Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bigfoot

1.467 Beiträge, Schlüsselwörter: Bigfoot, Yeti, Orang Pendek, Almas, Affenmenschen, Yeren

Bigfoot

21.06.2019 um 15:50
Kc schrieb:Es ist nicht zu leugnen, dass es dieses Phänomen Bigfoot gibt.
Welche konkrete Natur und Ursprung es auch immer haben mag.
Ihr findet es lächerlich und schwachsinnig, die Existenz dieser Wesen oder anderer Kryptiden für möglich zu halten. Ich finde es demgegenüber unsinnig, alles mit ,,ausgedacht, falsch interpretiert, der Zeige war besoffen, fake..." abzutun.

Von Gorillas haben die streng naturwissenschaftlich orientierten ,,vernünftigen" Leute auch angenommen, deren Existenz sei Blödsinn. Und die ungebildeten Eingeborenen hätten sich das nur ausgedacht. Reine Sagengestalten.

Bis ihre Existenz zweifelsfrei erwiesen wurde.

Es gibt keinerlei Grund, weshalb andere Dimensionen, andere Welten oder auch außerirdisches Leben nicht Realität sein sollten.
Dass ich sowas für möglich halte, bedeutet nicht, dass ich jede wilde Story unbesehen glaube.
Es wird nicht abgetan, in diesem Thread wurde schon sehr detaillier dargelegt, warum die Exostenz eines solchen Wesens sehr unwahrscheinlich ist.

Das Phänomen kann man nicht leugnen, aber es basiert eben auf Fantasie, fehlendem biologischen Fachwissen und dem Drang nach dem "Mystischen" und dem Fantastischen, nicht auf einem einzigen wissenschaftlich nachvollziehbaren Fakt.

Erklär doch bitte, aus welchen Gründen du an die Existenz eines "Bigfoot" glaubst und wie du die hier genannten Gegenargumente entkräften würdest.


melden
Anzeige

Bigfoot

21.06.2019 um 18:45
@DerHilden

Glauben tue ich an Gott.
Ich halte die Existenz dieser Wesen oder Kryptiden Bigfoot für möglich, das ist was anderes. Ich halte die Existenz nicht für gesichert.

Tatsache ist, dass Menschen in ganz verschiedenen Teilen des nordamerikanischen Kontinents Erfahrungen machen, die wir unter den Stichwörtern Bigfoot oder Sasquatch zusammenfassen.
Es erscheint mir einfach nicht plausibel, alle Begegnungen und Erlebnisse rein als Missinterpretationen, Blödsinn, Täuschungen, Späße usw. abzutun.
Mit Sicherheit treten auch Spaßvögel im mehr oder weniger schlechten Gorillakostüm auf und geben den Bigfoot.
Aber ist es wirklich wahrscheinlich, dass so viele Spaßvögel ,,mitten im Nirgendwo" so lange in ihren Kostüm rumstehen, bis ein Wanderer oder Autofahrer zufällig irgendwann mal vorbeikommt, um dann kurz über die Straße zu hetzen oder kaum sichtbar durch das Gebüsch zu streifen?

Was ist mit erfahrenen Outdoorleuten, Jägern und Wanderern, die genau wissen, wie Schwarz- oder Braunbären aussehen, die aber eindeutige Unterschiede bei den von ihnen beobachteten Wesen wahrnehmen?

Auch ein starkes Indiz besteht für mich im bekannten Patterson-Gimlin-Film.
Die Aufnahmen, die einen Bigfoot zeigen sollen, sind nie eindeutig als Fälschungen identifiziert worden und zeigen für mich ein Wesen, dass sich sehr natürlich bewegt.
Selbst richtig gut gemachten Kostümen sieht man an, dass es Kostüme sind. Nicht echt.
Im PT-Film dagegen sieht man natürliche Bewegungen und natürliches Muskelspiel.
1967 sollen ein paar Amateure schon so eine außergewöhnlich gute Fälschung, so ein hervorragendes Kostüm hinbekommen haben?
Das glaube ich nicht.

Beweisen kann ich persönlich die Existenz von Bigfoots nicht, weil ich dafür selbst in die Gebiete müsste, wo diese Wesen schon gesehen wurden, das war mir bisher noch nicht möglich. Ich müsste ermitteln, mir Flora und Fauna ansehen, mit angeblichen Augenzeugen sprechen, um ihre Glaubwürdigkeit einzuschätzen...

Ich habe aber auch nie behauptet, ich könne die Existenz beweisen ;)
Ich halte sie nur für möglich.

Was ich übrigens nicht nachvollziehen kann, ist, wie manche Leute im Dreieck springen und regelrecht wütend zu werden scheinen, weil man ihre ,,gibt's nicht, widerspricht der Wissenschaft"-Haltung nicht teilt.
Das gilt auch für Geisterphänomene.


melden

Bigfoot

21.06.2019 um 19:06
@Kc
Wuerde ich so unterschreiben!
+ 1


melden

Bigfoot

21.06.2019 um 21:04
Kc schrieb:Ihr findet es lächerlich und schwachsinnig, die Existenz dieser Wesen oder anderer Kryptiden für möglich zu halten.
Wie kommstn auf sowas? Aus meinen Äußerungen kannste das nicht ziehen. Hier hatten wir schon mal kürzlich erst noch so einen, der mit dem schlicht falschen "wer sich mit humanoiden Kryptiden befaßt, wird lächerlich gemacht" hier aufplautzte. Da hatte ich auf die Orang-Pendek-Forscher verwiesen, die in der Wissenschaftler-Gilde keineswegs damit ihre Reputation knicken konnten. Wenn ich ne Pro-Kryptiden, Darlegung zerschredder, dann nicht wegen "Kryptide", sondern wegen der Art der Argumente/Folgerungen...

Dein
Kc schrieb:Ihr findet es lächerlich und schwachsinnig, die Existenz dieser Wesen oder anderer Kryptiden für möglich zu halten.
ist also eine gehörige Unverschämtheit sowie ein Zeichen für Ignoranz und ideologische Verbretterung auf Deiner Seite.
Kc schrieb:Ich finde es demgegenüber unsinnig, alles mit ,,ausgedacht, falsch interpretiert, der Zeige war besoffen, fake..." abzutun.
Hab ich hier so argumentiert? Nö. Du hast etwas als Pro vorgebracht, und dieses Pro (nicht nur Deines) hab ich auseinandergenommen. Aber wo wirst Du denn darauf eingehen, sachlich und inhaltlich! Nö, lieber unterstellst Du mir Sachen, die ich hier gar nicht gesagt / getan habe.
Kc schrieb:Von Gorillas haben die streng naturwissenschaftlich orientierten ,,vernünftigen" Leute auch angenommen, deren Existenz sei Blödsinn. Und die ungebildeten Eingeborenen hätten sich das nur ausgedacht. Reine Sagengestalten.

Bis ihre Existenz zweifelsfrei erwiesen wurde.
Wie! Blöd! Ist! Das! Denn!

Genau mit dem selben Gorillabeispiel kam jener andere hier ebenfalls an. Und bei Dir wird diese Mär auch nicht wahrer. Hättste mal gelesen statt rumzuignorieren, hättste Dir diese Peinlichkeit ersparen können. Aber Du doch nicht!

Mann, mann, mann...
Kc schrieb:Es gibt keinerlei Grund, weshalb andere Dimensionen, andere Welten oder auch außerirdisches Leben nicht Realität sein sollten.
Öhm, und was hatte ich dazu gerade eben geschrieben? Klar gibt es nen satten Grund dafür. Gegen außerirdische Bigfoots auf anderen Welten sprech ich mich auch nirgends aus. Aber gegen irdische Bigfoots, egal ob aus anderen Dimensionen oder anderen Welten, spricht Diverses. Hatte ich ja einiges aufgezählt. Kam da irgendne inhaltliche Entgegnung, gar Entkräftung? Nö, Für solche wie Dich scheint es jha völlig zu reichen, das "Gips kein Grund fürs Ausschließn"-Mantra zu wiederholen, Gorilla hinzuwerfen und dem Gegenüber Argumente anzulasten, die der gar nicht vorgebracht hat.

**********

Zu meinem Ton. Du hast mir Sachen unterstellt und nachgesagt, bist mich also persönlich angegengen. (Auf meine Darlegungen bist Du nebenbei ihnaltlich nicht eingegangen.) Wundere Dich also nicht über das Echo. über die Re-Aktion.


melden

Bigfoot

21.06.2019 um 21:16
Kc schrieb:Es gibt keinerlei Grund, weshalb andere Dimensionen, andere Welten oder auch außerirdisches Leben nicht Realität sein sollten.
Kc schrieb:Momentan finde ich die Alientheorie oder die Theorie, dass Bigfoots interdimensionale Wesen sind bzw. aus einer anderen Dimension stammen, spannend.
Von deinen Dimensionen ist auf einmal keine Rede mehr. Es ist ja nicht so, dass wir nur deinen Bigfoot nicht angenommen haben. Okay, Kryptozoologie, von mir aus. Obwohl nun mal alles dagegen spricht. Aber deine Dimensionen-Verschwurbelung dieser pelzigen Zeitgenossen ist einfach nur völlig abstrus.


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 07:32
perttivalkonen schrieb:Zu meinem Ton. Du hast mir Sachen unterstellt und nachgesagt, bist mich also persönlich angegengen. (Auf meine Darlegungen bist Du nebenbei ihnaltlich nicht eingegangen.) Wundere Dich also nicht über das Echo. über die Re-Aktion.
:D

Es ist mir sowas von gleichgültig, in welchem Ton du schreibst. Da stehe ich drüber.

Mein Eindruck ist, auch aus anderen Diskussionen, dass du zu den Leuten gehörst, die potenziell übernatürliche oder wissenschaftlich nicht erklärte Phänomene für reinen Blödsinn halten und die es ärgert, wenn andere das nicht so sehen.

Es gibt keinen logischen Grund, weshalb es keine anderen Dimensionen oder Welten geben sollte. Die auch von Lebewesen bewohnt werden, welche unter Umständen, durch Zufall oder Absicht, ihren Weg in unsere Dimension finden.
Es gibt auch keinen Grund, weshalb es nicht Leben auf anderen Planeten geben sollte und außerirdisches Leben auch auf der Erde auftritt.

Wer sich als wissenschaftlich orientierter Mensch hinstellen und das komplett ausschließen will, handelt überheblich und entgegen wiss. Prinzipien.
Der zweifellos beeindruckende Fortschritt der Naturwissenschaften hat auch zu einer gewissen Überheblichkeit geführt.
Auch in naturwissenschaftlichen Bereichen existieren Lehrmeinungen und wenn man gegen diese verstößt, kann es schnell zu Ende sein mit der Karriere und Reputation.

Menschen haben Begegnungen, die wir unter den Begriffen Bigfoot oder Sasquatch einordnen.
Ein Teil davon sind sicherlich Falschinterpretationen, Späße oder völlig ausgedacht.

Doch existieren auch immer wieder Fälle, die nicht auf derartige Weise zu erklären sind.
In der Natur erfahrene und verlässliche Leute sehen Wesen, die sich eindeutig von Bären oder Menschen in Kostümen unterscheiden.
Eines der prägnantesten und am meisten diskutierten Filmdokumente zu diesem Thema ist der Patterson-Gimlin-Film.

Was steckt hinter diesem Phänomen? Irgendwas müssen die Menschen wahrnehmen, irgendwas müssen sie begegnen.
Natürlich gibt es dann begründete Einwände wie den Einwand, es müsse größere Populationen geben, es könne nicht immer, gar seit Jahrhunderten, ein und derselbe ,,Bigfoot" sein. Und diese Population müsse doch auffallen.

Auch ein berechtigter Einwand lautet, dass man doch mittlerweile mal Leichname gefunden haben müsse.

Weil dies nicht der Fall ist, also keine Leichname gefunden wurden, die klar als Bigfoot zu identifizieren sind und weil bisher keine Populationen von Bigfoots entdeckt wurden, wird von Skeptikern vielfach gefolgert: Bigfoots gibt es nicht.

Dazu sage ich:

auch im Falle von Gorillas (und anderen Tieren) wurde deren Existenz erst in das Reich von Mythen, Märchen und Legenden verbannt. Die weißen, aufgeklärten Westler konnten sich nicht vorstellen, dass solche großen ,,Affenmenschen" existieren würden.
Bis sie dann die Gorillas fanden.

Ich halte das für ein legitimes Beispiel.

Ich sage auch, dass der Patterson-Gimlin-Film nicht abschließend geklärt werden konnte.
Es gab zwar bisher viele Untersuchungen und Diskussionen, es gab auch Nachstellungen, aber auf den Nachstellungen ist ganz eindeutig der Unterschied zum Original zu sehen. Man sieht sofort, dass in den Nachstellungen Kostüme verwendet werden.
Die Natürlichkeit und Flüssigkeit der Bewegungen des Wesens im PT-Film konnte bisher nicht erreicht werden. Auch nicht mit modernen Mitteln.
1967 war die Technik für Spezialeffekte noch deutlich schlechter.

Es bleibt also dabei: dieses Phänomen Bigfoot existiert.
Was steckt dahinter?
Wenn es, möglicherweise, keine festen Populationen dieser Wesen in Nordamerika gibt, dann sind es auch zwei mögliche Vorschläge, dass diese Wesen nicht dauerhaft heimisch in Nordamerika sind. In ,,unserem" Nordamerika.
Auch seriöse Wissenschaftler halten die Existenz anderer Dimensionen ebenso für möglich, wie die Existenz (höher entwickelten) außerirdischen Lebens.

Sowas kannst du nicht ausschließen.
Die Lösung für das Phänomen Bigfoot könnte auch darin bestehen, das ist meine Behauptung, dass diese Wesen eigentlich aus einer anderen Dimension stammen und nur, aus welchen Gründen auch immer, zeitweilig in unserer Dimension auftreten.
Die Lösung könnte auch lauten, dass einzelne Wesen freiwillig oder gezwungenermaßen ausgesetzt werden, eigentlich aber von fremden Planeten unserer Dimension stammen.

Diese Möglichkeiten müssen wir im Kopf behalten.


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 10:11
Kc schrieb:Wer sich als wissenschaftlich orientierter Mensch hinstellen und das komplett ausschließen will, handelt überheblich und entgegen wiss. Prinzipien.
Der zweifellos beeindruckende Fortschritt der Naturwissenschaften hat auch zu einer gewissen Überheblichkeit geführt.
Auch in naturwissenschaftlichen Bereichen existieren Lehrmeinungen und wenn man gegen diese verstößt, kann es schnell zu Ende sein mit der Karriere und Reputation.
Dein gesamt Beitrag tut einfach nur weh. Was in deiner Überheblichkeit begründet ist. Was soll man dazu noch sagen.
Dass du als offenkundig völlig wissenschaftsferner Mensch mit dem vollen Brustton der Überzeugung all diesen haarsträubenden, unlogischen Unfug rausposaunst, zeugt nur von dieser Überheblichkeit.

Du kennst dich ja wohl aus hier im Forum. Auch wenn das hier keine Wissenschaftsrubrik ist - lege doch bitte deine Begriffe von "Dimensionen" etwas ausführlicher dar und wie es sich im Einzelnen so verhält mit den von dir präsentierten Dimensions-Wechselwesen.


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 10:32
Kc schrieb:Wer sich als wissenschaftlich orientierter Mensch hinstellen und das komplett ausschließen will, handelt überheblich und entgegen wiss. Prinzipien.
Ausser Dir macht das hier niemand. Die Logik der Möglichkeit rettet noch jede Idiotie. Aber mal ganz unter uns: Erst Unsinn behaupten oder andern unterstellen, um ihn dann zu widerlegen - ist dir das nicht zumindest ein klein wenig peinlich?
Kc schrieb:Bis sie dann die Gorillas fanden. Ich halte das für ein legitimes Beispiel.
Dieses dein Dafürhalten zeugt nur davon, dass du die letzten Seiten in diesem thread nicht gelesen oder ignoriert hast. Zu faul die Suchfunktion mit "Gorilla" zu bedienen, aber andere als unwissenschaftlich abkanzeln: Da macht sich einer selbst zum Big äh Affen.


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 10:50
@Stephenson
@Trimalchio

Es frisst euch doch nur an, dass ich mich nicht einfach eurer Meinung anschließe, das ist alles :D

Und ja, ich kenne mich allerdings hier im Forum aus. Deshalb weiss ich auch, dass eine bestimmte Fraktion mehr als emsig versucht, alle mysteriösen und möglicherweise übernatürlichen Phänomene zu zerreden.
Als ob das eine persönliche Beleidigung wäre.

Ich frage mich dann jedes Mal, was die Betreffenden überhaupt in Mysteryforen machen?


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 10:56
@Kc
"Eure Meinung"
Ach, herrje. Da kommt wieder ein Geisterfahrer.

Kommt noch was zu den Dimensionen? Ich habe den Verdacht, dass das nur dummes Geschwätz von dir ist. Ob Mystery oder nicht.
Vorsicht, ich komme gleich mit dem obligatorischen rosa Einhorn!


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 10:58
Es gibt ja Leute, die verwechseln "Mystery" mit "Recht auf systematische Selbstverblödung"...


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 10:58
Kc schrieb:Mein Eindruck ist, auch aus anderen Diskussionen, dass du zu den Leuten gehörst, die potenziell übernatürliche oder wissenschaftlich nicht erklärte Phänomene für reinen Blödsinn halten und die es ärgert, wenn andere das nicht so sehen.
Worum es mir geht, kann Dir doch eigentlich schnurzpiepegal sein. Entweder taugen meine Argumente, oder sie taugen nichts. Das ist das einzige, was zählt.

Du entlarvst Dich hier schon wieder. Du bist der Ideologe, der Sachverhalte nicht nach Korrektheit, sondern nach Standpunkt beurteilt.
Kc schrieb:Es frisst euch doch nur an, dass ich mich nicht einfach eurer Meinung anschließe, das ist alles
Mich frißt es an zu sehen, wie jemand so dermaßen ideologisch vernagelt sein kann. Da hat sich dann natürlich jegliche Sachdiskussion erledigt. Wenn Argumente zu "Meinungen" deklariert werden, ist die Immunisierung abgeschlossen.


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 11:11
@perttivalkonen

Du erklärst auf der vorigen Seite schlüssig, weshalb die Existenz einer unentdeckten lebensfähigen Population einer großen Säugetierspezies auf dem nordamerikanischen Kontinent unwahrscheinlich ist. Das habe ich nie bestritten, es ist logisch und nachvollziehbar.

Deine Erklärungen ändern aber nichts daran, dass wir das Phänomen Bigfoot fortwährend beobachten können.
An diesem Punkt wissen wir also:,,Irgendwas" muss da sein.

Will man das verneinen, bleibt nur, alle Berichte und Indizien als Missinterpretationen, Fälschungen, Späße, Betrug und dergleichen abzutun.

Ist das korrekt oder nicht?

Konkret: sind es nun alles Falschinterpretationen, Späße, Fälschungen und Betrug, wenn von Begegnungen mit diesem Kryptiden die Rede ist?

@Stephenson

Du denkst bei Dimensionen wahrscheinlich nur an mathematische Dimensionen.
Wenn ich den Begriff hier verwende, meine ich damit, um das mal anders zu umschreiben: andere Realitäten, andere Welten, andere Räume, die neben unserer Welt existieren.
Tut mir jetzt Leid, dass ich dir keine kleine Welt im Reagenzglas schicken kann.
Wäre nur ein ewiges Aquarium oder Flaschengarten möglich :D


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 11:16
Kc schrieb:Du denkst bei Dimensionen wahrscheinlich nur an mathematische Dimensionen.
Wenn ich den Begriff hier verwende, meine ich damit, um das mal anders zu umschreiben: andere Realitäten, andere Welten, andere Räume, die neben unserer Welt existieren.
Alles nur Ausflüchte, die zeigen, dass du kaum an der Oberfläche des Themas gekratzt hat.
Du scheinst mit diesem intellektuellen Niveau ja zufrieden zu sein. Außerhalb deiner Blase sieht man das aber ganz anders.


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 11:37
@Stephenson

Was ich mit Dimension, Raum oder Welt beschreibe, existiert also definitiv nicht?
Das ist erwiesen, da sind sich alle Wissenschaftler einig?


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 11:47
Jetzt bitte tatatataa: Auftritt des Rosa Einhorns, das sich ja auch nicht widerlegen lässt! :-D

Du Troll.


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 11:48
Kc schrieb:Was ich mit Dimension, Raum oder Welt beschreibe
Du hast nicht im Ansatz eine brauchbare, diskutable Definition für deine Begriffe vorgelegt.
Du flüchtest dich in dümmliche Gegenfragen ohne logischen Wert.


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 11:55
Zum kotzen wie hier miteinander umgegangen wird.

Alleine die Quantenphysik zeigt uns doch genug unerklärliche Dinge die natürlich für die 'Fachleute' hier überhaupt kein Problem darstellen. Wie kann ich Laie überhaupt das Wort in den Mund nehmen.
Die Tatsache das es all die Zufälle im Universum gibt, die daraus das machen was es ist, überhaupt dessen Existenz, ist natürlich völlig eindeutig und überhaupt nicht mysteriös.

Mag es auch irgendwo rosa Einhörner geben, wer weiß das schon.


melden

Bigfoot

22.06.2019 um 11:59
Pajerro schrieb:Zum kotzen wie hier miteinander umgegangen wird.
Stimmt. Argumente permanent ignorieren, unbelegten Unsinn behaupten. Sich dann noch als Opfer darstellen. Ganz schön frech!


melden
Anzeige

Bigfoot

22.06.2019 um 12:02
@Trimalchio
Es geht nicht um Opfer. Das ist doch kein Wettbewerb hier oder ein verbaler Schwanzvergleich. Es gibt Dinge die nicht erklärbar sind. Wer in mystery diskutiert ,sollte das doch akzeptieren können.


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt