Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Häusliche Gewalt

637 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Deutschland, Ausland, Häusliche Gewalt
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 20:26
Hm... die Stelle mit dem Clown im Keller stimmt vermutlich nicht.
Da ist der Haken...


melden
Anzeige

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 20:29
@Orbiter...
Orbiter... schrieb:Hm... die Stelle mit dem Clown im Keller stimmt vermutlich nicht.
Da ist der Haken...
@Stonechen schrieb vom einem Clownkostüm.
So was liegt auch bei mir am Dachboden, ein Faschingskostüm. Was ist daran so unwahrscheinlich?


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 20:29
@Alicet

Ich seh eher mich als kranke... bzw bin ich es geworden.
Der offene Umgang ist gerade alles andere als leicht, aber mir wurden hier zuviele Zeitungsberichte und online berichte gepostet.
Empfinde das Thema als zu sensibel um "fremde" beiträge hier reinzukopieren ohne das betroffener anwesend ist und daraus berichten kann.
Deswegen sage ich jetzt einfach, ich bin betroffene, ich versuche das zu berichten was mir aktuell möglich ist preiszugeben.,, um vllt auch anderen zu zeigen - keiner ist allein damit.
und ich weiss wie peinlich es ist ins detail zu gehen wenn es darum geht. vllt fällt es der ein oder anderen jetzt leichter.
man möge mir aber verzeihen wenn ich dem thema hier fern bleibe an tagen - weil mir die kraft fehlt.

jahre hab ich verdrängt - aber erst vor tagen bemerkt was ein blosser clown auslösen kann und wie unfair ich menschen gegenüber werde.
ich sitze dann emotional gerade 10 jahre zurück im keller eingesperrt und mein gegenüber weiss garnicht was mit mir los ist :/


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 20:32
@Orbiter...

Ahja, schön das du dabei warst.

Ist mir zu dumm jetzt - muss nichts erzählen wenn es mir als Lüge ausgelegt wird.
Diskutiert ohne mich weiter


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 20:41
@Stonechen
Das muss dir überhaupt nicht peinlich sein!
Und, natürlich ist es alles andere als leicht, und sicher versteht jeder, wenn du sagst, du möchtest eine Weile nicht damit behelligt werden.

Dennoch, ich finde schon, dass deine Worte ermutigen können, zu sehen, dass Menschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, nicht allein sind, mit ihrem Empfinden ... dass man sich selbst die Schuld gibt, obwohl rational gesehen alles dagegen spricht, dass nach Jahren noch, in bestimmten Situationen, die Erinnerungen so präsent sind, als würde man das Geschehnis von damals wieder erleben.
Dass man immer und immer wieder der Angst ausgesetzt ist, gerade Menschen, die man sehr schätzt, die man liebt und denen man vertraut (sofern es überhaupt jemals wieder möglich ist, jemanden vertrauen zu können), zu verlieren, weil man fürchtet, sich ihnen gegenüber nicht angemessen verhalten zu können ... :(

Jeder, der ein Herz hat, sieht, wie traurig und berührend deine Geschichte, alle Geschichten dieser Art sind und ich ziehe daher meinen Hut vor dir, denn, ich denke, allein, dass man sich traut und darüber spricht, schafft die Grundlage, dass auch andere, die noch mehr Schritte vor sich haben, auf ihrem Weg, mit solchen Erlebnissen umgehen zu können, sich ermuntert fühlen, ihr Schweigen zu brechen und nicht mehr hinnehmen, dass ihnen als Opfer nur das Schweigen und das Leiden bleiben.

Dass man, nur um etwas gesagt haben, dir Unwahrheiten unterstellt, ist das Allerletzte, btw. -.-


melden
Paradigga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 21:07
Orbiter... schrieb:Hm... die Stelle mit dem Clown im Keller stimmt vermutlich nicht.
Da ist der Haken...
Du immer mit deinem Experten"wissen" :D :D :D


melden

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 21:54
Bin seit einiger Zeit Mitleserin hier im Thread , habe auch psychische Gewalt erfahren , möchte den Betroffenen mal eine bestimmte Sichtweise der Ursache für Gewalt in der Beziehung ans Herz legen,
wie wir uns knünftig wehren könnten.

Mein Peiniger drängten mir bei jeder Gelegenheit auf , sie hätten eine gutes Verhältnis zu ihrer Mutter/Eltern/Geschwister, was nach aussenhin auch so aussah, da sie auch in ihrer unmittelbaren Nähe leben, in Wirklichkeit aber hatten sie einen Hass/Groll auf diese Personen, durch irgendwelche Erziehungsfehler, die sie aber nie auf den Tisch packen und so es auch zu keiner Versöhnung/Aussprache/Heilung kommen kann , auf die wir pochen müsste.

Wenn wir wenigstens mal diese Fälle aufgreifen könnten, in denen Eltern/Elternteile unbewusst als
v e r s t e c k t e Sündenböcke für Gewalt in der Beziehung herhalten (müssen) und es gar nicht wissen, dann hätten wir schon viel gewonnen.

Der Familienaufsteller und Autor Olaf des Buches mit dem provozierenden Titel
" Die_Eltern_sind_schuld " von Olaf Jacobsen , erscheint 11.06.auf dem Markt , also nächsten Monat .

Er schreibt davon, wie sehr das Wort "Schuld" mit dem Wort "Schmerz" verkoppelt sei, ist überzeugt, dass es nur diesen Titel geben kann für sein Buch.

Wäre vllt auch eine Lektüre für Eltern,deren Beziehungen zu ihren Kindern nicht von Erfolg gekrönt ist....


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

21.05.2014 um 22:39
@bellady

Das Buch werde ich mir kaufen - ich danke dir für den Hinweis. :)


melden

Häusliche Gewalt

23.05.2014 um 12:53
Orbiter... schrieb:Hm... die Stelle mit dem Clown im Keller stimmt vermutlich nicht.
Da ist der Haken...
Warum sollte das nicht stimmen ...?


melden

Häusliche Gewalt

25.05.2014 um 10:55
ich halte garnichts von gewalt,egal in welcher form


melden

Häusliche Gewalt

25.05.2014 um 15:54
Im Moment freue ich mich einfach, das ich wieder meine Musik abspielen kann, ohne bewertet zu werden, oder bestraft, ohne das ich denke, darf ich das eigentlich oder bekomme ich Streit?

Es nagt immer noch an mir. Es ist nicht nur einfach Scham und ja auch das Gefühl von ich dumme Gans, sondern soviel andere Sachen. Kaum Jemand der das Warum versteht. Dachte immer, mit mir nicht und doch ist es mir passiert. Wer soll denn das begreifen, wenn ich das selber nicht begreife?

Schreiben, ohne einen lange Diskussion, warum man das schreibt. Und nicht wie ein kleines Kind in der Ecke sitzen und den Kopf eingeduckt zu lassen, weil man einen Ausdruck gebraucht hat, den man nicht so oft anwendet. Jeden Fehler aufs Butterbrot geschmiert zu bekommen. Keine Angst mehr zu haben, das man dafür angeschrieen wird. Ich kann denken, und darf selber denken und sogar aussprechen.

Kleinigkeiten, trotzdem für mich ein Stück gewonnene Freiheit. Lange gedauert ehe ich gerafft habe, das es wieder kann. Egal ob man mir jetzt glaubt oder nicht. Ich freue mich echt über diese Kleinigkeiten.


melden

Häusliche Gewalt

26.05.2014 um 20:14
http://www.youtube.com/watch?v=SQLlZoyphsc

...ein video diesbzgl. was gerade teilweise die runde macht....zu sehen wie es passanten zu amüsieren scheint....


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

26.05.2014 um 21:43
Die Gesellschaft wird immer mit zweierlei Maß messen.
Was wäre wohl passiert hätte er in Beispiel 2 dann zurückgeschlagen um sich zu wehren?


melden

Häusliche Gewalt

26.05.2014 um 23:57
@Stonechen
Stonechen schrieb:Was wäre wohl passiert hätte er in Beispiel 2 dann zurückgeschlagen um sich zu wehren?
...was denkst du denn...?


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 10:17
@1ostS0ul

DANN wären die Passanten wieder eingeschritten...
Traurig aber wahr...
diese Pflichtbewusstsein scheint nur zu gelten wenn Mann Frau schĺägt.
Andersrum wirds belächelt...man sucht Gründe... "der hat sie bestimmt betrogen - belogen - war schlecht zu ihr"

So ist diese Welt


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 11:13
Stonechen schrieb:DANN wären die Passanten wieder eingeschritten...
Traurig aber wahr...
Wenn überhaupt ...

Umso mehr Leute rumstehen oder vorbeigehen, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass jemand eingreift, weil jeder denkt, es sind ja soviele Leute da, da wird schon irgendeiner was unternehmen ...

Gibt so gar einen speziellen Begriff für dieses Phänomen, auf den ich allerdings nicht komme jetzt ...


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 11:54
@X-RAY-2

Massenignoranz würd ich es nennen.
Aber ja, ich weiss was du meinst. :/

Aber in diesem Falle griffen viele die rumstanden bei der Frau ein.
Beim Mann bekam es auch jeder mit, blieb stehen...und lachte und tuschelte.

Einfach widerlich !


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 13:30
@Stonechen
@X-RAY-2
@1ostS0ul
Man darf nicht vergessen, das es auch sehr lange gedauert hat, bis die Leute mal auf Gewalt gegen Frauen in der Öffentlichkeit reagierten. Früher galt das auch mal als Privatsache, ein bisschen peinlich, geht-mich-nichts-an.

Nun wächst das Bewusstsein, dass auch Männer unter häuslicher Gewalt leiden, nur langsam. "Der Typ ist schliesslich grösser als sie, vermutlich auch stärker, und könnte sich doch wehren?!?"
Dass eine Frau sich nicht wehren kann und sie Hilfe von aussen benötigt, erscheint logischer.

Ich sehe es erstmal als erstmal als positive Entwicklung, dass die Leute im ersten Teil richtig reagieren. Der nächste Schritt wird sein, bei allen Angriffen in der Öffentlichkeit, egal von wem gegen wen, sofort einzuschreiten.


melden

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 13:51
Ich bin der Meinung, Gewalt wird gefördert und ist fast schon ein Wirtschaftsfaktor , denn wieviele Menschen leben deswegen schon alleine ,was man ja will ?..... weil sie keinem mehr vertrauen können ?!!
Schon alleine der Angriff in der Öffentlichkeit , ob männlich oder weiblich, zeigt, wie skrupellos diese Menschen sind.

Da muss man sich erst gar nicht vorstellen, wie sie sich hinter den Wänden ihrer Angehörigen gegenüber benehmen, Streitfragen kann man auch anders beheben ...aber will man als Angriffsobjekt vorsorgen , dann heißt es: es muss erst mehr passieren.....hallo....?

Dieses Benehmen ist in diesem Stadium schon KRANK und müsste angegangen werden, dann bräuchten wir keine Zivilcourage und die häusliche Gewalt wäre auch greifbarer...!


melden
Anzeige

Häusliche Gewalt

27.05.2014 um 16:15
@bellady
Du weisst schon, dass die Polizei inzwischen längst auch bei lautstarken Auseinandersetzungen kommt, auch wenn es noch zu keiner Gewalt gekommen ist?
Du weisst auch, dass auf eine Bitte des Opfers (egal, ob Frau oder Mann) der Täter (egal, ob Frau oder Mann) für einige Wochen der Wohung fernzubeiben hat? Dass dem Opfer geholfen wird, den Mietvertrag zu übernehmen? Dass Täter sich der Wohnung nichtmal nähern dürfen?
Polizisten werden für diese Fälle speziell geschult, und seit einiger Zeit auch für Fälle von Gewalt gegen Männer. Mit einem sprach ich bereits vor zwei Jahren darüber.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden