Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bigfoot

1.396 Beiträge, Schlüsselwörter: Bigfoot, Yeti, Orang Pendek, Almas, Affenmenschen, Yeren

Bigfoot

06.06.2019 um 15:49
pieters81 schrieb:Sehen wohl nicht alle so.
Im ersten Moment sicher. Das ist menschlich.
Aber es nützt nix. Es kann geprüft werden und gerade wenn du Bigfoot Hardware hast und es publizierst. Kannst du es Kollegen für Nachuntersuchungen beistellen.
Der Nobelpreis ist dir sicher


melden
Anzeige

Bigfoot

06.06.2019 um 15:50
perttivalkonen schrieb:Ein Tag, an derm Du Dich nicht dumm stellen kannst, ist wohl ein schlechter Tag für Dich.
Wieder ein Strich auf meiner Liste der persönlichen Beleidigungen hier im Forum. Nur weiter so.
perttivalkonen schrieb:Ich bemüh mich ja wenigstens, noch irgendwas Sachbezogenes zu bringen, wie etwa daß Forscher sich zu Orang Pendek durchaus mal äußern, was Deine Überlegung, sowas aus Furcht um die Reputation zu unterlassen, vom Tisch wäre.
Sachbezogen? ROFL.. ja genau. Die letzten Seiten war von dir nichts dabei, was zur konstruktiven Diskussion zum Thema Bigfoot beigetragen hätte. Nur brennende Pfeile gegen meine Wenigkeit und meine Posts.

Was echt schade ist, dass deine Posts immer mehr in Richtung OT gehen, anstatt sinnvoll etwas beizutragen. Ich meine, meine Posts sind vielleicht auch nicht immer sinnvoll. Aber sie in noch dem Thema geschuldet.

Du hast doch darauf eine Antwort bekommen, was die Wissenschaftler und den Orang Pendek angehen. Ich weiß es nicht wieso das so ist. Wenn ich das wüsste könnte ich übers Wasser gehen. :D Nein, Spaß. Ich weiß wirklich nicht wieso die Wissenschaftler da keine Angst davor haben Ihre Reputation zu verlieren. Vielleicht hatten sie die Angst trotzdem, haben es aber trotzdem getan sich dem Thema zu widmen.


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 15:53
pieters81 schrieb:Vielleicht hatten sie die Angst trotzdem, haben es aber trotzdem getan sich dem Thema zu widmen.
Blödsinn. Sie hatten was vorzuweisen.
Etwas das Hand und Fuß hat.
Im wahrsten Sinne des Wortes


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 15:55
Cachalot schrieb:Es kann geprüft werden und gerade wenn du Bigfoot Hardware hast und es publizierst. Kannst du es Kollegen für Nachuntersuchungen beistellen.
Der Nobelpreis ist dir sicher
Genau das ist das Problem der aktuell Forschenden, sie haben leider keine Hardware die einen definitiven Beweis liefert.
Aber genau das war ja meine Aussage gerade eben. Das, was an Hardware vorhanden ist, ist zu 98% unglaubwürdig und wird als Hoax entlarvt. Aber die wenigen 2% welche es meiner Meinung nach verdient hätten nicht so zu enden, werden oft ebenso behandelt wie die anderen 98%. Nach dem Motto, jetzt kommt schon wieder einer mit einem verwackelten Filmchen.
Cachalot schrieb:Blödsinn. Sie hatten was vorzuweisen.
Etwas das Hand und Fuß hat.
Im wahrsten Sinne des Wortes
Was im Gegenzug beim Bigfoot leider nicht vorhanden ist.


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 16:00
pieters81 schrieb:Genau das ist das Problem der aktuell Forschenden, sie haben leider keine Hardware die einen definitiven Beweis liefert.
Aber genau das war ja meine Aussage gerade eben. Das, was an Hardware vorhanden ist, ist zu 98% unglaubwürdig und wird als Hoax entlarvt. Aber die wenigen 2% welche es meiner Meinung nach verdient hätten nicht so zu enden, werden oft ebenso behandelt wie die anderen 98%. Nach dem Motto, jetzt kommt schon wieder einer mit einem verwackelten Filmchen.
pieters81 schrieb:Was im Gegensatz zum Bigfoot leider nicht vorhanden ist.
Und das gibt dir nicht zu denken? Gefühlte 1.000 Bilder / Sichtungen und nicht eine Fellspitze?
Man die haben das perfekte Fell. Verlieren nicht ein Haar. Kacken nicht. Sterben nicht. 100%ige Verkehrssicherheit etc.pp.
Einfach ne geniale Spezies.





Oder vielleicht doch nen Hoax?


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 16:06
Wenn Du das Fehlen von wissenschaftlichen Artikeln zu Bigfoot mit Vermutungen zu Reputationsverlustängsten kommentierst, dann ist das kein konstruktiver Sachbeitrag. Daß eine Entgegnung darauf jetzt auch nicht so das Highlight an Sachbeitrag ist, liegt ja wohl an der Vorlage, auf die geantwortet wird. Und nicht am Antwortenden.

Darüber hinaus war eine Entgegnung, daß Wissenschaftler durchaus auf Kryptiden eingehen können, ohne gleich nen Karriereknicks zu erwarten / abzubekommen, ist innerhalb dieses "Unterthemas" dann aber durchaus ein konstruktiver Sachbeitrag.

Aber das erkennst Du penetrant nicht. Daß ich mittlerweile sogar mutmaße, daß dies direkt mit Deiner Person zu tun hat, ist zwar richtig, und wenn Du das als beleidigend auffaßt, bin ich auch nicht betrübt, aber um Beleidigung gings mir dabei trotzdem nicht. Eher um ne resignierende Einsicht.

Im übrigen solltest Du, wenn Du Dich schon über (vermeintliche) Beleidigungen mokierst, da selber mit zurückhalten. Ich erinnere mal an
pieters81 schrieb:Frau Biologieprofessorin
Wie lange willst Du denn jetzt noch so rumtrollen? Meinen Verweis auf die Orangpendek-Forscher nicht als Entkräftung der Reputationsangstvermutung zu verstehen etwa; stattdessen hier ne Metadiskussion um Person, Verschwörung, Beleidigung, Bla und Keks loszutreten...


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 16:06
Cachalot schrieb:Und das gibt dir nicht zu denken? Gefühlte 1.000 Bilder / Sichtungen und nicht eine Fellspitze?
Man die haben das perfekte Fell. Verlieren nicht ein Haar. Kacken nicht. Sterben nicht. 100%ige Verkehrssicherheit etc.pp.
Einfach ne geniale Spezies.

Oder vielleicht doch nen Hoax?
Wer sagt, dass keine Haare verloren werden? Dass sie nicht Kacken? Nicht sterben? usw.
Man hat nur noch keinen Durchbruch erzielen können.

Oder es ist wie du gerade sagst, alles nur erfunden. Jede Sichtung von Leif Erikkson, über die Ureinwohner, bis heute. Ein hunderte Jahre alter Hoax, der sich bis heute hartnäckig hält. Auch möglich.


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 16:12
perttivalkonen schrieb:Wenn Du das Fehlen von wissenschaftlichen Artikeln zu Bigfoot mit Vermutungen zu Reputationsverlustängsten kommentierst, dann ist das kein konstruktiver Sachbeitrag. Daß eine Entgegnung darauf jetzt auch nicht so das Highlight an Sachbeitrag ist, liegt ja wohl an der Vorlage, auf die geantwortet wird. Und nicht am Antwortenden.

Darüber hinaus war eine Entgegnung, daß Wissenschaftler durchaus auf Kryptiden eingehen können, ohne gleich nen Karriereknicks zu erwarten / abzubekommen, ist innerhalb dieses "Unterthemas" dann aber durchaus ein konstruktiver Sachbeitrag.

Aber das erkennst Du penetrant nicht. Daß ich mittlerweile sogar mutmaße, daß dies direkt mit Deiner Person zu tun hat, ist zwar richtig, und wenn Du das als beleidigend auffaßt, bin ich auch nicht betrübt, aber um Beleidigung gings mir dabei trotzdem nicht. Eher um ne resignierende Einsicht.

Im übrigen solltest Du, wenn Du Dich schon über (vermeintliche) Beleidigungen mokierst, da selber mit zurückhalten. Ich erinnere mal an

pieters81 schrieb:
Frau Biologieprofessorin

Wie lange willst Du denn jetzt noch so rumtrollen? Meinen Verweis auf die Orangpendek-Forscher nicht als Entkräftung der Reputationsangstvermutung zu verstehen etwa; stattdessen hier ne Metadiskussion um Person, Verschwörung, Beleidigung, Bla und Keks loszutreten...
Auch dieser Beitrag von dir hat wieder nur mit deiner Diskussion mit mir hier zu tun, was richtig, was falsch, der hat das gesagt, der hat das gesagt. Ich hab hier schon mal gar nix los getreten, ich habe lediglich etwas zu dem Thema gepostet.
Wer hier etwas losgetreten hat und auch mit dem Treten grade nicht aufhören kann bist du.
Da es immer heißt der Klügere gibt nach, werde ich das hiermit tun. Ich werde künftig keine Posts mehr von Frau Biologieprofessorin mehr beantworten, die nicht eindeutig diesem Tread zu zuordnen sind.

Gerne können wir per PN über das Thema weiter diskutieren, da bin ich gerne bereit dazu. Aber ich finde es nicht richtig, diesen in meinen Augen nicht unwichtigen Tread hier mit unserer Diskussion zu zumüllen.


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 16:12
pieters81 schrieb:Wer sagt, dass keine Haare verloren werden? Dass sie nicht Kacken? Nicht sterben? usw.
Man hat nur noch keinen Durchbruch erzielen können.
Nein. Man hat nichts gefunden. Es gibt nix. Nada. Niente.
Da latscht ein Bigfoot 20m vor Dir durchs Gestrüpp.
Photo machst. Dann gehste hin. Guckst. Toll. Fußspuren. Aber nicht eine Fellspitze hängt im Gestrüpp. Du läufst den Spuren nach. Nichts. Keine Hardware.
Aber ich steig hier aus. Es kommt nix neues.
Nur Konjunktive


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 16:25
Cachalot schrieb:Es kommt nix neues
Was erwartest du Neues? Die meisten hier im Forum sind Wikipedia-Krieger oder Menschen, die soviel Zeit am Rechner haben, dass sie alle deine Posts googeln um heraus zu finden ob das auch genau so stimmt wie du das schreibst.
Aber einen eigenen kontruktiven Beitrag leisten sie kaum. (ich gehe davon aus, wer sich nicht angesprochen fühlt handelt hier auch nicht so)

Ich dachte hier in diesem Tread werden ab und an mal paar Bigfoot News gepostet und sich dann darüber unterhalten.
so wie die hier:
https://www.cnbc.com/2019/06/05/fbi-tested-bigfoot-hair-in-1970s-government-documents-show.html

Und ich werde als Troll, naiv, dumm beschimpft.. tsts


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 16:45
pieters81 schrieb:Jede Sichtung von Leif Erikkson, über die Ureinwohner, bis heute.
Leif Erikson??? Whow, wie tief ist die Bigfoot-Fangemeinde gesunken! Weder in der Grænlendinga saga noch in Eiríks saga rauða findet sich eine solche Erwähnung, wie auf diversen Bigfootseiten im Net behauptet..


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 17:02
pieters81 schrieb:Aber vielleicht denken wir zu sehr in unserem eigenen Lebensraum. Deutschland ist denke ich dichter besiedelt wie die USA, Kanada oder Alaska. Dort gibt es in abgelegenden Regionen unzählige Straßen, an denen am Tag wahrscheinlich höchstens ein Fahrzeug entlang kommt.
Selbst oder gerade bei kaum befahrenen Straßen kann es zu Wildunfällen kommen. Gerade wenn kaum Verkehr herrscht wagen sich viele (Wild)tiere gerne zum überqueren auf die andere Straßenseite. Vor allem in der Dämmerung wird Autofahrern häufig geraten, am Rand von Wiesen, Feldern und Wäldern langsamer zu fahren.

Zwar passieren absolut die meisten Wildunfälle morgens zwischen 5 und 8 Uhr sowie abends zwischen 17 und 0 Uhr, dennoch ist die Zeit zwischen 1 und 4 Uhr angesichts der geringen Verkehrsstärken ziemlich gefährlich.

https://m.udv.de/strasse/landstrasse/massenphaenomen-wildunfaelle
pieters81 schrieb:Die meisten Berichte welche ich gefunden habe stammen von Jägern, Wanderern oder Campern, welche auf Ihren Touren eine Begegnung hatten.
Keiner von denen schien in der Lage zu sein, einen Bigfoot zu schießen oder eine Aufnahme davon zu machen, welche auch den größten Skeptiker überzeugt.
Tja, fragt sich nur warum das so ist. MMn sollte die Antwort hier ziemlich eindeutig sein.
pieters81 schrieb:Es gibt wahrscheinlich die unterschiedlichsten Gründe dafür wieso das so ist. Ich kenne Amerika leider nicht wirklich. Aber ich habe von vielen Menschen in meinem Umfeld schon gehört, dass die Amis technisch nicht so auf dem Stand der Dinge sind, was die meist schlecht gemachten Filmaufnahmen begründen würde. Ich kann es mir aber nicht vorstellen.
Wüsste ich nicht, daß die Amis da im Durchschnitt technisch so hinterhinken würden. Erst letztes Jahr hatte ich für ein paar Wochen bei einer einfachen amerikanischen Gastfamilie gelebt. Die und auch alle anderen die ich in meiner Zeit dort kennenlernen durfte waren da in Sachen Handys und Kameras nicht schlechter ausgerüstet als wir in Europa.
pieters81 schrieb:Auf der anderen Seite überlege ich mir, wie ich in so einer Situation reagieren würde. Ich bin im Wald oder beim Camping und stehe auf einmal einem Bigfoot gegenüber. Ich glaube mein letzter Gedanke wäre mein Smartphone zu ziehen und einen sauberen Schnappschuss zu machen, den mir nachher eh keiner glaubt. Denn selbst wenn es ein super Bild oder eine Aufnahme von einem gäbe, wäre es sofort wieder ein Hoax oder Fake. Ob echt oder nicht spielt heutzutage glaube ich schon gar keine Rolle mehr.
Ich glaube, bei den wenigsten vermeintlichen Bigfootbegegnungen standen die "Betroffenen" diesem direkt gegenüber sondern immer noch in einer gewissen Entfernung. Laut diesen Berichten oft sogar unbemerkt wo man ihn aller Ruhe hätte filmen können.
MuldersMudda schrieb:Da würde ich mich nicht so sehr auf die Daten verlassen. Das Ausmaß der Sichtungen kann zum Großteil einfach auf dem Hype beruhen oder auf Fehldeutungen (Bären o.ä), ähnlich wie bei UFO Sichtungen - Nur ein winziger Prozentsatz der UFOs sind tatsächlich (bis dato) nicht zu identifizieren. Nur der Rest der überbleibt kann für Annahmen zur Größe einer eventuell existierenden Population infrage kommen. Also wahrscheinlich geht es wenn nur um wenige tausend Bigfoots. So wenig, dass die ganze Geschichte schon wieder ziemlich unwahrscheinlich wird.
Klar, darum ging es mir ja auch. In meinem hypothetischen Szenario sollte ja gerade die Populationsbreite von Bigfoot aufgezeigt werden die man anhand der vermeintlichen Sichtungen über nahezu dem gesamten nordamerikanischen Kontinent annehmen müsste, wenn an all diesen Beobachtungen wirklich was dran wäre. Und bei einer Verbreitung von gerade mal ein paar tausend Bigfoots brauchen wir auch gar nicht drüber sprechen, wie wahrscheinlich da noch eine dauerhafte Existenzsicherung über ein derart gigantisches Gebiet wäre um gleichzeitig unbemerkt zu bleiben.


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 17:08
perttivalkonen schrieb:Weder in der Grænlendinga saga noch in Eiríks saga rauða findet sich eine solche Erwähnung
Frage von meiner Seite aus. Hast du eine oder beiden gelesen?


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 17:11
pieters81 schrieb:Was erwartest du Neues?
Nichts.
Genauso wenig wie zur flachen Erde, Einhörnern oder Chemtrails.


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 17:20
@pieters81
Die Grönländersaga. In der Erikssaga hab ich dann nur noch im online-Text nach "skellring" gesucht.


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 17:27
@perttivalkonen
Ich konnte zu Skellring zumindest keine Übersetzung finden welche auf haarig zutrifft.

Aber die Referenzen welche ich zu Leif Erikson und dem Bigfoot gefunden hatte bezogen sich auch meist darauf, dass es in beiden Sagen nicht explizit erwähnt wird.
Man kann es natürlich wie vieles wahrscheinlich rein und aber auch raus interpretieren. Da es sich um eine Saga handelt, ist es wahrscheinlich eine Geschichte die von Leif nach Jahren niedergeschrieben wurde. Was davon dann als unausgeschmückt übrig bleibt, sei dahin gestellt.

Ich würde sagen, wir einigen uns darauf, Leif scheidet als Referenz eher aus?!


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 18:31
pieters81 schrieb:Aber die Referenzen welche ich zu Leif Erikson und dem Bigfoot gefunden hatte bezogen sich auch meist darauf, dass es in beiden Sagen nicht explizit erwähnt wird.
Kaum eine von mir gefundene Seite, wo nicht drauf hingewiesen wird, daß die Entdeckung 986 stattfand, und daß das Wesen "skellring" genannt wurde.
pieters81 schrieb:Man kann es natürlich wie vieles wahrscheinlich rein und aber auch raus interpretieren. Da es sich um eine Saga handelt, ist es wahrscheinlich eine Geschichte die von Leif nach Jahren niedergeschrieben wurde. Was davon dann als unausgeschmückt übrig bleibt, sei dahin gestellt.
Die Dinger lassen sich nachlesen, und das kommt da nun mal nicht drin vor.

Und ja, jetzt hab ich auch die Eiriks Saga gelesen. Nix, nada, niente, no se.

Leif scheidet nicht eher aus, er scheidet total aus.

Und für Deine Reputation solltest Du sowas nächstes Mal selber prüfen, bevor Du Sachen behauptest wie "Bigfootsichtungen von Leif bis heute"


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 19:25
@perttivalkonen
Frage, wie lange hast du gebraucht die zu lesen?


melden

Bigfoot

06.06.2019 um 19:51
@pieters81
Worauf zielt Deine Frage ab?


melden
Anzeige

Bigfoot

06.06.2019 um 19:52
@perttivalkonen
Der Umfang der Saga würde mich interessieren.
Würde mich auch interessieren die zu lesen.


melden
406 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt