Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

207 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Dämonen, Besessenheit, Besetzung

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

19.01.2019 um 00:13
Wassollichtun schrieb:Darum tut es mir aktuell auch so weh. Weil langsam hab ich wirklich auch Angst es selber nicht zu schaffen.
Ich frage mich wie es weiter gehen soll.
GEH. ZUM. ARZT. Sorry, aber mehr kann ich Dir nicht raten.
Wassollichtun schrieb:Naja und das Problem ist, dass ich auch ne Art schlechtes Gewissen hab wenn ich es ,,um mir selber die Sorgen zu nehmen'' einfach vergess. Und damit in Kauf nehme das anderen was zustößt nur um mich zu beruhigen.
Was soll denn Schlimmes passieren? Dass Außerirdische nach und nach immer mehr Leute befallen und die Welt untergeht? Meinst Du nicht, wenn sowas möglich wäre, wäre das schon längst passiert? Wieso sollte das ausgerechnet in Deinem Bekanntenkreis anfangen?
Wassollichtun schrieb:Nur mir ist heute auch bewusst geworden, dass ich Angst vor einer Therapie habe.
Denb zu ner Therapie gehört ja auch zwangsläufig eine Konfrontation.
Nur was wenn mein Therapeut mir sagt, ich soll meinen Kumpel zu nem Gespräch dazu holen
Gegen Deinen Willen und zum Anfang eh nicht. Ich denke auch eher, dass die Therapie bei der Thematik in eine andere Richtung gehen wird, da müssen Deine Freunde nicht mitkommen.
Wassollichtun schrieb:Kenne auch wen der Medikamente nahm, hat sie ohne ärztlichen Rat abgesetzt. Er meinte damit wurde es nur svhlimmer und er wurde immer sehr müde und hatte mit Übelkeit zu tun.
Wenn man Nebenwirkungen hat, kann man das dem Arzt mitteilen. Der wird dann zusehen, ob sich die Medikamente vielleicht umstellen lassen, bzw Du stattdessen eine andere Kombination an Präparaten bekommst. Klar kann das sein, dass es am Anfang nicht ganz funktioniert, denn jeder Körper ist anders. Aber daran wird dann eben herumprobiert, bis es passt.


melden
Anzeige

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

19.01.2019 um 00:56
@AlteTante
Mhm ja also es verging schon ne gewisse Zeit dazwischen, das ist richtig. Ich weiß auch nicht, aufgrund dessen das es auch sehr unheimlich war, als er dort lag und alles. Ich hatte halt das Gefühl er hatte null Kontrolle mehr über seinen Körper (ok ist wohl bei nem Anfall normal aber trotzdem es war gruselig.

Zudem, weil er ja auch ne gewisse Zeit alleine an dem Ort damals war...vielleicht ist ja genau dann etwas geschehen, was wir dann ja nicht mehr mitbekommen hätten.



Ob ich dazu aktuell in der Lage bin meinen ehemaligen Kumpel zu treffen weiß ich nicht, aber es wär ne Überlegung wert. Ich würde dann aber wahrscheinlich eher über den ,,Anfall'' sprechen. Anstelle über das Licht, denn diese Lichterscheinungen habe ich ja auch selber gesehen.

Wir sahen auch keine logische Erklärung für diese Erscheinungen, denn es gab nichts in der Nähe wo es hätte her kommen können.

War alles außenrum dunkel sonst.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

19.01.2019 um 01:19
@Wassollichtun

Ernsthaft mal, du wirkst wie ein netter Kerl, deshalb geben sich die User hier auch mit dir ab und geben dir Ratschläge. Die meisten "Spinner", (jetzt nicht falsch verstehen), die mit so einer Geschichte um die Ecke kommen, werden in null komma nix auseinandergenommen, weil sie einfach BS labern. Dir wird hier zugehört, du bekommst Antworten, die Leute hier reden mit dir.

Das Problem ist, daß du nichts draus machst, weil du dich in eine fixe Idee verrannt hast. Du schreibst immer wieder, daß es immer stärker wird, du denkst ständig daran usw. Das bringt nix ! Du verstrickst dich nur immer mehr. Alleine kommst du da aber auch nicht mehr raus, begreif das doch ! Das wird immer schlimmer werden, also wie soll es weitergehen ? Was wäre, wenn deine Verlobte irgendwann schwanger wird und du diese Gedanken auch auf ein Baby überträgst ? Es wird nicht plötzlich weggehen. Nur ein Psychologe kann dir dabei helfen den Grund für diese Ängste herauszufinden und sie zu überwinden. Ansonsten wirst du irgendwann vôllig alleine da stehen.

Geh zum Doc, laß dir helfen und werde glücklich mit deiner zukünftigen Frau. Im Moment bist du aber dabei dir selbst alles kaputt zu machen, weil du dir selbst im Weg stehst.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

19.01.2019 um 01:30
@Aloceria

Ich will dir nur noch kurz sagen dass das was ich dir beschrieben habe eigentlich keine große Sache ist und eigentlich etwas was denke ich viele Menschen immer wieder mal machen.
Ich meine das ist eigentlich wie ein intensives Reflektieren.
Liest du z.B. hier zum ersten mal die Theorie zu einer flachen Erde, geht das ganz schnell.
Bei anderen Themen kann das etwas länger dauern und du musst unter Umständen sogar nachforschen oder andere Kommentare durchlesen um dir eine Meinung zu Bilden.
Der Unterschied zu andern ist dann eigentlich nur dass man da etwas genauer nachforscht guckt ob es Verbindungen zu anderen Theorien oder auch gängigen Meinungen gibt und eben nichts ganz ausschließt.
Aloceria schrieb:Hilft dem TE leider nicht weiter.
Das stimmt schon, ich wollte nur beschreiben wie es bei mir ist, hab vielleicht etwas übertrieben auch hehe
Seine Denkweise schien halt gewisse Parallelen dazu zu haben.
Das kann denke ich in einem gewissen Alter auch normal sein so vom erwachsen werden bis 25 ungefähr schätze ich mal.
Wassollichtun schrieb:Was Eifersucht betrifft sind meine Verlobte und ich sehr entspannt. Von daher kann ich auch weibliche Freunde haben, denen ich vertraue, ohne das sie sich gleich Sorgen macht ;).
Du glücklicher meine Frau ist sogar eifersüchtig auf meine Schwester wenn ich mich falsch verhalte oder das falsche sage.
Wir sind beide ziemlich schlimm im eifersüchtig sein, das hat sich aber mit der Zeit ziemlich gelegt.
Wassollichtun schrieb:Aber ja ich muss schon schauen, wem ich das erzähle. Bin schon oft genug auf die Schnauze gefallen im Leben. Weiß also schon, dass man nicht jedem vertrauen kann.
Naja sich hier auszutauschen kann aber auch schon langen denke ich.
Wenn ich nur früher diese Möglichkeit gehabt hätte ...
Wassollichtun schrieb:Ja ich denke zwar schon immer viel nach, aber kann natürlich auch sein, dass man in einer Zeit in der es um sesshaft werden geht, nochmal extremer nachdenkt. Schon scheiße ein nachdenklicher UND emotionaler Kerl zu sein :D :3.
Hab wohl die Arschkarte gezogen.
Das war bei mir schon anders, ich hatte da schon mit dem meisten abgeschlossen.
Ich hatte mir schon meine Grundsätze in Sachen Dämonen gesteckt z.B.
Hier nochmal zusammengefasst.
Diese waren für mich nie wirklich relevant auch wenn natürlich auch über deren Existenz nachgedacht habe.
Die 2 wirklich guten Freunde von mir von denen ich dir vorher schon geschrieben habe, hatten beide ganz andere Erfahrungen damit gemacht denn sie waren eine Zeit lang davon überzeugt dass sie existieren, das war aber bevor ich sie kannte.
Sie sind beide Schizophren haben stimmen gehört (wahrscheinlich auch heute noch) und weiteren schlimmen Sachen.
Beide waren zu dem Zeitpunkt aber ganz normal, hatten keinen Schub oder so.
Wir waren uns nach längeren Gesprächen auf jeden Fall über folgendes einig:

"Klar gibt es Dämonen, sie exsistieren in deinen Gedanken und nur da.
Sie nähren sich von deiner Angst also fütter sie nicht und lasse nicht den Gedanken zu dass sie außerhalb der Gedanken existieren könnten."

Mache dir das klar sie existieren nur in deinen Gedanken wenn du es zulässt und sie können auch nicht von Personen übertragen werden, das können deine Gedanken ja auch nicht.
Es ist wirklich gefährlich sowas zu Glauben und es macht auch keinen Sinn.

Ich sage dir stoppe das bevores zu spät ist du kannst es noch beeinflussen.

Guck mal du liebst doch deine Freundin.
Wenn du sie wirklich liebst müsstest du spühren wenn wirklich etwas böses in ihr sein könnte.
Liebe ist das Gegenteil dieser negativen Gedanken, konzentriere dich lieber darauf.
Jedesmal wenn du wieder sowas denkst lenke dich ab, denke daran vertreibst du die Dämonen aus deinen Gedanken so vertreibst du sie auch aus deiner Welt.
Versuche dir deine Zukunft mit deiner Freundin vorzustellen, wie schön es werden kann, wenn dir wieder sowas böses in deinen Kopf kommt.

Auch wenn ich das nicht ganz so sehe wie die andern, ich denke du hast noch die Chance das ganze zu umgehen muss ich dir sagen.

Wenn du es nicht bald weg kriegst gebe ich dir auch den Rat zum Arzt zu gehen.

Sei froh dass es wenigstens dann schon früh erkannt wird falls du wirklich krank sein solltest, das Glück hat nicht jeder.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

19.01.2019 um 01:48
Wassollichtun schrieb:Wir sahen auch keine logische Erklärung für diese Erscheinungen, denn es gab nichts in der Nähe wo es hätte her kommen können.
Was tue ich, wenn ich etwas Seltsames erlebe (das kam tatsächlich schon vor - ich bin früher oft nachts gewandert, und da hört und sieht man immer wieder Dinge, die man ernstmal nicht einordnen kann, weil sie einem fremd sind und es dunkel ist)? Rational drüber nachdenken. Was könnten diese Lichter in Deinem Fall gewesen sein? Wie hoch waren sie? Am Himmel? Könnte das ein Hubschrauber gewesen sein? Oder vielleicht hat da jemand, wenn es niedriger war, bloß eine Drohne fliegen lassen (die gibt es auch mit Beleuchtung, bzw man kann welche dranbauen)? Auf jeden Fall fallen mir viele Dinge ein, die deutlich wahrscheinlicher sind, als boshafte Außerirdische.

Führ Dir erstmal nüchtern vor Augen, was eigentlich passiert ist. Ganz ohne Wertung und Interpretation. Du hast bei einem einen Spaziergang komische Lichter gesehen und es war windig. Bei einem anderen hatte Dein Freund eine Art Anfall.

Und dann kannst Du versuchen, es Dir zu erklären. Nimm die wahrscheinlichsten, realistischsten Antworten! Der Anfall z.B. dürfte mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit ein keineswegs paranormaler, sondern höchst natürlicher epileptischer Anfall gewesen sein. Wenn Du willst, guck mal bei Youtube, da gibt es auch medizinische Videos, auch zu diesem Thema. Da wird dargestellt, wie so ein Anfall aussehen kann und was man im Notfall unternehmen kann. Vielleicht würde Dich das ja überzeugen, dass da nichts Unnatürliches im Spiel war?
Materianer schrieb:Ich meine das ist eigentlich wie ein intensives Reflektieren.
Liest du z.B. hier zum ersten mal die Theorie zu einer flachen Erde, geht das ganz schnell.
Eine "flache Erde" kann man sehr einfach abhaken, wenn man Ahnung von Physik hat. Betrachte den Schatten, den die Erde wirft. Man sieht eindeutig, dass es sich um eine Kugel handelt. Wenn Du magst, bedenke außerdem, wie sich eine Scheibe bei andauerndern Rotation verändern würde. Da muss ich nicht lange reflektieren, in diesem Beispiel ist in paar Sekunden klar, dass es Blödsinn ist.
Materianer schrieb:Das kann denke ich in einem gewissen Alter auch normal sein so vom erwachsen werden bis 25 ungefähr schätze ich mal.
Naja, mich erinnert das ja eher daran, wie ich mit 14 Jahren irgendwelche Onlinebilder von "Geistersichtungen" anguckte und dann nachts so aufgeregt war, dass ich kaum schlafen konnte. Aber das war mit 14 Jahren, lange vor dem Erwachsenwerden.
Materianer schrieb:Naja sich hier auszutauschen kann aber auch schon langen denke ich.
Wenn sich einer in einen krankhaften Wahn hineinsteigert, hilft nur noch ein Arzt!


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

19.01.2019 um 02:16
Wassollichtun schrieb:Was war denn auf der Hochzeit deiner Cousine wenn ich fragen darf?
Auf der Hochzeit selber ist nichts geschehen aber ich nahm mir Zeit über mich und mein Leben nachzudenken.
Ich hatte die Möglichkeit alleine ungestört in der Natur nachzudenken, das ist wo ich wohne nicht so ohne weiteres möglich dafür leben hier zu viele Menschen und es gibt auch nicht so richtig unberührte Natur, jedenfalls nicht so weitläufig.
Ich hatte da meine Frau (zu dem Zeitpunkt noch nicht mal Freundin) aus den Augen verloren, was mich ziemlich fertig machte. Ich dachte mir, was wenn ich sie nie wieder sehe und so.
Das war aber nicht das Einzige es war auch die Ohnmacht über die Menschheit, den abzusehenden Klimakollaps und so Sachen wie die Massentierzucht. (ich war ein paar Monate vorher Vegetarier geworden).
Grob gesagt ich hasste mich dafür einer dieser Menschen zu sein die das alles nicht zu interessieren schien.
Wassollichtun schrieb:Und worüber denkst du aktuell nach was dem ,,Ist das Leben/die Menschen um dich herum nur ne Illusion" nah kommt?
Du meinst den Auslöser von 2015 das war als eine Vision die ich in einem Traum mal hatte Jahre vorher wahr wurde.
Da wurde mein verständniss von der Zeit halt von einem Moment auf den anderen komplett umgeworfen, weshalb meine schon etwas eingerosteten Zahnräder da oben wieder in gang gesetzt werden mussten.
Sich das zu erklären ist nicht einfach und ich bin immer noch daran es aufzuarbeiten.
Ich bin nur froh dass dabei bis jetzt nichts kaputt gegangen ist hehe


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

19.01.2019 um 02:54
Aloceria schrieb:Da muss ich nicht lange reflektieren, in diesem Beispiel ist in paar Sekunden klar, dass es Blödsinn ist.
Ja klar ich auch nicht deswegen schrieb ich ja auch.
Materianer schrieb:geht das ganz schnell.
Es sollte ja auch ein Beispiel sein wo es schnell geht, auch wenn ich dem etwas mehr als nur ein paar sekunden gegeben habe, alleine um mir erstmal alles durchzulesen.
Aloceria schrieb:Naja, mich erinnert das ja eher daran, wie ich mit 14 Jahren irgendwelche Onlinebilder von "Geistersichtungen" anguckte und dann nachts so aufgeregt war, dass ich kaum schlafen konnte. Aber das war mit 14 Jahren, lange vor dem Erwachsenwerden.
Du hast mich nicht ganz verstanden sowas meinte ich jetzt nicht unbedingt.
Kannst ja nochmal meine Beiträge in ruhe Lesen wenn du willst und sie dir nicht zu abstrus sind.
Aloceria schrieb:Wenn sich einer in einen krankhaften Wahn hineinsteigert, hilft nur noch ein Arzt!
Das stimmt wann dieser Zeitpunkt gekommen ist muss er aber selber entscheiden und sollte es wirklich so dramatisch sein wird sein Umfeld auch bald mitkriegen dass was nicht stimmt.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

19.01.2019 um 09:27
Wassollichtun schrieb:Aber wenn ich fragen darf, wie hast du diese Ideen denn verloren?Du meintest ja du hast dich ja auch mal mit Paras und co beschäftigt.
Das ist nicht einfach zu beantworten, aber versuche es mal.

Ich vermutete, dass Para und Co bzw. mysteriöse Erlebnisse mich kopfmäßig infizieren wollten, was ich nicht zulassen konnte, weil es Ängste bei mir auslösten. Beschäftige mich immer noch quasi mit Para und Co. Aber nur in dem Rahmen, den ich zulasse, um mich davor zu schützen.

Wenn dir das nicht gelingt, solltest du tatsächlich mal mit einem Arzt darüber sprechen.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

19.01.2019 um 12:30
Wassollichtun schrieb:es gab nichts in der Nähe wo es hätte her kommen können.
Als ich einmal eine Art Lichtmalerei von einer Disco am nächtlichen Himmel sah, war ich mit dem Auto mitten in der Pampa zwischen zwei Städten. In einer dieser Städte war die Disco. Es sah auch so aus, als ob da keine Quelle gewesen wäre. Hätte mich nicht gewundert, wenn viele Leute an ein Ufo gedacht hätten. Irgendwo anders auf der Welt soll das auch mal so passiert sein (auch mit einer Disco-Lasershow).

Google doch mal nach Bildern von Drohnen und Nacht, Wetterballons und Nacht oder ähnlichem. Vielleicht findest du ja irgendwo "euer" Licht wieder. Vielleicht gibt es sogar, wenn es etwas Besonderes war (statt zum Beispiel nur ein Modellflugzeug mit Beleuchtung), irgendwo Informationen dazu. Frag doch mal ein paar Einwohner deiner alten Stadt. Wenn du die Quelle für diese Lichterscheinung findest, könnte dir klar werden, dass es etwas vollkommen Natürliches (im Sinne von Nicht-Paranormal) war.

Ansonsten kann ich mich nur den anderen Usern anschließen: Geh zu einem Arzt und schildere ihm deine Bedenken! Du brauchst dir keine Sorgen zu machen: Der hat Schweigepflicht und kennt solche Fälle.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

19.01.2019 um 15:18
Ich bin vor einigen Jahren mal bei mir in der Nähe nachts über die Bundesstraße gefahren, als ich drei oder vier komische helle Lichter sah. Konnte mir keinen Reim darauf machen, konnte nicht identifizieren, was es war. Lasershow oä konnte ich ausschließen, aber mehr fiel mir nicht. An UFOs dachte ich dennoch nicht, ich habe es dann einfach abgehakt.

Ein paar Tage später erzählte mir ein Bekannter, daß er auf einer Hochzeitsfeier gewesen wäre und sie dort diese Himmelslaternen losgeschickt hätten, an dem Tag und zu der Uhrzeit, die hatte ich gesehen.

Soll heißen - natürlich hat mich interessiert, was das war, aber wenn ich keine Erklärung finde, rutsche ich dennoch nicht gleich gedanklich ins paranormale ab.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

19.01.2019 um 15:50
@Wassollichtun

Wie hier alle schon gesagt, du hast dich da in etwas verrannt, was nicht real ist.

Entweder du gehst zum Arzt und löst damit das Problem oder du lebst weiter mit deiner Angst und deinem selbstgemachten Gedankenkonstrukt und verlierst deine Verlobte.

Die beiden Optionen hast du.
Die Entscheidung sollte eigentlich eindeutig sein.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

23.01.2019 um 20:13
@becky
Sorry etwas spät die Antwort, aber das sie mich dazu nicht zwingen können weiß ich auch, aber wenn man wirklich erfolgreich die Angst bekämpfen will muss man ja zwangsläufig irgendwann dieser Angst gegenüber treten.

Irgendwann werde ich mich vermutlich der Angst stellen müssen und ich habe Angst dem nicht gewachsen zu sein.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

23.01.2019 um 20:19
@Wassollichtun

Sollte der Therapeut in diesem Fall Konfrontation für das Mittel der Wahl halten, wird er das nicht ohne Vorbereitung mit dir machen. Da solltest du dir keine Sorgen machen.

Ich vermute allerdings eher, dass es darum geht, die Ursprünge deiner Ängste zu finden und dich wieder in die rationale Spur zu bringen.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

23.01.2019 um 21:15
@Photographer73
Danke auf jeden Fall einmal für dieses Kompliment, also war ja quasi eins :D.

Und ja ich muss sagen ich habe auch vor sowas Angst. Ich will nicht von solchen Situationen abhängig sein. Unter solchen Umständen ne Familie zu gründen ist nicht mit mir verantwortbar.

Ne Frau an der Seite haben ist da eigentlich auch schon nen Fehler. Allerdings da ich mir denke man kann mit mir nie sicher sein.

Die Gedanken kamen mir vor 2 Tagen, denn ich bekam Selbstmordgedanken und schrieb meiner Freundin für den Fall der Fälle nen Abschiedsbrief.
Selbst das hätte ich beinah nicht getan, da ich mich svhon so von ihr entfremdet hab.

Naja aber jedenfalls wird mir immer mehr bewusst, dass ich nen Problem hab.

Ich schreibe mir aktuell selber Dinge auf die mich in ne positive Richtung bringen. Also halt GEGEN die Angst, so wie ihr das auch wollt.

Ich merke einfacg das es wenn es so weiter geht nur 2 Lösungen gibt. Entweder ich bring mich um weil ich das Gefühl hab ich hab meine Verlobte schon verloren oder ich lasse die Gefühle zu und bleib trotzdem bei ihr und versuche mich selber von den Gedanken weg zu kriegen.

Man muss nämlich dazu sagen, dass es schon Dinge gibt, die auch gegen meine Angst sprechen.

Beispielsweise habe ich mich schon immer in Ängste reingesteigert, zwar nie so extrem wie hier, aber teilweise war es auch für mich im Nachjinein dann richtig dumm und vielleicht komm ich ja irgendwann doch auch noch zu dem Punkt das ich diese Angst als ,,richtig dumm'' anseh.
Ich hoffe es zumindest. Denn wenn nicht weiß ich echt nicht was noch passiert.

Nur zur Beruhigung, ich will mich jetzt kritisch mit meinem Problem auseinander setzten und nicht nur reinsteigern.
Habe genug Punkte schon zusammen die gegen die Angst sprechen.

Ich will meine zukünftige Frau nicht verlieren und auch nicht meine Selbstbestimmtheit.

Ich lebe eigentlich meinen Traum gerade, ich will auch das es sich wieder so anfühlt...und da mir auch so viele sagen das sie anders reagieren würden (von daher, doch ich habe wirklich auch was aus diesem Forum mitgenommen) glaube ich schon etwas mehr euch als meiner eignen Realität.

Ich bin zwar noch lange nicht da wo ich hin will aber ich hoffe das kommt noch.

Teilweise sind mir da dann auch Schuldgefühle im Weg wie:,,Wie kannst du mit sowas so leichtfertig umgehen. Du bringst deine Mitmenschen in Gefahr.''

Aber ich versuche diese Gedanken nicht zu sehr an mich ran zu lassen, denn es stimmt auch, würde das stimmen was ich denke gäbe es noch viele andere Leute die eine Gefahr ausstrahlen würden. Also selbst wenn ich meine Verlobte verlasse und meinen alten Kumpel, die Sicherheit die ich mir erhoffe, bzw die ich dann gefühlt kriegen würde, wär ja eh dann auch nur in meiner Realität.

Hoffe du verstehst meine Gedanken.

Zwar ändert das noch immer nichts an dem ,,Gefühl des Velustes und dem des Entfremden'' an meiner Verlobten aber nen anderen Weg wählen als sich damit befassen und trotzdem stsrk sein und weiter machen gibts wohl nicht.

Lg


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

23.01.2019 um 21:17
@becky
Ja danke ich will es auf jeden Fall probieren. Weil das ich an Selbstmord dachte hat mich echt erschreckt. War wohl der Auslöser fürs Umdenken.

Es war auch kein aktiver Gedanke, aber eher so passiv. Im Sinne von dieses Leben halte ich lange nicht mehr aus. Mich wirds so lange nicht mehr geben, mir bedeutet dieses Leben so nichts mehr''.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

23.01.2019 um 21:19
@Photographer73
Ich bin ja erst so richtig ,,abgerutscht'' als die 2. Savhe noch dazu kam. Dieser Anfall.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

23.01.2019 um 21:20
becky schrieb:Ich vermute allerdings eher, dass es darum geht, die Ursprünge deiner Ängste zu finden und dich wieder in die rationale Spur zu bringen.
Davon gehe ich auch aus, sehr sicher sogar. Dazu wird das Umfeld nicht involviert!

@Wassollichtun Ich lese da so viel bei Dir. Allein diese Punkte (ja, ich zitiere jetzt viel, um das mal zusammenzufassen):
Wassollichtun schrieb:Selbstmordgedanken
Wassollichtun schrieb:Naja aber jedenfalls wird mir immer mehr bewusst, dass ich nen Problem hab.
Wassollichtun schrieb:Beispielsweise habe ich mich schon immer in Ängste reingesteigert
Wassollichtun schrieb:Teilweise sind mir da dann auch Schuldgefühle im Weg wie:,,Wie kannst du mit sowas so leichtfertig umgehen. Du bringst deine Mitmenschen in Gefahr.''
Das spricht alles dafür, dass Du Dir einen Psychologen suchst.

Das hier stimmt nämlich nicht:
Wassollichtun schrieb:Ich merke einfacg das es wenn es so weiter geht nur 2 Lösungen gibt. Entweder ich bring mich um weil ich das Gefühl hab ich hab meine Verlobte schon verloren oder ich lasse die Gefühle zu und bleib trotzdem bei ihr und versuche mich selber von den Gedanken weg zu kriegen.
Es muss nicht zwangsläufig so enden! Weder musst Du Dich umbringen, noch musst Du unglücklich für immer in Zweifeln leben. Geh zum Psychologen, dann sind die Ängste weg, Du musst Dir nicht mehr von Deiner Freundin entfremdet vorkommen, und alles kann gut werden! Ist doch eigentlich eine einfache Lösung, oder? Was hast Du zu verlieren? Im Gegensatz zum Suizid ist der Psychologenbesuch wenigstens eine Chance! Eine sehr große sogar.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

23.01.2019 um 21:25
@Wassollichtun

Wenn du schon Suizidgedanken hast und auch nen Abschiedsbrief geschrieben hast, solltest du ganz, ganz dringend bei entsprechenden Stellen vorstellig werden. Sag das auf jeden Fall mit den Suizidgedanken, das muss man immer ernst nehmen. Was, wenn sie beim nächsten mal nicht so "einfach" abzustellen sind?

Geh damit am besten morgen direkt zu einem Arzt und erzähl die ganze Geschichte. Wenn du meinst, dass es nötig ist, lass dir eine Einweisung für die Psychiatrie geben. Das ist nichts schlimmes und dafür musst du dich auch nicht schämen. Ganz im Gegenteil. Zu erkennen, dass man Hilfe braucht und allein nicht weiterkommt, ist ne ganz schwierige Sache und das hast du schonmal geschafft. Da wird der Rest auch klappen.


melden

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

23.01.2019 um 23:52
@Wassollichtun
Uiuiui bei Selbstmordgedanken solltest du auf jeden Fall zum Arzt gehen, da ist nicht mit zu Spaßen.
becky schrieb:Wenn du meinst, dass es nötig ist, lass dir eine Einweisung für die Psychiatrie geben.
Ich denke wenn das so bei mir währe würde ich sogar direkt in die Psychiatrie fahren.

Es ist da wirklich nichts schlimmes dran, ich war auch eine Zeit lang da als Zivi, vergesse die Klichets die dir vielleicht darüber im Kopf rumschwirren.

LG ich denke an Dich und hoffe du triffst die richtige Entscheidung.


melden
Anzeige

Angst vor der Besetzung durch dunkle Mächte

25.01.2019 um 15:32
@becky

Danke für eure Unterstützung. Und es stimmt es ist wirklich ne schwierige Sache sich einzugestehen ,,krank" zu sein. Bzw an seinen eigenen Vorstellungen zu zweifeln (sind ja schließlich die eigenen).
Aber gut nicht immer muss man selber Recht haben.


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
FAKE?11 Beiträge
Anzeigen ausblenden