es geht doch aber darum, dass die Menschen das automatisch und unbewusst machen. Es sagt bestimmt kaum jemand: " Den stelle ich nicht ein, weil er Kevin heißt."
Sondern Kevin kommt eben nicht mit in die Vorauswahl, bei ihm findet man andere Kleinigkeiten, bei ihm ist das "Ausreichend" gefühlt schlimmer als bei Klaus usw.

Vorurteile sind meistens sehr subtil.
Und keiner ist frei davon, weil wir das automatisch machen, unsere Welt in bestimmte Muster aufzuteilen, um uns die komplette Information zu vereinfachen.


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

25.10.2019 um 15:44
Bundeskanzleri schrieb:Und keiner ist frei davon, weil wir das automatisch machen, unsere Welt in bestimmte Muster aufzuteilen, um uns die komplette Information zu vereinfachen.
Trotzdem sollte man dies nicht als unabänderliche Tatsache hinnehmen. Das Schöne am denkenden Menschen ist, dass er sich auch ändern kann.


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

28.10.2019 um 16:20
Nerok schrieb am 15.03.2013:► Jungen: Sexmus Ronny, Don Armani Karl-Heinz, Camino Santiago Freigeist, Ashton-Phoenix, Belmondo, Buckminster, Cabero, Daron Angel, Eisi Faust Erik, Hajaina, Jari Lias, Jeremy-Jaden, Legolas, Lönne, Male Mylow, Pazifik, Piér, Price, Raider, Rocky, Smart

► Mädchen: Amsel, Aruba, Casey, Cattaleya, Ducati, Ferrara Melody Maxima, Frangi-Pany, Kenia, La-Vie, Loreley, Madita, Maybee, Neki, Peaches Princess, Sealina, Sueann-Presess, Süske, Versann, Hedi-Rocky
Nun ja, Vornamen, vor allem außergewöhnliche, müssen ja eigens genehmigt werden. Wenn der Gesetzgeber diese genehmigt, liegt die Schuld ja vor allem bei ihm. Man muss nicht allen Spinnereien der Eltern nachgeben.

Ich habe mich an der Uni mit Onomastik, also Namenskunde beschäftigt. In unterschiedlichen Ländern gibt es verschiedene Gesetze zur Namensgebung, die teilweise sehr stark voneinander abweichen. In den USA dürfen auch Phantasienamen gegeben werden und die Vornamen müssen nicht das Geschlecht anzeigen. Daher gibt es auch Mädchen, die Spencer und Burschen, die Townes (eigentlich ein Familienname) heißen.

In Deutschland sind die Gesetze da viel strenger. So darf ein Vorname nicht anstößig sein oder lächerlich wirken und auch nicht das Kindeswohl gefährden. Es werden auch einige Vornamen nicht gestattet.


Quelle: https://www.giga.de/ratgeber/specials/verbotene-namen-diese-vornamen-sind-in-deutschland-nicht-erlaubt/

Sind die oben genannten Vornamen wirklich genehmigt worden oder waren das nur die Anträge der Eltern? Das wäre zunächst einmal wichtig zu wissen.


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

28.10.2019 um 16:22
sacredheart schrieb am 24.10.2019:Wenn die Eltern mit Nachnamen Schweiss heissen, müssen sie das Kind ja auch nicht unbedingt Axel nennen.
Würde ich mit Nachnamen Schweiss heißen, würde ich meinen Nachnamen ändern. Das ist ja in diesem Fall problemlos möglich.


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

28.10.2019 um 16:31
cat_and_go schrieb am 15.10.2019:Kimi & Keke
Das sind ganz normale finnische Vornamen. Wenn ein Vorname in einem anderen Land gebräuchlich ist, wird er meistens genehmigt.
Paradise90 schrieb am 15.10.2019:Wer sagt denn, das Akademiker sich bei der Namensgebung nicht ebenfalls von anderen abheben wollen?
Das ist auch so. Es gibt Studien über Wahl des Vornamens und gesellschaftlicher Schicht. Es ist immer schon so gewesen, dass sich die Oberschicht abheben wollte und üblicherweise hat sie das so getan, indem sie sehr traditionelle Namen gab und auch mehrere Vornamen. Wenn du die Namen von Kindern aus Adelshäusern betrachtest, dann haben diese meist mehrere Vornamen wie etwa Maria Anna Antonie, Maria Josefa Klementine usw. (kann man etwa hier nachlesen: Wikipedia: Stammliste_der_Habsburger)

Die unteren Schichten wollten sich dann angleichen und übernahmen einige dieser Vornamen, weshalb dann die Oberschicht wieder andere Vornamen vergab usw.

Eine seriöse Quelle dazu ist zum Beispiel: Rufname und soziale Herkunft : Studien zur schichtenspezifischen Vornamenvergabe in Deutschland von Ute Utech.


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

28.10.2019 um 16:32
Wieso will man sich eigentlich von der Masse abheben, indem man seinen Kindern dämliche Namen gibt? Wo ist da der Sinn?


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

28.10.2019 um 16:34
Hailey25 schrieb am 14.10.2019:Bei Behördengängen? Ich schreib den immer voll aus.
Soviel ich weiß, muss man das nicht. Wenn man mehrere Vornamen hat, muss man nur den üblicherweise genutzten Vornamen und den Nachnamen zum Unterschreiben verwenden.

Wenn du z.B. in deinem Reisepass alle Vornamen angegeben hast, dann musst du auch mit allen unterschreiben, wenn du den Reisepass als Dokument herzeigst.


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

28.10.2019 um 16:40
Paradise90 schrieb am 12.10.2019:Aber war es denn nicht schon öfter so, das es einen Wandel in der Namensgebung von Babys gab?
Ja, das ist so. Ich habe mir ja haufenweise Vornamensstatistiken angesehen und es ist tatsächlich so, dass Vornamen Moden unterliegen. Es kommen bestimmte Vornamen in einer Generation gehäuft vor.

Auffallend ist, dass die Vornamen kürzer werden und mehr und mehr Lallnamen zu Vornamen werden. Lallnamen nennt man Namen, die auch ein ganz kleines Kind richtig aussprechen kann, so wie Mia, Lea, Mara, Lulu, Lilly...

Artikel:
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/namensforscherin-damaris-nuebling-ueber-schwierige-vornamen-13799882.h...


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

28.10.2019 um 20:56
@violetluna
Ok. Vielen Dank für die Erklärung :Y:


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

28.10.2019 um 22:13
the_menace1810 schrieb:Wieso will man sich eigentlich von der Masse abheben, indem man seinen Kindern dämliche Namen gibt? Wo ist da der Sinn?
Das ist entweder so ein Status-Ding oder ein Selbstverwirklichungs-Ding. Vielleicht finden manche Eltern ihre eigenen Vornamen zu bieder und denken, ihre Kinder müssten einen ganz besonderen bekommen. Vielleicht gefallen ihnen diese Vornamen auch einfach nur.


melden

Vornamen werden immer abstruser, warum?

28.10.2019 um 22:16
Hailey25 schrieb:Ok. Vielen Dank für die Erklärung :Y:
Gerne! Hier noch ein Link dazu, in dem alles Wichtige über die rechtsgültige Unterschrift steht.

https://www.selzer-reiff.de/presse/korrekte-rechtssichere-unterschrift-bei-vertraegen-und-urkunden/


melden
Anzeige

Vornamen werden immer abstruser, warum?

28.10.2019 um 22:19
Ich habe drei Vornamen, aber unterschreibe nur mit einem. Und selbst der wird abgekürzt, weil der Nachname lang ist. Manchmal reicht ein Unterschriftenfeld nicht mal dafür.


melden
154 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt