weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 00:45
RoseHunter schrieb:Kontrolliert wird es im besten Fall von der Community und es ist nicht so, dass jeder da irgendwas reinschmieren kann. Man muss belegen, es wird intern hart diskutiert, jeder kann korrigieren und muss auch den Korrekturwunsch begründen.
So sieht es aus. :D


melden
Anzeige
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 00:48
@Agnodike

Hast du andere Erfahrungen?
Erzähl mal.
(Ich geh gleich pennen, aber ich antworte dir morgen.)


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 00:51
Schlaf schön. @RoseHunter
Nein, es ist alles so wie es ist und so soll es (auch) bleiben.
Alles gut. ;)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 07:44
Kayla schrieb:Skeptikern kann man nur mit wissenschaftlichen Belegen etwas erklären, alles Andere kann man ihnen nicht erklären, weil es wissenschaftlich zum großen Teil eben nicht naturwissenschaftlich ist. Skeptiker wollen keine Unterhaltungen über Metaphysik, Religion oder Philosophie und wenn dann nur insofern sie das als nicht existent oder spekulativ betrachten und das oft auf wenig angnehme Art und Weise zum Ausdruck bringen. Welcher Gläubige möchte sich dem also gerne immer wieder aussetzen ?
Gläubigen kann man nur mit esoterisch-spirtuellen Spekulationenen etwas erklären, alles Andere kann man ihnen nicht erklären, weil es ihnen vielfach zu mühsam ist selbst mal das Hirn anzustrengen und vernünftig zu recherchieren. Gläubige wollen Unterhaltungen über Metaphysik, Religion oder Philosophie und nicht über die wissenschaftliche Vorgehensweise und bringen das häufig auf wenig angenehme Art und Weise zum Ausdruck .
Warum also kommt das Mimimi fast ausschliesslich von der Fraktion der Gläubigen?
Agnodike schrieb:Man traut sich nicht seine Erfahrungen hier preis zugeben.
Warum trauen sich die Skeptiker?
Wo ist der grosse Unterschied zwischen "Das ist doch reine Spekulation", Dafür gibt es keinen Beleg"(Skeptiker) und "Du bist einfach noch nicht erleuchtet genug", "Schaust nicht über den Tellerrand", Jeder, der klar denken kann sieht doch dass..."(Gläubige)?
Gibts da fundamentale Unterschiede?
Warum kommt das Mimimi fast ausschliesslich von der Seite der Gläubigen?

Natürlich schiesen auch immer wieder einige übers Ziel hinaus, aber, das muss hoffentlich nicht ernsthaft diskutiert werden, es handelt sich dabei um Vertreter beider Positionen.
Warum kommt das Mimimi fast ausschliesslich von der Seite der Gläubigen?

Die Frage hätte ich gerne mal erörtert.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 08:04
@Sayne
Wie sollen "Gläubiger" bitte normal chatten und gegenseitige Thesen sich anhören oder miteinander aufbauen, wenn sowieso alles von Extremskeptikern und Trollen kaputt gemacht wird?
Hatte es mehr als oft genug gesehen. Ein wenig Speksis lasse ich mir eingehen aber nicht, wenn man A schreibt der Skeptiker/Troll sagt. Nein B ist die Antwort


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 08:16
@Niederbayern88
Niederbayern88 schrieb:Ein wenig Speksis lasse ich mir eingehen aber nicht, wenn man A schreibt der Skeptiker/Troll sagt. Nein B ist die Antwort
Und dieses Verhalten von Seiten der Gläubigen ist dir noch nie aufgefallen?
Oder gilt in dem Fall iovi licet non bovi decet?
Wikipedia: Quod_licet_Iovi,_non_licet_bovi


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 08:18
@emanon
Anstatt dass du mir hier einen Wikilink herschickst von Literatur hättest es selbst doch auch in EINEN Satz formulieren können.

Sicher, es gibt Gläubige, die schon fast fanatisch sind^^


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 08:24
@Niederbayern88
Niederbayern88 schrieb:Sicher, es gibt Gläubige, die schon fast fanatisch sind^^
Und warum thematisierst du ausschliesslich die fanatischen Skeptiker, wenn es doch eine beidseitiges Problem ist?

Den Link hatte ich lediglich für die nachgeschoben, die des Lateinischen nicht mächtig sind und diese Sentenz nicht kennen. Kein böser Wille.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 08:29
Was soll eigentlich immer dieses gläubige geschwafel? Menschen mit unterschiedlichen Ansichten klingt viel besser.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 08:30
@Aperitif

Diesen satz gefällt mir gut :D

Der satz des tages für mich!


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 08:30
@emanon
Ahso okay.
Aber eine gegenfrage hätte ich:
Was gibt Skeptiker das Recht, in ein Thema, was sie ja nicht interessiert oder sich auskennen, durch ständiges Hinterfragen sämtlicher Wörter, die Diskussion zu zerstören?

Wenn es z.B. hier im Mysterybereich ein Thema gäbe, wo jemand erklärt, wie man mit Gedankenmanipulation von Geistern andere Menschen kontrollieren und somit die Welt beherrschen kann, dann lasse ich sie doch bei sowas unrealistischen ihren Spass in der Diskussion, wenn mich das nichts angeht.

Sowas nennt man Verantwortung


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:02
@Niederbayern88
Niederbayern88 schrieb:Was gibt Skeptiker das Recht, in ein Thema, was sie ja nicht interessiert oder sich auskennen, durch ständiges Hinterfragen sämtlicher Wörter, die Diskussion zu zerstören?
Zu allererst befinden wir uns ja in einem Diskussionsforum. Da geht man hin weil man diskutieren möchte. Speziell hier im Forum gibts die Gruppendiskussion, die jeder nutzen kann um unangebehmen Fragen auszuweichen. Wird das Angebot nicht genutzt, dann kann man mit Fug und Recht davon ausgehen, dass der TE auch kontroverse Diskussionen wünscht.

Du kannst nicht davon ausgehen, dass Skeptiker kein Interesse an Esoterik, Paranormalem und Religionen haben, die Herangehensweise ist lediglich eine andere. Ich bin sicher, die meisten Skeptiker fänden es total interessant, wenn zum Beispiel die Erde von Ausserirdischen besucht würde oder besucht worden wäre, nur jubeln sie nicht gleich bei jedem gefundenen Artefakt oder jeder nicht erklärlichen Sichtung "Aliens".
Beim Skeptiker erfolgt in der Regel erst mal ein Abgleich mit dem bisher Bekannten, eine Art Plausibilitätsprüfung. Da liegt das Problem meines Erachtens, denn viele Gläubige empfinden das bereits als Sakrileg, behindert es doch nur die freie Entfaltung der Fantasie.
Niederbayern88 schrieb:Wenn es z.B. hier im Mysterybereich ein Thema gäbe, wo jemand erklärt, wie man mit Gedankenmanipulation von Geistern andere Menschen kontrollieren und somit die Welt beherrschen kann, dann lasse ich sie doch bei sowas unrealistischen ihren Spass in der Diskussion, wenn mich das nichts angeht.
Und das geht in Gruppendiskussionen nicht?
Heisst "Mystery" ---> hier darf behauptet werden was will, ohne jeglichen Realitätsabgleich?
Wenn einem etwas mysteriös vorkommt, dann kann man es sich nicht erklären, und wer dann mit so einer Geschichte in einem Diskussionsforum aufschlägt, dem ist an Erklärungen durch Andere gelegen, ansonsten würde ein Blog ja auch ausreichen.
Kommts demjenigen auf bewundernde Ahhhs und Ohhhs an, hat er also ein manifestes persönliches Problem, dass therapiert werden soll, dann empfehle ich die Gruppendiskussion mit handverlesenen Mitgliedern, die das gewünschte Ergebnis liefern können.
Warum als Gläubiger mit seinen Geschichten in einem freien Diskussionsbereich aufschlagen, wenn gar keine freie Diskussion gewünscht ist?
Wer sich in den Wind stellt, der sollte entsprechend ausgerüstet sein.
Für die Anderen bietet das Forum auch "zugfreie Bereiche".


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:02
@Niederbayern88
wer sagt den das es sie nicht interessiert? wen jemand hier schreibt wird er sich wohl dafür interessieren. er kommt vielleicht zu anderen schlüssen.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:10
@emanon

Du bist da leider ein besonders heftiges Beispiel, der alles und jeden versucht niederzumachen.

Vielleicht beginnst du mal bei dir selber zu überlegen.
emanon schrieb:Warum also kommt das Mimimi fast ausschliesslich von der Fraktion der Gläubigen?
Auch wenn du das dreimal wiederholts, zeigt das nur deine herablassende Art und sehr egoistische, weil einseitige Sicht.
emanon schrieb:Natürlich schiesen auch immer wieder einige übers Ziel hinaus, aber, das muss hoffentlich nicht ernsthaft diskutiert werden, es handelt sich dabei um Vertreter beider Positionen.
Das ist deine einseitige Sichtweise, bitte mal an die eigene Nase fassen ich finde, das du da immer sofort ad hominem die Schreiber versuchst niederzuschreiben und lächerlich aussehen zu lassen.

War nur mal so meine Meinung
schönen Tag noch ich bin dann mal wieder off
stressige diskuss nerven nur und heizen das Klima an


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:11
emanon schrieb:Zu allererst befinden wir uns ja in einem Diskussionsforum. Da geht man hin weil man diskutieren möchte.
Na die Erkenntniss war ja bahnbrechend.

Trotzdem hat der niederbayer recht, ihr diskutiert selten. In der Regel kommt ein "geht nicht gibts nicht" bei manch einem Zeitgenossen beschleicht einen von vornherein das Gefühl, was der nicht kennt glaubt der auch nicht. Ist manchmal nervig oder lustig das ganze je nach tagesform.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:12
Eine Sache die mich bei der "Skeptikerdominanz" aufregt, ist die ständige Anmerkung zum Thema Gruppendiskussion. das wurde auch z.b. bei dem EVP Thema gemacht.
Und mir war als es geschrieben wurde, schon sofort klar was es genau bewirkt.
Nämlich dass der Thread zerstört wird.
Kaum war nämlich der thread in der gruppe, gabs keine diskussion mehr:

Diskussion: Suche Leute die EVP bzw. Transkommunikation betreiben

Nun kann man natürlich sagen, dass der TE selbst schuld ist, aber es geht ja darum dass er leute sucht, die mit dem Thema erfahrung haben , meinungsaustausch zu dem Thema, nicht immer nur bla bla bla gibts nicht, habs zwar nicht gemacht aber randi bla bla 1 million dollar bla bla bla etc. Und normaler weise suchen die leute nicht durch Gruppen nach Themen, sondern lesen die öffentlichen Themen. Daher kann sowas gar nicht funktionieren. Da muss sich erst mal ne Insider community bilden quasi in dem Thread bevor das funktioniert.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:20
Eine Sache die mich bei der "Skeptikerdominanz" aufregt, ist die ständige Anmerkung zum Thema Gruppendiskussion. das wrude auch z.b. bei dem EVP Thema gemacht.
Und mir war als es geschrieben wurde, schon sofort klar was es genau bewirkt.
Nämlich dass der Thread Zerstört wird.
Kaum war nämlich der thread in der gruppe, gabs keine diskussion mehr:
Was an der fehlenden Kontroverse liegt !
Nach 2 Seiten des allgemeinen Phantasieaustausches und der gegenseitigen Beweihräucherung,
ist dann schon meist die Luft raus !

Das ist aber nun bestimmt nicht die Schuld der Skeptiker !
Es ist doch vielmehr die Langeweile, die sich dann unter den Believern breit macht.
So siehts doch aus...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:21
@Idu
Persönlicher Angriff.
Keine Substanz.
Ich erkenne da bei dir ein klares Muster.

@Aperitif
Aperitif schrieb:In der Regel kommt ein "geht nicht gibts nicht" bei manch einem Zeitgenossen beschleicht einen von vornherein das Gefühl, was der nicht kennt glaubt der auch nicht. Ist manchmal nervig oder lustig das ganze je nach tagesform.
In der Regel, zumindest kommt es mir so vor, argumentieren die "Skeptiker" häufiger, ausführlicher und einleuchtender als die "Gläubigen". Kann es sein, dass gerade das dich nervt?

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Eine Sache die mich bei der "Skeptikerdominanz" aufregt, ist die ständige Anmerkung zum Thema Gruppendiskussion.
Es schmerzt mich natürlich sehr dich genervt zu haben, aber was war denn an meinen Ausführungen falsch? Gruppendiskussionen sind doch kein Zwang, aber ein probates Werkzeug sich die Diskussionspartner so auszusuchen, dass sie dem gewünschten Ergebnis dienlich sind.
Dawnclaude schrieb:Und mir war als es geschrieben wurde, schon sofort klar was es genau bewirkt.
Nämlich dass der Thread Zerstört wird.
Kaum war nämlich der thread in der gruppe, gabs keine diskussion mehr:
Tja, das liegt dann wohl an der Auswahl der Gruppenmitglieder und die obliegt dem TE. Läd man nur Jasager und Abnicker ein, dann wirds halt schnell langweilig.
Ein schönes Argument von dir für die offene Diskussion.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:31
Können wir @emanon und Co. nicht einfach ignorieren? -.-

Wir kennen doch das Spiel, wir müssen nicht mit ihnen spielen, dann wird ihnen langweilig und sie trollen sich von ganz alleine.


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.09.2014 um 09:40
emanon schrieb:In der Regel, zumindest kommt es mir so vor, argumentieren die "Skeptiker" häufiger, ausführlicher und einleuchtender als die "Gläubigen". Kann es sein, dass gerade das dich nervt?
Mal ein beispiel.

Penrose und hameroff haben einen vorschlag gemacht, wie und wo quanten mechanische Vorgänge im Gehirn ablaufen könnten. Das Ergebnis war ein Aufschrei der Entrüstung in der neurologischen Gemeinde. Anstatt sich zusammen gesetzt wurde, wurden Gräben geschaufelt und die artellerie rausgeholt. Das gleiche passiert hier. Die Argumentationsweise ist die gleiche. Ihr versucht wissenschaftlich zu argumentieren, weil Wissenschaftler a dieser Meinung ist, und überseht völlig das es bei manchen Themen allenfalls sich um Meinungen handelt.


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden