Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Häusliche Gewalt

637 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Deutschland, Ausland, Häusliche Gewalt

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 16:32
JPhys2 schrieb:Was soll deine Schuld sein? Dass du geliebt hast? Dass du vertraut hast?
Es ist nichts falsch an Liebe und Vertrauen. Verabscheuungswürdig ist es wenn sie missbraucht werden.
Es sind einfach Sätze und Drohungen die gefallen sind damals.
"Hättest du das und das jetzt getan, hätte ich dich nicht bestrafen müssen"
Und ich sitz eben all die Jahre später nun da - und überlege oft, hättest du damals einfach getan was er verlangt hat, hättest du es dann ertragen müssen? Wärst du nicht so sturköpfig gewesen hätte er keinen Grund gehabt dich zu denunzieren.


melden
Anzeige

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 16:37
@kaffeejunkie
Wärst du nicht so sturköpfig gewesen hätte er keinen Grund gehabt dich zu denunzieren. Text
O nein, dann hätte er sich etwas anderes ausgedacht um dich zu quälen.
Tu niemals das, was du nicht möchtest, nur weil du bedroht wirst.


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 16:37
Ja, ich kenne so einen Fall. Beziehungsweise bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich so ist, ich will ja auch keine falschen Beschuldigungen machen.
Das Haus, in dem ich wohne, ist ein Doppelhaus. Rechts wohnt meine Familie, links stand eine längere Zeit leer, bis der jetzige Nachbar mit seiner Frau eingezogen ist. Da die beiden Häuser nur durch eine Mauer getrennt sind, ist das ziemlich hellhörig.

Immer wieder höre ich den Nachbarn brüllen (richtig laut), rumschreien und so weiter. Ich hab mir schon öfters gedacht, dass er bestimmt seine Frau anbrüllt und auch von anderen Leuten hört meine Mutter immer wieder, dass der Typ Wutausbrüche hat und wohl auch schon gewalttätig geworden sei. Als er mal arbeiten war und ich von der Schule kam, hat die Frau ein Paket von uns angenommen und es mir dann gegeben. An ihren Armen und Dekolletee waren blaue Flecken und Kratzer zu sehen... Ich meine klar, das kann auch von was anderem stammen, aber so wie er immer rumschreit? :/
Wenig später kam er dann nach Hause, und nach ner weile hörte ich schon wieder das Geschrei, auch von ihr... Nicht dass sie dann noch "Ärger" bekommen hat, weil sie mir das Paket gegeben hat :|

Jedenfalls sind das erwachsene Personen, die Frau würde mit Sicherheit nichts sagen bzw sich an ein Frauenhaus wenden. Schlimm finde ich sowas trotzdem.


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 16:39
@Merlinde

Dennoch bleiben in stillen Momenten oft diese , hätte wenn und aber Gedanken.
Oder wennich Streit mit jemanden habe - ich bin immer die, die nachgibt.
Einfach nur weil ich echten Streit mit Menschen die mag, nicht mehr verkrafte


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 16:40
@kaffeejunkie
Stonechen schrieb:"Hättest du das und das jetzt getan, hätte ich dich nicht bestrafen müssen"
Das war eine Lüge
Die "Vergehen" für die du geschlagen würdest waren Lapalien quasie eingebildet.

Es spricht alles dafür dass er dich nicht wegen irgendwas was du getan hättest geschlagen hat sondern weil er dich schlagen wollte, und dann hat er sich Vorwände ausgedacht.
Wenn du nicht getan hättest was er die vorgeworfen hat hättest wärest du genauso geschlagen wurden und er hätte einen anderen Vorwand genannt.


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 16:41
Es ist die Angst und die Scham, die einen nichts sagen lässt.
Kein Nachbar soll es mitkriegen und doch wissen es alle.
Aber niemand hilft.
Wieso eigentlich nicht?


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 16:43
@JPhys2

Das ist mir ansich bewusst. Wie gesagt es gibt nur diese Momente, in denen ich schwach bin... durch Streitereien oder durch Stress wie auch immer.
Und dieser ganze Terror damals, führt heute noch dazu das ich in streiterein den kürzeren ziehe, nur aus Angst irgendwann mit einer Konsequenz leben zu müssen.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 16:47
Mein Großvater hat meine Großmutter aus nichtigen Gründen angebrüllt und sich manchmal
in den höchsten Diskant gesteigert, der dann regelrecht ein Keifen war - aber er hat sie NIE
geschlagen!

Aber dieses Gebrülle brachte Oma zum Heulen und ich versuchte als kleines Kind zu trösten
und war innerlich selbst untröstlich.

Seitdem bin ich gegen solche "Brüllaffen" allergisch und das ist dann der Zeitpunkt, an dem
ICH mich zurückhalten muss, um nicht zuzuschlagen. Bis jetzt ist es mir gelungen und ich
wüsste momentan auch niemanden, der prädestiniert wäre, mich anzubrüllen - vielleicht
zum Glück.


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 16:52
@kaffeejunkie
Stonechen schrieb:Das ist mir ansich bewusst. Wie gesagt es gibt nur diese Momente, in denen ich schwach bin... d
Ich bin mir dessen bewusst.
Ich erzähle dir nichts dass du nicht weisst.
Aber etwas intelektuell zu wissen und es emotional zu verinnerlichen sind zwei paar schuhe.
Und für letzteres mag es sinnvoll sein wenn es dir andere Leute sagen auch wenn du es eigentlich selber weisst.


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 16:56
@JPhys2

Ja, mag ich dir nicht widersprechen :-/
Es gab Zeiten in denen ich hörte "nun musst du aber langsam mal damit abschliessen und neu anfangen"
empfand ich immer als druck... und hab diese leute aussortiert. Obwohl sie es sicher gut meinten - tat es mir nicht gut.


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 17:04
@kaffeejunkie
Nein, du kannst dein altes Leben nicht einfach abschütteln,
aber wenn du ins Grübeln kommst, versuche dich
abzulenken. Mach irgendwas, egal was.
Du wirst diese schlimme Zeit niemals vergessen können.
Viele, viele Jahre werden vergehen.
Aber denke daran, du bist NICHT schuld!
Es gibt nichts zu bereuen, garnichts!


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 17:06
Stonechen schrieb:Es gab Zeiten in denen ich hörte "nun musst du aber langsam mal damit abschliessen und neu anfangen"
empfand ich immer als druck... und hab diese leute aussortiert. Obwohl sie es sicher gut meinten - tat es mir nicht gut.
Druck ist nie gut ...

Dadurch kriegt man nur das Gefühl, die Erwartungen von anderen erfüllen zu müssen, was nur dazu führt, dass man sich unter Druck gesetzt fühlt ...

Und das ist alles andere als förderlich ...

Da muss man auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man sich von diesen Leuten distanziert ...

@kaffeejunkie


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 17:07
@Merlinde

Ich danke dir - und lasse mal andere wieder zu Wort kommen hier.
Kann immer nicht soviel auf einmal darüber schreiben.
Das geht nur häppchenweise an wenigen Tagen.


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 17:10
@X-RAY-2

Auch dir danke :)!
Ja genau das was ich fühlte in den Situationen.
Egal wie lange es her ist - wann ich mit einer Sache abgeschlossen habe, bleibt immernoch mein Zeitfenster. Und wenn ich dieses Argument brachte, sagte man " dann ist dir auch nicht mehr zu helfen, wenn du es nicht annehmen willst" ...
hm


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 17:15
@kaffeejunkie
Stonechen schrieb:Es gab Zeiten in denen ich hörte "nun musst du aber langsam mal damit abschliessen und neu anfangen"
Manche Leute stellen sich das zu einfach vor. Es bringt wenig einem Menschen zu erzählen dass er etwas tun muss was er nicht tun kann

Das Leben hat keinen Restart Button und Seelische Wunden verheilen tendetiell viel schwerer als körperliche.
Und selbst bei einer körperlichen Wunde kann man nicht so ohne weiteres sagen
"Wunde! jetzt bitte schliessen"
Stonechen schrieb:Bei einigen Personen die "neu" in mein Leben getreten sind (vor 3 Jahren) habe ich es bereits geschafft vertrauen aufzubauen. Ganz unabhängig von dieser Beziehungskiste jetzt mal.
Es hat gedauert, war enorm schwer, gab viele unverstandene Situationen und verlustängste gepaart mit "komm mir nicht zu nah"
Einer - war immer da und geduldig.
Und jetzt kann man mal VIELLEICHT auch an sowas wie eine Beziehung denken.
Das hört sich im Rahmen der Umstände eigentlich schon nach einem deutlichen Fortschritt an


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 17:25
@kaffeejunkie
Stonechen schrieb:Auch dir danke :)
!Ja genau das was ich fühlte in den Situationen.
Keine Ursache :)
Stonechen schrieb:Egal wie lange es her ist - wann ich mit einer Sache abgeschlossen habe, bleibt immernoch mein Zeitfenster. Und wenn ich dieses Argument brachte, sagte man " dann ist dir auch nicht mehr zu helfen, wenn du es nicht annehmen willst" ...
hm
Und die anderen sind dann wahrscheinlich sogar noch beleidigt, weil du die "Hilfe nicht annehmen willst" ...

Anstatt einfach für die Person da zu sein, werden Erwartungen gestellt und Druck gemacht ...


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 17:31
X-RAY-2 schrieb:Und die anderen sind dann wahrscheinlich sogar noch beleidigt, weil du die "Hilfe nicht annehmen willst" ...
Du hast keine Vorstellung was ich mir schon alles anhören musste, genau deswegen.
Hat auch nochmal viel dazu beigetragen das ich irgendwann garnicht mehr reden wollte.
Weil das was ich erzählte - nie genug war. Mein Schritt nach vorn allen zu klein war, zu falsch usw.
JPhys2 schrieb:Das hört sich im Rahmen der Umstände eigentlich schon nach einem deutlichen Fortschritt an
ich bin auch meeeega stolz soweit gekommen zu sein. :)
Und stolz das andere so geduldig waren mit meinen abarten.


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 20:07
@kaffeejunkie
Du kannst wirklich sehr stolz sein, auch wenn alles nur in kleinen Schritten erreicht werden kann.

Das hier:
Stonechen schrieb:Es sind einfach Sätze und Drohungen die gefallen sind damals.
"Hättest du das und das jetzt getan, hätte ich dich nicht bestrafen müssen"
Und ich sitz eben all die Jahre später nun da - und überlege oft, hättest du damals einfach getan was er verlangt hat, hättest du es dann ertragen müssen? Wärst du nicht so sturköpfig gewesen hätte er keinen Grund gehabt dich zu denunzieren.
... hat mir Gänsehaut gemacht. Als ich Ähnliches zu hören bekam, war ich zum Glück schon dabei, micht zu trennen, und hatte viele helfende Freunde.
Dasselbe sagen auch Eltern, die ihre Kinder schlagen, und es ist auch derselbe Hintergrund: Man versucht, die Verantwortung für die Tat abzugeben an das Opfer, das einen zur Gewalt provoziert hat.
Das ist natürlich Quatsch. Es gibt überhaupt kein Verhalten das es rechtfertigen würde, eine Person, die einem vertraut und die einen liebt, zu schlagen. Es gibt keinen Grund, aus den sehr vielfältigen Reaktionsmöglichkeiten diese eine auszuwählen - selbst wenn man provoziert worden wäre.
Oder hast Du jemals einen Grund gesehen, zurückzuschlagen, weil Du Dich provoziert fühltest?
Auch Kinder verletzen ihre Eltern nie bewusst so sehr, dass Prügel als eine gerechte und einzig mögliche Strafe erscheinen würden. Desgleichen hast Du als Liebende ganz sicher niemals irgend etwas getan, was keine andere Reaktion mehr zugelassen hätte.

In der Öffentlichkeit würde das Schlagen, selbst wenn man provoziert wurde, eine Straftat darstellen. Kinder und Geliebte scheinen für manche Freiwild zu sein, auf die das Strafgesetzbuch nicht anzuwenden ist.

Aber das Problem ist ja, dass mit der körperlichen Gewalt auch eine Gehirnwäsche einhergeht. Sonst würde man sich damit ja nicht so lange quälen, sondern alle Selbstschutz-Alarmglocken ernst nehmen und weggehen.

Sicher braucht es sehr geduldige Menschen um Dich, um das langsam zu verarbeiten und wieder Vertrauen zu fassen. Aber wer nicht oberflächlich ist, sollte sich mit dem Thema beschäftigen, wenn Du ihn interessierst, und würde dann schnell dahinter kommen, dass es mit einem "Nun lass das alles endlich mal hinter Dir" nicht getan ist. Jeder hat sein eigenes Tempo, Dinge zu verarbeiten.

Und zuletzt: es sind nicht Deine Abarten. Es ist ein Verhalten, das Du erlernt hast, um Dich zu schützen. Du selbst steckst dahinter und hast mit diesen Mechanismen im Grunde nichts zu tun.
Hmmm ... das klingt vielleicht etwas wirr?
Aber es scheint inzwischen Leute zu geben, die Dich als Du selbst erkennen. :)


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 20:17
FF schrieb:Es gibt keinen Grund, aus den sehr vielfältigen Reaktionsmöglichkeiten diese eine auszuwählen - selbst wenn man provoziert worden wäre.
Oder hast Du jemals einen Grund gesehen, zurückzuschlagen, weil Du Dich provoziert fühltest?
Ich habe einmal aus selbstschutz irgendwie versucht mich aus der Situation zu winden.
Also ich hing am Boden in der Computerecke damals in unserer Wohnung (sehr sehr eng) und hatte die Arme so schützend über den Kopf. Dadurch das es so eng war, wusste ich aber jeder schlag trifft irgendwie nur meinen Kopf weil er an den körper in der engen Position garnicht rankam.
Und in abdoluter Todesangst stand ich irgendwann auf und schuppste ihn aus dieser Computerecke raus und er fiel Rückwärts auf die Couch.
Das Wehren hab ich bitterböse bereut !
Er tat so als würden wir uns vertragen... wir fuhren zu seinem besten Kumpel der bei seinen Eltern im Haus wohnte, die aber im Urlaub waren.
Die Nacht verbrachte ich dann im dunklen Keller dort .... ! In dem Raum ein Clownskostüm. (er wusste das ich panische Angst vor Clowns hatte...)

So themenpause für mich


melden
Anzeige

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 20:23
Stonechen schrieb:Er tat so als würden wir uns vertragen... wir fuhren zu seinem besten Kumpel der bei seinen Eltern im Haus wohnte, die aber im Urlaub waren.
Die Nacht verbrachte ich dann im dunklen Keller dort .... ! In dem Raum ein Clownskostüm. (er wusste das ich panische Angst vor Clowns hatte...)
Wie krank muss ein Mensch sein?! :(
Das ist einfach nur gemein und niederträchtig. Wie kann man jemanden absichtlich so sehr demütigen und verletzen?
Echt, mir fehlen die Worte.
Dein Stärke, dein offener Umgang damit, sind mehr als bewundernswert und ich wünsche dir von Herzen, dass es dir gelingt, so damit umzugehen, dass es dein künftiges Leben nicht mehr belasten möge!


melden
381 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden