Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Häusliche Gewalt

637 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Deutschland, Ausland, Häusliche Gewalt

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 21:05
@FF

An die Haare ziehen oder was weiß der teufel, ist wirklich schitte.
Meine damalige situation und das ausmaß, was mich prägte. War mein Begleiter.
Beziehung klappte nicht, nicht lange gefackelt. Ihr gebeten ihre sachen zu packen oder ich tat es im vorfeld und taxi bestellt! es gab zwei damen die es nicht akzeptiert haben und wollten denn plötzlich nach der provokation mit mir reden. Nein, da gab es nichts mehr zu reden, es ist feierabend! Dann war auch schluß.

Bitte verwechsel es nicht als "fühlst du dich nun ganz toll, weil du darauf bestanden hast das sie gehen soll.."
Nein, es war die angst in mir, das es wieder zu gewalt aussbricht!
Nicht das ich einfach zuschlagen würde, nein! Aber das sie vielleicht zu irgendeinen Gegenstand greift auf mich los geht und ich ausraste.. Davor hatte ich angst.

Heute weiß ich auch, das bei vielen Frauen, die provozieren zu meist auch wenig reife besitzen. ruhe einwirken lassen und dann über das problem reden!
Kommt es zur einem Ausbruch, na, wer ist denn der blöde?!
Das versuche mal zu beweisen. - Als Mann! Selbst wenn man es beweisen kann..
Kommen dennoch immer wieder nachwehen - ja, sie hätten ja so und soo reagieren können.-
hätte hätte fahrradkette..

Auf diese nerverei, wollte ich mich seitdem nie wieder einlassen..


melden
Anzeige

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 21:13
Der Mann, bleibt der Geschmierte. Das wird sich auch kaum ändern!
Niemanden braucht zu hoffen, das es den Mann leichter gemacht wird!
Nie im Leben, dafür hab ich mich zu sehr mit das Thema befasst, um es sagen zu können!
Es wird nach wie vor, stets Thema bleiben, mit sehr wenige Veränderungen in unsere Gesellschaft.

Die Gefahr, ist nach wie vor unverändert.


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 21:55
@FF

Ja, das ist eben das andere, abhängige Frauen, klar, gehen die erst , wenn die Hütte brennt , wie man bei uns sagt, aber ich war in dem Sinne nicht abhängig, sondern er von mir .

Ich habe mir selbst heimlich eine Wohnung gesucht, hatte ja auch 2 Töchter, war berufstägig, musste handeln und konnte nicht warten, bis er wieder so einen Aussetzer bekam.

Dann kam alles anders. Ich hätte mich mit der Mutter einer Freundin meiner Tochter abgesprochen , hätte mich von ihr überreden lassen, auszuziehen.... dieser Unterstellungen, sogar vom JA.....auf einmal war dieser Bedroher das arme Opfer..... deswegen kann ich nur raten , sichert euch ab .

@Eigenartiger

Ich habe mich auch lange genug befasst damit .....wer Geld hat, der zahlt.

Sohin wird das gedreht !! Und meistens.....meistens ist das eben der Mann.


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 21:59
@Eigenartiger
Manchmal ist es aber auch so, dass auch ohne Provokation zugeschlagen oder an den Haaren durch den Raum gezerrt wird. Sogar ziemlich oft. Und meistens erfolgt keine Anzeige, wie bei mir ... obwohl ich zwei Dutzend Zeugen gehabt hätte, die mir dazu geraten haben.
Der Typ hatte mich schon so weit, dass ich mich tatsächlich schuldig gefühlt habe. Mein "Vergehen", das ihn provozierte? Ich hatte ihn verlassen, und war auf eine Party gegangen, auf die ich persönlich eingeladen war. Er behauptete, da ich alle die Leute nur durch ihn kannte, hätte ich dort nichts zu suchen. Seine Freunde würden sich von ihm abwenden, weil ich ihn schlecht machen und Lügen erzählen würde.
Dabei hatte ich wochenlang keinen Kontakt zu den allermeisten Freunden (erst wieder durch deren Einladung), und die wendeten sich von ihm ab, weil er unerträglichen Mist über mich erzählte und zusehends durchdrehte. Viele sagten mir auch, dass sie ihn nie als Freund gesehen hätten. Man traf sich halt auf Parties ...

Als er kam und mich rauswerfen wollte, wollte ich sofort gehen. Die Freunde sagten aber, ich solle beiben, und er gehen. Und dann nahm das Unheil seinen Lauf.

Ich kenne auch einige andere, denen man keine Provokation vorwerfen kann, ausser dass sie sich nicht psychisch und physisch total unterwerfen konnten - was dann auch wieder nicht gewünscht gewesen wäre. Dennoch haben sie auch noch sehr viel Schlimmeres erlebt als ich.

Nein, es ist nicht immer der Mann der Geschmierte. Einige Frauen kamen mit horrenden Schulden, als psychische Wracks dabei heraus. Die meisten, von denen ich weiss, haben keine Anzeige erstattet.


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 21:59
@bellady

und wer nicht zahlen will.. der geht ab ins gitterhäuschen.

Wie seiten davor erwähnt. ich bin kein frauenhasser.
Und auch gründe dagelegt, weshalb vermutlich menschen immer mehr vereinsamen.
Man läuft heute eher gefahr auf Erpressungen usw.

Ändern, wird sich im grunde nichts. Außer die Farben natürlich!


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 22:11
@FF

ich bin der Auffassung; ich war damals nicht fair gewesen und davor wurde ich auch nicht fair behandelt. Vielleicht steuern wir menschen auch unbewusst irgendetwas an, was zum endlosen strang und heftigen streit irgendwann endet.

Du hast deine erlebnisse, aus deren du heute so bist wie du bist.
Dergleichen ist es auch bei mir. Seitdem hat sich sehr viel in mir verändert.
Betrachte situation genauer, um abschätzen zu können was geschehen kann.

Was im Foren und Zeitung vermisse, die gesammte Aufführung in der Kulisse!
Es werden nie, die genaue Begründungen geschrieben was im Vorfeld geschah!
Sie lesen berichte wie zb heute über nino d. a. und Menschen pfeffern gleich los was für ein schwein er sei! Das sind für mich dumme menschen. und vor dumme menschen solche sorte, muss man angst haben!

daher möchte ich nicht weiter auf situationen anderer eingehen.
es fehlt immer ein stück einsicht.


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 22:36
@Eigenartiger

Ja, merkst du was ?

Wenn du nicht zahlst gehst du ab ins Gitterhäuschen oder du hast deine Ersparnisse los oder im schlimmsten Falle ,wie@FF schreibt .... man bleibt auf sitzen.


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 22:51
@bellady

Zu einem gehört es sich auch nicht, das Mann eine Frau schlägt.
Es gibt absolut keinen Grund! Am besten, sachen packen und tschüß, bevor aus verzweiflung - wut etwas schlimmes geschieht.

Ich möchte mein verhalten damals auch nicht wegen meines jungen jahren entschuldigen.
Damals hatte ich auch keine gute Vorbilder gehabt. Nur hand voll leute die mich gewarnt hatten vor oder die andere frau. NICHT nur wgen die Beziehung damals, sondern weil sie auch wussten wie ich war.. damals ließ ich mich schnell zu irgendetwas beeinflussen.
ich möchte nun auch nicht behaupten, das sie es bemerkt hatten und dies allgemein nur zu nutze machten.. nein, das wäre nun auch nicht fair.

Wir dürfen auch sicher sein, dass es in weiteren Jahren immer mehr chaos geben wird!
Habe vorhin mal gegoogelt.. Lese mal andere Medien zum Fall Elliot Rodger
Einige beschmierten Medien und deren Kommentarre wollen dies zu deren politischen vorteil machen.

Es wird schlimmer.
Weitere Einschränkungen in der Freiheit.
Immer mehr Menschen vereinsamen.
Die Bereitschaft zu Gewalt und Bedrohungen.
..Alles wird zunehmender.


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 23:02
@bellady


Der Mann der Geld hat, ist eine Ausbeute.
Die Frau, die Kinder gebähren kann, ist ebenso nur eine Ausbeute anderer Form.
Was den Mann sein Geld angeblich gehört, zeigt es sich nach einer (egal welcher) Richterbeschluss. Die Frau merkt es dann, sobald das Jugendamt vor der Türe steht!

Was gehört uns wirklich? Nüchts!

Dahin, hat es sich entwickelt.

Okay aber nun wieder zum thema..


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 23:04
sorry, < Schulden > fehlt.


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 23:54
@Eigenartiger
In den seltensten Fällen provoziert jemand Prügel, um dann abzukassieren.

@bellady
Es geht oft nicht um materielle, sondern um psychische Abhängigkeit.
Damit werden die Opfer alleine gelassen, da alle sagen, man könne doch weggehen. Kann man aber nicht, wenn man Monate oder Jahre der Gehirnwäsche durchgemacht hat und sich schuldig an der ganzen Katastrophe fühlt. Das kann man vielleicht nur mit der Situation geprügelter Kinder vergleichen, die später oft auch noch die Eltern entschuldigen: "Sie hatten ja recht, ich habe Fehler gemacht".
Sich daraus zu befreien, ist viel schwerer, als ohne Kohle dazustehen. Für das Allernötigste kommt im Zweifelsfall unser Staat auf ... eine neue Persönlichkeit kann er einem nicht geben.
Das braucht ein paar Jahre, selbst mit professioneller Hilfe.


melden

Häusliche Gewalt

28.05.2014 um 00:40
Ich verfolge das Thema schon seit ca. 10 Jahren.
Aus Frauenhäusern wurden Frauennotwohnungen.
Es ist erschreckend, wie viele Gelder da eingespart werden, obwohl die Tendenz der Hilfesuchenden steigend ist.

In diesen Notwohnungen gibt es nur wenige Zimmer, meist mit Doppelstockbetten.
Diese Zimmer müssen mit fremden Frauen geteilt werden. Wie lange kann man da bleiben?
Im Ernstfall maximal 2 oder 3 Tage/Nächte. Und dann?
In dieser kurzen Zeit kann man sein Leben nicht neu strukturieren, keine eigene Wohnung finden.

Ich finde das, gelinde gesagt, echt zum kotzen! Aber diese Frauen haben keine Lobby.
Jede neu gewählte Familienministerin verspricht Besserung … und dabei bleibt es.

Dieses Thema ist für viele auch nicht präsent oder nachvollziehbar … bis es sie selber trifft.
Alles Gute Frau Schwesig!^^


melden

Häusliche Gewalt

28.05.2014 um 00:51
DiePandorra schrieb:Ich verfolge das Thema schon seit ca. 10 Jahren.
Aus Frauenhäusern wurden Frauennotwohnungen.
Es ist erschreckend, wie viele Gelder da eingespart werden, obwohl die Tendenz der Hilfesuchenden steigend ist.

In diesen Notwohnungen gibt es nur wenige Zimmer, meist mit Doppelstockbetten.
Diese Zimmer müssen mit fremden Frauen geteilt werden. Wie lange kann man da bleiben?
Im Ernstfall maximal 2 oder 3 Tage/Nächte. Und dann?
In dieser kurzen Zeit kann man sein Leben nicht neu strukturieren, keine eigene Wohnung finden.

Ich finde das, gelinde gesagt, echt zum kotzen! Aber diese Frauen haben keine Lobby.
Jede neu gewählte Familienministerin verspricht Besserung … und dabei bleibt es.

Dieses Thema ist für viele auch nicht präsent oder nachvollziehbar … bis es sie selber trifft.
Alles Gute Frau Schwesig!^^
Das Unterschreibe ich zu 1000% !
Gerade der letzte Absatz enttäuscht mich persönlich immer auf's neue :(
Es sind Versprechungen auf die sich diese Frauen verlassen - die eh schon Probleme haben Worte anderer Menschen zu glauben? Und dann kriegst du als misshandelte Frau noch aus den eigenen Reihen/den Feministinnen eins auf die Fresse.
Aber wenn man als Opfer eins kennt, dann sind es Versprechungen die nie erfüllt/eingehalten werden.


melden

Häusliche Gewalt

28.05.2014 um 01:10
@kaffeejunkie
@DiePandorra
Ja, gerade ist es aber viel hipper, sich über die fehlenden Institutionen für Männer zu beklagen.
Anstatt zu erkennen, dass es ein und dasselbe Problem ist, geschlechtsübergreifend. Oder muss es noch extra Einrichtungen geben für Männer, die von Männern, und Frauen, die von Frauen misshandelt wurden? Und natürlich auch für Transgender, die von schwulen, bi oder hetero Männern, lesbischen, bi oder hetero Frauen oder lesbischen, schwulen oder bi Transgendern (habe ich welche ausgelassen?) misshandelt wurden ...

Ja, lasst uns über Provokation und Mitschuld, Entscheidungsfreiheit und finanzielle Einbussen diskutieren.
Vielleicht lenkt uns das erfolgreich vom Problem ab.


melden
lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

28.05.2014 um 01:38
Das Einzige was ich an dieser Welt nicht liebe nennt sich Moral. Das ständige "Du darfst nicht" ist am Leid auf dieser Welt schuld.


melden
lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

28.05.2014 um 01:40
Moral ist natürlich auch "Du musst".


melden

Häusliche Gewalt

28.05.2014 um 07:17
@FF

Oh doch , doch , doch , geht es sehr wohl "auch" ums materielle......!

Wenn dir das der Partner nicht schon vorher abgenommen hat , dann kommen da andere Instutitionen wie ich es genannt habe, z.B.das JA.

Wenn du wüsstest, was ich da alles erlebt habe: Plötzlich waren es die Arbeitenden diejenigen, die im Suff arbeiten gingen und alles falsch machten ,nicht mehr diejenigen, die genau genommen deswegen arbeitsunfähig waren , sich zu hause an der sozialen Hängematte festhielten.

Stellen sie sich an den Eingang ihres Arbeitgebers, dann sehen sie , wer da aus-und eingeht...!?
Da brauchst du keine körperliche Gewalt mehr......da wirken Worte wie Schläge !

Wenn du 20, Jahre angespart hast und musst zusehen, wie dir alles genommen wird, dann bringen sie dich auf diesem Wege dahin, begleitet mit diesen Lügen, an deine psychische Grenzen....!

Und wie @DiePandorra schreibt , beobachte auch ich diese Familienpolitik seit Merkel am
"Steuerrad" der Republik sitzt......dachte auch, jetzt geht es aufwärts, aber Fehlanzeige !!

Im Gegenteil . Sie "verpacken" unsere späteren Feinde immer wieder neu, dass wir es nicht merken, weshalb sie uns ausgewählt haben als Partner/in !!

Warum vermischt man denn mit dem Harzt4- Gesetz, was früher Sozialhilfeempfänger waren mit wirkliche unfreiwillige Arbeitlsose ? Oder Scheinselbständige z.B......Oder diese materiellen Vergleichsabschlüsse......sie laden doch dazu ein, eine Scheinwelt vorzugaugeln !

So kann sich jeder Arbeitssuchend nennen, ob er eine will oder nicht oder kurzfristig einer Arbeit nachgehen , um dies und jenes zu erreichen, eben z.B. eine Partnerschaft und danach ist die Luft raus und die Gewalt beginnt, es kommt zur Trennung und das ist nur ein Beispiel .

Und auch von Frau Schweswig habe ich mich schnell entfernt ......es ist nur ei neues Gesicht mit noch strengeren Maßstäben !


melden

Häusliche Gewalt

28.05.2014 um 09:19
@bellady
bellady schrieb: Warum vermischt man denn mit dem Harzt4- Gesetz, was früher Sozialhilfeempfänger waren mit wirkliche unfreiwillige Arbeitlsose ? Oder Scheinselbständige z.B......Oder diese materiellen Vergleichsabschlüsse......sie laden doch dazu ein, eine Scheinwelt vorzugaugeln !
wie infern scheinwelt, im bezug deines thread?

meinst du etwa. drücken vor unterhaltsszahlungen?


melden

Häusliche Gewalt

28.05.2014 um 19:37
@Eigenartiger

Ich meine den Anfang .Scheinwelt in so fern , weil für mich häusliche Gewalt etc. nicht aus heuterem Himmel kommt .

Das sieht nur für uns so aus.... man sucht sich ein entsprechendes Gegenüber, das dies hat oder nicht hat , was man will und schon hat man einen Grund,mit jemandem Streit haben zu können.


melden
Anzeige

Häusliche Gewalt

29.05.2014 um 15:10
@FF
FF schrieb:Ja, gerade ist es aber viel hipper, sich über die fehlenden Institutionen für Männer zu beklagen.
...wo und von wem...?
FF schrieb:Nun wächst das Bewusstsein, dass auch Männer unter häuslicher Gewalt leiden, nur langsam.
...was aber gerne von medien, politik, etc. vermieden bzw. "verhindert" wird...


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Helden!166 Beiträge