Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unachtsame Autofahrer und Raser

168 Beiträge, Schlüsselwörter: Auto, Drogen, Alkohol, Unfall, Verkehr, Raser

Unachtsame Autofahrer und Raser

18.03.2013 um 22:50
@SUPERVISOR1982


ja aber nur explicit über pm !


melden
Anzeige

Unachtsame Autofahrer und Raser

18.03.2013 um 22:51
@-abraxas-

Ich weiß was du meinst. Das eine Video gelangte auch vor kurzem in die Presse. Wo ein kleines Mädchen mehrfach überrollt wurde und achtlos liegen gelassen wurde und auch Passanten einfach an ihr vorbei gingen. Scheint dort wirklich alltäglich zu sein :(

@Missesfee

Deine Einstellung kann ich nur befürworten :)


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

18.03.2013 um 22:53
@-abraxas-

wieso, is das so krass?
wenn es sowas ist wie @Veritasaequita andeutet, hab ich jetzt keine große lust mir solche aufnahmen anzusehen.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

18.03.2013 um 23:00
@Veritasaequita


ich kann sowas auch nicht nachvollziehen ! warum da nicht gleich gehandelt wird, bzw. nicht einfach aufmerksamer gefahren wird !

@SUPERVISOR1982

ja ist sie !


da sieht man auch das bild von syrien aus einem ganz ganz anderem blickwinkel ! aber das is in nem anderen thread besser aufgehoben


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

18.03.2013 um 23:18
@Veritasaequita
Veritasaequita schrieb:- Mich würde interessieren, ob ihr auch negative Erlebnisse gemacht habt?
Bisher zum Glück nur Blechschaden erlebt.
Veritasaequita schrieb:- Wie euer eigenes Verhalten im Straßenverkehr ist und wie ihr allgemein darüber denkt?
Kommt stark drauf an, mit dem Auto bin ich über-anständig, fahre eigentlich immer ca 5 km/h unter der Geschwidnkeitsbegrenzung. Auf der Autobahn nichtmal die Richtgeschwindigkeit und immer schön rechts einordnen. Alles schön und gut und trotzdem hatte ich mit dem Auto mehrmals unschöne Momente, die im Blechschaden geendet sind.

Sobald ich auf dem Motorrad sitze, sieht die Welt anders aus. Innerorts fahre ich anständig, aber außerorts wird gedreht. Es ist einfach eine brachiale Gewalt die genutzt sein möchte, Schneller als 220 bin ich nicht unterwegs außerorts (ganz selten mal auf der Autobahn). Aber zugegeben bei nem freien Stück dreht man und legt sich rein, du drehst im gleichen Gang einmal von den 100 und bist auf über 200 km/h. Es ist mehr als unvernünftig, aber es macht süchtig.
Der Spaß / das Problem daran ist auch, das gerade im Bereich der 100-200 das Motorrad seine wahre Kraft entfacht (Nagut eigentlich von 0-200). Allerdings empfinde es deutlich spürbar in diesem Bereich. Besonders nervig sind Auto-Fahrer dann, wenn sie meinen sie müssten auf der Autobahn links fahren und partout nicht Platz machen, da sie einen teuren Audi/BMW/Benz unter dem Poppes haben und nicht von der Stelle kommen.
Veritasaequita schrieb:- Seid ihr eher der vernünftige Autofahrer oder eher der Typ Raser?
s.o.
Veritasaequita schrieb:- Wie definiert ihr einen Raser?
Hmm schwierig, außerorts und auf Autobahnen soll m.E. nach jeder Fahren so schnell er möchte. Innerorts, in Wohngebieten und an Schulen muss aufgepasst werden!

Flaky


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

18.03.2013 um 23:32
Veritasaequita schrieb:Ich wohne in einer sehr langen Straße, die viele zum rasen verleitet, sehr fatal sehe ich dabei, dass die Straße leicht gebogen ist und keinerlei Übersicht bietet. Außerdem ist fast die gesamte Strecke eine Tempo-30-Zone, da sich insgesamt 2 Kindergärten und eine Grundschule auf dieser Strecke befindet. Dies hält die Raser aber nicht davon ab (die Strecke wird als Umgehungsstraße genutzt), mit 90 Sachen hier lang zu düsen. Täglich frage ich mich, ob bei denen tatsächlich der Verstand ausgesetzt hat. Wie kann man so leichtsinnig mit dem Leben anderer Menschen umgehen?
@Veritasaequita
Wohnst du zufällig bei mir um die Ecke..? Das passt ja 100 prozentig .(Spaß bei Seite) das frage ich mich fast jedes mal wenn ich unterwegs bin geschweige denn ne Strasse (kopfschuttelnd) überqueren muss. Was muss denn passieren damit diese Raser endlich aufwachen frag ich mich, wollen die erst im schlimmsten fall ein Kind umfahren um endlich aufzuwachen ?!😡


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

19.03.2013 um 00:06
Vielleicht eine etwas provokante Frage an dieser Stelle, aber ist das Verhalten im Straßenverkehr nicht auch irgendwo ein Spiegel unserer Gesellschaft? Ich finde es manchmal erschreckend, wie "wir" manchmal miteinander umgehen.

Da wird gedrängelt, geschoben, gemotzt, die Fäuste geballt, geschimpft, die Ellebogen ausgefahren und mit dem Messer zwischen den Zähnen... Da ist das Verhalten im Straßenverkehr, glaube ich, ein ganz gutes Beispiel bzw. Spiegelbild dafür.

Ich würde mich selbst als rücksichtsvollen, vorausschauenden und toleranten (ich gebe auch mal nach) Fahrer bezeichnen. Aber: Selbst ich habe mich das ein oder andere Mal dabei erwischt, mich nicht korrekt verhalten zu haben. Was auch immer mich dazu getrieben hat: Wut, Stress, Zeitdruck, ein schlechter Tag oder einfach nur ein anderer Autofahrer, der mich zuvor geärgert hat.

Ich war schon zweimal Ersthelfer an einer Unfallstelle. Zum Glück waren die Menschen, die ich vorfand, ansprechbar und nicht all zu schwer verletzt. Es kann jeden treffen - man muss nichtmal selber einen Fehler machen.

Wenn wir vielleicht wieder etwas mehr aufeinander achten, in allen Lebenslagen, können wir, so glaube ich, einiges verbessern. Auch, wenn das manchmal schwer fällt, weil andere nicht so denken, sollte man sich von ihnen nicht beeinflussen lassen.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

19.03.2013 um 00:42
@Flaky

Danke für die Darlegung deiner persönlichen Ansichten. Ich kann dich diesbezüglich verstehen, da ich mal in einem Harley Laden gearbeitet habe und eine Menge der Faszination des Motorrades kennengelernt habe :)

@Missss

Es könnte vermutlich eine jedem uns bekannte Straße sein :) Wir wollen hoffen, dass es nicht soweit kommt, dass erst etwas schlimmes passieren muss, dass die Menschen aufwachen!

@leberkashawaii

Das könnte uns vielleicht mal jemand erklären, der sich umfassend mit dieser Thematik beschäftigt hat. Der Hauptgrund ist gewiss die Anonymität und mangelnde Kommunikation zwischen den Verkehrsteilnehmern. Aber das ist für mich nur eine recht oberflächliche Begründung. Ich kenne es ja selbst, dass ich flott mal mit wirklich unschönen Beschimpfungen um mich werfe, obwohl ich eigentlich in dem Moment gar nicht schlecht drauf war. In uns allen steckt vermutlich ein Aggressionspotenzial, dass wir scheinbar nur zu gerne in diesen Situationen ausleben. Ich nehme Wörter in den Mund, die ich niemals in dieser Form, direkt einen Menschen an den Kopf werfen würde. Also das Verhalten ist wirklich schon sehr respektlos.

Vermutlich hast du Recht, dass es irgendwo ein Spiegel der Gesellschaft ist.


melden
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unachtsame Autofahrer und Raser

19.03.2013 um 09:02
@Veritasaequita
Das erinnert mich an nen Vollidioten der zur Arbeit musste über eine rote Ampel gefahren ist und mich am Fuß krass verletzt hat... er wollte keine Polizei haben weil das ja probleme geben könnte.. zum glück hat mir jemand anderes geholfen nach hause zu kommen und alles der Polizei zu erzählen... nunja mitlerweile fährt er langsamer
Aber innerorts sollten alle langsamer fahren außnahme Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst..


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

19.03.2013 um 14:51
@SUPERVISOR1982
www.liveleak.com

Diverse Videos mit solchen Inhalten.
Wenn graphic danebensteht, dann kann man davon ausgehen, dass es auch so ist.
Den expliziten Videolink gebe ich dir nicht.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

20.03.2013 um 12:23
@StUffz

nee lass ma, die eine adresse hat schon gereicht.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

20.03.2013 um 12:24
Ich helfe gern. :D


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

20.03.2013 um 12:41
Flaky schrieb:Kommt stark drauf an, mit dem Auto bin ich über-anständig, fahre eigentlich immer ca 5 km/h unter der Geschwidnkeitsbegrenzung
5km/h drunter. Zuzüglich der Tatsache, dein AUto auch noch mal 5-10km/h zu viel anzeigt, biste damit dann schon mit 85km/h unterwegs. Das läuft unter "Vorsätzliche Verkehrsbehinderung" provoziert riskante Überholmanöver und so weiter.
Kann ich ganz ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Denn wer 200km/h auf der Landstraße mit dem Moped fährt, der sollte auch in der Lage sein, 100km/h mit nem Auto zu fahren.
Flaky schrieb:Hmm schwierig, außerorts und auf Autobahnen soll m.E. nach jeder Fahren so schnell er möchte.
Nö.
Auf Autobahnen (mit Ausnahme von Unfallschwerpunkten, Autobahnkreuzen und Raststätten) kann man meinetwegen 700km/h fahren.
Außerorts gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung und die ist nicht grundlos.
Nicht jeder wohnt innerhalb einer geschlossenen Ortschaft.
Wir haben recht lange an einer Straße gewohnt, die mit 100km/h begrenzt war.
Stell dir mal vor, da will ein Kind die Straßenseite wechseln, rennt nem Ball hinterher oder ähnliches.
Ich red hier nicht von fünfjährigen sonder von nem viert oder fünftklässler. Auch die können den Verkehr nicht wirklich einschätzen und vor allem keinen BMW, der mit 200km/h da angebügelt kommt.

Mal abgesehen davon: Der Verschleiß und Verbrauch einer solchen Hochgeschwindigkeitsfahrt über Landstraßen haut aber mal so richtig ins Kontor. Fahrwerk, Bremsen und Reifen sind hoch belastet, der Gelbeutel wegen des enormen Spritverbrauchs ebenso.

100 ist in Ordnung.
Wenn ich mir Dänemark ansehe, dann gehts da auch mit 80 auf der Landstraße und 110 bzw 130 auf der Autobahn.
Ich hab da oben noch nie im Stau gestanden und bin desöfteren mal da.
Und zu schnell fahren ist da nicht. Drakonische Strafen winken und wer nicht zahlen kann, geht zu Fuß, weil die Polizei das Auto mitnimmt.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

20.03.2013 um 12:50
StUffz schrieb:Drakonische Strafen winken und wer nicht zahlen kann, geht zu Fuß, weil die Polizei das Auto mitnimmt.
Ehrlich gesagt, bin ich kein großer Freund drakonischer Strafen für Fahrlässigkeitsdelikte. Klar müssen Kraftfahrzeugfahrer dazu angehalten werden, sich an die Vorschriften zu halten. Aber ich muss zugeben, dass es mir schon passiert ist, dass ich eine Geschwindigkeitsbegrenzung nicht gesehen habe und dass ich dann auf der Autobahn für ein Stück eben nicht 120 gefahren bin. Es ist auch klar, dass man stets aufmersam sein muss, aber ich halte es in dem Fall für ausreichend, 100 EUR zu bezahlen, als 10.000.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

20.03.2013 um 12:58
@kleinundgrün

Ich meinte das im Verhältnis zu dem, was in Deutschland verlangt wird.
In Dänemark gibt es keine Toleranz, die es abzuziehen gilt. Du zahlst ab dem 1.km/h

Das finde ich nicht so schlecht.
Sicherlich fährt jeder mal zu schnell oder pennt ganz einfach mal in ner 70 Zone. Davon schließe ich mich nicht aus, gerade Montag hab ich ein zugegebenermaßen recht unscharfes Bild von mir bekommen.
Allerdings würde ich mal behaupten, dass jemand, der mit 200km/h über ne Landstraße kachelt, sich die charakterliche Nichteignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs selber ausstellt.
Da muss man eigentlich nicht diskutieren.

Interessant finde ich da auch das Konzept in Norwegen oder wars Finnland?
Da wird nach dem Einkommen bestraft. Also jemand, der mit seinem Ferrari die Höchstgeschwindigkeit innerorts austestet ist da schnell mal den Gegenwert seines Fahrzeuges los.

So könnte man dann auch Leuten, die ganz klar berechnend zu schnell fahren (Immer so schnell, dass es gerade noch zum Erhalt des Lappens reicht) recht effektiv wieder einbremsen.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

20.03.2013 um 13:09
@StUffz
Wenn ich für mich alleine auf der Straße bin, fahre ich unter der Begrenzung, so sollte es eigentlich heißen. Also nicht wenn sie an mir schon kleben. Ansonsten fahre ich dem Verkehrsfluss angepasst, also meine erlaubten 100 im Auto.

Es fehlt einfach komplett der Reiz das Auto auszufahren (hat auch 75 PS, was völlig okay ist). Ich setze mich da rein, Musik an, Heizung an und fahre schön niedertourig und rücksichtsvoll.
Beim Motorrad ist dieser Drang einfach da: Es mag teils an der Maschine selber liegen (Supersportler), also man liegt ja quasi nach vorne gebeugt drauf. Teils natürlich der unendliche Fahrspaß und der abartige Beschleunigungs-Kick. Es ist auch das Wissen: mach einen Fehler oder lass den Fehler eines anderen Verkehrsteilnehmers zu und es ist definitiv Ende.

Außerorts bedeutet für mich wirklich außerorts, ich spreche von freien Strecken, klar es gibt bewohnte Straßen die außerorts sind die hatte ich gedanklich mit eingeschlossen. In deinem Fall war die Straße ja nicht ohne Grund (wie du geschrieben hast) mit 100 km/h begrenzt.
War das Haus direkt an der Straße? Dann ist 100 dann schon verdammt schnell, wenn Menschen direkt daran wohnen, hätte ich es ungern wenn mit 100 km/h durchgefahren wird.

Ja den Verbrauch und Verschleiß nehme ich gerne in Kauf, habe letztes Jahr 3 Sätze Reifen fürs Mopped gebraucht. Benzin. Öl. Kette. Da wird alles regelmäßig gewartet und ersetzt, das geht ganz schön ins Geld, aber ich muss sagen das ist es mir wert.
Beim Auto dagegen könnte ich weinen, wenn ich nur an die Tankstelle fahre.
StUffz schrieb:Allerdings würde ich mal behaupten, dass jemand, der mit 200km/h über ne Landstraße kachelt, sich die charakterliche Nichteignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs selber ausstellt.
Da muss man eigentlich nicht diskutieren.
Ja es ist schwachsinnig seine 200 zu brettern, aber es geht teils nicht anders. Ich versuche es mal genauer zu erklären, ist aber zeitlich gerade schlecht.
Es ist einfach dieses: ich drehe einmal kurz vorsichtig mit dem rechten Handgelenk und der nervige 3er-BMW ist weg. Du bekommst einen Tunnelblick und eine Adrenalin-Ausschüttung die unbeschreiblich ist. Das Reinlegen in die Horizontale innerhalb Kurve bis die Fußrasten schleifen...hm
Es sind Sekunden um von 100 auf 200+ zu kommen und ich kenne keinen der es nicht versucht hat. Ab 250 wirds wirklich verdammt hart.

Fährst du Motorrad?@StUffz


Anscheinend ist der Reiz aber trotzdem gegeben, die Schweizer überfallen uns am Wochenende auf der Autobahn (A81) und lassen es ordentlich laufen. Das sind gefühlt nicht gerade wenig :) Ob drakonische Strafen die Lösung sind? Ich glaube es nicht, wer seine 200 auf dem Motorrad fährt, entkommt wenn er es darauf anlegt auch der Polizei.

Mal losgelöst gefragt, was ist mit dem Überholen an Ampeln und Staus durch 2-Räder. Okay für dich, oder nicht?


Flaky


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

20.03.2013 um 13:27
Flaky schrieb:Fährst du Motorrad?
Nein.
Flaky schrieb:Es ist einfach dieses: ich drehe einmal kurz vorsichtig mit dem rechten Handgelenk und der nervige 3er-BMW ist weg. Du bekommst einen Tunnelblick und eine Adrenalin-Ausschüttung die unbeschreiblich ist. Das Reinlegen in die Horizontale innerhalb Kurve bis die Fußrasten schleifen...hm
Ja, kann man ja gerne machen, aber evtl bietet sich da ne Autobahn mehr an.

Ich fahr selber gerne schnell und habe in den letzten Jahren einige recht leistungsstarke Autos gehabt.
Sicherlich macht gerade das Beschleunigen Spaß, mit nem Turbomotor kommt man ganz klar nicht an ein Motorrad heran, aber es ist trotzdem lustig. Nur mach ich das nicht auf ner Landstraße, weil dort ganz einfach zu viele Faktoren sind, die das ganze in einem Feuerball enden lassen können. Ein Traktor, der plötzlich auf die Straße biegt, ein unachtsamer Autofahrer, der auf die Gegenspur kommt, jemand der ohne zu blinken links abbiegt.

Niemand kann auch nur ansatzweise ernsthaft behaupten, dass er das im Griff hat. Hat er nicht.
Bei 200km /h legst du in 2 Sekunden mehr als 100m zurück. Bremsweg und Reaktionsweg sind da extrem lang. Keine Chance, da im Falle des Falles was zu machen.
Auf der Autobahn bestehen zumindest einige Chancen nicht...


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unachtsame Autofahrer und Raser

20.03.2013 um 13:34
Veritasaequita schrieb:- Mich würde interessieren, ob ihr auch negative Erlebnisse gemacht habt?
Negative Erlebnisse in Form von Dränglern, Schleichern oder einfach unachtsamen oder egomanen Verkehrsteilnehmern macht wohl jeder, auch ich. Unfälle gab es *toitoitoi* aber noch nie.
Veritasaequita schrieb:- Wie euer eigenes Verhalten im Straßenverkehr ist und wie ihr allgemein darüber denkt?
Ich achte relativ penibel darauf, grundlegende Regeln einzuhalten und ja keinen Blinker oder Schulterblick zu vergessen. Ansonsten passe ich meinen Fahrstil - innerhalb der gegebenen rechtlichen Grenzen - der Verkehrssituation an. Wenn ich merke, dass ich nicht zügig voran komme, was immer mein Bestreben ist, dann passe ich mich natürlich den anderen Autofahrern um mich herum an. Ansonsten fahre ich aber auch so schnell es Geschwindigkeitsbegrenzung und Verkehrssituation sowie die Beschaffenheit der Straße zulässt (unter Umständen auch mal + 9km/h, da blitzen sie noch nicht ;)). D.h, dass ich innerorts auch die 50 km/h fahre, die ich fahren darf und eben nicht grundlos nur 40 oder wie hier in Saarbrücken jeder zweite sogar nur 20 km/h fahre. Außerorts kommt es immer darauf an, wie ich mich fühle. Wenn ich eine Straße nicht kenne und niemanden behindere, gehe ich vor uneinsehbaren Kurven auch schonmal auf Nummer Sicher und nehme unter Umständen auch mal etwas mehr Tempo als nötig raus. Auf Autobahnen hingegen habe ich - sofern erlaubt und möglich - immer mindestens 120 km/h auf der Uhr. Ich fühle mich bei der Geschwindigkeit sehr wohl, was man in meinen Augen auch als weiteres Kriterium für sein Fahrverhalten sehen sollte. Wenn ich schneller fahren darf, entscheiden die Stimmung in der ich mich befinde und meine Verfassung. Wenn ich bereits seit 17 Stunden unterwegs bin, vermeide ich es übermäßig schnell zu fahren und lasse es auch mal ruhig angehen. Fühle ich mich nicht so erledigt, bin ich eigentlich aber immer auch schneller unterwegs.

Achso und: Ja, ich rege mich im Stadtverkehr regelmäßig auf . . . ;)
Veritasaequita schrieb:- Seid ihr eher der vernünftige Autofahrer oder eher der Typ Raser?
Ich würde diese Fahrweise wohl größtenteils vernünftig nennen.
Veritasaequita schrieb:- Wie definiert ihr einen Raser?
Ein Raser ist in meinen Augen jemand, der kein wirkliches Bewusstsein für seine Geschwindigkeit und die damit verbundenen Umstände der Fahrt hat und sein Vorankommen über alle anderen Faktoren (Sprich: Verkehrsaufkommen, Witterung, Fahrbahnbeschaffenheit und gesetzliche Reglementierungen) setzt. Einfaches so-schnell-wie-erlaubt oder was-das-Auto-auf-Straßen-ohne-Geschwindigkeitsbegrenzung-hergibt -fahren macht in meinen Augen noch keinen Raser. Da spielen mehr Eigenschaften eine Rolle.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

20.03.2013 um 13:42
StUffz schrieb:Interessant finde ich da auch das Konzept in Norwegen oder wars Finnland?
Da wird nach dem Einkommen bestraft. Also jemand, der mit seinem Ferrari die Höchstgeschwindigkeit innerorts austestet ist da schnell mal den Gegenwert seines Fahrzeuges los.
Eine einkommensabhängige Strafe ist auf jeden Fall gerechter. Sie ist aber im Fall von Bagatelldelikten - also einfachen Parkverstößen, geringen Geschwindigkeitsüberschreitungen - vergleichsweise unverhältnismäßig, was den Ermittlungsaufwand angeht. Man muss immerhin zusätzlich zum eigentlichen Delikt noch die Vermögenssituation ermitteln.
Aber grundsätzlich hast Du recht.


melden
Anzeige

Unachtsame Autofahrer und Raser

20.03.2013 um 13:44
kleinundgrün schrieb: vergleichsweise unverhältnismäßig, was den Ermittlungsaufwand angeht.
Wäre es in Deutschland, das stimmt.
In einigen Skandinavischen Ländern (Schweden z.B.) kann jeder Bürger den Verdienst von jedem anderen Bürger einfach abfragen.
Da muss nichts ermittelt werden, das ist ne einfache Abfrage.


melden
451 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt