weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 16:44
@emanon
Nein, ich bin ursprünglich Zellgenetiker. Aber ich interessiere mich dafür, nur nicht für so einen Unsinn, wie in solchen Dokus. Da gibt es viel schönere, nicht so an den Haaren herbei gezogene Hypothese, wie Parsons Langhälsige Robbe - auch wenn selbst diese nicht sehr wahrscheinlich ist :D


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 16:50
Glaube und Wissenschaft passen zusammen, sie müssen sich nur „vereinen“, nur ein klitzekleines bisschen.
Naturwissenschaft basiert auf Messbarem, das Universum unterm "Mikroskop" sozusagen, Glaube beruht auf persönlicher Erfahrung welche sich hin- und wieder mit anderen deckt, aber nicht immer. Das bedeutet, das diese Erfahrungen nicht reproduzierbar sind und damit unwissenschaftlich. Das Universum hat einen Radius von 13,7 Milliarden Jahren, mehr steht den Physikern nicht zur Verfügung, Glaube hat einen unendlichen Radius, also er blendet die Zeit sozusagen aus und ist deshalb nicht messbar. Von daher muss Niemand darauf warten das Physiker das Nichtmessbare beweisen könnten, möglicherweise Einiges davon, aber eben nicht Alles. Für den Fall, das es unendlich viele Universen gibt und sich das als messbar und beweisbar herausstellt, könnten sich Glauben und Naturwissenschaft eventuell annähern, ansonsten bleibt die messbare Welt und die unendliche Welt voneinander im Bewusstsein getrennt, allerdings nicht überall und nicht bei Jedem.

@Agnodike


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 16:53
@Lagertha
Lagertha schrieb:... ich hab schon vieles gehört aber noch nie selbst etwas erlebt, würde aber gerne mehr über die Erfahrungen anderer mitkriegen und auch die Möglichkeit haben diese Personen auszufragen(ist meiner Meinung auch der Sinn der "Mystery" Rubrik). Ich habe nichts gegen User die vieles hinterfragen
Der Titel dieses Freds beinhaltet ja die Begriffe 'Skeptiker' und 'Gläubige'. Ich muss gestehen, dass ich diese Begriffe vor allem in der Verschwörungsszene verortet habe, die ja durch die Montagsmahnwachen gerade mal wieder eine Wiederbelebung erfährt.
Tatsächlich mache ich persönlich einen Unterschied zwischen unserer Feld-Wald- und Wiesenesoterik (oft garniert mit lieblichen Elfen und Einhörnern oder wahlweise auch mit Reichsflugscheiben und Hinterm-Mond-Nazis) und einer echten, auf Jahrhunderten (wenn nicht sogar Jahrtausenden) gewachsenen Weisheit basierenden Spiritualität (wie du sie bei uns kaum finden wirst).
Zu ersterem (VT und Esoterik) mag ich mich nicht äußern, zu spirituellen Themen ggf schon eher.
Am hilfreichsten finde ich grundsätzlich das Vermitteln eigener Erfahrungen insbesondere, weil es sich hier um eine Thema handelt, dem Spekulationen, Phantasien und 'Meinungen' ruck-zuck den Garaus machen. Es ist also wichtig, immer wieder die Begrifflichkeiten zu klären und mit Argusaugen darüber zu wachen, dass man nicht aneinander vorbei redet. Klingt mühsam, kann sich aber lohnen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 16:53
@Pan_narrans
Kryptozooologie is aber auch ein blödes Gebiet... kaum entdeckt man eine solche Tierart (Riesenkalmar) gehört sie nicht mehr zu dem Gebiet...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 16:55
@emanon
Gläubigen kann man nur mit esoterisch-spirtuellen Spekulationenen etwas erklären, alles Andere kann man ihnen nicht erklären, weil es ihnen vielfach zu mühsam ist selbst mal das Hirn anzustrengen und vernünftig zu recherchieren.
Das wird hin- u. wieder so sein aber sicher nicht generell, von daher sind Pauschalierungen wieder mal die denkbar ungünstigste Voraussetzung für einen konstruktiven Dialog.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 16:57
@interrobang
Das ist genau der Punkt, wo ich es dann interessant finde ;)


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 16:59
@Lagertha
@Driftwood
Driftwood schrieb:Tatsächlich mache ich persönlich einen Unterschied zwischen unserer Feld-Wald- und Wiesenesoterik (oft garniert mit lieblichen Elfen und Einhörnern oder wahlweise auch mit Reichsflugscheiben und Hinterm-Mond-Nazis) und einer echten, auf Jahrhunderten (wenn nicht sogar Jahrtausenden) gewachsenen Weisheit basierenden Spiritualität (wie du sie bei uns kaum finden wirst).
Ich auch.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 17:00
@Kayla
Kayla schrieb:Das wird hin- u. wieder so sein aber sicher nicht generell, von daher sind Pauschalierungen wieder mal die denkbar ungünstigste Voraussetzung für einen konstruktiven Dialog.
Geil du konntest dir deinen legendären Scharfsinn bewahren. :D

Hier Beitrag von emanon, Seite 147 kann man sehr schön sehen,, dass ich deinen Post nahe zu 1:1 übernommen habe um dir die Sinnlosigkeit deines Vortrages aufzuzeigen. Dass du das, statt mit ein wenig Erkenntnis, lieber mit einer weiteren Bauchlandung feierst macht die Sache irgendwie noch runder.
Du verstehst?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 17:00
@Kayla
Kayla schrieb:Das wird hin- u. wieder so sein aber sicher nicht generell, von daher sind Pauschalierungen wieder mal die denkbar ungünstigste Voraussetzung für einen konstruktiven Dialog.
Ist exakt das, was ich meine. Mitunter denke ich, es wäre sinnvoll, dass jeder, der sich konstruktiv und gewinnbringend an einem Gespräch beteiligen möchte, erstmal mit der gewaltfreien Kommunikation vertraut macht - das würde viel 'böses Blut' ersparen und nicht so viele Umwege kosten ;-)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 17:11
@Driftwood
Ist exakt das, was ich meine. Mitunter denke ich, es wäre sinnvoll, dass jeder, der sich konstruktiv und gewinnbringend an einem Gespräch beteiligen möchte, erstmal mit der gewaltfreien Kommunikation vertraut macht
Ja, das wäre sicher ein guter Lösungsansatz, wenn nicht sogar der beste, da es bisher keinen legitimen Beweis dafür gibt, das unser biophiles Universum das einzig existente ist, lediglich gibt es einen Beweis, das es unmittelbar oder mittelbar überprüfbare Gegenheiten gibt. diese werden weder von Mystikern noch von Gläubigen oder Esoterikern bestritten, jedoch trennen sich hier die Wege, wenn persönliche Erfahrungen und Erkenntnisse sich dieser Überprüfbarkeit entziehen. Von Skeptikern zu erwarten, das sie Unüberprüfbares auch nur im Entferntesten für möglich halten könnten, wäre einfach zuviel verlangt. :)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 17:14
@interrobang
@Pan_narrans
interrobang schrieb:Kryptozooologie is aber auch ein blödes Gebiet... kaum entdeckt man eine solche Tierart (Riesenkalmar) gehört sie nicht mehr zu dem Gebiet...
Und bezeichnenderweise waren es wieder einmal Wissenschaftler die das Vieh von Glaube zu Wissen befördert haben...


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 17:16
Kayla schrieb:Von Skeptikern zu erwarten, das sie Unüberprüfbares auch nur im Entferntesten für möglich halten könnten, wäre einfach zuviel verlangt. :)
Darum gehts eigentlich nicht. Sie berufen sich halt auf die wissenschaft die aber manchmal schon ein Stück weiter ist. Überprüfen muss man immer alles. Allerdings sollte man auch ein Ohr am bisher unmöglichen behalten.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 17:16
@rambaldi
Jo, die Kryptozoologie, für die ich mich interessiere, wird auch von Wissenschaftlern betrieben und hat Berührungspunkte mit spekulativer Zoologie. Es ist halt eine gute Geistesübung sich unbekannte, aber plausible Organismen auszudenken.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 17:17
@emanon
Natürlich schiesen auch immer wieder einige übers Ziel hinaus, aber, das muss hoffentlich nicht ernsthaft diskutiert werden, es handelt sich dabei um Vertreter beider Positionen.
Warum kommt das Mimimi fast ausschliesslich von der Seite der Gläubigen?
Was sollen denn deine ewigen Anspielungen auf die geistige Verfassung Anderer, welche anders denken ? Was eine Bauchlandung tatsächlich ist wirst du sicher noch erfahren, aber wahrscheinlich nicht hier und jetzt. Du solltest mal genauer lesen und zwar nicht nur die Beiträge, welche du selbst verfasst hast. Es geht um den spirituellen Radius, welcher eben die messbaren 13,7 Milliarden Jahre des Universums nicht mißt, sondern umfasst. Was hat das mit deiner angesprochenen Mimimi zu tun ? Du verstehst Spiritualität nicht und das ist das Problem. Niemand bestreitet, das es in diesem Bereich auch Fantasien gibt mit eigenen Auslegungen und Interpretationen.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 17:21
@Pan_narrans
Da müsste es dich doch in den Fingern jucken außerirdische formen studieren zu können. Wobei ich denke das die Meere noch einiges zu bieten haben siehe quastenflosser.

P.s der megalodon wird ja auch noch ab und an gesichtet.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 17:24
@Aperitif
Aperitif schrieb:Allerdings sollte man auch ein Ohr am bisher unmöglichen behalten.
Das allerdings ist eben für Skeptiker schwierig, weil Spekutlationen genau das sind, was sie gar nicht mögen.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 17:26
@Aperitif
Das schreibe ich schon seit Jahren. Die Entdeckung außerirdischen Lebens wäre für jeden, der sich für Biologie interessiert, das spannendste, was man sich vorstellen kann. Wir haben dann endlich etwas, mit dem wir unser irdisches Leben vergleichen können und würden so sicherlich neue Kenntnisse über das Phänomen Leben im Allgemeinen gewinnen können.
Aperitif schrieb:P.s der megalodon wird ja auch noch ab und an gesichtet.
Der Megalodon ist jedoch auch sehr unwahrscheinlich und es gibt nur eine Hand voller Sichtungen, die man als einen solchen deuten könnte.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 17:36
@Kayla
Kayla schrieb:Das allerdings ist eben für Skeptiker schwierig, weil Spekutlationen genau das sind, was sie gar nicht mögen.
Warum sollte ein Skeptiker etwas gegen Spekulationen haben ...?

Und was das "Unmögliche" angeht, so gibt es doch zweierlei: das wirklich unmögliche und das was für unmöglich gehalten wird ...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 17:45
@X-RAY-2
X-RAY-2 schrieb:das wirklich unmögliche und das was für unmöglich gehalten wird ...
Was für unmöglich gehalten wird ist was ? Es wurde für unmöglich gehalten fliegen zu können, in der Zwischenzeit tun wir genau das, wenn auch nur mit Hilfsmitteln. Das wirklich Unmögliche ist das, was nicht mehr anhand der Naturgesetze erklärbar ist und es ist genauso möglich, das eben unsere Naturgesetze in einem anderen Universum nicht mehr greifen. Jetzt zu behaupten das es andere Universen nicht geben kann, wär eine Behauptung welche nicht belegt werden kann, da man nicht weiß, ob und welches anthropische Prinzip da zu Anwendung kommen müsste. Solange das nicht der Fall ist, kann man diese Differenzierung unmöglich oder für unmöglich halten gar nicht treffen, weil diese nur auf das Messbare oder wahrscheinlich oder möglicherweise Messbare anzuwenden wäre. Was noch Messbar sein wird, kann derzeit Niemand genau vorhersagen.


melden
Anzeige
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 17:49
@Aldaris
Aldaris schrieb:sondern allgemein wegen Diskussionen rund um das Thema Außerirdische und deren möglicher Existenz. Für mich immer noch eines der Themen, die der Realität am nächsten kommen könnten - auch wenn es noch keine Beweise für solch eine Existenz im Universum gibt.

Geister und andere paranormale Phänomene interessieren mich weniger,
Du machst hier schon einen Unterschied zwischen Außerirdischen und deren Existenz sowie Geistern und anderen paranormalen Phänomenen.

Da aber sowohl für das eine als auch für das andere noch keine handgreifliche Definition als allgemeingültig vorliegt, kann es da nicht naheliegend sein, daß es sich hier um ein und das selbe handeln könnte?


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden