Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

1.879 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Mysteriös, Verschwunden, Paulides, 411

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

19.11.2019 um 08:37
Mazehare
schrieb:
Ah ja, und vorher war er mit seiner Bigfoot-Theorie auf dem Holzweg, so ganz selbstlos...
Ja so ganz selbstlos lässt sich ne Menge Knete verdienen.


melden
assassinfan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

19.11.2019 um 16:14
@JamieStarr
Kannst du den Link hier zur Doku von Paulides auf History posten ode mir den genauen Titel nennen?


melden
JamieStarr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

19.11.2019 um 19:39
Ich habe ein bißchen rumgesucht, aber leider nichts dazu gefunden. Die Folge, die gestern lief, hieß "Vanished - David Paulides mysteriöse Fälle. In Amerika hat die Folge in der es um Stehling und den Nationalpark Mesa Verde geht wohl den Namen "The Devil is in the detail". Da die deutsche Sektion des History Channel aber alle Titel durcheinander gewürfelt hat, besteht nur die Chance, den eventuell in der Mediathek zu finden. Grundsätzlich kann man aber festhalten, daß in einem gewissen Gebiet, das sich über 3 amerikanische Nationalparks erstreckt, über 1200 Leute spurlos verschwunden sind. Einige sogar, als sie mit anderen in einer Reihe liefen. Man dreht sich eine Sekunde lang um und schwups, ist der Kollege weg. Hier hab ich noch eine längere Doku dazu gefunden, in der es um die auffällige Häufung von verschwundenen Personen in Nationalparks geht. Damit sind keine Einzelgänger gemeint, die für sich alleine gewandert sind und vielleicht in ein Loch gefallen sind. Diese Leute verschwanden quasi vor den Augen ihrer Freunde.


The Unsettling National Park Disappearance Problem | Missing 411 Documentary


melden
synnie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

25.11.2019 um 21:29
Ich finde den Fall Todd Geib sehr interessant.

https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https://paranormal-world.fandom.com/wiki/Body_Found_Stood_Upright_i...


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

26.11.2019 um 01:11
Über Todd Geib wurde doch hier seitenlang diskutiert. Hast du das etwa nicht gelesen?


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

26.11.2019 um 16:30
@synnie

Ab hier geht´s los …

Beitrag von Lexter, Seite 87


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

27.11.2019 um 20:34
Das Video ist leider gesperrt. Habe auch kein TOR oder ähnliches.
JamieStarr
schrieb am 18.11.2019:
Hab ich gesehen. Das mit der Zeitanomalie ist schon seltsam.
Um welchen Fall genau geht es hier, könntest du eventuell hierzu einen Namen nennen?


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

27.11.2019 um 20:42
Das Video ist auf You-Tube in der Kategorie "Bildung" einsortiert. Da sag ich jetzt mal nichts dazu.


melden
synnie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

27.11.2019 um 21:25
purplepearl
schrieb am 27.05.2019:
Ich habe gestern eine Dokumentation zu den beiden Fällen Karl Landers und Dale Stehling auf History gesehen.
In dieser ging es um Portale oder Zeitrisse.
Leider habe ich die Sendung nicht von Anfang an gesehen.
Interessant wars allemal..erst recht als DP dann der Ehefrau des vermissten K. Landers von seinen Recherchen erzählte und der Vermutung, dass es dort Zeitanomalien gäbe, welche sein Verschwinden verursacht haben könnten.
sceptical
schrieb:
Um welchen Fall genau geht es hier, könntest du eventuell hierzu einen Namen nennen?
Karl Landers und Dale Stehling nehme ich an.


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

02.12.2019 um 11:10
Carl Landers litt an der Höhenkrankheit. Er hätte nicht alleine sein sollen. Er hätte Hilfe benötigt.
Da er schon einmal bei dem Versuch, den Gipfel zu erreichen, gescheitert war, hat er möglicherweise eine falsche Entscheidung getroffen, die ihm fatal wurde. Daran ist nichts mysteriös.


melden
k-fee95
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

09.12.2019 um 11:10
synnie
schrieb am 25.11.2019:
Ich finde den Fall Todd Geib sehr interessant.
Durch den Fall bin ich auf diese Vermissten Serie aufmerksam geworden.
MikeRainer
schrieb am 26.11.2019:
Über Todd Geib wurde doch hier seitenlang diskutiert. Hast du das etwa nicht gelesen?
Ist doch egal ob das seitenlang diskutiert wurde.. bleibt ja dennoch ein interessanter Fall.. oder hat ihn Jemand gelöst?


melden
JamieStarr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

09.12.2019 um 12:05
Mazehare
schrieb am 02.12.2019:
Carl Landers litt an der Höhenkrankheit. Er hätte nicht alleine sein sollen. Er hätte Hilfe benötigt.
Da er schon einmal bei dem Versuch, den Gipfel zu erreichen, gescheitert war, hat er möglicherweise eine falsche Entscheidung getroffen, die ihm fatal wurde. Daran ist nichts mysteriös.
Und das er einfach so verschwindet ist auch nicht mysteriös? Auf einer geraden, ebenen Fläche? Und Suchtrupps und Mantrailer Hunde auch in anderen Fällen keine Spuren finden, gibt es normalerweise auch nicht.


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

09.12.2019 um 14:50
JamieStarr
schrieb:
Und das er einfach so verschwindet ist auch nicht mysteriös?
Nein, es kann vorkommen, dass man eine Person nicht findet, obwohl man gründlich sucht. Manchmal wird jemand gar nicht gefunden und manchmal erst viel später, oft sogar an einer Stelle, die schon intensiv abgesucht wurde. Das passiert leider.
Bei Carl Landers kommt hinzu, dass nicht ganz geklärt werden konnte, wo genau er verschwunden ist. Er kann in unwegsames Gelände geraten sein, er kann an einen Abhang gelangt und abgestürzt sein, an ein Gewässer...


melden
JamieStarr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

09.12.2019 um 18:40
Mazehare
schrieb:
Nein, es kann vorkommen, dass man eine Person nicht findet, obwohl man gründlich sucht. Manchmal wird jemand gar nicht gefunden und manchmal erst viel später, oft sogar an einer Stelle, die schon intensiv abgesucht wurde. Das passiert leider.
Bei Carl Landers kommt hinzu, dass nicht ganz geklärt werden konnte, wo genau er verschwunden ist. Er kann in unwegsames Gelände geraten sein, er kann an einen Abhang gelangt und abgestürzt sein, an ein Gewässer...
Irgendwas findet man aber immer. Und wenn es nur Geruchsspuren sind, die für Mantrailer Hunde wahrnehmbar sind. Aber in diesem Fall gibt es nichts, nicht mal Fußspuren im Schnee:
The Siskiyou County Sheriff's Department started searching the area the next morning, May 26th, after Carl was reported missing on a grid pattern basis, using the National Guard air ambulance helicopter and a CHP helicopter equipped with an infrared sensing device called FLIR.

A ground search was subsequently conducted on ski, horse and foot by U.S. Forest Rangers, Shasta Mountain Guides. They were joined by volunteers from Marin and San Mateo counties, along with others from Southern Oregon, Sutter, Placer and Humboldt counties. Several members of the Orinda Road Runners, a club that Carl belonged to, also joined the search on Thursday, May 26th. The Shasta schoolyard was used as the base camp for the search initially but as the number of searchers grew, the location was switched to the airport. The helicopter pilot took professional climbers to the summit and they descended the mountain using separate routes at different points on the compass. Despite this extensive search, they found no sign of Carl on the mountain. Neither his body, clothing, backpack or other equipment. There were no footprints in the snow and nothing to suggest that he was ever in the area of Mount Shasta
Und ein Suchtrupp Veteran mit über 400 Rettungs und Sucheinsätzen sagte, dass er sowas in 35 Jahren nie erlebt hat:
In 35 years I've never had this happen to me…we were all over that mountain, he was not on the mountain…we brought canines in, they didn't pick him up…we flew around it, we dropped guys at the summit, they came down all sides, they couldn't find him…they talked to people who were on the mountain, they didn't see him…there's snow around the path where he was and nobody went outside the path…" When Paulides asked Grizz Adams what he thought happened to Carl Landers on the mountain, he replied: "…that's the million-dollar question, he either went up or in-but he's not on it.".
Also Leute, die zur selben Zeit auf dem Berg waren, haben ihn nicht gesehen, es gab nur die ab und aufwärts führenden Fußspuren im Schnee auf dem offiziellen Pfad, aber nicht abseits der Wege.

https://www.strangeoutdoors.com/mysterious-stories-blog/2017/10/22/carl-landers-strange-disappearances-us-and-canadian-national-parks

Und Landers ist ja nicht der Einzige, der in einem Nationalpark spurlos verschwand.


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

09.12.2019 um 19:39
@JamieStarr
JamieStarr
schrieb:
Irgendwas findet man aber immer.
Auch das nicht. Und warum sollte man auch?


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

09.12.2019 um 20:04
JamieStarr
schrieb:
Und ein Suchtrupp Veteran mit über 400 Rettungs und Sucheinsätzen sagte, dass er sowas in 35 Jahren nie erlebt hat:
Im Absatz direkt darunter steht, dass es 2 Fälle gab.
In the 400 operations that Grizz was involved with, only 2, including Carl’s turned up with no trace at all.


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

10.12.2019 um 18:25
poker_hontas
schrieb:
In the 400 operations that Grizz was involved with, only 2, including Carl’s turned up with no trace at all.
Und das vergessen leider viele 411-Fans, nämlich dass im Verhältnis zu den vielen Besuchern von Nationalparks z.B., nur eine kleine Anzahl von Menschen als Vermisstenfälle endet. Jeder einzelne Fall, bei dem jemand vermisst wird, ist schrecklich für die Angehörigen, aber man darf auch nicht vergessen, dass die große Mehrheit aller Besucher wohlbehalten zurückkehrt. Es gibt natürlich auch noch die Kategorie Verletzte durch Unfälle oder Vorerkrankungen, aber in der Regel werden diese gefunden oder schaffen es selbst, Hilfe zu holen oder zur Station zurückzukehren.

Unabhängig von Nationalparks oder der Natur generell gibt es einzelne Vermisstenfälle, bei denen man später herausfindet, was mit der vermissten Person passiert ist und sich fragt, wie es sein kann, dass es so lange gedauert hat.
Ich erinnere z.B. an den Fall des Supermarktmitarbeiters in den USA, der erst 10 Jahre nach seinem Verschwinden gefunden wurde, tot, an seinem ehemaligen Arbeitsplatz...

nach zehn Jahren gefunden


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

10.12.2019 um 19:10
@Mazehare
Mazehare
schrieb:
Und das vergessen leider viele 411-Fans, nämlich dass im Verhältnis zu den vielen Besuchern von Nationalparks z.B., nur eine kleine Anzahl von Menschen als Vermisstenfälle endet.
Hatten wir schon mehrmals angezählt, es geht jährlich in die Millionen.

Davon verirren sich Tausende, die aber lebend wieder gefunden werden.

Einige Hunderte gelten dann für länger als vermisst, der Großteil davon wird aber früher oder später, tot oder lebend wieder gefunden.

Nur ganz, ganz wenige verschwinden "für immer" ohne Spur. Wobei "für immer" nur ein vorläufiger Platzhalter für "immer noch nicht gefunden" ist. Die könnten noch immer, wenn auch tot oder/und nur stückweise, auftauchen.

Und selbst wenn ein paar Dutzend nie mehr gefunden werden, so ist daran nicht mysteriös, bei der Menge der Besuche und den Möglichkeiten, sich zu verirren, zu verletzen oder von Tieren angegriffen und getötet zu werden.
Mazehare
schrieb:
der erst 10 Jahre nach seinem Verschwinden gefunden wurde, tot, an seinem ehemaligen Arbeitsplatz
Da sollte man mal ein Wörtchen mit dem Putzpersonal reden …

… sowie mit denen, die behaupten, "überall gründlich nachgesehen zu haben".


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

11.01.2020 um 17:12
Es ist schon bezeichnend, dass kein Mensch einen speziellen Fall nennen kann, bei dem nachweislich Unerklärliches stattfand.

Das bei genauerer Betrachtung aus nackten Leichen aus gefalteter Kleidung nur noch Kleidung wird sagt alles aus.
Der Autor der Bücher möchte möglichst viel Geld machen und unterschlägt wie nachweislich mehrfach nachgewiesen dafür Fakten.


melden
misstrix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

12.01.2020 um 19:25
Mythbuster189
schrieb:
wie nachweislich mehrfach nachgewiesen dafür Fakten.
Hast du dafür eine Quelle?


melden
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt