Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unachtsame Autofahrer und Raser

168 Beiträge, Schlüsselwörter: Auto, Drogen, Alkohol, Unfall, Verkehr, Raser

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 09:30
@kleinundgrün

Kann ich dir nicht übelnehmen :)
Zum Thema hab ich noch anzumerken, das einige Frauen die in SUW sitzen voll die kriecher geworden sind, da haben sie nen dicken Schlitten unter ihrem Hintern, können aber nicht einparken und fahren extrem langsam, so als ob sie mit nem Panzer unterwegs sind.


melden
Anzeige

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 09:32
Zu recht! Es ist gefährlich, wenn derjenige auf der rechten Spur den auf die Autobahn auffahrenden reinlassen möchte und dafür den Verkehr auf der linken Spur ausbremst.

Wenn die Autobahn 3 Spurig ist? So dicht das das nicht geht ist der Verkehr selbst kurz vor Berlin selten! Und die Beschleunigungsspur nach der engen Kurve ist etwas kurz geraten.

Auf der A 100 ist es sogar eine Notwendigkeit für andere mitzudenken, der Verkehr ist einfach zu dicht um es nicht zu tun. Das funktioniert bei Ortsansäßigen auch hervorragend, nur Ortsfremde sind damit überfordert. Die Transitfahrer sollten eh lieber den Ring nehmen, aber quer durch die Stadt spart ja Kilometer. Schön blöd!


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 09:37
Mystera schrieb:das einige Frauen die in SUW sitzen voll die kriecher geworden sind, da haben sie nen dicken Schlitten unter ihrem Hintern
Meine Schwägerin ist so eine. Der Grund in ihrem fall sind die Abmessungen des Fahrzeugs. Es ist ihr viel zu breit. Aber auf die Frage, warum sie sich dann so ein Teil zugelegt hat: "Man sitzt so schön weit oben und die anderen Autofahrer sind weiter weg". Grrrrrrrr.

@Missesfee
Gerade wenn der Verkehr dicht - und damit relativ langsam - ist, funktioniert es am besten, wenn es kein wildes Hin- und Hergewechsel auf den Spuren gibt. Dadurch entstehen auf dicht befahrenen Strecken die Staus. Da bremst jeder etwas mehr ab und am Schluss stehen alle.
Das einzig richtige Vorgehen in einer solchen Situation ist das ordentliche Einfädeln vom Beschleunigungsstreifen aus.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 09:41
@kleinundgrün

Ohja fühlen sich sicher, gefährden damit aber andere... Unglaublich was ich da schon beim einparken erleben durfte... :) Höhepunkt war mal, das ich einer Frau beim ausparken helfen musste weil sie mit ihrem Superpanzer nicht aus der Lücke rausgekommen ist... der Frau war das sichtlich peinlich... :)


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 09:43
@kleinundgrün
Ich fahre fast täglich in diesem Dichten Verkehr und da wird nicht wild gewechselt, aber der Fuß vom Gas genommen wenn einer rein will, weil in der Stadt die Beschleunigungsspuren zum Teil nicht vorhanden sind. Da wird aufmerksam gefahren und so das man anderen ermöglicht, sich einzufädeln.
Wenn das in diesem extrem dichten Verkehr geht, frage ich mich, warum es nicht geht, an Stellen wo der Verkehr bei weitem nicht so Dicht ist?


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 09:55
Missesfee schrieb:aber der Fuß vom Gas genommen wenn einer rein will, weil in der Stadt die Beschleunigungsspuren zum Teil nicht vorhanden
Nichts spricht gegen das Mitdenken. Im Gegenteil. Aber viele denken nicht richtig mit und es ist ärgerlich, wenn derjenige auf dem Beschleunigungsstreifen einfach nur beschleunigen müsste, statt im selben Tempo wie der auf der rechten Spur weiter fährt. Wenn er dann auf der Autobahn ist, klappt dann das Beschleunigen plötzlich.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 09:57
@kleinundgrün
Ok das kenne ich auch zu genüge und kann es auch nicht verstehen!


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 15:47
schlimm sind auch die, die einen im 2 spurigen kreißverkeh überholen wollen


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 15:52
@suffel

..Oder die Ampeln ausfällt! Das bringt dann immer ein schönes Durcheinander mit sich und die Autofahrer können sich nicht an die grundlegendsten Verkehrsregeln halten. Ampel aus - Kopf aus! :D


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 15:53
@Veritasaequita

damit gabs hier eig noch nie probleme :D


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 16:06
@suffel

Wir haben hier bei uns eine große Kreuzung, die jeweils 3-spurig verläuft..da fällt ab und an mal die Ampel aus (warum auch immer). Das ist dann immer ein Chaos pur.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 16:16
@Veritasaequita

das ist natürlich nicht so toll !


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 17:44
Flaky schrieb:Deswegen bin ich auch eher für ein Fahrverhalten das dem Verkerhsfluss angepasst ist und nicht den Schildern.
Das wäre natürlich perfekt. Leider neigen die Autofahrer aber gerne dazu, viel zu schnell zu fahren. Jeder hält sich an den viel zu schnellen Verkehrsfluss.
Jedenfalls vermute ich, dass das so sein wird.
Flaky schrieb:Beim Motorrad reizt nicht die Vmax, sondern die Beschleunigung und das Kurvenverhalten, und das kannste auf der Autobahn knicken. Also muss die Landstraße herhalten. Klar man kann mal auf die Nordschleife o.ä. aber was will man da jedes Wochenende?
Man kann nunmal nicht alles haben. Ich kann gut verstehen, wie es den Leuten da geht. Aber gut, wenn auf der Landstraße kein großer Verkehr ist und nicht rücksichtslos gefahren wird, soll man ruhig machen. Ist eben auf eigene Verantwortung.
Das Problem ist eben, dass man bei solchen Aktionen häufig andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.
Flaky schrieb:Hmm wie erklärt man das, du fährst recht ordentlich und wirst quasi von einer wildfremden Person herausgefordert
Genau, die Leute stehen an der Ampel und fahren dann spontan ein Rennen. Wer am schnellsten beschleunigt, hat gewonnen. Sollen sie nur. Manche geben sich damit aber nicht zufrieden und fahren dann die ganze Straße lang ein Rennen.
Flaky schrieb:Was zählt für dich alles zu einem Stunt?
Eigentlich alles. Die Motorradfahrer haben meinen Respekt, weil sie so ein Talent haben und ihre Maschine perfekt beherrschen.
Sowas macht mich aber wütend:
http://blogs.laweekly.com/informer/freeway%20stunt%20yenombackwards%20youtube.JPG

Die glauben, denen gehört die Straße. Meiner Meinung nach gehört jedem einzelnen Beteiligen auf dem Bild der Führerschein für mindestens fünf Jahre abgezogen.
In extremen Fällen wenigstens Zwangsabmeldungen und für bestimmte Zeit Beschlagnahmung der Autos und Motorräder. Als Strafe eben.
http://www.welt.de/vermischtes/article1354568/Raser-sehen-Verschrottung-ihres-Autos-als-Film.html
Diese Idee finde ich gut. Nicht bei Fahrern, die sich an der Ampel mal ein Rennen liefern, sondern bei den Leuten, die sich für illegale Autorennen treffen. Weißt ja sicher, was ich meine.
Wer unbelehrbar ist und wiederholt bei einem illegalen Autorennen erwischt wurde, bekommt sein Auto abgenommen. Die Person ist ja nicht für den Straßenverkehr tauglich.

Autorennen fahren ist deren Hobby. Aber die gefährden dabei nunmal bewusst andere Menschen.
Folgendes Beispiel:
Ein junges verliebtes Paar ist in der Beziehung überglücklich. Man träumt schon von der gemeinsamen Zukunft. Das typische Traumpaar eben. Sowas wünscht sich sicher jeder. Eines Abends ist das Paar mit dem Auto unterwegs vom Kino nach Hause. Plötzlich kommen ihnen zwei Autos entgegen, die sich ein Rennen liefern. Ausweichen ist unmöglich und es kommt zum Unfall. Der Junge ist tot, das Mädchen am Boden zerstört und der Rennfahrer entkommt. Stellt euch mal vor, ihr seid an der Stelle. Der Unfallverursacher konnte nie gefunden und für seine Tat bestraft werden. Eure/euer Parnter/in ist tot und euer Glück für immer verloren.
Oder im Auto saßen die Eltern von drei Kindern, die nun waise sind.
Das alles nur, weil sich zwei Volldeppen ein Rennen auf einer öffentlichen Straße geliefert haben.
crazykitty schrieb:Oder mir sitzt irgend so ein Volltrottel fast im Kofferraum und blendet ständig auf, weil denen 30 zu langsam ist. Schon des öfteren hab ich mich dabei erwischt, wie ich dadurch tatsächlich 40 km/h drauf hatte und immer wieder ärger ich mich, dass ich mich drängeln lasse.
So war da bei mir früher auch. Mich hat man anfangs schnell dazu gebracht, etwas zu bescheunigen. Die Drängler müssen einem einfach nur egal sein. Sollen die sich nun ärgern, dass man sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung hält.
Musst du stark bremsen, sind die eh dran. Sicherheitsabstand nicht eingehalten usw.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 18:34
@Ford
Ford schrieb:Musst du stark bremsen, sind die eh dran. Sicherheitsabstand nicht eingehalten usw.
Da hast du an sich vollkommen recht. Nur vor ein paar Monaten hatte ich nen LKW im Nacken, die Fahrbahn war nass, es war 23:30 - also dunkel, es hat aus allen Löchern geschifft, aber der hat mich fast geschoben. Ich bin statt erlaubten 100 60 km/h gefahren, da ich zuvor 70 drauf hatte und dennoch gemerkt habe, dass ich ab und an anfange zu schwimmen, da dort die Spurrillen recht tief sind. Also bin ich auf 60 runter, das ging dann auch soweit gut, nur saß der mir voll im Genick. Ich hab dann ganz leicht die Bremse angetippt, also nicht richtig gebremst, sondern nur so, dass die Bremslichter kurz aufleuchteten, da fing der an mich mit Fernlicht zu blenden und immer wieder hat er es lange angemacht, damit ich erst recht nichts mehr sehen konnte. Ich hab mich dann dazu entschlossen mein Auto auf 50 ausrollen zu lassen, sah ja eh nichts mehr. Da hat er mich dann auf ner Abbiegespur überholt und ich war froh, als ich ihn los war! Ich bin dann weiter mit meinen 60 gefahren, bis ich in die Ortschaft kam und prompt war er wieder genau vor mir! Also gebracht hat es ihm gar nichts, bei einer Verkehrsinsel hat er dann umgedreht und die andere Fahrspur gleich mitblockiert, weil einfach viel zu wenig Platz war und dort ist er dann ausgestiegen und fing an die Straßenschilder zu lesen...

Das Problem bei sowas ist, dass es einem als Autofahrer wohl auch nicht mehr viel bringt, wenn der LKW auffährt und somit den Sicherheitsabstand nicht eingehalten hat, etc. ... rechts ist ein Graben und links sind Holzwände.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 20:20
@Ford
Ford schrieb:Das wäre natürlich perfekt. Leider neigen die Autofahrer aber gerne dazu, viel zu schnell zu fahren. Jeder hält sich an den viel zu schnellen Verkehrsfluss.
Jedenfalls vermute ich, dass das so sein wird.
Ja, dadurch bleibt der Verkehrsfluss bestehen, wenn dann einer die erlaubte Geschwindigkeit fährt stockt es wieder und der nachfolgende Verkehr kann zum Überholen gezwungen sein. Natürlich hat der Einzelne das Recht auf seiner Seite, aber wäre das nicht eine Situation um mitzuziehen?
Ford schrieb:Man kann nunmal nicht alles haben. Ich kann gut verstehen, wie es den Leuten da geht. Aber gut, wenn auf der Landstraße kein großer Verkehr ist und nicht rücksichtslos gefahren wird, soll man ruhig machen. Ist eben auf eigene Verantwortung.
Das Problem ist eben, dass man bei solchen Aktionen häufig andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.
Naja kann man anscheinend schon, wenn man nur nöchte ;) Außer der inneren Blockade nicht wirklich viel.

Klar innerorts ganze Straßen lang Rennen zu fahren ist Schwachsinn. Spaßeshalber von Ampel zu Ampel zu beschleunigen sollte doch wirklich keinen stören. Ich spreche nicht von ernsthaften Untergrund Rennen, die sind mir auch zuwider.
Ford schrieb:Sowas macht mich aber wütend:
Das ist der R.O.C (Ride of the Century) Ist in den USA im Süden stark verbreitet, das Bild von dir ist aus California. Das ist genau ein Tag im Jahr, an dem sich alles versammelt was 2 Räder hat, das sind Massen von Bikern die denn verunglückten Bikern des Vorjahres gedenken und ihren Spaß haben. Die Einwohner CAs erfreuen sich an dem Spektakel und die Polizei hat nicht wirklich was entgegen zu setzen.
Ein wichtiger Anteil dabei sind die Stunt-ställe à la Section518, Stuntfarm, Bloxstar, West Coast Connection, Sick Rick, Street Fighterz ...
Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)


Es ist unmöglich denen den FS oder das Fahrzeug zu entziehen, das sind mehrere 1000 Fahrer. Die meisten davon ohne Kennzeichen unterwegs und nicht durch die Polizei (nicht mal durch ne Blockade des Freeways) stoppbar :) Verdient Respekt, einfach ne grandiose Aktion mal aus dem Alltagstrott auszubrechen und ein Zeichen zu setzen.

Deine Beispiele sind traurig und nicht zu entschuldigen, interessanterweise aber meistens Autofahrer. Wie gesagt Rennen finde ich nicht Okay, vorallem nicht innerorts.

Flaky

Falls es interessiert, verdammt gute Fähigkeiten, eingesetzt in einer Spendenaktion für ein krebskrankes Kind:
Youtube: H-Town Throwdown

Zum R-O-C nochmal was Gutes:
Youtube: Ride Of The Century 2012 "ROC" Motorcycle Stunt Riders Takeover St Louis, MO - Blox Starz TV

Gibt auf Yt ausführliche Videos vom Start bis zum Ende.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

21.03.2013 um 21:20
@crazykitty
Genau das, was du beschreibst, merken die Drängler nicht. An der nächsten Ampel stehst du hinter ihnen. Die Ampelphasen sind oft so geregelt, dass man eine "Grüne Welle" hat, wenn man die Höchstgeschwindigkeit fährt. Aber nur oft. Hier bei mir muss man an einer Straße 5-10 km/h schneller fahren, um das zu schaffen. :D
Flaky schrieb:Ja, dadurch bleibt der Verkehrsfluss bestehen, wenn dann einer die erlaubte Geschwindigkeit fährt stockt es wieder und der nachfolgende Verkehr kann zum Überholen gezwungen sein. Natürlich hat der Einzelne das Recht auf seiner Seite, aber wäre das nicht eine Situation um mitzuziehen?
Ja, da würde ich einfach mitziehen und so schnell fahren wie alle anderen. Nur ist das Problem eben, dass die einfach viel zu schnell fahren werden. 50 erlaubt, alle fahren 70. Es gibt immer einen, der etwas schneller fährt und alle richten sich nach ihm. Das ist der einzige Nachteil bei dieser Idee.
Flaky schrieb:Klar innerorts ganze Straßen lang Rennen zu fahren ist Schwachsinn. Spaßeshalber von Ampel zu Ampel zu beschleunigen sollte doch wirklich keinen stören.
Wenn die Teilnehmer an "Ampelrennen" auch verlieren können, ist das doch eine ganz gute Sache. Das kleine Rennen zwischendurch. :D Wenn man verliert, macht man es nächstes Mal einfach besser. Manche Kiddies rasten dann aber aus und rasen davon. Schlechte Verlierer.
Ich muss gestehen, mir gefällt das Beschleunigen auch sehr. Besonders schnell hochschalten macht Spaß. Nur riskiere ich in der Probezeit nichts. Außerdem muss ich meine Fahrkunst noch verbessern, damit nichts passiert.
Flaky schrieb:Das ist der R.O.C (Ride of the Century) Ist in den USA im Süden stark verbreitet, das Bild von dir ist aus California. Das ist genau ein Tag im Jahr, an dem sich alles versammelt was 2 Räder hat, das sind Massen von Bikern die denn verunglückten Bikern des Vorjahres gedenken und ihren Spaß haben. Die Einwohner CAs erfreuen sich an dem Spektakel und die Polizei hat nicht wirklich was entgegen zu setzen.
Ah, da sieht das ganze schon anders aus. Dachte, das wären so Leute, die das machen, um ihre Macht zu zeigen und Autofahrer zu ärgern. Die Einwohner von CA wissen dann aber, an welchem Tag das stattfindet und sollten selbst wissen, dass sie besser früher losfahren sollten, wenn sie einen wichtigen Termin haben.
Flaky schrieb:Es ist unmöglich denen den FS oder das Fahrzeug zu entziehen, das sind mehrere 1000 Fahrer. Die meisten davon ohne Kennzeichen unterwegs und nicht durch die Polizei (nicht mal durch ne Blockade des Freeways) stoppbar
Stoppbar wären sie. Aber nur mit Warnschüssen der Polizei und damit verbundenem ausbrechendem Chaos. Ohne Kennzeichen(weil abmontiert) ist bei diesem Spektakel okay, wenn sie bei einem Unfall die Eier haben und nicht abhauen.
Was ich nicht leiden kann, ist fahren ohne Versicherungsschutz. Das passiert leider sehr oft. Entweder hat das Fahrzeug kein Kennzeichen, weil man es abmontiert hat oder das Fahrzeug ist nicht zugelassen. Ist es nicht zugelassen, besteht kein Versicherungsschutz. Bei einem Unfall bleibt der Geschädigte auf den Kosten sitzen, wenn beim Verursacher nicht viel Geld zu holen ist. Besonders schlimm ist das, wenn Personen bleibende Schäden davontragen.
Flaky schrieb:Deine Beispiele sind traurig und nicht zu entschuldigen, interessanterweise aber meistens Autofahrer.
Auf beiden Seiten gibt es schwarze Schafe. Autos können aber mehr Schäden anrichten als Motorräder.
Zwei Situationen:
1) Auf einer Landstraße stoßen zwei ein PKW (der eine ca. 100 km/h und der andere ca. 150 km/h) frontal zusammen.
2) Auf einer Landstraße stoßen ein PKW (ca. 100 km/h) und ein Motorrad (ca. 150 km/h) frontal zusammen.

In beiden Beispielen sind der PKW und das Motorrad mit 150 km/h der Raser bzw. Rennfahrer. Natürlich wird bei Beispiel 1) der unschuldige PKW mehr Schaden davontragen als bei Beispiel 2). Sitzt im PKW eine Familie, wird sie eher bei Beispiel 1) auseinandergerissen als bei 2).
Der Motorradfahrer hat bei 2) sowieso keine Chancen. Aber um den brauchen wir uns nicht zu kümmern. (EDIT: natürlich kümmern wir uns um den Motorradfahrer, wenn der Unfall wirklich passiert und er noch lebt)


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

22.03.2013 um 12:58
@Ford
Ford schrieb:Ja, da würde ich einfach mitziehen und so schnell fahren wie alle anderen. Nur ist das Problem eben, dass die einfach viel zu schnell fahren werden. 50 erlaubt, alle fahren 70. Es gibt immer einen, der etwas schneller fährt und alle richten sich nach ihm. Das ist der einzige Nachteil bei dieser Idee.
Also muss die Entscheidung getroffen werden, mitziehen und den Verkehrsfluss bestehen lassen oder ich halte mich an die gegebene Geschwindigkeit.

Naja ist stark Situationsabhängig, ich entscheide mich nicht pauschal für eins. Mal so, mal so :) (mit dem Auto).
Wenn die Teilnehmer an "Ampelrennen" auch verlieren können, ist das doch eine ganz gute Sache. Das kleine Rennen zwischendurch. :D Wenn man verliert, macht man es nächstes Mal einfach besser. Manche Kiddies rasten dann aber aus und rasen davon. Schlechte Verlierer.
Ich muss gestehen, mir gefällt das Beschleunigen auch sehr. Besonders schnell hochschalten macht Spaß. Nur riskiere ich in der Probezeit nichts. Außerdem muss ich meine Fahrkunst noch verbessern, damit nichts passiert.t
Jup, das kann ich genau so unterschreiben. Wie meinste schnell hochschalten? Das dir das Schalten Spaß macht, oder doch eher: möglichst spätes Hochschalten macht Spaß :)
Möglichst schnell schalten heißt ja durch die Gänge springen, nicht ausfahren/drehen.

Du kannst an einem Verkehrssicherheitstraining teilnehmen, macht Spaß und man lernt was.
Du wirst auch selbstsicherer, wenn du einfach mal Sachen für dich ausprobierst, auf einem leeren Parkplatz, leerer Straße...
Ford schrieb:Stoppbar wären sie. Aber nur mit Warnschüssen der Polizei und damit verbundenem ausbrechendem Chaos. Ohne Kennzeichen(weil abmontiert) ist bei diesem Spektakel okay, wenn sie bei einem Unfall die Eier haben und nicht abhauen.
Jein, klar mit Gewalt könnte man es aufhalten, aber was dann? Dann stehen 2000 Fahrer da, die müssen ja auch irgendwo hin, Personalien aufnehmen halte ich für nicht möglich, da fehlen einfach Kompetenzen, den Freeway dicht machen ist auch keine Lösung.
Was zu beachten ist, beim R.O.C haben sehr viele Fahrer eine Helmkamera, das sollten die Cops aufpassen mit Polizeigewalt :P
Motorradfahrer müssen auf frischer Tat ertappt werden, zwecks Identifizierung. das Problem ist, die können oft verdammt gut fahren und wenn sie es darauf anlegen, der Polizei einfach wegfahren :)

Naja Motorräder wiegen beladen mit Fahrer etwas über 200kg im Durchschnitt, wenn diese in Bewegung geraten und seitlich in ein Auto mit 150km/h einschlagen, bohrt sich das Bike verdammt tief rein.
Es fehlt leider die Knautschzone beim Bike, wenn man stürzt und schlittert hält sich alles noch im Rahmen, wer gute Motorradkleidung inklusive Helm trägt kann nach so einem Unfall meist aufstehen.
Wer allerdings mit dem Motorrad frontal gegen etwas fährt oder schlittert, und sei es der Randstein, dann siehts böse aus.
Bei einem Unfall richtet ein Motorrad generell gesagt weniger Schaden an, aber bekommt selber mehr Schaden ab :) Daher gilt: mit den Fehlern der anderen Verkehrsteilnehmer stärker rechnen und nur mit vollster Aufmerksamkeit fahren.
Allgemein gesagt: Im Vergleich Motorrad- und Autofahrer, erweisen sich die Motorrad-Fahrer zumeist als die besseren Fahrer.

Was ich einfach empfehlen kann, einfach mal als Sozius (Beifahrer) mitfahren und den Reiz kennen lernen. Natürlich nicht bei einem Raser, Knieschleifer, Blümchenpflücker... :)

Flaky


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

22.03.2013 um 19:04
Flaky schrieb:Wie meinste schnell hochschalten? Das dir das Schalten Spaß macht, oder doch eher: möglichst spätes Hochschalten macht Spaß :)
Möglichst schnell schalten heißt ja durch die Gänge springen, nicht ausfahren/drehen.
War von mir blöd formuliert. Also möglichst schnell beschleunigen, aber alle Gänge so ausfahren, dass der Motor seine schönen Geräusche von sich gibt. - Nein, nicht lange mit hoher Drehzahl fahren. :D
Und das Schalten an sich macht auch Spaß. Bei Automatik schläft man ja ein.
Flaky schrieb:Du kannst an einem Verkehrssicherheitstraining teilnehmen, macht Spaß und man lernt was.
Du wirst auch selbstsicherer, wenn du einfach mal Sachen für dich ausprobierst, auf einem leeren Parkplatz, leerer Straße...
Das steht auf meiner Liste. Muss nur mal die Zeit dazu finden.
Flaky schrieb:Jein, klar mit Gewalt könnte man es aufhalten, aber was dann?
Das mit den Warnschüssen war ja nur ein Beispiel. Sinn macht das natürlich nicht. Damit macht sich die Polizei nur selbst Probleme. So eine große Meute ist nur mit roher Gewalt stoppbar. Und da muss man sich denken, ob das wirklich nötig ist.

Solche Veranstalungen kann man nur verhindern, wenn harte Strafen drohen. Lebenslanger Entzug der Fahrerlaubnis, Beschlagnahmung und Verschrottung des Fahrzeuges, lange Gefängnis- und hohe Geldstrafen... Das wäre aber sehr übertrieben.
Dann lieber Kinderschänder, Vergewaltiger und ähnliche Straftäter jagen.
Fahrern (egal ob Auto oder Motorrad), die einen Unfall mit Verletzten und Toten durch solche sinnlose Aktionen wie hier im Thema verursachen, sollen aber auch hart bestraft werden. Wer durch Dinge wie Autorennen oder Telefonieren am Steuer Menschen schwer verletzt und getötet haben, gehören nicht mehr auf die Straße. Entzug der Fahrerlaubnis von einem Jahr bis zu lebenslänglich sind angemessen. Neben den heute üblichen Strafen.


melden

Unachtsame Autofahrer und Raser

04.06.2013 um 19:16
Zum 8. Todestag von Virginie und 3 weiteren Jugendlichen, möchte ich gerne ein Video posten. Sie verunglückten damals, durch ein entgegenkommendes Fahrzeug, dessen Fahrer stark alkoholisiert war und die Jugendlichen in den Tod riss.

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=yYND5XdAoNg#!


melden
Anzeige

Unachtsame Autofahrer und Raser

06.06.2013 um 23:08
Heute mal wieder erlebt :
Mein Mann und ich waren auf den Rückweg nach Hause .
Sind ausnahmsweise mal auf der Landstraße Gefahren (mag die Autobahn eigentlich lieber )
Naja jedenfalls überholte ein Autofahrer einen LKW und fuhr uns entgegen ,mein Mann natürlich auf die Bremse .
Ich sah das Auto nur immer näher kommen und hatte schon tierische Angst .


melden
463 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt