Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Häusliche Gewalt

637 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Deutschland, Ausland, Häusliche Gewalt
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 16:36
FF schrieb:Du weisst schon, dass die Polizei inzwischen längst auch bei lautstarken Auseinandersetzungen kommt, auch wenn es noch zu keiner Gewalt gekommen ist?
Du weisst auch, dass auf eine Bitte des Opfers (egal, ob Frau oder Mann) der Täter (egal, ob Frau oder Mann) für einige Wochen der Wohung fernzubeiben hat? Dass dem Opfer geholfen wird, den Mietvertrag zu übernehmen? Dass Täter sich der Wohnung nichtmal nähern dürfen?
Polizisten werden für diese Fälle speziell geschult, und seit einiger Zeit auch für Fälle von Gewalt gegen Männer. Mit einem sprach ich bereits vor zwei Jahren darüber.
Bin froh das sich der Trend so entwickelt hat.
Vor 10 Jahren gab es das einfach nicht.
Da konnte man quasi blutend zu der Polizei kriechen und die Beamten hatten die Ruhe weg.

Würde heute sicher nicht mehr so stattfinden


melden
Anzeige

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 16:46
Stonechen schrieb:Bin froh das sich der Trend so entwickelt hat.
Vor 10 Jahren gab es das einfach nicht.
Da konnte man quasi blutend zu der Polizei kriechen und die Beamten hatten die Ruhe weg.

Würde heute sicher nicht mehr so stattfinden
Ich würde mich auch nicht darauf verlassen, dass das heute grossartig anders ... Leider nicht, natürlich ...


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 16:50
@X-RAY-2

Doch anders als "damals" ist es schon.
Für mich ist jedenfalls eine verbesserung ersichtlich was die Umsetzung der Verurteilungen angeht.
Hilft nur leider den vergangenen Opfern nicht mehr.
Ich für meinen Teil trau der Polizei in der Sache nicht mehr und das kann man mir nicht mal übel nehmen.


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 16:54
@X-RAY-2
Am Wochenende wurde in Zehlendorf die Polizei gerufen wegen lautstarker häuslicher Auseinandersetzung. Zeit bis zum Eintreffen der Beamten: 4 Minuten. Die bedauerten sehr, dass die Frau auf ihre Hilfe verzichete - sie waren schon öfters bei der Adresse. Dabei waren keine Spuren von Gewalt sichtbar.

(Hier war übrigends eindeutig, von wem die Aggression ausging.)


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 17:13
@Stonechen
Stonechen schrieb:Doch anders als "damals" ist es schon.
Für mich ist jedenfalls eine verbesserung ersichtlich was die Umsetzung der Verurteilungen angeht.
Okay, mag schon sein ... Zumindest könnte ich jetzt nicht das Gegenteil beweisen ...
Stonechen schrieb:Ich für meinen Teil trau der Polizei in der Sache nicht mehr und das kann man mir nicht mal übel nehmen.
Der Polizei (grundsätzlich) nicht zu trauen, kann man niemandem übelnehmen ...

@FF
FF schrieb:Am Wochenende wurde in Zehlendorf die Polizei gerufen wegen lautstarker häuslicher Auseinandersetzung. Zeit bis zum Eintreffen der Beamten: 4 Minuten. Die bedauerten sehr, dass die Frau auf ihre Hilfe verzichete - sie waren schon öfters bei der Adresse. Dabei waren keine Spuren von Gewalt sichtbar.

(Hier war übrigends eindeutig, von wem die Aggression ausging.)
War das ein Fall von häuslicher Gewalt von der Frau begangen am Mann ...?


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 17:16
@X-RAY-2

Woher weiss die Presse denn vomwem die Aggression ausging?
Waren die dabei? :/


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 17:24
@Stonechen
Stonechen schrieb:Woher weiss die Presse denn vomwem die Aggression ausging?
Waren die dabei? :/
Das sind durchaus berechtigte Fragen ... Wenn auch leider nicht zu beantworten, weil die entsprechenden Informationen fehlen ...

Ich war auf jeden Fall nicht dabei und kann es daher nicht beurteilen ...


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 17:28
@X-RAY-2

Deswegen mag ich grundsätzlich diese kopierten Berichte aus der Zeitung nicht sonderlich.
Allgemein mal einen um etwas deutlich zu machen, ja. Eben wie "Männern passiert das leider auch"
Aber diese immer widerkehrenden Berichte aus der Presse bilden ansich keinen Erfahrungsaustausch oder Diskussionsgrundlage.Weil betroffene nicht anwesend sind und die Zeitung viel Mist schreibt wenn der Tag lang ist.

Ebenso wenn in der Zeitung steht "haben dazu 95 Nachbarn befragt..einer sagte das die Frau aggressiv wirkte" mhm


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 17:42
@Stonechen
Auf Zeitungsberichte kann man sowieso nichts geben ... Da weiss man nie wirklich was wahr ist und was nicht ... Sofern man nicht selbst dabei war ...

Ich denke aber, dass wenn eine Frau ihren Mann schlägt, es sich in den meisten Fällen um ein Wehren handelt, während die Gewalt vom Mann zur Frau eher der Unterdrückung, Einschüchterung und Dominanz dient ... Sehr vereinfacht ausgedrückt natürlich ...


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 17:48
@X-RAY-2

Naja, nicht unbedingt immer nur das Wehren..Denke es gibt so einige Frauen die auch dieses Dominanzverhalten in sich tragen und unterdrücken wollen.
Frauen agieren aber öfter mit reiner phsychischer Gewalt.
Die in MEINEN Augen schlimmer sind als körperliche.

Phsychisch bin ich dadurch ein Wrack geworden, durch die körperlichen Angriffe auf meine Person nur abgehärtet.
Ich glaube wenn man mich heute nochmal blutig schlagen würde, würde ich keinen Mucks mehr von mir geben. Nicht weinen, mich nicht wehren, nichts.
Phsychische Gewalt ertrage ich aber garnicht mehr.
Jede Abweisung, jeder Streit sorgt dafür das ich komplett dicht mache und nichts mehr an mich ranlasse. Jedes falsche Wort gegen mich kann eine innere Apokalypse in mir hervorrufen.


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 18:34
@FF

Hier liegt gerade der Unterschied , worin man gewaltige Unterschiede macht ......ob es sich um eine Mietwohnung handelt oder um Eigentum.

Da traut man sich mMn oft nicht ran, der Täter kann gar nicht nicht zuschlagen, weil ich sonst Beweise gehabt hätte....also hat man als Opfer auch keine Beweise .

Nur wie oft erlebt man es , wenn Alkohol im Spiel ist......dann kann er eine Affekttat vorbringen und er bekommt noch Hilfe. Das war meine große Sorge....

Normalerweise würde man doch bei einer ausgesprochenen Drohung der Ehepartners in die Psychiatrie kommen , doch die konnte ich nicht beweisen, aber sie war ernst gemeint !

Es war häusliche , verbale Gewalt, Einschüchterung, um die Scheidung voranzutreiben.....


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 18:38
@Stonechen
Stonechen schrieb:Naja, nicht unbedingt immer nur das Wehren..Denke es gibt so einige Frauen die auch dieses Dominanzverhalten in sich tragen und unterdrücken wollen.
Frauen agieren aber öfter mit reiner phsychischer Gewalt.
Die in MEINEN Augen schlimmer sind als körperliche.
Den Unterschied sehe ich aber doch darin, dass wenn eine Frau einen Mann schlägt, es meistens eine emotionale Reaktion ist, während es bei gewalttätigen Männer eher um Macht und Einschüchterung geht ...

In Fällen von häuslicher Gewalt tritt die Gewalt ja auch meistens auf beiden Ebenen, physisch wie auch psychisch auf ... Bin mir selbst, zugegebenermassen, gar nicht sicher, wo da die genaue Abgrenzung liegt ...
Stonechen schrieb:Phsychisch bin ich dadurch ein Wrack geworden, durch die körperlichen Angriffe auf meine Person nur abgehärtet.
Ich glaube wenn man mich heute nochmal blutig schlagen würde, würde ich keinen Mucks mehr von mir geben. Nicht weinen, mich nicht wehren, nichts.
Aber trotzdem kann es dir bestimmt auch wieder besser gehen , trotz allem was passiert ist und getan wurde ...

Nicht weinen ist ja okay, aber doch unbedingt wehren ;)
Stonechen schrieb:Phsychische Gewalt ertrage ich aber garnicht mehr.
Jede Abweisung, jeder Streit sorgt dafür das ich komplett dicht mache und nichts mehr an mich ranlasse. Jedes falsche Wort gegen mich kann eine innere Apokalypse in mir hervorrufen.
Oh das kann ich durchaus verstehen ... Ich hasse es auch mich zu Streiten und das nimmt mich auch emotional immer sehr mit ...

Ich muss zugeben, dass ich in diesem Thread nur unregelmäßig gelesen habe und wahrscheinlich auch nicht alle Posts von dir hier gelesen habe ... Aber du solltest dich nicht selbst so aufgeben, egal was passiert ist, das kann ich schon mal sicher sagen ... :)


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 18:55
@X-RAY-2
@Stonechen
@1ostS0ul
Es war kein Pressebericht, sondern es handelte sich um die Nachbarn meiner Freundin, bei der wir im Garten sassen. Die Polizei bot der Frau die Hilfe an, weil bei dieser wie auch bei vorigen Auseinandersetzungen die Aggression klar vom Mann ausging. Das Ganze fand nämlich im Garten statt und war gut zu hören und von den anderen Nachbarn zu beobachten, die dann etwas schneller damit ware, die Polizei zu rufen, als wir.
Der Mann ist Choleriker und scheint derzeit immer nur wenig davon entfernt, doch auch mal zuzuschlagen.
Daher ist auch die Reaktionszeit von 4 Minuten verbürgt, und ähnliches habe ich auch schon vor mehr als zehn Jahren in Berlin erlebt.

@bellady
Es war Alkohol im Spiel, was die Beamten überhaupt nicht beruhigte, und die Reaktionszeit und die Angebote an das Opfer waren dieselben wie vor mehr als 10 Jahren in einer Mietswohnung.

Ist das bei Dir schon länger her? Die Dienstanweisungen für die Polizisten sind seit über zehn Jahren eindeutig - es bedarf weder sichtbarer Spuren von Gewalt, noch muss der Täter in die Psychatrie, um ihn der Wohnung für mehrere Wochen zu verweisen.


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 18:57
Damals in meine Beziehungen gab es auch oft streitigkeiten bis..
Irgendwann hab ich dies nichtmals ansatzweise mehr gewollt. Und entschied mich danach die Beziehungen sofort zu beenden, wenn ich spürte es braute sich was zusammen.

Wo man nicht hinpasst, passt man woanders besser hin!

Ich durfte damals wegen Köperverletzung 1300 euro zahlen.
Meine Aussage hatte keine Bedeutung gehabt. - ICH war das Schwwein im Dorfe!
Im weiteren verlauf etwa 2 Jahren, wurde es mir immer aufs brot geschmiert.
Irgendwann hab ich den Ort verlassen.. In einer Stadt gezogen und blühte auf!
Machte meine Umschulung, Nebengewerbe..
Eine komplette Veränderung. Was geschah bei denen über die Jahren? NICHTS!
Stillstand und schieben die schuld weiter an anderen.

Gott sei dank habe ich mit den Volk seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr!
Ich bin zufrieden mit meinem Leben. Die schieben immer noich die unzufriedene Kugeln!

Der Lohn jeden gerecht.


PS. Zwischenzeotlich haben die auch versucht woanders an das geld zu kommen. Mit Anzeigen wie angeblich mit messer attakiert worden und auch vor falsch Aussagen wie Vergewaltigungen schrecken die nicht zurück!


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 19:04
bei den gedanken der vergangenheit, lief mir vorhin noch der kalte kippenschweiß vom rücken! Beim Gericht hiß es nur tat zugeben um die wahrscheinlichkeit auf bewährung.. Oder der hohen anteil der möglichkeit im knast zu wandern!!

ich gab einfach alle taten zu. Der Richter war auch skeptisch was wahrheitsgehalt meiner ex anging. - ich bekam jedenfalls bewährung ohne auflagen plus schmerzengeld zahlen. Seitdem war ich um das Hundertfaches vorsichtiger, mit wem man sich abgibt!


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 19:06
Unter uns wohnt eine Kurdische Familie mit 4 Töchtern. Die Älteste ist wohl so ca. 18/19 Jahre alt, hab selbst mit denen keinen Kontakt, nur begrüßen wenn ich sie mal sehe.
Da ich in einem Altbau wohne bekomme ich so ziemlich alles mit was unter uns passiert, zumal deren Kinderzimmer direkt unter meinem Zimmer ist. Bin wegen meinem Studium öfters mal auch bis 3 Uhr wach und da hab ich auch den Vater Nachts um 2 Uhr schreien hören und eines der Mädchen ebenfalls + weinen etc.. Das passierte jetzt schon zum 4ten Mal. Keine Ahnung was deren Probleme sind, aber bisher halte ich mich da raus, ich will nichts damit zu tun haben, da ich nicht weiß was dann passiert. Vielleicht kommt dann der Cousin oder irgend ein anderer Verwandte und macht mir probleme. Ich weiß, es hört sich jetzt Klischeehaft an, aber ehrlich gesagt hab ich keine Lust auf Ärger nur weil ich helfe, man sieht ja in den Nachrichten und Dokus was passieren kann, Bruder tötet Schwester oder die Familie verschleppt die Tochter zum verheiraten usw. ...


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 19:06
verurteilte sind in der gesellschaft unerwünscht. daher gehe ich auch nie zu irgendeiner EU-Wahl oder La.-Wahlen! denn dafür bin ich nicht gut genug!!


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 19:08
was sich noch seitdem bei mir verändert hat:
Mein nachbar kann seine olle umbringen oder sonst wer was getan haben.
nie im leben würde ich eine zeugenaussage machen! ich gehe dran vorbei.


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 19:11
@Eigenartiger
Ich kann mir schon denken das man sich selbst in Probleme reinreiten kann, weil man versucht hat zu helfen. Daher immer 2x überlegen ob man nun hilft oder nicht. Aber natürlich gibt es Situationen wo man helfen muss, weil es sonst unterlassene Hilfeleistung wäre. ;)


melden
Anzeige
Twinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 19:14
Ich bin auch nicht die Mutigste, aber hätte ich den Verdacht, dass einer sein Kind misshandelt würde ich schon ein paar Register ziehen. Kann man zur Not ja auch anonym machen.


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alkohol am Steuer41 Beiträge
Anzeigen ausblenden