weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 15:11
@emanon
@interrobang

Wenn es das ist, bin ich auch Naturalistin. :D ;)


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 15:11
@emanon
das sind nudisten. ein überbleibsel der ddr.

nicht mit flitzern verwechseln.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 15:15
@Lepus

Wikipedia: Naturalismus_%28Philosophie%29#Merkmale_naturalistischer_Theorien
Aber auch ein Rücken kann entzücken.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 15:30
@RoseHunter
Vielleicht bin ich so was wie eine Naturalistin (ohne ausziehen :D ), aber darüber müsste ich noch nachdenken.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 16:34
RoseHunter schrieb:Oh lala. Versuch mal zu klären, was Naturgesetze überhaupt sind.
Es scheint alles so leicht, weil alles so leicht scheint, aber sind Naturgesetze nun wirklich Gesetze? Unveränderlich? Warum? Vor allem: Wo kommen die her? Oder einfach Abläufe, Gewohnheiten, die auch völlig anders sein könnten (aber jetzt gerade sind, wie sie sind)?
Physikalische Gesetze - die sind ja nun mal wie sie sind und haben nicht Sonntags frei ^^

Auch das Prinzip von Ursache und Wirkung ist von universeller Gültigkeit ...

Was sollte denn da verändert werden (können) ...?
RoseHunter schrieb:Ja, aber die ist nicht in Stein gemeißelt und vor allem nicht emprisch, sondern ein Übereinkunft.
Es ist eine reine Gewohnheit, dass man, wenn einem irgendwelche Daten komisch vorkommen, nicht die gesamte Logik umschreibt, sondern statt dessen noch mal nachmisst.
Es wird ja wohl kaum etwas aus "unlogischen" Gründen passieren, oder ...?

Die Logik an sich als grundlegendes Konzept ist daher schon "in Stein gemeißelt" ...
@RoseHunter


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 17:15
X-RAY-2 schrieb:Es wird ja wohl kaum etwas aus "unlogischen" Gründen passieren, oder ...?
Ähm, doch. Genau das kann ja mystisches oder weltfernes ausmachen :D! Denn wenn alles unseren gesetzen unterworfen wäre, wo bliebe denn dann die übernatürlichkeit? ;)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 17:16
@aseria23
aseria23 schrieb:(...), wo bliebe denn dann die übernatürlichkeit? ;)
Die erübrigt sich dann von selbst ...


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 17:26
@Lepus

Die mit ohne Klamotten heißen Naturisten.


@X-RAY-2
X-RAY-2 schrieb:Physikalische Gesetze - die sind ja nun mal wie sie sind und haben nicht Sonntags frei ^^

Auch das Prinzip von Ursache und Wirkung ist von universeller Gültigkeit ...

Was sollte denn da verändert werden (können) ...?
Das Prinzip von Ursache und Wirkung ist erst mal etwas, was wir brauchen, um uns Welt zu erklären.
Wenn Kant recht hat (und das hat er oft), können wir uns Weltabläufe nur in den Kategorien von Ursache und Wirkung erklären.
Aber gerade in der Quantenphysik ist das wieder so ne Sache.
Da hast du zwei räumlich getrennte Teilchnen, die aus der selben Quellen entspringen. Veränderst du das eine (z.B. den Spin) veränderst du das andere zeitgleich mit, obwohl sie getrennt sind.
Oder Teilchen die spontan im Vakuum entstehen und so weiter.
Frag mal die, die sich damit auskennen, da gibt es jede Menge kurioses Zeug.
X-RAY-2 schrieb:Es wird ja wohl kaum etwas aus "unlogischen" Gründen passieren, oder ...?
Das ist jetzt auch wieder so eine Kategorien Geschichte.
Man trennt streng genommen Ursachen und Gründe. Eine Ursache wird unbelebten Welt zugeordnet, also Baum fällt um, wegen Sturm. Eine Begründung (oder Grund) ist eine Erklärung für das Verhalten oder die Einstellung eines sprachbegabten rationalen Wesens. "Ich gehe doch nicht mit, weil ich erschöpfter bin, als ich dachte."
Und Gründe können sehr wohl auch unlogisch (besser: logisch falsch) sein.
Ursachen nicht, weil die nichts begründen. Man kann versehentlich die falsche Ursache zuschreiben, aber dann ich nicht die Ursache falsch, sondern die Zuschreibung.
X-RAY-2 schrieb:Es wird ja wohl kaum etwas aus "unlogischen" Gründen passieren, oder ...?
Weiß ich nicht. Da gibt es diese und jene Einstellung zu. Ich sehe die Logik als eher zufällig entstanden an. Besser gesagt, für mich stellt sie eine Abstraktion sprachlicher Festlegungen dar, die weitgehend unseren Alltagserleben folgen.
Andere sagen aber, dass zur Logik immer bestimmter unverrückbare Komponenten gehören, die der Satz vom Widerspruch oder dergleichen.
Wikipedia: Satz_vom_Widerspruch
Aber Logik ist was für Freaks.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 17:30
aseria23 schrieb:Denn wenn alles unseren gesetzen unterworfen wäre, wo bliebe denn dann die übernatürlichkeit? ;)
Hm also alles ist nicht " unseren" Gesetzen unterworfen. Der subatomare Raum entzieht sich dem weitgehend.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 17:44
@aseria23
Welche gesetze meinst du die uns die Erde untertan machen? Verwechselst du das mit den Naturgesetzen die beobachtet wurden?

Das ist ein grosser unterschied.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 17:55
Aperitif schrieb:Hm also alles ist nicht " unseren" Gesetzen unterworfen. Der subatomare Raum entzieht sich dem weitgehend.
Wenn alles nichts mehr hilft, werden die Quanten als Erklärung für alles übertatürliche
herangezogen.
Auch ermüdend auf Dauer....

http://www.gwup.org/infos/themen-nach-gebiet/56-parawissenschaften/743-esoterik-und-physik

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/04/06/wie-esoterik-funktioniert/


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 22:31
@Desmocorse
Das war eine rein physikalische festellung.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 22:52
@Sayne
jedoch vermisse ich hier wirklich die Initiative der Gläubigen
Und wie sollte deiner Meinung nach diese Initiative aussehen ? Skeptikern kann man nur mit wissenschaftlichen Belegen etwas erklären, alles Andere kann man ihnen nicht erklären, weil es wissenschaftlich zum großen Teil eben nicht naturwissenschaftlich ist. Skeptiker wollen keine Unterhaltungen über Metaphysik, Religion oder Philosophie und wenn dann nur insofern sie das als nicht existent oder spekulativ betrachten und das oft auf wenig angnehme Art und Weise zum Ausdruck bringen. Welcher Gläubige möchte sich dem also gerne immer wieder aussetzen ?


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 23:29
Kayla schrieb:Welcher Gläubige möchte sich dem also gerne immer wieder aussetzen ?
Ich nicht und von daher habe ich mein Konto gelöscht und bin doch wieder da. (man ich könnte...in was beissen :D)
Warum?
Weil hier mal wirklich endlich Tacheles geredet und du bringst es auf den Punkt @Kayla

Man traut sich nicht seine Erfahrungen hier preis zugeben.

Klar gibt’s hier Fakes, das streitet auch keiner ab, aber man kann nun mal nicht alles mit Naturgesetzte erklären, "kann nicht exestieren", abtun.

Was heute noch nicht sprachreif, kann „morgen“ schon ganz anders aussehen.

Man sollte hier im Mystery endlich mal aufeinander zugehen, anstatt sich zu entfernen.
Glaube und Wissenschaft passen zusammen, sie müssen sich nur „vereinen“, nur ein klitzekleines bisschen.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.09.2014 um 23:41
@Agnodike
Agnodike schrieb:Man traut sich nicht seine Erfahrungen hier preis zugeben.
Warum denn nicht? Ist ernst gemeint.
Hast du Angst vor der Häme oder der Erklärung?
Agnodike schrieb:Man sollte hier im Mystery endlich mal aufeinander zugehen, anstatt sich zu entfernen.
Glaube und Wissenschaft passen zusammen, sie müssen sich nur „vereinen“, nur ein klitzekleines bisschen.
Fang an.
Was genau passt an Glauben und Wissenschaft zusammen?


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 00:00
RoseHunter schrieb:Hast du Angst vor der Häme oder der Erklärung?
Nein.

Die Erklärungen sind mir zu mühsam, ich habe keine Beweise, noch kann ich mit Wiki glänzen.

Ich frage mich sowieso, warum Wiki immer so hochgelobt, da kann doch jeder Iddi schreiben und korrigieren.
Und dann steht alles fest, wie festgefahren.
RoseHunter schrieb:Was genau passt an Glauben und Wissenschaft zusammen?
Beide Seiten sind auf der suche nach Erklärungen.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 00:02
@Agnodike

Inwieweit suchen Gläubige nach Erklärungen?


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 00:22
Ich kann nur von mir hier reden, also ich suche schon und nehme an, wenn mir was plausibel erscheint und jetzt kommt der Knackpunkt, nicht alles kann man wissenschaftlich erklären und sollte man von daher stehen lassen, auch Wissenschaft muss sich entwickeln. (ist wie bei einem kleinen Baby)

Ich weiß was jetzt wieder kommt, „was meinst du mit, nicht wissenschaftlich erklären“.
Ich gehe dann mal auf das Thema NE ein, die Wissenschaft kann bis heute beweisen das, das menschliche Hirn (dank Maschinen und sonstigen Funktionschecks) nicht mehr „erhaltenswert“ ist und der Mensch dadurch für Tod erklärt.
Aber ich bin mir nicht sicher ob da nicht doch ein Denkfehler ist.

Es wird zu kompliziert. :)

Auch sehe ich das Wissenschaft nicht immer für den Menschen zum guten genutzt (Medizin).
Je mehr Kranke und nicht gut behandelte, desto größer der Profit.
Aber ich sehe, ich nähere mich der Verschwörungstheorie und deshalb ist jetzt doch mal gut. :)
Es führt zu weit und zu nichts!

Gerade beim schreiben Jetzt ertappe ich mich, dass es vielleicht doch unsinnig war, hier zuschreiben.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 00:30
Es ist zwar OT, aber kannst du mir erklären, warum Wiki der Maßstab von allem ist, wo jeder „Furz“ darin rumkritzeln kann wie ihm lustig ist?
Von wem wird Wiki eigentlich kontrolliert? :D @RoseHunter


melden
Anzeige
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 00:39
@Agnodike

Wiki ist nicht der Maßstab aller Dinge.
Kontrolliert wird es im besten Fall von der Community und es ist nicht so, dass jeder da irgendwas reinschmieren kann. Man muss belegen, es wird intern hart diskutiert, jeder kann korrigieren und muss auch den Korrekturwunsch begründen.

Das Problem ist, dass Wiki auch von Lobbygruppierungen unterwandert ist und es Befugnisse von Administratoren gibt, die wohl ab und an ziemlich übers Ziel schießen.

Was die NEs angeht, so sind die wirklich sonderbar, das stimmt.


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zimmer wackelt86 Beiträge
Anzeigen ausblenden