weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 13:36
shyrasylverana schrieb:
Zu diesem Satz fallen mir nur die Pyramiden in Japan ein!!! Mehr sage ich dazu nicht...

Du meinst die natürlichen Steinformationen ?


Lachhaft... Natürlich.



shyrasylverana schrieb:
Zu diesem Satz fallen mir nur die Pyramiden in Japan ein!!! Mehr sage ich dazu nicht...

Puh, den hätteste besser nicht gebracht...


WAS WARUM NICHT???


Glaubt doch einfach das, was Ihr wissen SOLLT. Alles andere wäre ja Verpöhnt... Was macht ihr hier im Forum?


melden
Anzeige
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 13:37
@Desmocorse
Was man von Dir ja jetzt nicht so behaupten kann. :D


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 13:39
@Desmocorse

Es ist mit persönlich egal, ob du an Telepathie glaubst oder nicht.
Wenn du willst, kannst du dich informieren, wenn nicht, lass es bleiben.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 13:40
@shyrasylverana
Du hast sicher Belege dafür, dass diese Steingebilde nicht natürlichen Ursprungs sind, oder ?


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 13:40
Tajna schrieb:Es ist mit persönlich egal, ob du an Telepathie glaubst oder nicht.
Wenn du willst, kannst du dich informieren, wenn nicht, lass es bleiben.
Ich nenne sowas, "Schachmatt" :D


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 13:42
Du hast sicher Belege dafür, dass diese Steingebilde nicht natürlichen Ursprungs sind, oder ?


Informier dich selbst!


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 13:43
@shyrasylverana
Habe ich !
Und meine Quellen sagen ganz klar aus, dass es sich um natürliche Steinformationen handelt !
Und nu ?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 13:46
@shyrasylverana
kleiner Tip:

Spoiler





melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 13:48
@Desmocorse
Desmocorse schrieb:Ich nenne sowas, "Schachmatt" :D
Und das ist dir wichtiger, als etwas dazu zulernen?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 13:51
Ich denke die Diskussion ist festgefahren wie jede Diskussion zwischen Skeptikern und Gläubigen....


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 13:52
Weil auch immer nur auf bestimmte Beiträge eingegangen wird und die anderen überlesen werden.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 13:53
Tajna schrieb:Und das ist dir wichtiger, als etwas dazu zulernen?
Ich bin immer bereit was neues zu lernen !
Die Betonung liegt aber auf das, "Neue".
Und da ich noch nicht mitbekommen habe, dass Telepathie, unter wissenschaftlicher Beobachtung,
festgestellt werden konnte, frug ich Dich nach Belegen.
Kann ja sein, dass das an mir vorbei gegangen wäre.
Was ich aber nicht glaube ! :D


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 13:58
Mal wieder ein Gläubige-gegen-Skeptiker-Thread, der bereits genauso sinnlos in die Lager verfahren

Stimmt für die Aufteilung des Forums...

Diskussion: Ein Unterforum nur für Mysterygläubige


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 14:11
Viele sogenannte "Skeptiker" sind für mein Dafürhalten auch "Gläubige", weil sie irgendwelche theoretischenAbhandlungen mit tatsächlichen Beweisen gleichsetzen.

Selbst Wissenschaftler streiten sich seit Jahren über gewisse Themen, schreiben sogar unzählige Bücher darüber. Da werden Fakten so dargestellt, dass der Leser in eine bestimmte Denkrichtung gedrängt wird.
Liest man dann ein Buch eines anderen Autors und dieser schreibt das genaue Gegenteil, tut er das auf eine Art und Weise, die genauso einleuchtend und plausibel klingt.

Man kann die Dinge demnach auch so "hinbiegen", das sie glaubhaft erscheinen.Viele Sachen klingen dann
nach der "absoluten Wahrheit", wenn man sie nur oft und lange und intensiv genug, erzählt bekommt.
Um einen eindeutigen Beweis handelt es sich dabei aber noch lange nicht.


melden
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 14:16
@Rumpelstein

Nee, bewiesen wäre es erst, wenn man den Geist fangen und sezieren würde.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 14:21
@chobie
Nö, soweit wollte ich gar nicht gehen.....
Ihn sehen, wäre aber schon mal ein Anfang !


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 14:21
@chobie
chobie schrieb:ee, bewiesen wäre es erst, wenn man den Geist fangen und sezieren würde.
Fangen schön und gut aber sezieren !? Wtf?


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 14:22
@Rumpelstein
Du hast null Plan, von wissenschaftlicher Arbeit !


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 14:23
Ich versteh die ganze Kontroverse auch nich wirklich ... Mag auch daran liegen, dass Begriffe oft in falschem Kontext gebraucht werden, und viele User sich auch sehr schlecht ausdrücken können ...

Den Begriff "Gläubiger" würde ich persönlich, wenn ich von der Existenz von Geistern überzeugt wäre, unbedingt ablehnen ... Das hört sich ja eher wie eine religiöse Glaubensrichtung an, als weniger wie eine Überzeugung, die auf Tatsachen basiert ...

Verstehe ebenfalls nicht, wieso Leute, die an Geister "glauben", so oft jedes rationale Denken ablehnen oder sogar Naturgesetze ignorieren ... Wenn ich von der Existenz von Geistern überzeugt wäre, oder diese auch nur annähernd vermuten würde, würde ich das ganz anders angehen ...

Mit solchen Kandidaten is dann das Diskutieren natürlich auch eine sehr abenteuerliche Angelegenheit ...

Grade bei solchen Themen wie hier im Mysterybereich, wo die Grenzen der wissenschaftlichen Erkenntnisse berührt und oft sogar überschritten werden, ist Skepsis bzw kritisches Denken doch wohl das oberste Gebot ...


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 15:01
Ich selbst bin Skeptiker und Gläubiger zugleich und verschließe mich vor keinem der beiden Erklärungsversuche,
Ich gehöre auch dazu, ich bin doch noch eher der Skeptiker, lasse aber die Gläubigen ihren Glauben.
Wenn ich manchmal die Storys lese, in dem Mysterybereich, muss ich manchmal auch den Kopf schütteln, sowas ist noch für einen Gläubiger noch lächerlich.
Es gibt auch Threads, da muss ich manchmal denken, ja da ist was, was man nicht erklären kann.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 15:09
@X-RAY-2
X-RAY-2 schrieb:Verstehe ebenfalls nicht, wieso Leute, die an Geister "glauben", so oft jedes rationale Denken ablehnen oder sogar Naturgesetze ignorieren ... Wenn ich von der Existenz von Geistern überzeugt wäre, oder diese auch nur annähernd vermuten würde, würde ich das ganz anders angehen ...
Die Gläubigen brauchen ihren Glauben aber genau dazu, um sich speziell, erleuchtet und offener als die Normalos zu fühlen.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 15:16
rambaldi schrieb: Die Gläubigen brauchen ihren Glauben aber genau dazu, um sich speziell, erleuchtet und offener als die Normalos zu fühlen.
Dafür gibts LSD ich müsste eigentlich die ganze Zeit mit einer Glühbirne übern Kopf rumlaufen
so erleuchtet bin ich schon :)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 15:16
@Sayne
Viel Gläubige werden sich wohl auch im Magie Bereich herumtreiben, da sind sie eher unter sich. Oder sie schreiben die TE per PN an. Gab ja durchaus Fälle, in denen Neulinge vor den bösen Skeptikern per PN gewarnt wurden.
Die Skeptiker schreiben in Threads eher öffentlich, weswegen es so aussieht, als gebe es mehr von ihnen. Was ich jedoch bei einem Forum wie Allmy ernsthaft bezweifle.
In der Penetranz ihre Ansicht als die ultimativ Richtige darzustellen, unterscheiden sich die Protagonisten beider Lager wohl kaum. Sieht man ja auch, wie schnell wieder Grabenkämpfe ausgebrochen sind.
Ein bissel mehr Lockerheit täte beiden Seiten ganz gut, manchmal sollte man sich auch einfach zurücknehmen. Obwohl ich zugeben muss, dass mir das auch schwerfällt. Zum Beispiel, wenn ich mitbekomme, wie manche Leuten ihren Glauben nicht nur verteidigen, sondern als Realität hinstellen und alle anderen Personen als unaufgeklärt bezeichnen.
Bei den üblichen Floskeln wie "Du bist noch nicht so weit", "Ihr müsst euch spirituell weiterentwickeln", "Wissenschaftsgläubige" etc, kann ich schon verstehen, dass die Antwort auch mal etwas rauer ausfällt.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 15:23
Zur Feststellung, 90 Prozent würden nach Beweisen schreien, was das Übernatürliche anbelangt - ist das ein Wunder beí dem vielen offensichtlichen Mumpitz, der hier verzapft wird? Ich bin sehr wohl offen für manches - der Existenz von Geistern zum Beispiel oder dem Vorhandensein außerirdischer Intelligenz. Nur habe ich auch die Eigenschaft, zu hinterfragen, nicht alles blind zu glauben. Und da bleibt halt dann manchmal sehr, sehr wenig bis gar nichts übrig (bestes Beispiel für mich ist der 2012-Mythos, oder die These, das wir Menschen von Reptilien abstimmen - ich könnte mich jedes Mal zerkugeln vor lauter Lachen, wenn ich so etwas lese)
Ich verstehe schon, das es für manche Leute einfach das Geheimnisvolle an manchen Phänomen ist, was einfach anzieht (ich selber nehme mich da nicht aus) - aber damit kann man sich doch nicht ewig zufriedengeben. Sondern man sollte schon schauen, ob für einem selber zumindest der Schleier des Geheimnisses nicht doch gelüftet werden kann. Deswegen finde ich das Streben nach der echten Wahrheit schon etwas Nützliches. Zum Beispiel kann mir kein Mensch mehr erzählen, hinter UFO-Sichtungen würde nie etwas stecken, was uns nicht bekannt ist. UFO-Sichtungen gab es anscheinend auch schon im Mittelalter, und da war die Menschheit so etwas von weit weg davon, etwas derartiges zu entwickeln. Würde ich eine dementsprechende Rolle in der Weltgemeinschaft spielen, ich würde mit Hochdruck Gelder in die Wissenschaft pumpen, um derartige Dinge aufzuklären.
Vielleicht kann manches schon bewirkt werden, wenn sich die Leute über ihnen unerklärliche Begebenheiten in Foren wie hier austauschen - aber bitte schreibt nur, wenn ihr wirklich etwas erlebt habt. Ein großes Problem des Internets ist, das sich hier jeder Spinner austoben kann, wie es ihm passt. Und sich vielleicht dann zuhause nur krumm lacht, wieviele Leute ihm anscheinend den verzapften Quargel abkaufen. Grauenhaft.
Wenn sich jemand hier meldet und etwas real Erlebtes mitteilt, und er dann im höflichsten Fall als reif für die Psychoklinik abgekanzelt wird, dann ist das aber auch höchst kontraproduktiv. Beleidigungen und Beschimpfungen würgen jedes noch so interessante Thema ab.

Vielen Dank für das Lesen dieses langen Textes. Wäre über Kommentare erfreut.


Grizzzly


melden
Anzeige
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

02.10.2013 um 15:26
grizzzly1000 schrieb: UFO-Sichtungen gab es anscheinend auch schon im Mittelalter,
Woran machst Du das fest ?


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden