Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bigfoot

1.397 Beiträge, Schlüsselwörter: Bigfoot, Yeti, Orang Pendek, Almas, Affenmenschen, Yeren

Bigfoot

06.06.2019 um 20:09
@pieters81
Die Eiriks-Saga hat in der englischen Version, die ich gelesen habe, 9867 Wörter. Die Grönländer-Saga ist deutlich kürzer.


melden
Anzeige

Bigfoot

06.06.2019 um 20:10
@perttivalkonen
OK, danke. Ich schau es mir mal an.


melden

Bigfoot

08.06.2019 um 17:44
@perttivalkonen
Dieser Skellring Hoax erinnert mich eher an den Film Der 13. Krieger.


melden

Bigfoot

09.06.2019 um 20:24
pieters81 schrieb am 03.06.2019:Hallo Zusammen,

hat von Euch jemand die "Doku" schon einmal geschaut?

https://m.imdb.com/title/tt7058016/

Was haltet Ihr davon bzw. von Todd Standing?

Ich persönlich bin was seine Arbeit angeht zwiespältig eingestellt.
Ich habe mir die "Doku" mal auf Netflix angeschaut...

Habe bei Minute 27 ausgemacht, als angeblich ein Bigfoot einen von Standings Äpfeln holt und urplötzlich das Infrarotlicht kaputtgeht. So ein blöder Zufall aber auch. ;)


melden

Bigfoot

09.06.2019 um 20:46
MrMcFly schrieb:Ich habe mir die "Doku" mal auf Netflix angeschaut...

Habe bei Minute 27 ausgemacht, als angeblich ein Bigfoot einen von Standings Äpfeln holt und urplötzlich das Infrarotlicht kaputtgeht. So ein blöder Zufall aber auch. ;)
Jetzt habe ich doch noch ein bisschen weitergeguckt:

Als bei Minute 44 dieses Gebilde aus Bäumen untersucht wird, sieht man ganz eindeutig einen fein abgesägten Baumstamm im Boden. Haben Sasquatches also ebenfalls Sägen?


melden

Bigfoot

09.06.2019 um 21:38
So faszinierend der Gedanke einer Existenz von einem unbekannten Hominiden auch ist, durch die fehlenden Hinweise/Belege ist das doch sehr unrealistisch. Ein Säugetier mit Fell haart zwangsläufig und scheidet aus, in den ganzen Jahrzehnten müsste man doch wenigstens einige dutzend Male auf solche Hinterlassenschaften gestoßen sein, zumal es ja aktive Feldforschungen diesbezüglich gibt und gab.
Andererseits hab ich auch nicht wirklich Ahnung von dem Thema. Ist es denn realistisch, dass eine winzige Population von beispielsweise wenigen hundert Individuen in den Wäldern Nordamerikas existieren kann ohne entdeckt zu werden oder Spuren für die Außenwelt zu hinterlassen?


melden

Bigfoot

10.06.2019 um 08:53
@transformanu
Kommt drauf an, Beim Orang Pendek von dem auf Sumatra berichtet wird hält man es nicht unwahrscheinlich das es ihn gibt. Alleine schon deswegen weil es ja Inselverzwergung des Homo Erectus auf den Insel zwischen Südostasien und Australien gegeben hat. Doch wesentlich wahrscheinlicher ist noch die Theorie das es sich bei Orang Pendek um eine unbekannte Menschenaffenart handelt. Den der Orang Pendek wird im Gegensatz zu anderen kryptiden Affenarten wie der Yeti, Swamp Ape oder der Yeti etc. die immer als riesig und über 2 Meter beschrieben wurdem. Wird der Orang Pendek als etwa 1 Meter gross beschrieben, mit roten Fell, allerdings mit einen aufrechten Gang. Es ist durchaus möglich das es eine unbekannte Menschenaffenart ist


melden

Bigfoot

10.06.2019 um 11:09
Hayura schrieb:Alleine schon deswegen weil es ja Inselverzwergung des Homo Erectus auf den Insel zwischen Südostasien und Australien gegeben hat.
Wobei man sich bei den anatomischen Vergleichen einige Forscher noch nicht ganz einig sind, ob Homo floresiensis nun tatsächlich ein inselverzwergter Sprössling des Homo erectus oder nicht evtl. doch des Homo habilis ist. Dafür sollen einige Merkmale des "Zwergenmenschen" doch zu archaisch sein. Dennoch dürfte der habilis als direkter Vorfahre eher unwahrscheinlich sein. Denn das Problem hierbei ist, daß der Homo habilis Afrika nach derzeitgen Erkenntnissen nie verlassen hat und eine Verzwergung des floresiensis daher schon in Afrika und nicht erst auf Flores hätte stattfinden müssen was jedoch nicht sehr wahrscheinlich ist. Auch dafür, daß ein gemeinsamer Vorfahre der beiden Afrika verließ und dann erst aus ihm die "Hobbitmenschen" wurden gibt es keine Belege. Homo erectus dürfte daher nach wie vor der naheliegenste Vorfahre gewesen sein.

Zumindest darin, daß er innerhalb der menschlichen Gattung eine klar unterscheidbare Art und eben keine pathologisch veränderte Population darstellt besteht ja mittlerweile weitgehend Konsens.


melden

Bigfoot

10.06.2019 um 11:23
@Libertin
Ich kenne die Theorie halte sie auch nicht für schlüssig, den bis heute ist kein Homo Habilis ausserhalb Afrika nachgewiesen. Ich habe von noch einer Theorie das der Flores Mensch von Homo Ergaster abnstammt, von den man weiss das er auch ausserhalb von Afrika lebte im Kaukasus als Homo Goergicus. Aber heute ist ja umstritten ob der Homo Ergaster überhaupt eine eigene Art ist, oder bloss der frühe Homo Erectus.
Intressant ist allerdings das in dieser Gegend zahlöreiche Legenden über kleine Menschen gibt wie auch über menschenähnliche Affen.


melden

Bigfoot

10.06.2019 um 11:49
Hayura schrieb:Intressant ist allerdings das in dieser Gegend zahlöreiche Legenden über kleine Menschen gibt wie auch über menschenähnliche Affen.
Du meinst den Ebu Gogo? Er wird zwar häufig mit dem Homo floresiensis (seit seiner Entdeckung) in Verbindung gebracht, jedoch soll nach Berichten der Inselbewohner der Ebu Gogo erst gegen Anfang des 19. Jahrhunderts verschwunden sein. Der Homo floresiensis ist nach derzeitigen Erkenntnissen jedoch bereits spätestens vor ca. 50.000 Jahren ausgestorben was eine Verbindung mit den Geschichten um den Ebu Gogo ausschließt.

Und nur mal angenommen, selbst wenn es zu einer Begegnung zwischen Homo sapiens als erste Besiedler der Insel und den zu diesem Zeitpunkt noch lebenden Homo floresiensis gekommen ist, ist es praktisch ausgeschlossen, daß sich Berichte um Begenungen mit diesem via Mundpropaganda über eine derart lange Zeitspanne bis in die Neuzeit hinein erhalten haben.


melden

Bigfoot

10.06.2019 um 14:23
Mal so nebenbei. Der Homo habilis hatte ein Hirnvolumen von etwas über 600cm³, der Homo floresiensis hingegen von etwas über 400cm³. Von der Körpergröße her unterschieden sie sich nicht. Wie also sollte das Gehirn sich verkleinert haben, wenn nicht via Inselverzwergung?

Wenn man den Hobbit nicht für einen Erectus bzw. eine Erectus-Abzweigung halten will, sollte man vielleicht auf den Homo georgicus ausweichen. Dieser scheint eine vermittelnde Stellung zwischen Homo habilis / Homo rudolfensis und Homo ergaster / erectus einzunehmen, wobei es da ein großes Variationsspektrum gegeben hat (Hirnvolumen zwischen 450 und 775cm³; manche Schädel sehen sogar australopithecus-a-like aus, andere wie ein Erectus). Die im armenischen Dmanisi gefundenen knapp 2 Millionen Jahre alten Knochen (fünf Schädel, ein Unterkiefer) zeigen schon mal, daß es dieser Spezies bereits gelungen ist, Afrika zu verlassen.

Auch wenn das postkraniale Skelett ("alles hinterm Kranium", also dem Schädel) fehlt, dürfte ein so großer Schädel nicht auf einem nur habilisgroßen Körper gesessen haben (Homo rudolfensis, der zeitgleich mit Homo habilis lebte, hatte 750cm³ Hirnvolumen und eine Körpergröße von ca. 1,50m). Insofern kann der Homo floresiensis am ehesten ein separater Georgicus-Nachkomme sein, bei dem es dann zu einer mäßigen, vor allem gleichmäßigen und damit "normalen" Inselverzwergung gekommen ist. Als Nachkomme eines asiatischen Erectus wäre das Hirnschädelvolumen nämlich deutlich stärker verzwergt als die Körpergröße, was bei sonstigen Inselverzwergungen so extrem sonst nicht vorkommt.

Ach, lese gerade, daß Hayura schon auf den Georgicus verwiesen hat. Nebenbei ist der Ergaster von Anfang an als eigene Art neben dem Erectus umstritten. Ich finde die Merkmalsabweichungen am Schädel auffällig genug, um den Ergaster tatsächlich vom Erectus zu separieren. Bezeichnenderweise ähnelt der Schädel des Homo naledi am stärksten dem Ergasterschädel des Turkana-Jungen.

Vergleich-009-02-Neo-Afarensis
Australopithecus afarensis

Vergleich-009-07-Neo-Habilis
Homo habilis

Vergleich-009-03-Neo-Rudolfensis
Homo rudolfensis

Vergleich-009-04-Neo-Nariokotome
Homo ergaster ("Turkana Boy")

Vergleich-009-05-Neo-Erectus
Homo erectus (asiatisch)

Vergleich-004image 4843 3e-Homo-naledi


melden
Anzeige

Bigfoot

17.06.2019 um 13:25
Werde ich mal nachschauen, danke


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Banshee26 Beiträge