Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:02
Aoi schrieb:Genau das ist wieder das Ding.
Natürlich könnte es sein das es natürlichen Ursprungs ist,
Aber davon muss man doch nicht gleich ausgehen oder?
Doch natürlich ! :D
Weil es viel wahrscheinlicher ist, als ein Friedhofsgeist !
Ich bitte Dich....
Aoi schrieb:Wenn du irgendwie fast nur (hier auf jedenfall) alles paranormale/übersinnliche abstreitest: was treibt dich in ein Forum für genau solche Themen?
Um Leuten zu sagen sie irren sich oder spinnen?
Ich finde die Themen interessant.
Trotzdem glaube ich nicht an irgendetwas übernatürlichem oder paranormalem
Und aus Zeitvertreib.... :D


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:04
RoseHunter schrieb:Wärst du auch prinzipiell bereit das Pferd zu wechseln und wann genau, wäre das der Fall?
Üblicherweise gehen Realisten so vor, daß sie zuerst alle natürlichen Möglichkeiten abklopfen. Eine übernatürliche Lösung käme erst in Betracht, wenn alle natürlichen Lösungsmöglichkeiten ausgeschlossen werden müssen.

Das ist einer der Hauptgegensätze in diesem Forum. Viele User finden etwas aus ihrer Sicht unerklärlich und sehen darin einen Beweis für übernatürliche Ursachen.
Dies ist für einen Realisten unlogisch und nicht nachvollziehbar.

Ist die immer wieder vorgetragene Herangehensweise. Wenn ein Realist in Bayern Pferde galoppieren hört, geht er nicht von Zebras aus. Hier gibt es User, die in der gleichen Situation auch nicht von Zebras ausgehen, sondern von Einhörnern oder Zentauren.

Diese krass unterschiedliche Herangehensweise wird immer wieder Gegenstand von Diskussionen sein, was ja auch in Ordnung ist, wenn es sachlich und fair abläuft.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:04
RoseHunter schrieb:Wärst du auch prinzipiell bereit das Pferd zu wechseln und wann genau, wäre das der Fall?
Schwer vorstellbar !
Ich habe da auch keine genauen Vorstellungen, was mich "bekehren" könnte...


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:06
@Desmocorse

Ist halt nur komisch das wenn man sich dafür interessiert gleich ALLES wiederlegen muss?
Geh doch in ein reines wissenschaftsforum für skeptiker.

Ist ja schön das das Interesse da ist, aber wenn man sich für soetwas interessiert dann glaubt man doch etwas daran oder möchte es oder nicht? Andererseits würde mich wundern warum man sich mit solchen themen auseinandersetzen will


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:07
@Desmocorse
Ich weiß aber in dem Fall ist der Friedhof Übersichtlich an der stelle da es Urnen Gräber sind. Anhand der Deutlichkeit hätte der Verursacher in meiner unmittelbaren Nähe stehen müssen. Das war aber 100% nicht der Fall. Vergleichsstimmen sind ebenfalls drauf die weiter weg waren. Das Wort lautet nach meinem Verständnis übrigens "sterb" wie gesagt ich kann es mir nicht erklären.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:09
Was macht der pöse Skeptiker in Mystery- und Esothreads?
Bei mir ist es so, dass ich total begeistert wäre, wenn die "Helden" meiner Kindheit, Gnome, Trolle, Heinzelmännchen, Captain America und die germanische Götterwelt existieren würden.
Ich hab halt festgestellt, dass es mich nicht befiredigt mich dahingehend selbst zu belügen bzw. alles gleich abzunicken, was mir angeboten wird.
Was könnte mich überzeugen, dass es all das oder Teile davon gibt?
Evidenz.
Tragfähige Belege, Beweise, Indizien.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:10
@Zyklotrop

Das ist auch vollkommen in Ordnung so.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:13
@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Bei mir ist es so, dass ich total begeistert wäre, wenn die "Helden" meiner Kindheit, Gnome, Trolle, Heinzelmännchen, Captain America und die germanische Götterwelt existieren würden.
Allgemein nennt man das Wunschdenken. Und ich denke das du auf sowas lange warten kannst.

Beim Tod ist das was anderes. Immerhin gibt es da noch Mysterien.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:13
Aoi schrieb:Ist halt nur komisch das wenn man sich dafür interessiert gleich ALLES wiederlegen muss?
Also mir machen die Diskussionen hier Spass....
Und niemand zwingt mich hier zu sein !
Aoi schrieb:Geh doch in ein reines wissenschaftsforum für skeptiker.
Nein... :D
Aber es gibt Boards, da gibt es bedeutend weniger Gegenwind für Believer...
Vielleicht ist ja ein Wechsel für Dich, die bessere Alternative ?
Aoi schrieb:Ist ja schön das das Interesse da ist, aber wenn man sich für soetwas interessiert dann glaubt man doch etwas daran oder möchte es oder nicht?
Nö....
Aoi schrieb: Andererseits würde mich wundern warum man sich mit solchen themen auseinandersetzen will
Mysteriös, nicht ? :D


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:14
Ich glaube um Längen nicht alles.
Geschweige denn an Einhörner, Elfen etc.


Ja..Beweise sind immer schön. Aber was wäre denn ein anständiger Beweis für einen Geist? Das ist eine ernst gemeinte Frage an alle.

Ein foto? - ist ja meistens nur staub, reflektionen oder Photoshop.

Evps? -sind ja nur andere im Hintergrund die man nicht gesehen hat..

Emf Ausschläge? - sind auf alte Leitungen zurückzuführen. .

Aber wie könnte denn dann ein handfester Beweis aussehen?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:18
@Aoi
Dazu muss man erstmal klären, ob physikalisch die Möglichkeit bestehen könnte. Und um das zu beantworten müsste man erstmal klären aus was ein möglicher Geist besteht. Da noch keiner einen untersucht hat, dreht man sich im Kreis.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:19
@Commonsense
Commonsense schrieb:Üblicherweise gehen Realisten so vor, daß sie zuerst alle natürlichen Möglichkeiten abklopfen. Eine übernatürliche Lösung käme erst in Betracht, wenn alle natürlichen Lösungsmöglichkeiten ausgeschlossen werden müssen.
Das halte ich für vernünftig.
Das ist einer der Hauptgegensätze in diesem Forum. Viele User finden etwas aus ihrer Sicht unerklärlich und sehen darin einen Beweis für übernatürliche Ursachen.
Dies ist für einen Realisten unlogisch und nicht nachvollziehbar.

...

Diese krass unterschiedliche Herangehensweise wird immer wieder Gegenstand von Diskussionen sein, was ja auch in Ordnung ist, wenn es sachlich und fair abläuft.
Finde ich auch okay, nur irgendwann dann einfach langweilig.
Deshalb ist etwas mehr Struktur vielleicht nicht verkehrt, dass viele sich einfach nur käbbeln wollen, ist eingepreist, aber manchmal will man ja auch ein Schritt weiter kommen und nicht immer nur sagen, dass dem einen Wellensittich Globuli geholfen haben, dem anderen aber nicht.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:19
Aperitif schrieb: wie gesagt ich kann es mir nicht erklären.
Letzlich kann Dir das im Nachhinein ja niemand erklären.
Generell bevorzuge ich bei dem Thema EVP, die naturwissenschaftlichen Erklärungen.
Und das :
Unter wissenschaftlich kontrollierten Bedingungen konnten Ergebnisse, die die Existenz von Tonbandstimmen bestätigen, bislang nicht reproduziert werden.
Quelle Wiki

hat sich bis zum heutigen Zeitpunkt, auch nicht geändert....


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:21
@Desmocorse
RoseHunter schrieb:
Wärst du auch prinzipiell bereit das Pferd zu wechseln und wann genau, wäre das der Fall?

Schwer vorstellbar !
Ich habe da auch keine genauen Vorstellungen, was mich "bekehren" könnte...
Bist du dann nicht strenggenommen ein Gläubiger?
Du vertrittst eine bestimmte Einstellung und ziehst die Nummer durch, komme was da wolle.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:22
@Desmocorse
Das heißt du prüfst das nicht selber nach, und vertraust auf eine Aussage bei Wikipedia?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:27
Ich frage nur nach, meine irgendwo gelesen zu haben das man Wikipedia nicht immer vertrauen sollte. Einige Sachen die da stehen sind falsch, andere überholt. Bzgl. Evp kann man auch nachlesen das es Experimente mit einem http://de.m.wikipedia.org/wiki/Faradayscher_Käfig
gab die positiv verlaufen sind.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:32
RoseHunter schrieb:Bist du dann nicht strenggenommen ein Gläubiger?
Nun, ich glaube an das wissenschaftliche Prinzip...
An die wissenschaftliche Herangehensweise, unsere Welt zu erklären....
Den Fortschritt der Wissenschaft....
Von daher, könnte man das so ausdrücken, ja !
RoseHunter schrieb:Du vertrittst eine bestimmte Einstellung und ziehst die Nummer durch, komme was da wolle.
Das hört sich so an, als wäre eine wissenschaftliche Betrachtungsweise, statisch und dogmatisch.
Ist sie aber nicht !


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:33
@Aperitif
Aperitif schrieb:Ich frage nur nach, meine irgendwo gelesen zu haben das man Wikipedia nicht immer vertrauen sollte.
Die Instrumentalisierung von Wiki durch Lobbygruppen und interne Zwistigkeiten sind ein offenes Geheimnis, dennoch würde ich nicht im Umkehrschluss alles bei Wiki anzweifeln. Hier hilft glaube ich zu klären, welche Absichten und Interessen bestehen und im Zweifel andere Quellen zu Rate zu ziehen.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:42
Aperitif schrieb:Das heißt du prüfst das nicht selber nach, und vertraust auf eine Aussage bei Wikipedia?
Ich hatte Dir vorhin doch erst erklärt, dass ich selber schon EVP Tests durchgeführt habe.
Das ist zwar schon 20 Jahre her, aber ich habe sowas selber schon ausprobiert.
Genau wie dein ebenfalls genanntes Gläserrücken...
Aperitif schrieb:Ich frage nur nach, meine irgendwo gelesen zu haben das man Wikipedia nicht immer vertrauen sollte.
Ich denke, wenn sich Geisterstimmen mittlerweile als real rausgestellt haben sollte,
würde das auch einen Wiki-Eintrag nach sich ziehen....
Meinst Du nicht ?
Aperitif schrieb:Einige Sachen die da stehen sind falsch, andere überholt. Bzgl. Evp kann man auch nachlesen das es Experimente mit einem http://de.m.wikipedia.org/wiki/Faradayscher_Käfig
gab die positiv verlaufen sind.
Was hat jetzt dein verlinktes Funktionsprinzip eines Faradayschen Käfigs, mit Geisterstimmen zu tun ?
Ich kann in deinem Link nichts über "Geisterstimmen" lesen....


melden
Anzeige
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 11:47
@Desmocorse
Desmocorse schrieb:Das hört sich so an, als wäre eine wissenschaftliche Betrachtungsweise, statisch und dogmatisch.
Ist sie aber nicht !
Das wäre dann der Punkt, über den zu diskutieren sich lohnen würde.
Z.B. ob man eine breiten oder engen Begriff der Wissenschaft vertritt.
Breit: Wissenschaft ist wirklich alles was Wissenschaft ist, inkl, formale, Sozial- und Geisteswissenschaft.
Eng: Wissenschaft ist eigentlich nur die Naturwissenschaft.

Am Weltbild hinter der (Natur-)Wissenschaft, dem Naturalismus, gibt es aktuell schon die eine oder andere ernstzunehmende Kritik.
Und auch hier gibt es extreme naturalistische Positionen, wie den Szientismus, den Habermas mMn schon vor 45 Jahren kräftig angeknockt hat, bis zu einem sanften Naturalismus, den Habermas selbst vertritt, den andere aber inzwischen ablehnen.

Unterm Strich erklärt mMn der Naturalismus in vielen Bereichen immernoch am besten, das zuzugestehen, gebietet die Fairness und Redlichkeit, aber das lange Zeit unerschütterbar erscheindende Fundament wackelt und das ist zumindest mal interessant.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden