Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

939 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Gläserrücken, Paranormales

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 16:48
Hier Beitrag von reticulum, Seite 11 werden Videos gezeigt.... hat mn so schnell diese Aussage wieder vergessen?
Der Geist entscheidet wann er antwortet und wann er es lässt. in eurem Fall hat er es entschieden. Bei Kameras würde übrigens absolut 0,0 passieren. Könnt ihr gerne ausprobieren , geister lassen keinerlei objektive Beweise zu, weil deren Existenz im Unklaren bleiben soll.
Das bedeutet doch, dass dieses "ach-so-tolle" schwarz-weiß Foto nur gestellt ist, sprich, es ist Betrug.
Prinzeisenherz schrieb:Du scheinst allerdings hier einen auf Besserwisser zu machen. Ich sagte schon, Du plapperst lediglich von irgendwelchen Leuten etwas nach. Ohne Überprüfung.
Ich glaube, du hast meine Beiträge nicht gelesen. Oder doch? Vielleicht gekonnt ignoriert.
Prinzeisenherz schrieb:Alle jene die hier die tollsten Argumente bringen, dass dies nicht möglich ist, waren nie dabei oder haben es mal selbst probiert. Außer wohl jene, die von Muskeln im übertragenden Sinne reden. Absoluter Quatsch.
Ja... das muss es sein. Entweder meine Beiträge nicht gelesen oder ignoriert.
Auch egal....
Hope5 schrieb:Ja es ist wissenschaftlich bewiesen, Geister gibt es...na was denkst du was dann los wäre auf dieser Welt!
Mich würde auch interessieren, was dann los wäre. Weltuntergang? Glaubenskrise?
Ja, es wäre fatal, denn dann könnten sich die "believer" nicht mehr als etwas besonderes hervor tun. Mist aber auch, wenn Geister dann quasi an jeder Ecke, jedem Café, jedes Restaurant......
Hope5 schrieb:Das selbe Spiel mit Außerirdischen...keine Ahnung ob es die gibt oder nicht, Fakt ist aber...selbst wenn es sie gibt, glaubst das liest unsereins dann in den Lokalnachrichten? "Alien gefunden"!! Am besten noch den Ort wo es gefunden wurde und der genauen Adresse wo es sich nun aufhält. Na ganz bestimmt
Sag mal.... liest du keine Zeitung? Wie oft haben die Medien schon von Aliens berichtet (siehe z.B. die BILD Zeitung, oder ganz besonders oft in mittelamerikanischen Medien).
JA, alles Fakes. Aber du siehst doch selbst, dass man ganz selbstverständlich davon Berichten würde.

@Prinzeisenherz
Ich mache dir einen Vorschlag:
Ich komme zu dir und spiele bei einer solchen Tischchen-Aktion mit. Solltest du nur EINE EINZIGE Frage von mir beantworten können, dann glaube ich dir und werde dann dein Manager. Du weißt ja, das wäre das Geschäft des Jahrhunderts! Und komm mir jetzt bitte nicht, dass du das Geld nicht brauchst. Kannst es ja auch mir ganz überlassen, sollte dem doch tatsächlich so sein.
Ich stelle nur eine Bedingung: solltest du meine Frage NICHT beantworten, erstattest du mir meine Kosten zurück. (Du musst wissen, dass ich von weit anreisen müsste)


melden
Anzeige

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 16:59
@onuba

Es ist doch schon ein gewaltiger Unterschied von einer vermeintlichen UFO Sichtung zu berichten oder aber zu veröffentlichen das es Ufos gibt und hier gestrandet sind...

Es macht auch einen Unterschied darüber zu berichten was Menschen weltweit erlebt haben (paranormales) als zu veröffentlichen das es wissenschaftlich erwiesen ist das wir mit Geistern kommunizieren können...

Und nein, man würde es nicht veröffentlichen, genauso wenig wie man veröffentlicht das der Krieg in Syrien, die Flüchtlingskrise und auch die IS Produkte der USA sind und nur der Destabilisierung Europas dienen...


melden

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 17:05
Hope5 schrieb:als zu veröffentlichen das es wissenschaftlich erwiesen ist das wir mit Geistern kommunizieren können...
Erklär doch endlich mal, wieso man das nicht veröffentlichen darf? Wieso halten sich seit Hunderten von Jahren ALLE daran? Irgendwann muss doch mal jemand kommen und das ausplappern.
Hope5 schrieb:Und nein, man würde es nicht veröffentlichen, genauso wenig wie man veröffentlicht das der Krieg in Syrien, die Flüchtlingskrise und auch die IS Produkte der USA sind und nur der Destabilisierung Europas dienen...
Oha... jetzt lehnst du dich aber sehr weit aus dem Fenster.....


melden

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 17:23
Mag sein aber das ist eben meine Meinung! Ich gehe nicht davon aus das wir auch nur annähernd wirklich wesentliche Dinge erfahren...und ich bin kein Verschwörungstheorektiker...

Vielleicht liege ich damit auch gänzlich falsch...wer weiß das schon...

Und plaudern tun immer wieder Menschen...nur ernst genommen werden sie nicht...dafür sorgt dann die "Öffentlichkeit" schon..


melden

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 17:28
@Hope5
Dein Geschreibsel in allen Ehren... aber kommt noch eine vernünftige Antwort oder kann ich dich getrost zu "nicht diskussionsfähig" verschieben?


melden
hrubi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 18:01
Eigentlich wollte ich mich von dieser Diskussion fern halten. Aber sie ist inzwischen so ausgeartet, dass ich mich trotzdem entschlossen habe MEINE Erfahrungen beizutragen:

Ich kann mich noch sehr gut an das erste mal erinnern da ich das Schreibbrett (Planchette) kennengelernt habe. Das war im Jahr 1983.
Meine Schwägerin erzählte uns von zwei Arbeitskolleginnen die ihr von Erlebnissen mit dem schreibenden Brett berichtet hatten. Das hat uns natürlich sehr interessiert und wir vereinbarten einen Termin bei uns im Gartenhaus.
Mit von der Partie waren: Meine Schwägerin, ihre beiden Arbeitskolleginnen, meine Frau und ich. Es war jedoch auch Ludmilla, die Frau meines Chefs dabei, and das spielt hier eine besondere Rolle: Mein Chef hatte sie als er noch in den 70-er Jahren in Berlin studiert hatte bei einer Russlandreise in Moskau kennen-und lieben gelernt. Er hat es geschafft, sie über Berlin in den Westen zu "schmuggeln" und zu heiraten. Das ging sogar einigermaßen problemlos, da ihr Vater nichts dagegen hatte und er ein hohes Tier in der UDSSR war.

Nachdem uns die beiden Frauen in das schreiben mit dem Brett eingeführt hatten, probierten wir es auch alleine, d. h. entweder zu dritt oder zu viert. Der Großvater meiner Frau war gerade einige Wochen vorher gestorben und sie hätte gerne Kontakt zu ihm aufgenommen.
Meine Schwägerin, meine Frau und ich versuchten nun, mit Hilfe des Brettchens Fragen von ihm beantwortet zu bekommen. Tatsächlich dauerte es nicht lange bis sich das Brett bewegte als wir ihn baten sich mit seinem Namen zu melden. Nachdem aber nach wenigen zusammendhängend geschriebenen unleserlichen Buchstaben wir beinahe abbrechen wollten, erkannte ich, dass das ja kyrillische Buchstaben waren, und wir ließen den Namen zu Ende schreiben. Er bestand aus ca. 10 Buchstaben. Ludmilla war natürlich darauf aufmerksam gemacht worden, und als sie den Namen sah (er war ja beim Schreiben von ihrer Sicht aus etwas verdeckt gewesen) rief sie aus: "Das ist die Unterschrift von meinem Vater"!
Dieser war ein Jahr vorher in Moskau gestorben. Es tat ihr damals wahnsinnig leid, dass sie ihn schon lange nicht besuchen hatte können. Sie stellte dann auf russisch Fragen an ihn, und er beantwortete sie. Wir - die wir das Tischchen "bedienten" verstanden natürlich kein Wort davon.
Am nächsten Tag nahm ich die Tapete mit dem Geschriebenen mit in die Arbeit und zeigte sie meinem Chef. Auch dieser erkannte auf den ersten Blick die Unterschrift seines Schwiegervaters.

Später hatte ich noch ein weiteres Erlebnis mit einer fotographisch exakten Unterschrift von einem 10 Jahre vorher verstorbenen Pfarrer. Wir konnten die Unterschrift durch seinen Eintrag in das Poesiealbum meiner Nichte vergleichen.

Natürlich haben wir viele weitere Erfahrungen mit dem Tischchen gesammelt.


melden

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 18:47
@Hope5

Dacht ich´s mir. Meine Frage wird gleich zweimal ignoriert. Sind wohl zu viele Sicherheitsrisiken dabei. Das größte Risiko bei öffentlichen Demonstrationen von ganz, ganz geheimen Tischchenspielen ist natürlich die Gefahr, dass sich Believer dabei bis auf die Knochen blamieren.


melden

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 18:48
onuba schrieb:Der Geist entscheidet wann er antwortet und wann er es lässt. in eurem Fall hat er es entschieden. Bei Kameras würde übrigens absolut 0,0 passieren.
Dass diese durchschaubare Ausrede doch nie aus der Mode kommt ... ;)


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 18:50
@hrubi
hrubi schrieb:Später hatte ich noch ein weiteres Erlebnis mit einer fotographisch exakten Unterschrift
Und da ist der Fehler, den Du übersehen hast.
Niemand unterschreibt exakt gleich. Unterschriften ein und der selben Person unterscheiden sich immer und machen sie damit praktisch fälschungssicher.
Wenn da also eine fotografisch exakte Unterschrift war, kann es sich nur um eine Fälschung handeln.


melden
hrubi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 19:18
@Micha007

Ich kann natürlich nicht sagen, dass es 100% exakt war, da wir die Unterschrift nur augenscheinlich verglichen.
Meine Nichte hatte sich bei der Sitzung (sie war als Zuschauerin dabei) nur daran erinnert, dass sie diesen Eintrag im Album hatte. Nachdem sie das Album geholt hatte konnten wir die Unterschrift vergleichen. Größenmäßig war sie durch das Tischchen etwa 8 mal so groß geschrieben. Auffallend war v. a. Das H am Anfang des Namens Heindl - es glich viel mehr einem X als einem H, und das hochgesetzte l am Schluss.
Von Fälschung kann natürlich keine Rede sein. Es waren ca. 8 Personen am Tisch von denen 4 mit dem Brett schrieben.


melden

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 19:22
@hrubi
hrubi schrieb:Nachdem aber nach wenigen zusammendhängend geschriebenen unleserlichen Buchstaben
- wenige
- unzusammenhängende
- unleserliche
Buchstaben.

Wie wahr, wie äußerst wahr. Das ist eine präzise Beobachtung, aber ab dann trennen sich des logischen Denker´s Welt von der verblendeten eines Glaubenden. Ein unvoreingenommener Mensch sieht nämlich diese Buchstaben als genau das an, was sie sind / waren:
- wenige
- unzusammenhängende
- unleserliche
Buchstaben.

Und belässt es dabei.

Ein Glaubender hingegen will betrogen werden, und in der Tat zögert die Schwägerin nicht, dieses Bedürfnis zu befriedigen. Es ist daher natürlich sie, die auf einmal kyrillische Buchstaben in dem Nonsens zu erkennen meint.
Niemand kann ihr widersprechen, denn offenbar kennen die anderen diese Schrift gar nicht.
Und auch für den Fall, dass das passieren könnte, hat die findige Schwägerin vorgesorgt: jetzt ist es nämlich eine Unterschrift! Die sind bekanntlich persönlich eigen und somit erklärt sich dann jede fehlende Ähnlichkeit mit echten, lebenden oder toten Buchstaben ...
(Natürlich habt Ihr jetzt den Zettel schon gar nicht mehr … und natürlich ist auch keiner von Euch auf die Idee gekommen, ihn mit kyrillischen Buchstaben aus einer neutralen Quelle zu vergleichen. Oder irre ich mich?)
hrubi schrieb:Es war jedoch auch Ludmilla, die Frau meines Chefs dabei, and das spielt hier eine besondere Rolle
Darauf kannst Du alles verwetten, was Du besitzt! Und Du wirst steinreich werden.
hrubi schrieb: "Das ist die Unterschrift von meinem Vater"!
Ui, was für ein unschlagbarer Beleg. Natürlich gab es auch eine vorliegende. amtlich beglaubigte Schriftprobe dazu.
Ach, was, nein? Nicht? Wirklich nicht? Jetzt aber, sowas. Hmmm, das schmälert natürlich den Wahrheitsgehalt der Aussage etwas, muss ich jetzt schon sagen …
hrubi schrieb:Dieser war ein Jahr vorher in Moskau gestorben.
Oh, wie praktisch! Kann jetzt doch der echte Großvater mit seiner echten Unterschrift in echten kyrillischen Buchstaben das unleserliche Gekritzel nicht mehr widerlegen.
hrubi schrieb:Sie stellte dann auf russisch Fragen an ihn, und er beantwortete sie.
Aber davor verstand er perfekt, was die deutsch gestellten Fragen von ihm wollten? ;)
hrubi schrieb:Wir - die wir das Tischchen "bedienten" verstanden natürlich kein Wort davon.
Nein! Wer hätte das denn jetzt gedacht!!

Sag mal, nimmst Du uns auf die Schippe oder bist tatsächlich so naiv?
hrubi schrieb:Am nächsten Tag nahm ich die Tapete mit dem Geschriebenen mit in die Arbeit und zeigte sie meinem Chef. Auch dieser erkannte auf den ersten Blick die Unterschrift seines Schwiegervaters.
Der Chef ist der Mann der Russin? Warum wundert mich das jetzt nicht, dass auch er die Unterschrift "erkannte"?
*grübel * grübel*

Tut mir Leid, aber Ihr wurdet nach Strich und Faden rein gelegt. Zugeben, die Versuchung muss groß gewesen sein. Wenn ich das so lese, verspüre auch ich das Bedürfnis, Dich hinters Licht zu führen. Man trifft selten Leute, die sich freiwillig dermaßen verar***en lassen.

Mann, müssen die zwei noch lange Zeit danach viel Spaß mit der Erinnerung an diese Geschichte gehabt haben ...
Ich kann sie immer noch (telepathisch, versteht sich) bis hierher schallend lachen hören … :D :D :D


melden

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 19:26
@hrubi
@onuba
onuba schrieb:oder kann ich dich getrost zu "nicht diskussionsfähig" verschieben?
Dem schließ ich mich an. Das ist jetzt schon das dritte Mal, dass meine Frage ignoriert wird. Genau genommen, das vierte Mal.
Allmählich ist eine Absicht zu erkennen.


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 20:16
@Hope5
Hope5 schrieb:...Es macht auch einen Unterschied darüber zu berichten was Menschen weltweit erlebt haben (paranormales) als zu veröffentlichen das es wissenschaftlich erwiesen ist das wir mit Geistern kommunizieren können...

Und nein, man würde es nicht veröffentlichen, genauso wenig wie man veröffentlicht das der Krieg in Syrien, die Flüchtlingskrise und auch die IS Produkte der USA sind und nur der Destabilisierung Europas dienen...
Da die Geister nicht wollen, das ihre Existenz bewiesen wird werden die Geister auch verhindern, das irgendwelche Wissenschaftler was rausfinden oder veröffentlichen. Wie soll dann irgendein Wissenschaftler gegen den Willen der Geisterwelt irgendwann mal was vorlegen können? Man kann also davon ausgehen, das jeder, der meint Beweise für die Existenz von Geistern zu haben, lügt.


melden

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 20:17
@off-peak

warum nölst du hier eigentlich immer als Skeptiker umher?
Verstehe ich nicht und bitte erkläre es mir, warum.


melden

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

20.03.2016 um 21:00
@AgathaChristo
Und warum ist für Dich jede Vernunft gleich Nörgeln? Schon mal daran gedacht, dass Dein ewiges Attackieren von vernünftigen Überlegungen auch ein Nörgeln ist?

Warum zB gehst Du hrubi nicht an, und unterstellst ihm, er würde die Geschichte erfunden haben? Was gut möglich ist, so unglaubwürdig wie sie klingt. Ich glaub´s zwar nicht, ich denke eher, er wurden von den beiden a lá Nestroy ("Einen Jux will er sich machen") gehörig eingeseift.

Mir ist schon klar, dass Du einfach kein Gefühl für Realitäten und Naturgesetze hast, aber hör auf, jedes Mal rum zu nörgeln, wenn andere nicht so leichtgläubig sind wie Du.

Diese Geschichte ist von hinten bis vorne eine Farce. Es ist traurig genug, dass es Leute gibt, die das nicht erkennen können. Oder jede Gelegenheit nutzen, jedes rationale Gegenargument zu verscheuchen.

Bleib Du in Deiner Fantasiewelt, aber mir verbietest Du nicht meine Realität. Egal, wie oft Du dagegen nörgelst.


melden
Anzeige

Was haltet ihr von solchen Geschehnissen? Gläserrücken, usw.

21.03.2016 um 01:06
@off-peak
off-peak schrieb:Unerklärlich heißt unerklärlich. Es heißt nicht, Geister waren es.
Finde ich gut den Denkansatz. Ich kann nur erzählen, was bei uns passiert war, was ich ja schon getan habe. Und ich kann sagen, dass ich es mir auf realistische Weise nicht erklären kann (auch wenn ich mir dazu die Erklärungen durchgelesen habe und diese in den Fällen einfach nicht zugetroffen haben, bzw. mir zu ungenügend waren). Allerdings kann es ja sein, dass es noch andere realistische Erklärungen gibt, die noch nicht bekannt sind oder gefunden wurden.

Das mit den Händen auf das Glas, oder wie jetzt geschrieben wurde, auf den Tisch legen: Ich glaube auch nicht, dass das irgendetwas mit nicht bewiesen werden wollenden Geistern zu tun hat :D. Aber vielleicht irgendetwas mit Energien. Wie gesagt, ich bin offen für logische Erklärungen, aber solange es die für mich nicht gibt, bleibt Gläserrücken für mich etwas "Übernatürliches" - wie auch immer man das definieren mag.

@onuba

Nein, ich behaupte nicht, dass sich meine Freunde alle davor mit den Muskelzuckungen beschäftigt haben, meine eine beteiligte Freundin allerdings schon, da sie ein ziemlicher Schisser ist und erst einmal eine logische Erklärung suchen wollte, was ja auch richtig ist :).


melden
549 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kaspar Hauser316 Beiträge