Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mysteriöser Knall in Berlin

1.676 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mysteriös, Berlin, Knall ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Lasse ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mysteriöser Knall in Berlin

04.04.2014 um 16:05
Hmm. Wohne in Marzahn und hier knallt nichts... Ausser wenn Deutschland spielt, oder alle 2 Wochen jemand ein Feuerwerk veranstaltet, oder Silvester ist.
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Also was wiederum lustig ist. Eine Großstadt, in diesen Fall die Hauptstadt. Da leben in der Nähe einige Tausend Menschen. Warum gehen da nicht einige auf die Lauer? Sie wissen ungefähr wo es herkommt, wissen Zeit. Traut sich da keiner?^^
Weil sie zu faul sind. Ich sehe es ja an mir. Hier startet irgendein Heini ca. alle 2 Wochen ein Feuerwerk (ca. 1 oder 2 Kilometer entfernt) und ich würde schon gerne wissen, wieso und weshalb die Person das macht und kann mich trotzdem einfach nicht dazu aufraffen, mal zu dem hinzugen.

Für ein olles Feuerwerk setze ich mich nicht in Bewegung. Genauso werden die bei dem Knall auch denken.


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

04.04.2014 um 17:25
@Lasse
Ich weiß nicht ob das hier schonmal gepostet wurde.
Youtube: Mysterious Booms Investigation New York News Feb. 27th 2013
Mysterious Booms Investigation New York News Feb. 27th 2013
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Vielleicht will jemand sowas nachmachen


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

04.04.2014 um 18:03
Wohne in Moabit/Stephankiez (südlich vom Wedding) und höre selten spätabends/nachts einen sehr lauten Knall bzw. ein Krachen, metallisch, dröhnend, scheppernd.
Klingt für meine Ohren "industriell". Hört man hier seit Jahren.

Als ich es zum erstenmal gehört habe dachte ich kurz an eine Kohlenstaubexplosion oä. im Kraftwerk. So laut ist das.

Für mich war eigentlich klar, dass es vom nahen Kraftwerk Moabit bzw. dem Westhafen kommt.
Kurze Nachfrage in der Nachbarschaft ergibt: Man ist sich da einig.

Wikipedia: Kraftwerk Berlin-Moabit

In der "B.Z." wird eine betroffene Anwohnerin so zitiert:
Ich habe mal neben einem Wärmekraftwerk gewohnt, das hat sich genauso angehört."

http://www.bz-berlin.de/bezirk/wedding/sieben-berliner-und-ihre-theorien-zum-knall-article1817839.html

Das Kraftwerk liegt direkt an einer Bahn/S-Bahntrasse, eine Station ostwärts (1-2 Km) ist der Wedding, zwei Stationen sinds bis Gesundbrunnen (ca. 3-4 Km).

Neben dem Kraftwerk, im Westhafen, gibt es noch einen Betrieb für Metallrecycling (TSR).
Diese beiden Anlagen sind auch als Lärmschwerpunkte in der "Strategischen Lärmkarte" Berlins erwähnt. Zitat daraus:
"Ein neuer Standort der Firma TSR Recycling GmbH & Co. KG ist im Westhafen zu berücksichtigen. Zu dieser Anlage liegt ein Schalltechnischer Bericht vom 03.11.2008 vor."

Ich würde nicht soweit gehen zu sagen, dass es immer und auf jeden Fall das Kraftwerk ist.
Aber - wenn es da rummst, dann hört man es ganz sicher auch im Wedding.

Der "B.Z."-Artikel bringt kurz das Bayer-Werk ins Spiel, das man wohl verdächtigt hat - das würde richtungsmässig passen.
Das Foto aus dem Artikel, das die Richtung einer Geräuschquelle zeigt, geht auch in die Richtung, zielt etwas weiter nördlich gen Plötzensee.
Da kann, denke ich, auch der Wind eine Rollen spielen.

Ich habe das mal auf nem Bild eingetragen.

tww5y6owOriginal anzeigen (3,1 MB)

Abgesehen davon - nachts hört man hier immer wieder Knallen, Krachen, Schussgeräusche,
Kiddies sprengen Briefkästen in die Luft, Hobbychemiker testen ihre neuesten Bombenkreationen usw. Das hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen.
An mittlerweile jedem Wochenende gibts es irgendwo in der Nähe ein Geburtstagsfeuerwerk oä. Auch sowas rummst, je nach Wind- und Wetterlage, ganz ordentlich. Das gibts auch häufiger als früher.

Es ist daher möglich, dass der Krach nicht unbedingt eine Ursache hat sondern mehrere verschiedene. Entfernungen zu schätzen ist schwer wenn man nicht weiss um was für ein Geräusch es sich überhaupt handelt.

Vielleicht noch ein paar Anmerkungen:
Sicher reagiert jeder anders auf so etwas. Aber ich würde nicht sagen, dass hier ganze Strassenzüge beunruhigt wären. Dass es sich hier um etwas "mysteriöses" handelt habe ich erst erfahren als es den thread hier gesehen habe.

Ist man auf der Suche nach Menschen, die das beunruhigt wird man natürlich ein paar Dutzend finden. Sicher. Das ist Berlin. Man wird auch ein paar Dutzend finden die glauben, dass das Fürze von Sauriern sind die in den U-Bahnschächten leben, wenn man nur lange genug sucht.

...und von wegen "Gleichgültigkeit der Behörden" - die haben hier genug zu tun mit echten Problemen. Mehr als genug. Grad im Wedding. Soviel Polizei kann es gar nicht geben, dass die da jedem "Rrrummms" hinterher laufen. Wenns nicht brennt und es keine Verletzten gibt ist man schon froh.


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 01:39
Zitat von Thour1959Thour1959 schrieb:Was ist besonders an Berlin? Warum in Berlin? Was kann im Untergrund sein, was darüber in der Luft? Welche Energien enladen sich da? Sind es Minierdbeben im Untergrund, oder ist es Luftelektrizität?
Ich bin mit Geknalle aufgewachsen,

@pokpok
Quartiers Napoleon,jetzt Julius Leber Kaserne,nunja
Zitat von Armine36Armine36 schrieb:Beim Ordnungsamt ist Untätigkeit allerdings auf jedenfall eine Pflichtverletzung, denn eine Ordnungswidrigkeit liegt hier in jedem Fall vor.
Ich seh keine,und hörbar ist das auch nicht,folglich auch keine Strafvereitelung

@Barnabas
Westhafen ist Tag und Nacht und Krawall,Schrottbetrieb,zusätzlich zum Containerbetrieb der Behala haste den Containerbetrieb der BSR,dazu kommt das Kraftwerk.
Den grössten Krawallmacher der Gegend haste allerdings vergessen...die KWU,wenn die ihre Turbinen testen dann tanzen die Tassen.Dann verladen sie die Monsterteile auf Tieflader und karren sie zum Westhafen
Das sind so viele Krachquellen,da achte ich schon gar nicht mehr drauf,im Gegenteil,da gibts diese bestimmte Sorte Krach,die ist wie Schlafmusik

Der Sound von Ludmilla der Taigatrommel

Youtube: 130 002 startet ihren Motor
130 002 startet ihren Motor
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


und der Sound vom Stadtbahner

Youtube: HiSB Classics: Berliner S-Bahn Stadtbahner Sound
HiSB Classics: Berliner S-Bahn Stadtbahner Sound
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Ich bin am S-Bahnhof Grunewald aufgewachsen,dort knallte es Tag und Nacht,es war das Pufferknallen von rangierenden Güterzügen,wenn die bremsten wurde es laut...BRABAMMbammbamm
Und die Stadt ist randvoll mit unterirdischen wie auch überirdischen Gleisanlagen wo permament verladen,draufgeschmissen,gebremst und mit Puffern rumgeknallt wird


1x zitiertmelden

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 09:46
Es war gestern in RTL news um Mitternacht. Habe es nur deswegen gesehen. Scheint ein wenig wie Loch Ness in Berlin, mit dem Knall als akustische Nessie. Mal sehen, ob sich dafür eine einfache Erklärung findet, ob irgendwelche Bahnbetriebsgeräusche so eskalieren können.


melden
Alano ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 09:53
Also, wie ich ja schonmal gesagt hatte, gab es solche mysteriösen Knallen auch in meiner Stadt Zeitweise. Dabei waren es nicht immer die selben Arten von Knallen.

Wo ich jetzt wohne konnte ich das eindeutig als das Verladen von Containern ausmachen.

Aber, als ich früher weiter weg gewohnt hatte, gab es eine Zeit lang auch mehrere Nächste um etwa 23 Uhr einen sehr sehr lauten knall anderer Natur. Das war so wie eine Explosion und manchmal schepperten sogar die Fenster. Das war mehrere Nächte nach einander, dann wieder ne Zeit Pause, dann wieder.

Das war zu laut, als dass es irgendwelche Böller gewesen sein könnten.


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 09:56
Hallo das sind bestimmt Sprenungen im Untergrund zum Bau einer neu angelegten U-Bahn Strecke,oder ein ein Bunker am Gesundbrunnen wird freigesprengt.


melden
Alano ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 09:57
Gibt es in der Nähe dort irgendwo ein Kohlekraftwerk?


1x zitiertmelden

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 10:00
Hallo ich war schon oft in Berlin.Mache dort oft Urlaub.Aber--ihr wisst nicht alles--tief im Untergrund wird richtig was neues gebaut.Ganz Berlin ist wie eine Grosbaustelle.Überall Löcher,Bohrer neue UBahn strecken--und dann wundert ihr euch das es Knall.


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 10:05
Nachtrag alleine die Bunkeranlagen die im Weg stehen,wenn man neue Schienen verbauen will für die UBahn--die müssen weg.Ich spreche jetzt von den Bunkeranlagen die nicht an die Öffentlichkeit angeprangert werden.Vor allem Nachts geht so richtig die Post ab,an den UBahn strecken,wenn die Unterwelt hoch kommt--sprich die Obdachlosen--die Unterweltler usw.


melden
Alano ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 10:07
@Saarländer
wie ich sagte, gab es diese Art von Knallerei auch mal in meiner Stadt. Und hier haben wir keine
U Bahn.

Was wir aber hier haben ist ein großes Kohlekraftwerk, viel Eisenbahn, viel Gewerbegebiete.


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 10:11
Hallo Alono auch dort wo keine UBahn ist,kann aber trotzdem eine sein.Du weisst nicht alles.Ich spreche aus Erfahrung.Ich fahre im September wieder hin,und werde wieder eine UBahn Tour machen mit der Tiefbau Gesellschaft--Spezial!!!!


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 11:59
http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/mysterioeser-knall-haelt-berlin-in-atem-39d91-51ca-26-1863134.html

Rtl.de schreibt jetzt auch darüber.


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 12:16
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Den grössten Krawallmacher der Gegend haste allerdings vergessen...die KWU,wenn die ihre Turbinen testen dann tanzen die Tassen.
Stimmt! Hab ich echt vergessen.

da gibts diese bestimmte Sorte Krach,die ist wie Schlafmusik
Kann ich gut nachvollziehen. Ich mag das eigentlich auch, dieses Wuchtige, Kräftige. Wenns alle zehn Minuten rummsen würde, wäre ich aber auch genervt.

@Alano
Zitat von AlanoAlano schrieb:Gibt es in der Nähe dort irgendwo ein Kohlekraftwerk?
Ja (Steinkohle und Öl), und es liegt in der Richtung aus der der Krach kommen soll - hab das etwas laienhaft versucht oben in das Bild einzutragen. Wie gesagt - eine Frau wurde von der B.Z. so zitiert:
"Ich habe mal neben einem Wärmekraftwerk gewohnt, das hat sich genauso angehört."

Ich wiederhol mich gleich nochmal: Wenn es da rummst hört man das in jedem Fall auch im Wedding/Gesundbrunnen. Unvermeidbar. Es ist seeeeehr laut. Wenn dann noch der Wind mitspielt... Bin mir eigentlich sicher, dass zumindest ein Teil des Krachs da her kommt.
Da aber die Leute den sie "beunruhigenden" Lräm oft ganz anders beschreiben denke ich eh, dass es nicht eine Ursache gibt sondern verschiedene.

So ganz raff ich es aber echt nicht:
Wenn sich ein paar Leute im Wedding über Lärm aufregen (was schon ein Witz für sich ist...), der aus westl. Richtung kommt und man dann nur mal im Stadtplan nachschaut stösst man automatisch auf dieses recht grosse, unübersehbare Industriegebiet in dem auch nachts gearbeitet wird.
Den Anwohnern dort ist der Krach vertraut. Es passt einfach - für die Leute ausm Wedding kommts von West, von meinem Standort kommts vom Norden.
Auch die "Strategische Lärmkarte" Berlins gibt Hinweise auf diese Gegend.
Aber in der Berichterstattung wird das nicht mal erwähnt, stattdessen fragt man bei den Pillendrehern von Bayer nach.
Kriecht auf nen Balkon, muss dabei noch erwähnen ein Pärchen beim Sex überrascht zu haben (man arbeitet schliesslich für Springer), und spielt CSI. Dann bekommt man einen Hinweis auf die Richtung - und dann ist Schluss. Die Sache ist ausrecherchiert.
Film ist im Kasten, ab in die Redaktion, Überschrift: "MYSTERIÖS!" Die Leser (und "Journalisten") haben noch die Strange-Seattle-Sounds im Hinterkopf, und das hatte gut funktioniert.

Grad jetzt diese rtl-Schlagzeile "Mysteriöser Knall hält Berlin in Atem" is n gutes Beispiel... und dann schon im ersten Satz "Die Berliner haben sich schon an ihn gewohnt"... Sowas hätte mir mein Deutschlehrer früher um die Ohren gehauen.

Die Geschichte ist in meinen Augen ein schlichter eyecatcher; eine Story die eher ins Sommerloch passen würde.


1x zitiertmelden

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 12:24
Irgendwas müssen Sie ja berichten... Wenn dieser Knall schon länger, in regelmäßigen Abständen auftaucht, müssen die Medien reagieren!

Lustig ist eben, das niemand den Ursprung findet! Bzw wenigsten die Stelle ausmachen kann. Gerade wenn es immer um ähnliche Uhrzeit stattfindet


3x zitiertmelden
Alano ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 12:55
Zitat von BarnabasBarnabas schrieb:Ja (Steinkohle und Öl), und es liegt in der Richtung aus der der Krach kommen soll
genauso war das damals auch hier. Da kamen diese "Explosionen" auch aus Richtung des Kraftwerks.


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 13:09
@VogelJagd
Zitat von VogelJagdVogelJagd schrieb:Lustig ist eben, das niemand den Ursprung findet! Bzw wenigsten die Stelle ausmachen kann.
Berücksichtigt man die verfügbaren Informationen könnte man das Gebiet zumindest grob eingrenzen...
Habe gerade im SPON-Forum folgendes gefunden:
In Berlin Spandau Neustadt hörten wir den Knall auch regelmäßig aus Richtung Gesundbrunnen
Das Geräusch wird so beschrieben:
Die beste Beschreibung ist die der herunterfallenden großen Metallplatte (so aus 20 m Höhe mit 20 m Durchmesser)
Das ist das (lauteste) Geräusch, das ich auch höre. Aus einer anderen Richtung.

Spandau liegt westlich vom Westhafen/Kraftwerk usw.
Dort hört man ein Geräusch aus dem Osten.

Wedding/Gesundbrunnen liegt östlich vom Westhafen/Kraftwerk usw.
Dort hört man ein Geräusch aus dem Westen.

Moabit liegt südlich vom Westhafen/Kraftwerk usw.
Dort hört man ein Geräusch aus dem Norden.

Auf nem Stadtplan sieht das so aus (sorry, bin nicht fit mir Bilderbearbeitung) - die Pfeile geben die "Hörrichtungen" an, das Oval den Standort des Industriegebiets.

kff3xbxkOriginal anzeigen (0,9 MB)


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 13:19
@Barnabas

Du dieses Geräusch, das sich anhört wie eine herunterfallende Metallplatte, gibt es auch bei mir in Rheinland-Pfalz! derzeit nicht mehr, aber das fing vor 4 Jahren ca. an und kam ab und an mal vor... Allerdings nur am Tage! Weiß nicht was daran myteriös ist?

Ich meine gut, es macht nen heiden Krach und man erschreckt kurz und schaut und sieht nix, aber irgendwas muss es ja sein!

Komisch ist halt das ausgerechnet nun in Berlin(Hauptstadt) es so oft zu hören ist und es in den Medien nun vertreten ist. das Phänomen gibt es schon viel länger. wie gesagt, kenne es selbst und das erste mal vor 4-5 Jahren!


gruß


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 14:01
@peggy_m

Ich meine normale Knallerbsen. Nicht die vom Strauch :D
Die Papiertütchen mit dem Kies drin. In jeder Knallerbse befinden sich ein paar Milligramm Silberfulminat (Knallsilber, AgCNO ). Das ist ein sau empfindlicher Initialsprengstoff.

Bei einer Detonation zerfällt ein Molekül in seine Bestandteile und gibt dabei Energie frei. Das geschieht immer mit einer fest gelegten Geschwindigkeit, weshalb immer, egal bei welcher Menge und mit oder ohne Verdämmung, eine Schockwelle entsteht. Der Knall, den man bei einer Knallerbse hört, ist nichts anderes als das: Eine Schockwelle, die durch die Detonation des AgCNO entsteht. Das Molekül zerfällt unter Anderem in elementares Silber, um mal die silbrig-grauen Flecken an der Tapete zu erklären.

Bei einer Deflagration ist das anders, da reagieren mehrere Stoffe zu Endprodukten und geben so Energie frei (Redoxreaktion ). Bei Schwarzpulver zum Beispiel reagieren hauptsächlich Kaliumnitrat und Kohle zu Pottasche (Kaliumcarbonat, daher der weiße Rauch ). SP erzeugt erst dann eine Druckwelle, wenn man es ordendlich verdämmt. Die Verdämmung macht 2 Dinge: Sie erhöht die Abbrandgeschwindigkeit des Pulvers und sie hält den Druck eine Weile zurück, damit das Pulver komplett abgeagieren kann, bevor der Druck frei gegeben wird. Nur so kann man einen Knall aus Schwarzpulver heraus kriegen. Das ist damit gemeint, wenn Wikipedia schreibt, dass die Detonation "mit einer Stoßwelle gekoppelt" ist und eine Deflagration eben nicht.

Knallfrösche enthalten Schwarzpulver. Das detoniert nicht. Es gibt außer Knallerbsen und Zündhütchen keine Feuerwerkskörper, die das tun. Nichtmal "Vogelschreck" detonieren (in größeren Mengen kann man das Pulver aber zur Detonation bringen, dann zerfällt das Kaliumperchlorat in seine Bestandteile ).

Sorry für die OT Textwand, aber ich finde etwas informatives am Rande eigendlich ganz ok.

psych


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

05.04.2014 um 15:57
Vielleicht Bauen se grad um........
Sind ja schon ein wenig in Verzug!
Bundesarchiv Bild 146III-373 Modell der

Die Bauen Bestimmt an U-Bahn was rum oder so. Wo ich Letztens in München war hats au immer und Überall Gescheppert"die Münchner sin ja Deppert".


melden