Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mysteriöser Knall in Berlin

1.648 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mysteriös, Berlin, Knall ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mysteriöser Knall in Berlin

23.02.2015 um 18:44
Dann hätte man doch schon viel früher was davon zu hören bekommen,wenn die Erde nachts Abkühlt und die Risse enger werden.Ich vermute immer noch,das diese Knallerei Menschlichen Ursprung hat.


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

23.02.2015 um 20:47
@Peugeotfreak

Wird auch so sein, die Erde fängt nicht einfach plötzlich an sinnlos rumzuknallen.

Ich denke die werden da irgendwelche geheimen Sprengungen vornehmen, das wird sich nie wirklich auflklären, was die Ursache ist und was nicht.


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

23.02.2015 um 23:28
das glaube ich auch


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 10:09
Greenpeace hat sich bereits mit dem Fracking auseinander gesetzt:

http://www.greenpeace.de/themen/endlager-umwelt/fracking-ist-keine-zukunftstechnologie

"Neben Schäden an der Oberfläche können aber vor allem unterirdisch neue Wasserwegsamkeiten entstehen,..."

Die Erde ist der Temperatur genauso unterlegen wie andere Materialien auch. Gutes Beispiel, was wohl jeder noch in Erinnerung hat: Im Sommer bei großer Hitze, platzen teilweise Autobahnen auf... Das ist nur ein Beispiel. Im Umkehrschluss zieht sich alles bei Kälte zusammen. Und wer sich damit genauer befassen will, sollte sich mit der Petrophysik auseinandersetzen.


1x zitiertmelden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 10:28
Hat man jetzt herausgefunden was oder wer diesen Knall verursacht hat?


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 10:29
Ich kann mir ja nicht den ganzen Theard durchlesen :D


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 10:30
Nee immer noch nichts rausgefunden.Alles nur vermutungen@cherymoya


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 10:31
@Peugeotfreak

Haha und warum diskutiert man dann wenn es dich keine Lösung gibt :D :D


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 10:31
* doch


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 11:47
...@Rosenwind
Und nicht zu vergessen. Im Winter zieht sich nicht nur alles zusammen.
Das Wasser dehnt sich nämlich beim gefrieren auch noch aus, Übrigens die einzige Flüssigkeit die sich sowohl bei Wärme als auch bei Kälte ausdehnt...


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 11:58
@Rosenwind
Zitat von RosenwindRosenwind schrieb:Ja, hier werden z.B. Erdgasbohrungen von der Bayerngas in Beeskow vorgenommen, ein 40 m hoher Bohrturm steht da. Das ist nicht weit weg.
Und wieso knallt es dann im Wedding und nicht in Beeskow?


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 12:03
@Rosenwind
Zitat von RosenwindRosenwind schrieb:Stelle Dir mal vor, wieviel Flüssigkeit in die Erde gepumpt wird, um das Gas entweichen zu lassen. Ist denkbar, dass die Erdkruste an manchen Stellen reißt, da sie ja ziemlich kompakt in ihrer Masse ist. Aber auch natürliche Risse, wie hier bei der Elbe-Oder-Störung, können diesen Knalleffekt herbeiführen.
Und dann knallt es im Wedding? Bzw. knallte es.
Denn seit einer ganzen Weile gibt es keine
Berichte mehr darüber.

Und wenn ich mir vorstelle, wie märkische Erdsand"kruste" aufreißt",
da müssten ja ganze Straßenzüge verschwinden...


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 15:21
@inci2
Anscheinend hast du in Geologie nicht aufgepasst.... ;-)


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 15:44
dann müsste man aber irgendwo Risse sehen


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 15:46
@Rosenwind
Deine Theorie ist fragwürdig. Warum sollte sich der Effekt auf eine Stelle lokalisieren? Es müsste nach dieser THeorie in jeder Großstadt irgendwo knallen. Aber man konnte ja relativ genau einen Bereich des Knalls festlegen.
Zitat von RosenwindRosenwind schrieb:Die Erde ist der Temperatur genauso unterlegen wie andere Materialien auch. Gutes Beispiel, was wohl jeder noch in Erinnerung hat: Im Sommer bei großer Hitze, platzen teilweise Autobahnen auf... Das ist nur ein Beispiel. Im Umkehrschluss zieht sich alles bei Kälte zusammen. Und wer sich damit genauer befassen will, sollte sich mit der Petrophysik auseinandersetzen.
Also knallen die Autobahnen auch so laut, wenn sie aufplatzen?!

Warum platzen Sie denn auf?

Nur Stahl oder ein ähnlich hartes Metall ist, wenn an die Bruchgrenze geführt, in der Lage einen solchen Knall auszulösen. Allerdings haben Beton (Autobahn) oder wie du schreibst "Erde" und Stahl einen völlig verschiedenen Wärmeausdehnungskoeffizienten. Nur wenn Stahl unter enormer Zug oder Druckspannung steht und eventuell bei weiterer Belastung in die plastisch verformbare Zone gelangen könnte durch die Wärmeausdehnung, ist eine Rissbildung des Stahls überhaupt annähernd denkbar. Außerdem kann ein mechanischer Bruch im Erdreich nicht so einen Knall auslösen. In der Praxis sind es dann eher die unterschiedlichen Wärmeausdehnungskoeffizienten einer Legierung, die zur Materialermüdung führen. Also beim konsquenten Aufheizen und Abkühlen...

Das hat nix mit Geologie übrigens zu tun, sondern eher mit klassischer Werkstofftechnik.

Kurzer Nachtrag: Sogar Stahl dürfte beim Bruch nicht in der Lage sein, einen solchen penetranten Kurzen Knall auszulösen, der Kilometerweit hörbar ist. Eigentlich kein Material im Bruch (mir bekannt)


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 16:10
@Peugeotfreak
Wie groß sollen denn Deiner Meinung nach die Austritte sein??? Das ist alles nicht mit bloßem Auge erkennbar. Ist ja keine Neubildung eines Vulkans, oder so.

@Gurkenhannes
Den Knall kann und konnte man eben nicht lokalisieren, er tritt ja auch ganz woanders auf, mal im Wedding, mal in Friedrichshain, mal in Bohnsdorf. Andere Städte und Dörfer sind genauso betroffen.

Aus was besteht denn unsere Erdkruste? Das sind auch verschiedene Schichten, mal dünner, mal dicker, mal Sand, mal Lehm, mal Felsen, mal Buntsandstein, mal Kristallin, Muschelkalk, Kreide, und und und....

Ein Satz war sehr sinnvoll von Dir: ...Bruchgrenze.... Das Gestein unter der Erde hat eben auch so eine Bruchgrenze. Wenn der Druck innen zu groß wird, bricht das Gestein, es entstehen Risse, die sich mit Gasen oder Flüssigkeiten füllen. Risse sind ganz natürlich. Sie können aber auch durch menschliche Einflüsse, wie z.B. Bohrungen, beeinflusst werden. Es muss ja nicht unmittelbar am Bohrloch passieren. Wenn ich mir vorstelle, dass da bis zu 30 Millionen m³ Wasser für eine Bohrung verwendet werden in 3.000 m Tiefe.... wo soll der Druck denn hin?

Die Geophysik sagt, dass sich eine Veränderung im Erdkrustenbereich sehr wohl in einem Knall entladen kann. Den Artikel hatte ich auch schon mal gepostet.

Wie dem auch sei, es sei jedem selbst überlassen, sich seine Gedanken zu machen. Ich für meinen Teil habe jedenfalls bereits alle möglichen Hebel in Bewegung gesetzt, um der Ursache auf den Grund zu gehen und bei den entsprechenden Instituten um Aufklärung gebeten.


1x zitiertmelden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 16:26
Trotz aller Spekulationen über die Auslöser.... ich bin immer noch bei Mikrobeben, die den Knall verursachen.... Diese Mikrobeben können natürlich auch einen ganz natürlichen Ursprung haben. Die Erdplatten sind ja ständig in Bewegung. In ein paar Millionen Jahren wird wahrscheinlilch auch die Eurasische Platte geteilt sein, wer weiß.


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 17:58
@Rosenwind
Zitat von RosenwindRosenwind schrieb:Ein Satz war sehr sinnvoll von Dir: ...Bruchgrenze.... Das Gestein unter der Erde hat eben auch so eine Bruchgrenze. Wenn der Druck innen zu groß wird, bricht das Gestein, es entstehen Risse, die sich mit Gasen oder Flüssigkeiten füllen. Risse sind ganz natürlich. Sie können aber auch durch menschliche Einflüsse, wie z.B. Bohrungen, beeinflusst werden. Es muss ja nicht unmittelbar am Bohrloch passieren. Wenn ich mir vorstelle, dass da bis zu 30 Millionen m³ Wasser für eine Bohrung verwendet werden in 3.000 m Tiefe.... wo soll der Druck denn hin?
Hab ich das bestritten, dass es ebenso eine hat? ;)
Ich wollte nur sagen, dass es absurd ist, den Knall auf eine Verschiebung (wie auch immer geartet) in Sedimenten zurückzuführen. Eine solche Verschiebung wie du sie andeutest würde eher ein sehr tieffrequentes (seismisches) Signal auslösen... aber eben KEIN hochfrequenten Knall. Das ist wirklich absolut ausschließbar!

Es muss etwas sein, was oberflächennah geschieht und nicht etwa in "3000m" Tiefe


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 19:54
Ich vermute mal so wie @Gurkenhannes ,dass es nur was überirdisches sein kann.Unter der Erde würde man den Knall so nicht hören.


melden

Mysteriöser Knall in Berlin

24.02.2015 um 20:07
Was ich mysteriös finde ist, dass das Naheliegende und Dokumentierte so gar nicht realisiert wird. Hier sind schon einige Berichte von ähnlichen Vorfällen eingestellt worden, ziemlich am Anfang auch..
Dennoch möchte man lieber Fracking, (Polverschiebungen) u. ä. hier einbringen, obwohl es weit und breit um Berlin herum sowas nicht gibt. Was man gut ergoogeln kann, wenn man schon die entsprechenden Beiträge und Links hier nicht zur Kenntnis nimmt.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/frankfurter-allee-in-berlin-friedrichshain-erst-explodierte-ein-boeller-dann-loeste-der-airbag-aus/11146548.html


1x zitiertmelden