Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

207 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Dämonen, Besessenheit, Besetzung

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

17.01.2019 um 18:04
Wassollichtun schrieb:Ok also wir waren jetzt in der Apotheke und ihre Werte sind unauffällig.
Und was heißt das für dich ? Bestärkt es dich im Glauben, daß dann eben doch eine "Besessenheit" oä dahinterstecken muß ?


melden
Anzeige

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

17.01.2019 um 18:18
@Photographer73
Naja also bestärken tut es mich jetzt nicht wirklich, aber geholfen hats logischerweise auch nicht.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

17.01.2019 um 18:26
Wassollichtun schrieb:Naja sie hat sich eigentlich nicht wirklich verändert. Mein früherer Kumpel aber auch nicht. In meinem Kopf war dann die Erklärung dafür, dass sie es so unbemerkt wie möglich machen wollten.
Wassollichtun schrieb:Aber ja, ich weiß auch ich finde immer Gründe um an meiner Theorie festzuhalten.
Du drehst es Dir zurecht, damit es in Deine, sorry, schon wahnhaft anmutende, Idee passt. Vielleicht, weil Du es glauben willst? Wenn ja, was könnte der (vielleicht auch nur unterbewusste) Grund dafür sein? Zu wenig Aufregung im Leben? Was Besonderes erleben wollen? Oder kriselt es doch irgendwie mit dem Freund oder der Freundin, weshalb Dein Unterbewusstes vielleicht einen Grund dafür sucht, den Kontakt verringern oder sogar beenden zu wollen? Oder sucht es vielleicht eine Erklärung für ein verändertes Verhalten dieser Leute, weil Du nicht wahrhaben kannst/willst, dass das von denen selber, und zwar ganz natürlich und normal, ausgeht? Darüber könntest Du Dir mal intensiv Gedanken machen - dann hast Du auch mal das Thema Aliens und Besessenheit für paar Stunden aus Deinen Gedanken raus.
Wassollichtun schrieb:Eine Beratungstelle die sich auf Parapsychologie spezialisiert hat.
Selbst als Außenstehender merkt man, dass Du Dich in was reinsteigerst. Du brauchst einen normalen Psychologen, keinen Esoteriktypen, der Dich da noch weiter reinzieht!
Wassollichtun schrieb:Zum Beispiel hab ich mir auch gedacht, dass wenn meine Theorie stimmen würde noch viel mehr Menschen gefährdet wären.
Denn mein ehemaliger Kumpel kennt viele Menschen.
Nicht, dass Du irgendwann auf die Idee kommst, der Kumpel sei böse und verseuche sein Umfeld und Du müsstest dagegen was unternehmen. Genau das meinen wir hier mit der Aussage, dass das Reinsteigern gefährlich werden könnte - für Dich und Dein Umfeld.
Wassollichtun schrieb:Also ja, vermutlich ist die Angst das Problem und nicht die Situation.
Und eben da könnte ein normaler Psychologe helfen. Möglicherweise hast Du eine generalisierte Angststörung. Das kann gut der Fall sein, wenn Du Dir bei allen möglichen Dingen immer die schlimste Möglichkeit ausdenkst, egal, wie - enschuldige bitte - absurd sie auch ist.
Wassollichtun schrieb:Die Frage ob das Leben nicht sowieso ein Traum ist hab ich mir auch mal gestellt.
Und wenn es so wäre, was sollte das für einen Unterschied machen?! Du hast doch trotzdem nur genau die Existenz, die Du nunmal hast. Das ist die Welt, das ist unsere Wahrnehmung als Menschen. Wenn das alles Illusion sein sollte - was soll's?! Der Alltag läuft trotzdem, wie er läuft. Und wenn nach dem Tod eine große Überraschung kommt, dann ist es halt so. Kannst Du auch nichts dran ändern.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

17.01.2019 um 18:34
Es gibt keine "Dämonen" und keine "dunklen Mächte" - folglich können sie einen mangels Vorhandensein auch nicht besetzen.
Man kann sich auch selbst das Leben zur Hölle machen. Anderen natürlich erst recht.

Vergiss den Quatsch - oder such Dir ärztlichen Rat. Ein Mystery-Forum scheint mir in diesem Fall eher eine Contraindikation zu sein, @Wassollichtun !



PS: Die Einzigen, die hierzulande Angst vor der "Besetzung durch dunkle Mächte" haben, sind AfDler. Das ist aber wieder ein anderes Krankheitsbild.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

17.01.2019 um 19:22
Aloceria schrieb:Selbst als Außenstehender merkt man, dass Du Dich in was reinsteigerst. Du brauchst einen normalen Psychologen,
Auf dem besten Weg in eine Psychose. Der einzige der hier ein Problem hat ist der TE. Alle aussenstehenden sehen das. Die Überlegungen von ihm haben deutlich krankhafte Züge und er ist nicht bereit das zu hinterfragen und in Betracht zu ziehen, dass er eine Krankheit hat bzw. gerade deutlich gefährdet ist total in diesen Wahn abzudriften.

Und so Mal an den TE von wegen Logik und so. Wieso kippst du eigentlich nicht um? Das verteilt sich doch nach deiner Theorie. Du bist nichts besonderes und hast auch nichts besonderes entdeckt. Keine fremde Macht juckt auch nur im Entferntesten was du, dein Kumpel oder deine Freundin machst.

Wenn deine Gedanken weiterhin bleiben und du aber nur einen Funken an deinem Wahn zweifelst dann ab zum Arzt und untersuchen lassen. Nimm entsprechende Medikamente und Guck ob deine birne sich wieder einrenkt.

Du kannst natürlich deinen Film weiterfahren. Dann schreibst du hier allerdings in 6 Monaten aus der Klappse. Deine Freundin heiratet dich dann nicht weil sie besessen sondern weil du Bekloppte geworden bist.

Hast du keine Hobbies? Keinen Job? Fitnessstudio?

Mach was sinnvolles anstelle hier so einen Kernschiss zu schreiben.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

17.01.2019 um 19:57
Wassollichtun schrieb:Ok also wir waren jetzt in der Apotheke und ihre Werte sind unauffällig.
Darf ich fragen, was für Werte getestet wurden? Diese Schnellverfahren, wie Blutdruck und diverse Untersuchungen
kosten je 5 Euro, da kann ne Menge Geld kosten. Besser wäre ihr gedient, zum Hausarzt zu gehen, um ein umfangreiches
Blutbild machen zu lassen, das zahlt die Krankenkasse.

Für mich bist du einfach ein Mensch, der sich Gedanken um ungelegte Eier macht. Wie ich schon erwähnte, eine Besetzung durch
dunkle Mächte findet in deinem Kopf statt, was du auch noch zelebrierst. Du hast noch ca. 70 Jahre vor dir.
Willst du den Rest deines Lebens dich mit diffusen Gedanken verrückt machen? Es gibt keinen Beweis für dunkle Mächte.

Es gibt aber ein Schicksal, was du selbst mit beeinflussen kannst, indem du dich auch mit den schönen Dingen des Lebens beschäftigst.
Es geht nicht immer alles glatt, bis man alt und grau wird. Aber das ist das Leben mit all seinen Facetten.

Ich habe mich auch mal mit Para und Co beschäftigt. Aber verifizierte Antworten für mich habe ich nie bekommen, es spielte sich
sich lediglich kopfmäßig ab. Das kann man abstellen, wenn man dann wirklich will. Es geht, glaube mir. Schließlich ist jeder sich selbst der Nächste. Dazu die Fürsorge und der Respekt für nahestehende Menschen, die man nicht damit belasten sollte.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

17.01.2019 um 20:42
AgathaChristo schrieb:Es gibt aber ein Schicksal, was du selbst mit beeinflussen kannst, indem du dich auch mit den schönen Dingen des Lebens beschäftigst.
Es geht nicht immer alles glatt, bis man alt und grau wird. Aber das ist das Leben mit all seinen Facetten.

Ich habe mich auch mal mit Para und Co beschäftigt. Aber verifizierte Antworten für mich habe ich nie bekommen, es spielte sich
sich lediglich kopfmäßig ab. Das kann man abstellen, wenn man dann wirklich will. Es geht, glaube mir. Schließlich ist jeder sich selbst der Nächste. Dazu die Fürsorge und der Respekt für nahestehende Menschen, die man nicht damit belasten sollte.
Sehr, sehr gute und wahre Worte !!


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

17.01.2019 um 20:49
@Wassollichtun
doch ich kenne sie sie hatte nie mit Blutdruck oder aehnlichem Probleme
Und? Das kann sich von heute auf morgen ändern. Man bleibt doch nicht ein Leben lang gleich gesund. Soviel sollte Dir in Deinem Alter eigentlich schon klar sein.
Wie meinst du, dass dunkle Maechte mir nur was anhaben koennen, wenn ich es zulasse?
Es gibt keine dunken Mächte, die Besitz von Menschen ergreifen. Herrjemine! Werd erwachsen!

Solltest Du allerdings weiterhin unbeirrt dran galuben, dann dann wird Dir dieser unsinnige Glaube sehr wohl irgendwann einmal etwas anhaben.
Wuerde ich alles annehmen was hier geschrieben wird, ja dann waer ich genau wieder da wo ich vorher war, naemlich in der Mitte und bei keiner Loesung.
Hier wurden nur zwei gute Tipps gegeben:
1. Lass Dich nicht kirre machen.
2. Suche einen Psychologen auf.

Diese Tipps sind die Lösung, nach der Du gefragt hast.

Ich sehe da nur zwei Möglichkeiten: Du befolgst einen der beiden oder gleich beide Tipps oder es kann Dir nicht geholfen werden. So einfach ist das.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

17.01.2019 um 21:05
Für mich gibts nur drei Möglichkeiten:

1. Das Ganze hier ist Getrolle und ne Verarsche

2. Der TE will eigentlich aus der Beziehung raus und sucht was außergewöhnliches, um nicht als Arsch dazustehen, wenn er "einfach so" Schluß macht.

3. Der TE glaubt wirklich dran und steigert sich auch durch seine "Forschungen" immer weiter rein und baut diesen Wahn immer weiter aus. Klassischer Werdegang.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

17.01.2019 um 22:22
Wassollichtun schrieb:Ich glaube aber wirklich es gibt eine Person mit der ich darüber reden kann, jetzt wo du mir das alles so erzählst. Denn eine Freundin hat auch nen Freund der mal Wahnvorstellungen hatte.
Und als verrûckt hat sie ihn nie bezeichnet sondern sich eher Sorgen gemacht.
Das kann schon helfen wenn man jemand findet der das hinter sich gelassen hat.
Ist aber nicht so einfach, ich weiss das es müssen noch einige andere Sachen passen.
Ihr müsst euch gut verstehen und auch am besten ein bisschen kennen. Dann musst du ihm vertrauen können ( nicht dass er das weiter erzählt, sowas kann sich schnell rumsprechen ) und er muss natürlich auch bereit sein darüber zu Reden.
Wassollichtun schrieb:Hattest du auch ne schwere Zeit, als ihr vor der Hochzeit standet?
Nein das nicht ich war da schon aus dem gröbsten raus.
Auch wenn meine Gefühlswelt schon immer etwas chaotisch war, heißt ich habe immer wieder sehr gute Phasen und natürlich auch sehr schlechte wenn ich nicht Aufpasse.
Das heißt schwere Phasen gab es da auch, nur so eine wie du sie momentan durchmachst denke ich nicht.

Es kann auch sein dass du einfach in einem Alter bist in dem du dir solche Grundsatzfragen einfach stellen musst, da können auch wichtige Weichen gestellt werden.
Bei mir war das so von 18-22 am extremsten denke ich.
Mit 21 etwa war ich aus dem gröbsten raus, das Finale war die Hochzeit meiner Cousine denke ich.
Vorher hatte ich einen Zustand erreicht der Ruhe und des Glücks in dem ich glaubte alles zu Wissen, der große Fall mit entsprechend hartem Aufprall war dann genau auf der Hochzeit.
Zum Glück hat sie alternativ auf einem Gelände mitten in der Natur gefeiert wo ich nicht allzu viele Menschen sehen musste. Hab von der Hochzeit selber fast nichts mitgekriegt. Ich schweife ab sorry
Wassollichtun schrieb:Vielleicht bist du ja Ich und kommst aus der Zukunft zu mir in die Vergangenheit gereist?
Spaß beiseite.
Na hör auf wer würde denn denken dass man durch die Zeit Reisen kann und wenn es nur geistig ist :D
SpoilerZum Glück weiss er nicht warum ich hier auf die Seite gekommen bin hehe

Noch was
Wassollichtun schrieb:Die Frage ob das Leben nicht sowieso ein Traum ist hab ich mir auch mal gestellt.
Ein paar Tage zwar nur und nicht so extrem, hatte ich Mal die Idee im Kopf, dass die Welt nicht echt ist. Hab es auch irgendwann einfach vergessen. Das hilft auch noch etwas um nicht ganz die Hoffnung in mich selber zu verlieren.
Klar das sind Gedankenkonstrukte die ich kenne, auch wenn solche Sachen es nie wirklich weit nach oben geschafft haben in meinem persönlichen Ranking.
Ein ähnliches ist aber auch momentan garnicht so weit unten angesiedelt.
Ja ich denke auch noch heute immer mal wieder über solche Sachen nach, das gehört zu einer art "nichts ausschließen" dazu.
Stillstand ist der Tot
Ich bezeichne das als Fantasie oder auch Kreativität mir egal wenn andere es als Spinnerei ansehen.
Es gehört aber auch ein großes Päckchen Selbstbewusstsein dazu denke ich um so Denken zu können.

Ohmann wieder solange geworden würde grad alles am liebsten löschen aber egal :D


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

17.01.2019 um 23:03
AgathaChristo schrieb:Für mich bist du einfach ein Mensch, der sich Gedanken um ungelegte Eier macht.
Nicht nur das. Leute, die sich Sorgen um die Zukunft machen, um mögliche Arbeitslosigkeit, um ihre Gesundheit oder ums Älterwerden, gibt es etliche. Das sind im Normalfall aber halbwegs reale Gefahren, um die es geht, und nicht solche Hirngespinste wie Besessenheit durch Außerirdische. Letzteres ist einfach totaler Unfug und es nicht wert, sich damit ernsthaft Angst zu machen. Realitätsverlust, so würde ich es aus meiner persönlichen Sicht nennen.
off-peak schrieb:Und? Das kann sich von heute auf morgen ändern. Man bleibt doch nicht ein Leben lang gleich gesund.
Eben. Ich leide unter einem extrem niedrigen Blutdruck. Das hat mit ca. 23 oder 24 Jahren angefangen. Auch urplötzlich. Das kann auch eine erbliche Sache sein, bei meinem Vater war es nämlich genauso, ging mit dem Alter aber auch wieder weg. Vielleicht sollte der TE sich mal erkundigen, ob es Fälle von niedrigem Blutdruck in der Verwandtschaft seiner Freundin gibt? Wie gesagt, könnte Veranlagung sein.
off-peak schrieb:Es gibt keine dunken Mächte, die Besitz von Menschen ergreifen. Herrjemine! Werd erwachsen!
Naja, eine Alterssache ist es leider nicht. Viele Katholiken z.B. glauben an Besessenheit, sogar der Papst...
Materianer schrieb:Na hör auf wer würde denn denken dass man durch die Zeit Reisen kann und wenn es nur geistig ist
Natürlich kann man "geistig" oder besser gedanklich "zeitreisen". In die Vergangenheit nennt man es "Erinnerung", in die Zukunft "Fantasie". Das würde wohl niemand abstreiten.
Materianer schrieb:Ja ich denke auch noch heute immer mal wieder über solche Sachen nach, das gehört zu einer art "nichts ausschließen" dazu.
Wenn Du wirklich nichts ausschließt, könntest Du keine Sekunde Deines Lebens in Ruhe schlafen. Es könnte das Haus einstürzen, ein Flugzeug drauffallen, Du könntest von Außerirdischen, Reptiloiden oder sonstwelchen Fantasiefiguren entführt werden. Nimmst Du wirklich an, dass alles möglich wäre, was man sich nur vorstellen kann? Gibt es für Dich keinerlei Wahrscheinlichkeiten, keine Einstufung in "realistisch" bzw "völlig unrealistisch"?
Materianer schrieb:Ich bezeichne das als Fantasie oder auch Kreativität mir egal wenn andere es als Spinnerei ansehen.
Als Fantasie mag es ja noch nett sein, aber sobald das reale Leben daran Schaden nimmt, ist es nicht mehr unterhaltsam oder lustig.
Materianer schrieb:Es gehört aber auch ein großes Päckchen Selbstbewusstsein dazu denke ich um so Denken zu können.
Erklär mir mal, wieso.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

18.01.2019 um 01:36
Aloceria schrieb:Natürlich kann man "geistig" oder besser gedanklich "zeitreisen". In die Vergangenheit nennt man es "Erinnerung", in die Zukunft "Fantasie". Das würde wohl niemand abstreiten.
Das war ironisch gemeint deswegen hatte ich den smiley hintendran gesetzt und den Spoiler unten.
Den Spoiler versteht man natürlich nicht wenn man den Grund für meine Anwesenheit hier auf Allmy nicht kennt. Man könnte aber drauf kommen.
Fantasie ist eigentlich auch keine gedankliche Reise in die Zukunft.
Aloceria schrieb:Wenn Du wirklich nichts ausschließt, könntest Du keine Sekunde Deines Lebens in Ruhe schlafen. Es könnte das Haus einstürzen, ein Flugzeug drauffallen, Du könntest von Außerirdischen, Reptiloiden oder sonstwelchen Fantasiefiguren entführt werden. Nimmst Du wirklich an, dass alles möglich wäre, was man sich nur vorstellen kann? Gibt es für Dich keinerlei Wahrscheinlichkeiten, keine Einstufung in "realistisch" bzw "völlig unrealistisch"?
Natürlich habe ich Wahrscheinlichkeiten das ist es ja genau was es erträglich macht.
Ich sage es mal so die ganzen Sachen die du beschrieben hast sind aber so unwahrscheinlich für mich dass sie nicht nachdenkenswert sind (dazu gehören für mich übrigens auch Dämonen und der ganze dunkle Mächte kram).
Auch kann ich natürlich auch nicht jede Möglichkeit was sein könnte mir einfallen lassen, die Zahl der Möglichkeiten würde sonst wohl die Anzahl der Atome in meinem Gehirn überschreiten.
Damit währe ich dann wohl doch etwas überlastet :D
Also versuche ich mir die eher am wahrscheinlichsten Möglichkeiten rauszusuchen und dann nochmal in einer art Ranking einzusortieren.
Aloceria schrieb:Als Fantasie mag es ja noch nett sein, aber sobald das reale Leben daran Schaden nimmt, ist es nicht mehr unterhaltsam oder lustig.
Ja klar man darf das Ganze nicht allzu ernst nehmen auch wenn es für mich schon wichtig ist.
Man muss auch immer bereit sein dass plötzlich neue Sachen hinzukommen, durch z.B. Gespräche mit anderen Menschen die dir Von ihren Erkenntnissen, Glauben oderwas auch immer erzählen.
Aloceria schrieb: Es gehört aber auch ein großes Päckchen Selbstbewusstsein dazu denke ich um so Denken zu können.

Erklär mir mal, wieso.
Das brauchst du weil es denke ich einmal die Angst ist festzustecken in genau so einem Gedankenkonstrukt, die viele daran hindert so zu Denken. Es sind die Negativbeispiele die sie von andern Menschen kennen die sie solche Gedanken nicht aufkommen lassen. Die Angst genauso zu werden.
Dafür brauchst du das Selbstbewusstsein, du musst deinen Gedanken Vertrauen können, dass sie schon irgendwie wieder zurückfinden und nicht in einem Konstrukt wie z.B. dem Glauben an Dämonen festzustecken.
Du brauchst aber auch das Selbstbewusstsein weil dir im grunde ja klar ist dass es nicht normal ist so zu Denken, das muss dir egal sein.
Du musst dir selbst und deinen Gedanken Vertrauen und auch überzeugt davon sein dass es richtig ist so zu Denken.
Es kann auch als ein Versuch gewertet werden sich von anderen abzusetzen, sollen die doch in ihrem festgefahrenem Weltbild klebenbleiben, nicht mit mir.
Nicht ich mache den Fehler meiner Überzeugung nach sondern die die nicht so Denken und trotzdem denken sie wüssten was wahr oder falsch ist.
Auch ich weiss (noch) nicht was wahr oder falsch ist, dafür habe ich ja mein Ranking der Wahrscheinlichkeiten.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

18.01.2019 um 07:15
@Wassollichtun
Ist doch logisch dass ihre Werte normal sind! Ihr war wann schwindelig, vor einer Woche? Wenn eine Unterzuckerung oder ein Blutdruckabfall dahintersteckte, was sehr wahrscheinlich ist, dann sind ihre Werte jetzt logischerweise normal.

Ich hab uebrigens mal diese Webseite fuer parapsychologische Beratung angeschaut, die Du da gefunden hast. Warum meinst Du, der koennte Dir eher Ratschlaege geben als wir hier? Er bietet Beratung ueber E-mail an. Koennen wir auch. Nur weil der behauptet, ein Experte auf dem Gebiet zu sein, glaubst Du ihm das unbesehen?

Und eine andere Frage hab ich auch noch: wieso denkst Du eigentlich, Deine Freundin koennte besessen sein, und Du selbst nicht? Du hattest ja genauso Kontakt zu Deinem Freund wie sie. Wenn nicht mehr.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

18.01.2019 um 08:27
Materianer schrieb:Das brauchst du weil es denke ich einmal die Angst ist festzustecken in genau so einem Gedankenkonstrukt, die viele daran hindert so zu Denken.
Oder es erschließt sich ihnen einfach nicht der Sinn, welchen Mehrwert dieses Denken bringen sollte. Klar, wenn man irgendwelche Romane oder Ähnliches schreibt, ist eine ausgeprägte Phantasie wichtig und nützlich, und dann kann es ganz gut sein, sich mal in so einen Gedanken bisschen gedanklich "reinzusteigern", um mal richtig reinzufühlen, wie das so wäre, wenn jemand tatsächlich so eine Situation durchlebt. Rollenspiele in dem Bereich lehne ich auch nicht ab (aber muss halt jeder selber wissen; es dürfte genug Leute geben, denen das keinen Spaß macht und die auch keine Schriftsteller sind, und die in der ganzen Sache keinen Wert für sich erkennen - ist genauso legitim). Aber wenn eine Person Gefahr läuft, einen psychischen Knacks davon zu bekommen, dann finde ich es, wie gesagt, echt nicht mehr lustig.
Materianer schrieb:Es kann auch als ein Versuch gewertet werden sich von anderen abzusetzen, sollen die doch in ihrem festgefahrenem Weltbild klebenbleiben, nicht mit mir.
Für visionäre Ideen braucht man nicht zwingend Dämonen oder Außerirdische. Diverse Erfinder und Wissenschaftler bekommen das mit dem fortschrittlichen Denken abseits der abgetretenen Pfade auch ohne Realitätsverlust hin ;)
Materianer schrieb:Nicht ich mache den Fehler meiner Überzeugung nach sondern die die nicht so Denken und trotzdem denken sie wüssten was wahr oder falsch ist.
Im Grunde machen diejenigen den Fehler, die bei nicht ergründbaren Dingen glauben, sie wüssten genau, was Sache ist. Die sinnvolle Antwort wäre, anzuerkennen, dass man es schlicht nicht weiß.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

18.01.2019 um 10:01
Aloceria schrieb:Oder es erschließt sich ihnen einfach nicht der Sinn, welchen Mehrwert dieses Denken bringen sollte.
Klar es ist für den Alltag ja auch eigentlich sinnfrei und kann eben auch belastend sein.
Der Sinn den ich für mich darin sehe will ich jetzt hier nicht anschneiden das würde die Grenze wohl sprengen und zu sehr ins OT führen.
Grob gesagt aber ist es einfach andere alternative Vostellungen auch mal ernst zu nehmen und zu hinterfragen oder auf Sachen zu kommen auf die vorher noch keiner gekommen ist.

So was kann einem passieren wenn man Sachen erlebt hat die unglaublich scheinen.
Aloceria schrieb:Aber wenn eine Person Gefahr läuft, einen psychischen Knacks davon zu bekommen, dann finde ich es, wie gesagt, echt nicht mehr lustig.
Ja das kann passieren und die Gefahr ist auch nicht gering, ich war vor fast 4 Jahren an so einem Punkt wo ich mir eine Grenze ziehen musste. Da ging es jetzt nicht um den Glauben an Dämonen oder sowas, es ging eher darum dass ich mir immer mehr Sachen einfallen ließ die ich auch zum Teil miteinander verbinden wollte, ein Gedankenkonstrukt schließt das andere jetzt nicht unbeding immer aus. So entstand ein riesen Wirrwarrnetz grob gesagt.
Dämonen oder dunkle Mächte hab ich zu dem Zeitpunkt extra ausgelassen oder nur kurz angeschnitten die Wahrscheinlichkeit für sowas ist mir einfach zu gering um sie mit einzubeziehen und gefährlich hätte es auch mir werden können gerade in so einer Situation.
Man muss einen Weg finden abzuschalten und auf den Boden zurück zu kommen, da hat jeder denke ich so seine eigenen Methoden.
Wenn man diese Methoden nicht hat und auch nicht Finden kann hat man ein echtes Problem.

Auch sollte man schaun dass man nicht plötzlich an etwas glaubt oder bzw. eines dieser Gedankenkonstrukte als richtig ansieht.
Aloceria schrieb:Für visionäre Ideen braucht man nicht zwingend Dämonen oder Außerirdische. Diverse Erfinder und Wissenschaftler bekommen das mit dem fortschrittlichen Denken abseits der abgetretenen Pfade auch ohne Realitätsverlust hin ;)
Das mit den Dämonen hatte ich ja schon geklärt, Außerirdische sind da nochmal ein anderes Thema.
Die sind da schon um einiges wahscheinlicher nur ohne Beweise auch nicht groß nachdenkenswert für mich.
Um zu wissen ob es ein Realitätsverlust ist muss man erstmal wissen was die Realität ist, das sieht jeder denke ich ein bisschen anders. Keine Angst ich weiss aber was du meinst, wahrscheinlich das was allgemein als Realität angesehen wird :D
Aloceria schrieb:Im Grunde machen diejenigen den Fehler, die bei nicht ergründbaren Dingen glauben, sie wüssten genau, was Sache ist.
Ja und das sind nach meiner Denkweise eben auch alle die das was sie als Realität wahrnehmen auch als diese annehmen, sie sozusagen nicht hinterfragen.
Denn das was du als Realität wahrnimmst ist im grunde auch nicht so einfach ergründbar.
Aloceria schrieb:Die sinnvolle Antwort wäre, anzuerkennen, dass man es schlicht nicht weiß.
Genau darauf wollte ich hinaus und das sollte man akzeptieren, egal was man als Realität ansieht man kann sich nie zu 100% sicher sein, damit richtig zu liegen.

Ich hoffe du hast mich richtig verstanden, vielleicht hab ich mich auch nur zu komliziert ausgedrückt.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

18.01.2019 um 11:48
@Wassollichtun nicht Deine Freundin gehört untersucht, sondern Du.
Deine Problematik kann durchaus körperliche Ursachen haben.
Du kannst hier im Forum noch ewig und drei Tage das "Ja, aber..." - Spiel spielen, es wird Dich aber nicht annähernd in die Nähe einer Lösung bringen.
Und da keiner von uns hier beurteilen kann, wie krass Deine Symptomatik evt. wirklich ausfällt, wiederhole ich mich :
geh zum Arzt, aber pronto!
Alari schrieb:Warum meinst Du, der koennte Dir eher Ratschlaege geben als wir hier? Er bietet Beratung ueber E-mail an. Koennen wir auch.
Das wäre sicher ein sehr einträgliches Nebengeschäft, mit der Angst und Leichtgläubigkeit anderer kann man gut Kohle machen.
Alari schrieb:wieso denkst Du eigentlich, Deine Freundin koennte besessen sein, und Du selbst nicht? Du hattest ja genauso Kontakt zu Deinem Freund wie sie. Wenn nicht mehr.
Oh man, nun trigger ihn nicht noch 😂


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

18.01.2019 um 12:33
Materianer schrieb:Außerirdische sind da nochmal ein anderes Thema.
Die sind da schon um einiges wahscheinlicher nur ohne Beweise auch nicht groß nachdenkenswert für mich.
Gut, ich gehe sogar davon aus, dass es irgendwo im Universum weiteres Leben geben könnte (und wenn es nur Bakterien sind) - das Universum ist groß. Ich bin allerdings weder fest davon überzeugt, noch schließe ich es absolut aus - ich weiß es halt einfach nicht und gehe da (da haben wir es wieder) nach Wahrscheinlichkeiten, basierend auf meinem Wissen.

Und da liegt meines Erachtens auch der Unterschied: Wenn ein Wissenschaftler einschätzt, ob es außerirdisches Leben geben könnte, bedenkt er verschiedene chemische, physikalische und biologische Dinge. Er muss errechnen, ob auf einem Planeten Leben logisch möglich ist. Er hat eine wissenschaftliche Basis für seine Annahmen und spinnt sich nicht ohne Hintergründe, ohne echte Hinweise, das Blaue vom Himmel runter. Das sehe ich hier aber beim TE. Worauf fußt die Annahme, die Freundin sei besessen?! Sie hatte bloß ein Kreislaufproblem, das ist was Stinknormales, dafür gibt es hunderte von normalen Gründen, die nichts mit Paranormalität, Außerirdischen oder wasweißich zutun haben. Seine Vermutung/Befürchtung erscheint mir völlig willkürlich.
Materianer schrieb:Um zu wissen ob es ein Realitätsverlust ist muss man erstmal wissen was die Realität ist, das sieht jeder denke ich ein bisschen anders. Keine Angst ich weiss aber was du meinst, wahrscheinlich das was allgemein als Realität angesehen wird
Auch, wenn die Wahrnehmung jedes Menschen unterschiedlich ist, so gibt es doch z.B. physikalische Fakten, die der Mensch normalerweise wahrnimmt. Man kann sich darüber streiten, ob Türkis Grün oder Blau ist, Menschen haben ein unterschiedliches Zeitgefühl, Menschen haben ein unterschiedliches Wärmeempfinden und ein unterschiedliches Gehör. Sinneswahrnehmungen können sich unterscheiden - aber manche Behauptungen oder auch Schlussfolgerungen (wie "Meine Freundin hatte Kreislaufprobleme -> Meine Freundin ist besessen") sind einfach völlig unrealistisch, individuelle Wahrnehmung hin oder her.
Materianer schrieb:Genau darauf wollte ich hinaus und das sollte man akzeptieren, egal was man als Realität ansieht man kann sich nie zu 100% sicher sein, damit richtig zu liegen.
Hilft dem TE leider nicht weiter.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

18.01.2019 um 15:08
@Aloceria
Nein, es ist nicht so das ich es nicht glauben will. Nur da diese Angst groß ist, reicht es mir nicht mit einer 95 %-igen Sicherheit.
Die Sorge das die 5% doch die Realität ist, ist halt leider da.
Auch wenn es unwahrscheinlich ist, aber ja es macht mir große Angst.

Uvd du sagst es wär egal wenn es nicht real wär?
Naja für mich wäre es nicht egal.

In meinen Vorstellungen ist ja der Kumpel vielleicht besetzt und nicht mehr er selbst.
Und die Vorstellung, dass meine Verlobte auch ,,besetzt'' sein könnte und jetzt nur noch wie ein ,,Roboter'' ferngesteuert ist, ist halt unheimlich.

Und auch wenn sie sich nicht verändert hat ist es trotzdem nicht egal, ob das was sie tut und sagt von ihr aus kommt oder von irgendwelchen Wesen die ihr den eigenen Willen weg nahmen.

Wie gesagt es fühlt sich einfach an als hätte ich sie verloren auch wenn sie bei mir ist.

Vermutlich habt ihr auch Recht, es ist wahnhaft und ehrlich gesagt macht es mir selber auch ein wenig Angst, was sich in meinen Gedanken abspielt und was ich als real anseh. Ich weiß auch wie verrückt es sich für euch anhören muss.

Der eine Teil in mir sagt ich werd langsam verrückt, der andere Teil sagt meine Angst ist begründet und es ist nur zu wenig erforscht sodass viele es nicht verstehen oder wissen können.


Aber was ich versichern kann, ist dass ich um ,,die Welt zu schützen'' oder wie auch immer man es nennen mag, niemals jemand was antun könnte.

Ich merke auch das meine Annahme von Tag zu Tag immer tiefer in meine Gedanken gebrannt werden. Ich muss wohl was tun um schlimmeres zu verhindern (nicht wem was anzutun sondern komplett verrückt zu werden & meine Verlobte verlieren...). Wenn ich das nicht schon hab.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

18.01.2019 um 15:19
Wassollichtun schrieb:Ich merke auch das meine Annahme von Tag zu Tag immer tiefer in meine Gedanken gebrannt werden. Ich muss wohl was tun um schlimmeres zu verhindern
Bitte geh zum Psychologen! Fang gar nicht erst mit irgendwelchen parapsychologischen Beratungsstellen an!


melden
Anzeige

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

18.01.2019 um 15:55
@Wassollichtun

Wenn ich dich richtig verstanden habe, vergingen zwischen dem Zeitpunkt, an dem ihr deinen Kumpel getroffen habt, und dem Schwächeanfall deiner Freundin mehr als zwei Wochen. Wie kommst du da auf einen Zusammenhang?

Kleinere Schwächeanfälle wie bei deiner Freundin kommen häufiger mal vor, auch ohne Schwangerschaft. Anfälle, wie dein Kumpel sie hatte, sind natürlich seltener. Dass er dabei ängstlich guckte, ist wohl nicht verwunderlich. Aber er war ja beim Arzt und hat damit alles Notwendige unternommen.

Wie wäre es denn, wenn du dich noch einmal mit deinem damaligen Kumpel triffst (allein, ohne deine Freundin; evtl. auf "neutralem" Boden wie einem Café) und dich mit ihm nochmal über das Licht unterhältst? Du kannst doch einfach spekulieren, was das damals gewesen sein könnte, zum Beispiel Lichtmalereien einer Diskothek am Himmel oder die Beleuchtung eines Fesselballons. Dann wirst du ja sehen, ob er mehr darüber weiß. Oder das Ganze schon längst vergessen hat.

Es ist doch schließlich schade, dass eure Freundschaft durch deine fixe Idee kaputt gegangen ist. Und mit deiner Verlobten könnte es genauso werden, wenn du an diesem, Verzeihung: Unsinn festhältst.


Wenn du dich aber doch parapsychologisch beraten lassen willst, wende dich an das Institut in Freiburg. Das ist wohl noch das seriöseste. Vielleicht genügt es schon, wenn du dort anrufst.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden