weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 13:04
@boe

Ich nehme dir das nicht übel..
Mir geht es umgedreht genauso, deshalb mein vorschlag..
Aber du darfst es gerne umdrehen wenn es gut tut :-)

du hast immer geredet von böse skeptiker...und ich meinte eigentlich nur zwei besonders...

gegen der rest habe ich nichts..

ja mein deutsch...

Ich halte mich oder mir dan mal an die aufbauende kommentaren hier..
Die gibt es immer mehr :-)

Die entäuschung... werde ich wohl verkraften :-)


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 13:04
@Sayne
ich habe hier früher gerne Threads verfolgt, war immer interessiert daran neue Geschichten zu hören und auch neue Dinge zu lernen, doch in letzter Zeit ist es hier recht langweilig geworden.

90% der Threads bestehen daraus das nach Beweisen geschrien wird, die TEs als Trolle oder psychisch krank bezeichnet werden oder das ihnen Drogenkonsum unterstellt wird. Sobald dann die TEs nicht mehr antworten ist dann der Sieg der Skeptiker gewiss und man geht von Trollerei aus, aber ist es nicht verständlich das neue User die hier ihr Erlebtes schildern das Weite suchen, wenn sie direkt für bescheuert erklärt und indirekt beleidigt werden?

Ich denke, das es hier viele User gibt die ziemlich interessante Erlebnisse hatten oder einfach interessante Dinge wissen, die sich aber nicht trauen hier darüber zu schreiben, da man sich nicht niedermachen lassen möchte und daher frage ich mich ob der einzige Sinn dieser Rubrik wirklich darin liegt wissenschaftliche Erklärungen zu finden.

Wäre es denn nicht auch interessant einmal aus der Sicht zu diskutieren das man an das Übernatürliche glaubt?

Ich selbst bin Skeptiker und Gläubiger zugleich und verschließe mich vor keinem der beiden Erklärungsversuche, jedoch vermisse ich hier wirklich die Initiative der Gläubigen in den Threads und allgemein einen etwas respektvolleren Umgang miteinander.



Kein neues Thema auf Allmy, aber es ist mit der Zeit unschöner geworden, stimmt schon...

Teilweise liegt es daran, dass vor allem während der Schulferien immer mehr Teenager hier aufkreuzen und ausgedachte Geschichten zum besten geben, die man auch schnell als solche erkennt, und ich muss sagen - ich als Spirituelle, die an Geister und all das glaubt - die User, die dieses Fantasiegesülze ernst nehmen, ärgern mich viel mehr als die Dummbatze, die es verzapfen.
Wenn so ein Thread eindeutig eine ausgedachte Geschichte als Grundlage hat, sollte er sofort und gnadenlos weggeputzt werden, damit man sich mit den wahren Geschichten ernsthaft beschäftigen kann, denn die gibt es unter dem Riesenhaufen Schutt eben auch.

Man wirft denen, die sowas erleben, gern vor, sie seien durchgeknallt und hätte nicht mehr alle Tassen im Schrank. Tja, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass da was dran ist, aber das macht die Geschichte nicht zu einer Lüge. Das bedeutet nur, dass typischerweise der 0-8-15-Bürger solche Dinge nicht erlebt, keine Geister sieht usw., weil er dafür verschlossen ist. Die, die offen sind für solche Wahrnehmungen, sind i.d.R. das, was man ein bisschen meschugge nennt. Das macht sie aber nicht zu Kranken, und es macht ihre Wahrnehmung auch nicht zu einem Irrtum oder einer Fehlinterpretation.

Ich finde es in Ordnung, erstmal nach den sogenannten rationalen Erklärungen zu gründeln, aber wenn der, der es erlebt hat, sagt, das war es alles nicht, dann sollte man ihm nicht widersprechen, denn er als der, der es erlebt hat, weiss das nun mal besser.

Gerne werden Begründungen herangezogen wie "self-fulfilling prophecy", wenn eine Vorhersage eintraf, der "Placebo-Effekt", wenn eine alternative Heilmethode anschlug, oder "Schlafstarre", wenn jemand im Halbschlaf erweiterte Wahrnehmung hatte. Das Originelle dabei ist, dass der typische skeptische Gesprächspartner, der diese Schlagworte bringt, meistens gar nicht weiss, um was es bei diesen Phänomenen geht. Er sabbelt irgendwas, weil er meint, damit eine rationale Erklärung zu benennen, weil er das irgendwo gehört hat.

Wenn ich als Thread-Ersteller genau weiss, worüber ich reden will und auch schon weiss, mit wem ich darüber reden will, dann muss ich den Eingangspost und möglichst auch die Überschrift so formulieren, dass dieser ganze Spam von vornherein off-topic ist.
Am besten, man fragt nach Leuten, die ähnliche Erlebnisse hatten, und legt die Story nicht einfach jedem Hansel zur Bewertung vor.
Und wenn man bei einzelnen Teilnehmern den Eindruck hat, sie wollen die Diskussion zerstören, dann sollte man sie ignorieren. Überzeugen kann man niemanden, aber man kann sie durch Nicht-Beachtung so langweilen, dass sie von selbst gehen.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 13:13
@perttivalkonen

Ich dachte ich hatte es erklärt...aber puh.. ist schwer bei dir...bei mir

Es gibt auf beide seite skeptiker...

wie bei die believer wie bei die nicht dran glauben

skeptisch sind beide...

deshalb auch das wort skeptsch benutz was walter von lucadou..
oder mich selbst mal als believer wie skeptikerin..

Ohje. ich bin erst mal weg und lese später nach ob ich es verstanden habe...
Will es mir nicht sofort antun :-)

vieleicht hilft eine runde mit den unsern hund in die frische luft..

Kommentaren zu letzes nehme ich tapfer entgegen :-)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 13:20
@waterfalletje
Das ist ne völlig andere Debatte. Ich bezog mich darauf, daß Du Lucadou als Skeptiker bezeichnest mit der (nachgereichten) Begründung, er sagt, wenn nur ein Prozent der Fälle zuträfen... (usw.). Das, waterfalletje, ist nicht korrekt. Und da kommst Du nicht dran vorbei, nicht mit Deinem Offenheitsplädoyer oder der sowieso unsauberen Gruppeneinteilung in "Skeptiker" und "Believer". Bleib bei der Sache und red nicht über ganz andere Dinge.
Pertti


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 13:21
@waterfalletje
Ich glaub, ich versteh Dich. :) Skeptisch zu sein bedeutet nicht, dass man verschlossen ist für die Möglichkeit. Man lehnt sie nicht von vornherein ab, aber man nimmt sie auch nicht von vornherein als Ursache an.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 13:22
@LuciaFackel
Das zu verstehen ist nicht das Problem. Das Problem ist, daß nicht im Umkehrschluß jemand, der offen ist, deswegen auch Skeptiker genannt werden kann.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 13:25
@perttivalkonen
Wieso nicht? Wenn seine Offenheit mit einer gewissen Zurückhaltung einhergeht und mit dem Wunsch, das Phänomen erstmal zu untersuchen, bevor man es als paranormal klassifiziert, dann ist derjenige skeptisch.
Synonyme zu skeptisch
kritisch, Misstrauen hegend, misstrauisch, ungläubig, unsicher, voller Bedenken/Misstrauen/Zweifel, zurückhaltend, zweifelnd, zweiflerisch; (gehoben) argwöhnisch, voll Argwohn; (abwertend) kleingläubig
Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/skeptisch

Das ist nicht dasselbe wie verneinend.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 13:26
@perttivalkonen
Ich habe Dir ein Beispiel genannt. Es gibt boch mehr aber Du willst ja das es dies nicht gibt, also gibt es das auch nicht was Du forderst was ich "Beweisen" soll. Wichtig ist ja für Dich das ich die Arschkarte habe. Wobei ich nichts anderes sage als das wer mit wir oder uns agiert sich ziehmlich "allein" vorkommen muss. Falls Du es nicht verpasst hast beim Arschkartenverteilen habe ich übrigens das selbe über die Gruppierung Gläubige gesagt.
Weiter ist es im umkehrschluss egal ob jemand sagt wir Skeptiker oder ihr Gläubigen. Wer sagt und denkt es gibt eine Gruppe Gläubiger sagt gleichzeitig auch es gibt die Gruppe Ungläubiger, also im "ihr" und im "wir" bereich verhaftet.
Wer sich mal als Mensch, als Individuum erfährt wird unweigerlich zum Schluss kommen das der Mensch sich in einer Gruppe nur zum Teil wiederfindet die Gruppe aber nie das komplette Ebenbild des Wissens der Meinung und des Glaubens der Gruppe darstellt.
Selbst in der röm Kath. Kirche gibt es Untergruppierungen die wiederum in der Meinung und im Glauben von einander abweichen. Und die Kette bis ins letzte Glied fertig betrachtet hat jeder für sich einen eigenen Glauben und eine eigene Meinung. So verhält es sich auch mit der Realität. Das selbe Messergebnis muss nicht unbedingt zwingend die selbe Schlussfolgerung beim Menschen zulassen. Deshalb können auch in der Wissenschaft Ergebnisse unterschiedlich interpretiert werden. Zum Glück den so ist die Vielfalt und die individuelle Möglichkeit gegeben Lösungsansätze aus diversesten Richtungen anzugehen.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 13:43
emanon schrieb:Merke, widersprich nie einer Frau. Warte ein wenig, dann tut sie es selbst.
Interessantes Statement.

Um ein diskussionswürdiger Gesprächspartner zu sein, darf man/ frau darf sich also nur äussern, wenn man/ frau eine feste Meinung vertritt und nicht mehr verschiedene Möglichkeiten abwägt.
Man/ Frau darf seine Meinung auch nie ändern.
Und Frauen sind sowieso nicht klar im Kopf.
Oder was soll man/ frau hieraus lesen?

Und heisst das hier im Umkehrschluss, dass Männer niemals Fehler zugeben können, niemals mehrere Möglichkeiten abwägen können, niemals ihre Meinung ändern können, also niemals lernen und wachsen können?

Soviel zu Eigentoren...

(PS: k.A. wieso da oben steht, das sei ein Zitat von waterfalletje; es ist von emanon)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 14:48
@perttivalkonen

ich meine es meist aber nicht persönlich....

@LuciaFackel
emanon schrieb:Merke, widersprich nie einer Frau. Warte ein wenig, dann tut sie es selbst.
das waren nicht meine worten..


Bin ich jetzt vorläufig entlassen ;-)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 17:09
nooom schrieb:Hier hats ja auch schon ein Beispiel "unsere Berechnungen".
Ich als Urheber dieses Zitates möchte anmerken: Mit "unsere Berechnungen" sind nicht die der Skeptiker ("wir Skeptiker") sondern die Berechnungen der Menschen ("wir Erdbewohner") gemeint.
Denn die Leute, die Rechnen können, gehören nahezu ausschließlich in diese komische Gruppierung der "Skeptiker", deren Aufgabe aber nicht darin besteht, als Gruppe jemanden mundtot zu machen, sondern einen kritische Sichtweise auf Dinge zu haben, die nur in der "Zwischenwelt" funktionieren und keinen Einfluß auf unsere Physik haben.

Wer sich einmal die Mühe macht, nachzuvollziehen, wie beispielsweise die Positionsbestimmung mittels GPS funktioniert, wird darüber nachdenken, warum beispielsweise die Poltergeister nur an Heizungen rütteln und Lichtschalter betätigen, aber die Laufzeiten von diesem Signal nie beeinflussen?
Warum? Vielleicht sind die Geister auch sentimental und trauern der guten, alten Zeit nach oder haben die Funktionsweise eines digitalen Signales noch nicht verstanden...
Warum gibt es keine Geisterscheinungen von Geistern im Bikini sondern nahezu ausschließlich mit weiten, weißen Gewand? Ist Ghost- Heaven voll und es werden nach 1844 keine Mitglieder mehr aufgenommen?

Skeptiker sind keine Bewegung, es sind unabhängige Leute, deren Sichtweise (teilweise auch Bildung und Wissen) es unter anderem einfach nicht möglich macht, unbekanntes gleich als paranormal abzustempeln...


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 17:39
@Kurzschluss
@perttivalkonen
ihr wollt eine Basis?

http://www.allmystery.de/fcgi/?q=%22wir+Skeptiker%22&am=suchen&thread=

viel spass die 9 Seiten zu durchblättern. ich werd hier keine User blossstellen nur weil das perttivalkonen so wünscht. auch wenn meine Glaubwürdigkeit vielleicht darunter leidet, aber das war ja das feige Ziel.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 22:48
Oh mann, in was für nem Film bin ich hier!

@LuciaFackel
LuciaFackel schrieb:Wieso nicht? Wenn seine Offenheit mit einer gewissen Zurückhaltung einhergeht und mit dem Wunsch, das Phänomen erstmal zu untersuchen, bevor man es als paranormal klassifiziert, dann ist derjenige skeptisch.
Dann ja. Dann aber liegts wieder nicht an der Offenheit, den Menschen Skeptiker nennen zu können, sondern an seiner Skepsis.
LuciaFackel schrieb:Das ist nicht dasselbe wie verneinend.
Was veranlaßt Dich zu meinen, diese Information an mich weiterzureichen wäre irgendwie, ähm, hilfreich?

@nooom
nooom schrieb:Ich habe Dir ein Beispiel genannt.
Ein Beispiel für ein "wir Skeptiker" hier auf Allmy und in dem von Dir benannten Sinne des argumentativen Gruppenkuschelns? Wüßte nicht wo!
nooom schrieb:Es gibt boch mehr aber Du willst ja das es dies nicht gibt, also gibt es das auch nicht was Du forderst was ich "Beweisen" soll. Wichtig ist ja für Dich das ich die Arschkarte habe. Wobei ich nichts anderes sage als das wer mit wir oder uns agiert sich ziehmlich "allein" vorkommen muss.
Viele Worte dafür zu sagen, daß Du Dich erneut ums Bringen einer Basis für Deine These drückst.
nooom schrieb: Falls Du es nicht verpasst hast beim Arschkartenverteilen habe ich übrigens das selbe über die Gruppierung Gläubige gesagt.
Weiß ich, und auch dafür fallen mir nur sehr vage Beispiele ein, die Dir vielleicht recht geben könnten, daß wenigstens die Believer mit dieser Gruppenzugehörigkeit argumentieren, von ihr zehren.
nooom schrieb:Wer sagt und denkt es gibt eine Gruppe Gläubiger sagt gleichzeitig auch es gibt die Gruppe Ungläubiger, also im "ihr" und im "wir" bereich verhaftet.
Geile Logik! Wenn also Christen "wir Christen" sagen und damit eine Religionsgemeinschaft meinen, dann sind "ihr Nichtchristen" logischerweise ebenfalls eine feste, einheitliche Gruppe, ne Religionsgemeinschaft, die jeden Sonntag irgendwohinrennt und da betet. Jedenfalls müssen die Christen das von der "Gruppe der Nichtchristen" denken. Weil sie sich selbst ja als Gruppe definieren.

Ich würd mal sagen, da hat jemand ein Leck in seiner Denkschüssel.

[den restlichen Bla hab ich mal weggelassen]
nooom schrieb:ihr wollt eine Basis?

http://www.allmystery.de/fcgi/?q=%22wir+Skeptiker%22&am=suchen&thread=

viel spass die 9 Seiten zu durchblättern.
Hättste mal ein wenig gestöbert. Dann wär Dir schon allein an den Kurzzitationen der Trefferliste auf der ersten Seite aufgefallen, daß manches "wir Skeptiker" eine Entgegnung auf ein "ihr Skeptiker" ist, anderes eine Infragestellung einer solchen Gruppendefinition ist, anderes sarkastisch gemeint ist und manchmal auch nur ein "wir_skeptiker" in ner URL vorkommt.

Wo aber ist nur ein "wir Skeptiker" in Deinem Sinne??? Wo in all den neun verf*ckten Trefferseiten? Du konntest ja nur belegen, daß es die Wortverbindung "wir" + "Skeptiker" gibt, und das wurde ja nicht bestritten.
nooom schrieb:as war ja das feige Ziel.
Hui, "feige", wie mutig!

@waterfalletje
waterfalletje schrieb:ich meine es meist aber nicht persönlich....
Hä? Muß ich das jetzt verstehen? Was willst Du mir sagen, worauf bezieht sich das?

Pertti


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

08.10.2013 um 23:23
@waterfalletje schrieb:
Er ist skeptiker... weil er überlegt hat was ist wenn nur ein prozent der menschen recht hat...

diese gesunde skeptisch (andere seite) lies ihm forschen nach phänomen...

ein gesunde skeptisch also...und nicht wie es am einfachste ist.. Wissenschaft sich ohne weiteres anzuschließen...
Gerade das bedeutet, dass Lucadou eben KEIN Skeptiker ist!
Du verstehst die Bedeutung des Wortes "Skeptiker" nicht!

Skeptiker (Definition des Allmystery-Forums) = Jemand glaubt nicht an übernatürliche Phänomene etc..

Du interpretierst den Begriff "Skeptiker" aber so:

Lucadou untersucht übersinnliche Phänomene und orientiert sich nicht nur an der Wissenschaft, deswegen ist er ein Skeptiker.

Das ist aber falsch!

Ich vermute stark, dass es an deiner fehlenden Sprachkenntnis liegt, voraussichtlich wirst du deshalb meine Ausführung auch nicht verstehen.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.10.2013 um 00:45
@Lepus
Lepus schrieb:Skeptiker (Definition des Allmystery-Forums) = Jemand glaubt nicht an übernatürliche Phänomene etc..
Diese Definition ist falsch.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.10.2013 um 00:57
@LuciaFackel
Ja, ich schrieb ja auch, dass diese Definition nur hier auf AllMystery gilt bzw. dass es mir speziell jetzt allein um eben diese AllMystery-Definition geht.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.10.2013 um 08:46
@perttivalkonen
Ich würd mal Deine Skepsis dazu benutzen Deine Skeptikerfreunde zu hinterfragen als soviel stuss zu Garnichts zu schreiben.

Höhö unsere Berechnungen, das meint natürlich die Menschheit, aber ja klar natürlich die Gruppe der Menschheit die rechnen können (egal wie gross die ist welche solche quantenphysikalischen Berechnungen überhaupt beherrschen) .
Oder jene die dem Skeptiker eine eigene Allmystery Defintion geben. Was ist den das anderes als die Gruppe zu der Allmystery Skeptiker zu definieren?

Ich bim zwar noch nicht so lange hier aber es ist sehr auffallend wie ihr immer wieder als Kuschelfreunde auftretet und einander braucht um ein Thema zu zerreden. Spirituelle Menschen sieht man hier selten so agieren. Das würde auch nicht ins Bild passen.

Da gibt es bestimmt auch Ausnahmen so wie es bei den Skeptikern Ausnahmen gibt die alleine agieren und das mit Niveau. Den grössten Teil der Skepriker hier drin hat aber wohl das selbe problem wie all die Mysterygaukler. Geltungadrang. Und wer sich so in einem Internetforum aufführt als würde es die Welt bedeuten hat womöglich ein sehr grosses Defizit an Anerkennung im RL. Aber hier findet ihr bestimmt Freunde nit denen ihr gemeinsam irgendwelche Leute fertig machen könnt. Und selbst wenn ihr Recht habt und es eine Lüge ist was da ab und zu erzält wird sagt Euer Stil mehr über Euch aus als über denjeweiligen.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.10.2013 um 10:51
@nooom
nooom schrieb:Ich würd mal Deine Skepsis dazu benutzen Deine Skeptikerfreunde zu hinterfragen
Du Nase, Du machst mich gerade zu nem Gruppenmitglied, als das ich mich nie gesehen und nie bezeichnet habe. Du bist hier so'n Gruppenschubladendenker, nicht ich.

Von meinen derzeit 2626 Beiträgen (diesen nicht mitgerechnet) gibt es gerade mal 27, in denen das Wort "Skeptiker" vorkommt (auch in Wortverbindung oder im Namen des angesprochenen Users), von Believern ist in gerade mal 11 meiner Postings die Rede. In der Regel greife ich damit vorgegebenes Vokabular der entsprechenden Diskussion auf. Ich teile Menschen ungern in Gruppen ein.
nooom schrieb:als soviel stuss zu Garnichts zu schreiben.
Schließ nicht von Dir auf andere. So war z.B. dies Stuß zu gar nichts:
nooom schrieb:Höhö unsere Berechnungen, das meint natürlich die Menschheit, aber ja klar natürlich die Gruppe der Menschheit die rechnen können (egal wie gross die ist welche solche quantenphysikalischen Berechnungen überhaupt beherrschen) .
Ich komm echt nicht dahinter, auf welche meiner Äußerungen dies ne Entgegnung sein soll.
nooom schrieb:Oder jene die dem Skeptiker eine eigene Allmystery Defintion geben.
Das tun jene User, die andere User "Skeptiker" nennen. So Leute wie Du. Aus den Äußerungen jener kann man dann ziemlich deutlich folgern, wie der Begriff "Skeptiker" gefüllt wird. So wird mir auch regelmäßig von diversen Leuten nachggesagt, ich würde alles Mysteriöse, Wunderhafte, Unerklärliche, Ufologische, Präastronautische, whatever... grundsätzlich und vorab ablehnen. Manchmal bin ich auch ein bezahlter Scherge oder zumindest nützlicher Idiot der schulwissenschaftlichen oder weltverschwörerischen Volksverdummer, Wahrheitvorenthalter usw.
nooom schrieb:Ich bim zwar noch nicht so lange hier aber es ist sehr auffallend wie ihr immer wieder als Kuschelfreunde auftretet und einander braucht um ein Thema zu zerreden.
Kuschelfreunde? Mit wem kuschel ich denn? @der-Ferengi hast Du das gehört? Du sollst mein Kuschelfreund sein bzw. ich der Deine? Läßt Du das auf Dir sitzen? Vielleicht sollte ich mal aus einer unserer zahlreichen Metzeldebatten zitieren.

Nee, @nooom, Du bildest Dir das nur ein, ich sei Teil einer Gruppe von Kuschelfreunden, die "meine Skeptikerfreunde" wären. Du produzierst Dir Dein Feindbild selber und hältst das dann für die blanke Realität. Ich nenn das Wahn: "Der Wahn ist eine die Lebensführung behindernde Überzeugung, an welcher der [Betreffende] trotz der Unvereinbarkeit mit der objektiv nachprüfbaren Realität unbeirrt festhält. Dies kann eine Störung der Urteilsfähigkeit zur Folge haben." Das meine ich übrigens allgemein, nicht klinisch wie da, von wo ich es zitiert habe: Wikipedia: Wahn
nooom schrieb:Den grössten Teil der Skepriker hier drin hat aber wohl das selbe problem wie all die Mysterygaukler. Geltungadrang.
Da ich so alle ein, zwei Jahre im (öffentlich rechtlichen) Fernsehen zu sehen bin, gelegentlich auch im Radio zu hören, regelmäßig in papiernen Medien zu lesen (vor drei Wochen war ein belgisches TV-Team hier), denke ich mal: sollte bei mir Geltungsdrang ausbrechen, dann bin ich nicht auf das Allmystery-Forum zum Ausleben angewiesen.
nooom schrieb:Und wer sich so in einem Internetforum aufführt als würde es die Welt bedeuten hat womöglich ein sehr grosses Defizit an Anerkennung im RL.
Und Du schreibst das - weil? Weil es Dich betroffen macht? Oder weil Du gerne möchtest, daß sich so viel wie möglich der gemeinten Leute angesprochen fühlen und daraufhin schlecht fühlen?

Du willst mit Deiner Motivationsdeutung doch nur anderen ans Bein pinkeln.
nooom schrieb:sagt Euer Stil mehr über Euch aus als über denjeweiligen.
qed, bezogen auf Dich. Putzig, daß Du beides direkt hintereinander bringst.

Pertti


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.10.2013 um 11:09
@nooom

Die userin @perttivalkonen hat nicht unrecht.. sie macht ihr ding hier alleine... und wie ich finde gut. ;-)


lese sie öfters... obwohl sie mir in die letzte post... nicht verstanden hat.. mag an die sprache liegen..

Ich wusste was sie meinte... nur ob ich unterlassen kann es zu vermeiden... weiß ich nicht gewohntheid wahrscheinllich ;-)


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.10.2013 um 11:11
@perttivalkonen
Lol ich hab mir nur die ersten Sätze von Dir angeschaut... Aha es geht also doch um Dich. Dann sag doch Du bist nicht so anstatt das ganze Allmy da miteinzubeziehen.

Wieso sollten sich die Menscben schlecht fühlen wenn es sie nicht betrifft? So wie bei Dir gröhlpust?

Geht doch am sonntag in die Kirche und bekehrt dort aktiv mit Eurer Skepsis die Leute. Haha aber soviel Arsch in der Hose müsste man zu erst mal haben

Was für ein jämnerliches Dasein muss man fristen um in einem Mysteryforum den Skeptikerstandpunkt einzunehmen.


Es wurde noch nie etwas mytisches bewiesen also muss man doch extrem schlau sein in einem Mysteryforum irgendwo im internet nach Beweisen zu schreien. Wow wie mutig aber auch und wie schlau und belehrt.

Dabei sprechen sie von kompetenz, nur leider wird keiner von ihnen Religionswissenschaften oder Theologie studiert haben.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.10.2013 um 11:19
@nooom
So langsam fängst Du an, langweilig zu werden !


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.10.2013 um 11:26
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:der-Ferengi hast Du das gehört? Du sollst mein Kuschelfreund sein bzw. ich der Deine? Läßt Du das auf Dir sitzen? Vielleicht sollte ich mal aus einer unserer zahlreichen Metzeldebatten zitieren.
Bitte WIE?
Wie kann man denn zu einem solchen Wahnsinnsergebnis kommen?
Verfolgt man unsere Beiträge, ist das eigentlich alles andere, aber nicht
kuschelig. @nooom muß jemand anderen meinen, aber ganz sicher
nicht uns beide.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.10.2013 um 11:46
@nooom
nooom schrieb:Lol ich hab mir nur die ersten Sätze von Dir angeschaut... Aha es geht also doch um Dich. Dann sag doch Du bist nicht so anstatt das ganze Allmy da miteinzubeziehen.
Wenn Du mich in eine Ecke stellst ("Deine Skeptikerfreunde" usw.), dann geht es durchaus um mich. Ansonsten beteilige ich mich gern auch an Debatten, bei denen es nicht um mich geht. So war ich hier z.B. eingestiegen. Aber ich wurde dann schnell einbezogen. Von Dir z.B.

Welches ganze Allmy beziehe ich jedoch wo mit ein? Ich sprach mal von den Äußerungen jener als "Skeptiker" titulierten Leute, desgleichen von denen der "Believer" gleichermaßen in nem Beitrag an Dich. Da beziehe ich zwar nicht das ganze Allmy mit ein, durchaus aber genau jene Leutz, von denen zuvor Du gesprochen hast und sie in Sippenhaft genommen hast: Du hattest gesagt, wer hier von sich als "wir Skeptiker" sprach und wie das gemeint sei, ferner, daß dies auch bei Believern vorkäme. Natürlich bezog ich mich anschließend auf beide von Dir angesprochene Usermengen, wenn ich Dir entgegenhalte, daß ich das bei den einen nicht kenne, bei den anderen allenfalls vage. Aber das ist dann ja wohl Deine Vorgabe.

Mit anderen Worten, reg Dich über niemanden anderen auf als über Dich selbst. Das ist der einzige, der hier Bashing verdient hat.
nooom schrieb:Wieso sollten sich die Menscben schlecht fühlen wenn es sie nicht betrifft? So wie bei Dir gröhlpust?
Weil es Leute gibt, die es verstehen, Leute so anzusprechen, daß sie sich gemeint fühlen, auch wenn sie sich in der entsprechenden Charakterisierung nicht wiedererkennen. Gäbe es das nicht, Du Logikgenie, bräuchte es keinerlei Gesetze zum Thema Verleumdung, übler Nachrede usw.

Du führst Dich hier nur selbst vor, und Dein "gröhlpust" macht es nur noch schlimmer (übrigens vermute ich mal, daß in Deinem wiederholt so eingesetzen Kompositum hinterm P ein R fehlt).
nooom schrieb:Geht doch am sonntag in die Kirche und bekehrt dort aktiv mit Eurer Skepsis die Leute.
Aha, für Dich heißt Skepsis also inhaltliche Ablehnung. Na sowas!

Übrigens werde ich am Sonntag in die Kirche gehen, da feiert unsere Gemeinde Erntedank, und ich werde zusammen mit anderen bei der anschließenden Feier als Kandidat für die nächste Gemeindekirchenratswahl vorgestellt. Als Skeptiker vielleicht, aber nicht als Leugner.
nooom schrieb:Was für ein jämnerliches Dasein muss man fristen um in einem Mysteryforum den Skeptikerstandpunkt einzunehmen.
Das ist ein sehr wichtiger, letztlich unabdinglicher Standpunkt. Es sollte im Interesse eines jeden Anliegens sein, zu prüfen, ob an der Sache auch etwas dran ist oder nicht. Wenn sich die Präastronautikgemeinde noch immer mit längst als falsch erwiesenen Thesen abgibt und sie als super Belege anpreist, dann fällt das nämlich auf ihr eigenes Ansehen zurück.

Niemand kann auf einen advocatus diaboli verzichten! Im Wissenschaftsbereich gehört es denn auch zum wissenschaftlichen Arbeiten hinzu, selbst derjenige zu sein, der als erstes seine eigene These zu verreißen trachtet.
nooom schrieb:Es wurde noch nie etwas mytisches bewiesen also muss man doch extrem schlau sein in einem Mysteryforum irgendwo im internet nach Beweisen zu schreien. Wow wie mutig aber auch und wie schlau und belehrt.
Nach Belegen udgl. schreie ich dann, wenn jemand seine These als Tatsache handelt. Da gehört die Beweisforderung nämlich hin.
nooom schrieb:Dabei sprechen sie von kompetenz, nur leider wird keiner von ihnen Religionswissenschaften oder Theologie studiert haben.
Na so ein Pech aber auch: wieder falsch!

Pertti


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.10.2013 um 12:08
@perttivalkonen
Beweise das es falsch ist sonst bleibt es nach Deiner eigenen Definition eine leere Behauptung :p

Ansonsten nein Skepsis ist für mich das was im Duden steht zB Misstrauen. In etwa also nicht Glauben.

Ja in die Kirche gehn um zu Feiern ist was ganz tolles. Wie wärs in die Kirche gehen um zu Glauben? Aja ne sorry das geht natürlich nicht mit der Skepsis auf Glauben und Misstrauen sind Gegenspieler falls Dir das bis Heute nicht aufgefallen ist. Und Wissen ist nicht das Gegenteil von Glauben so wie ichs schon von anfang an beschrieben habe. Das gegenteil von Wissen ist unwissen und durch wissen kommt man nicht zum Glauben ausser man anerkennt Platons Ausführung.

@Desmocorse
Geheimtip von mir; such Dir ein Hobby das Dich erfühllt und erwarte nicht das andere Deine Langeweile beheben.


melden
Anzeige
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

09.10.2013 um 12:25
nooom schrieb:Beweise das es falsch ist sonst bleibt es nach Deiner eigenen Definition eine leere Behauptung :p
Für die leeren Behauptungen bist Du hier zuständig.
Und das die ganze Zeit schon !
Du bist es, der in der Beweispflicht steht.
nooom schrieb:Ansonsten nein Skepsis ist für mich das was im Duden steht zB Misstrauen. In etwa also nicht Glauben.
Nun,ich misstraue jedem, der mir was paranormales unterjubeln will.......
So lange, bis das mich Beweise diesbezüglich überzeugen !
Ist aber noch nie passiert.


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Böse Vorahnung34 Beiträge
Anzeigen ausblenden