weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:40
Niederbayern88 schrieb:Was gibt Skeptiker das Recht, in ein Thema, was sie ja nicht interessiert oder sich auskennen, durch ständiges Hinterfragen sämtlicher Wörter, die Diskussion zu zerstören?
Es gibt meiner Ansicht nach zwei Spezies von sog. Skeptikern. Die einen gehen ergebnisoffen in solche Diskussionen rein, diskutieren sachlich, unpersönlich und in einem vernünftigen Ton. Aber auch denjenigen platzt irgendwann die Hutschnur, was man definitiv in einigen Fällen nachvollziehen kann.

Die andere Spezies trampelt, trollend durch Threads und scheint lediglich daran interessiert zu sein, mit einer vermeintlichen Nischenkompetenz andere blöd dastehen zu lassen. Da stimmt dann schon von Anfang an der Ton nicht - meist wird auch nicht auf der gleichen Ebene diskutiert, sondern von oben herab. Man hält sich halt für was besseres. Bei letzterem empfehle ich kategorische Ignoranz.


melden
Anzeige
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:42
Tja, das liegt dann wohl an der Auswahl der Gruppenmitglieder und die obliegt dem TE. Läd man nur Jasager und Abnicker ein, dann wirds halt schnell langweilig.
Ein schönes Argument von dir für die offene Diskussion.
Jupp das stimmt schon, ich bin ja auch eigentlich nur in der offenen Diskussion, hab ja auch kein Problem damit.
Es ist nur so, dass viele "potentielle Diskutierer" sich z.b. durch aggressives Verhalten und ständigen Anfeindungen anderer Personen eher aus einer Diskussion raushalten wollen ,was schade ist.
Das kann man sicher kaum ändern, und die Mods nur begrenzt im zaum halten, aber ich werd wenn mal wieder die Empfehlung zur Gruppendiskussion gegeben wird, auch gleichzeitig sagen, dass damit das Ende des Threads gekommen ist, es sei denn der TE lädt ganz viele Leute ein oder kennt das Problem schon. ^^


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:50
@Dawnclaude
Wobei gruppen Diskussion ja dann sinnlos ist, da kann man auch öffentlich bleiben.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:50
Ja aber leider ist das nicht so einfach solche zu ignorieren. .

Vor allem wenn sie sich zusammenschließen und aufdringlich sind :/


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:55
Ja, @Aoi :(

Dann schließen wir uns halt auch zusammen.
Geh einfach aus der Diskussion raus.
Lass sie allein.
;)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:58
@cucharadita

Ja aber das ist doch traurig :(

Ich habe hier schon des öfteren mit Leuten geschrieben, welche mir sagten sie verlieren den Spaß durch soetwas.


Ach ignorieren muss gelernt sein ;)
Aber ich frag mich ob solche nix besseres zu tun haben?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:59
@Aperitif
Den meisten hier ist bewusst, dass es in der Naturwissenschaft keine 100%igen Beweise sondern lediglich gut belegte Theorien gibt (den Exkurs Theorie im allgemeinen Sprachgebrauch <--> wissenschaftliche Theorie schenk ich mir hier mal)
In der Wissenschaft, du hast das Beispiel gewählt, ist es halt so, dass zwar jeder gerne mit einer Theorie um die Ecke kommen darf, diese aber natürlich auch vernünftig mit Belegen unterfüttern und sie im peer review verteidigen muss, damit sie anerkannt wird.
Völlig normal.
Ginge man hin, wie gerne von Gläubigen praktiziert wird, und akzeptiert jede Theorie auf Zuruf, die einem persönlich in den Kram passt, dann hätte man bald ein unübersichtliches Gewirr sich widersprechender Theorien, die wahrscheinlich auch alle irgendwo ein paar Unterstützer fänden, aber kein in sich konsistentes Wissenschaftsgebäude.
Stell dir doch einfach mal vor, Einstein hätte, als er mit der Realtivitätstheorie um die Ecke bog und und in heftigem Gegenwind stand, sich auf die ärmliche Position zurückgezogen

"Ich red jetzt nur noch mit denen, die mir um den Bart gehen, und mit den anderen spiel ich nicht mehr, dann wird ihnen das irgendwann langweilig".

Das wäre armlich gewesen, oder nicht?
Die Vorgehensweise findet sich auch eher bei "Gläubigen" und da bevorzugt bei den argumentationslosen.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 10:09
:kiss:


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 10:11
@emanon
Meinst du nicht das die beiden sich schon ein paar gedanken gemacht hatten?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 10:12
@cucharadita

;)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 10:14
@Aperitif
Natürlich haben sie sich Gedanken gemacht, aber ebenso natürlich müssen sie auch die Plausibilität ihrer Gedanken nachweisen.
Übernimmst du alles von mir, nur unter der Maxime ich hätte mir Gedanken gemacht, oder müsste ich es dir erläutern und seine Richtigkeit belegen?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 10:14
emanon schrieb:In der Wissenschaft, du hast das Beispiel gewählt, ist es halt so, dass zwar jeder gerne mit einer Theorie um die Ecke kommen darf, diese aber natürlich auch vernünftig mit Belegen unterfüttern und sie im peer review verteidigen muss, damit sie anerkannt wird. Völlig normal.
Ginge man hin, wie gerne von Gläubigen praktiziert wird, und akzeptiert jede Theorie auf Zuruf, die einem persönlich in den Kram passt, dann hätte man bald ein unübersichtliches Gewirr sich widersprechender Theorien, die wahrscheinlich auch alle irgendwo ein paar Unterstützer fänden, aber kein in sich konsistentes Wissenschaftsgebäude.
Die wissenschaft hat aber aufgrund ihrer Vorgehensweise diverse Schlupflöcher, das sind leider Schwächen an ihrem eigenen prinzip , dass alles objektiviert werden soll. Was aber gerade bei paranormalen Dingen überhaupt nicht funktioniert.

Ein Geist z.b. der gelegentlich mal was macht, könnte wissenschaftliche überhaupt nicht bewiesen werden, auch wenn er existiert. Das sollte dir eigentlich auch bewusst sein. Dementsprechend müssen ja Kompromisse gemacht werden.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 10:17
@emanon


Also darf man sich keine Gedanken machen ohne jeden Popel nachweisen zu müssen?
Liest sich so als wäre es verboten. .


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 10:20
@emanon
Na sicher müssen sie ihre Theorie belegen. Haben sie ja auch. Trotzdem wirds abgelehnt, ohne es zu prüfen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 10:21
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Die wissenschaft hat aber aufgrund ihrer Vorgehensweise diverse Schlupflöcher, das sind leider Schwächen an ihrem eigenen prinzip , dass alles objektiviert werden soll.
Was ist denn die Schwäche?
Versuchen etwas zu objektivieren oder doch eher subjektive Ergebnisse einfach für bare Münze zu nehmen?
Dawnclaude schrieb:Ein Geist z.b. der gelegentlich mal was macht, könnte wissenschaftliche überhaupt nicht bewiesen werden, auch wenn er existiert. Das sollte dir eigentlich auch bewusst sein.
Momentan gibt es keinen tragfähigen Hinweis darauf, dass geister existieren. Die Geisterseher und -kontakter sind in der Regel noch nicht einmal in der Lage zu erklären, was genau sie mit welchen Sinnen wahrnehmen.

@Aoi
Aoi schrieb:Also darf man sich keine Gedanken machen ohne jeden Popel nachweisen zu müssen?
Liest sich so als wäre es verboten. .
Einfach noch mal lesen.
Natürlich kann sich und sollte sich jeder Gedanken machen. Wenn man aber nicht mehr als Spekulationen hat, warum denn das nicht einfach zugeben?
Warum nicht einfach sagen Ich glaube es ist ein Engel, der mich sexuell stimuliert"?
Warum muss das als Faktum verkauft werden, obwohl es, bis auf subjektive Erfahrungen keinerlei Belege dafür gibt?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 10:25
@emanon
emanon schrieb:Was ist denn die Schwäche?
Versuchen etwas zu objektivieren oder doch eher subjektive Ergebnisse einfach für bare Münze zu nehmen?
Das für bare Münze zu nehmen ist eine Sache, die man in manchen Fällen durchaus so sehen könnte, aber man kann es häufig nicht belegen, sondern nur annehmen. Es mag manchmal stimmen, aber du kannst es lediglich vermuten.
Aber der punkt bei Geistern ist, dass sie sich nur an einer einzigen kleinen Regel halten müssen. "wenn ihr was macht, machts nur gelegentlich" und schwupp ist die Wissenschaft komplett lahmgelegt.
Und der Witz ist, du musst darauf vertrauen und GLAUBEN dass geister , wen sie existieren, doof genug sind, die Regel nciht zu kennen und das nenne ich einen naiven Skeptiker. ^^


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 10:26
@emanon


Nee, als ob es damit getan wäre. Wenn man mit einem "ich glaube ..." ankommt heißt es nacher man spinnt ;)

Natürlich ist es nicht richtig wenn man sagt "so das war ein geist in meinem zimmer und nix anderes" und dafür keinen Beweis oÄ zu haben.
Drauf bestehen kann man nicht aber selbst wenn man , wie gesagt, "glaubt" was es sein könnte wird das nur förmlich in der Luft zerissen.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 10:30
@emanon
emanon schrieb:Was ist denn die Schwäche?
Versuchen etwas zu objektivieren oder doch eher subjektive Ergebnisse einfach für bare Münze zu nehmen?
Beides.
Manches kriegt man ja tatsächlich nicht objektiviert, da braucht man erst mal nicht ins Übersinnliche zu greifen. Die schönsten drei Erlebnisse die du hattest, wirst du nicht einfach analysieren und reproduzieren können und selbst wenn du es veröffentlichen könntest, könnte ich theoretisch desinteressiert mit den Schultern zucken.

Für die Wissenschaft ist das uninteressant, weil sie mit reproduzierbaren Ergebnissen arbeiten muss.
Für dich sollte es interessant sein.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 10:32
@Dawnclaude
@emanon

Es kommt natürlich schwer darauf an -zumindest wenn man es wissenschaftlich betrachten möchte- nach welcher Methodik man vorgeht bzw. auf welche man sich stützt. Nach Poppers kritischem Rationalismus ist eine Hypothese solange war, bis sie falsifiziert wurde. Allgemeine Hypothesen wie, dass es Geister gibt, sind eben schlechte Hypothesen, weil sie schwer widerlegt werden können. Trotzdem gelten sie erstmal als wahr. Das klingt zwar komisch, ist aber in der Tat eine mögliche Herangehensweise.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 10:37
@Dawnclaude
Wenn sich Geister nicht belegen lassen und der einzelne sexuell stimulierte seine Erscheinungen nicht sinnvoll gegen Einbildungen und Halluzinationen abgrenzen kann, welchen Sinn macht es dann, sich eine Geisterwelt zu kreieren und ihnen Fähigkeiten zuzuschreiben?
Für die Wissenschaft sind Geister schlicht uninteressant, weil sie nicht nachwesbar mit der realen Welt interagieren.

@RoseHunter
RoseHunter schrieb:Manches kriegt man ja tatsächlich nicht objektiviert, da braucht man erst mal nicht ins Übersinnliche zu greifen. Die schönsten drei Erlebnisse die du hattest, wirst du nicht einfach analysieren und reproduzieren können und selbst wenn du es veröffentlichen könntest, könnte ich theoretisch desinteressiert mit den Schultern zucken.
Damit müsste und könnte ich leben, ohne gleich einen Thread eröffnen nicht mich ausheulen zu müssen.

@Aldaris
Das stimmt so nicht. Hameroffs und Penroses Hypothesen wurden und werden geprüft, bislang reichen allerdings die gefundenen Belege noch nicht aus.
Das kann sich ja noch ändern.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden