weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

30.09.2014 um 10:31
Hat Ähnlichkeit mit Emsie...

http://www.huffingtonpost.de/2014/09/30/loch-ness-zeigt-dieses-vi_n_5904970.html?utm_hp_ref=germany&ir=Germany


melden
Anzeige

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

30.09.2014 um 10:33
@amsivarier
Hattest du nicht mal erwähnt, dass es von Emsie neue Fotos gäbe?


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

30.09.2014 um 10:33
Wurde Nessie nicht von Mister Burns nach USA gebracht? #
Ne mal im Ernst Nessie gibts nicht, dass haben sich ein paar Leute ausgedacht um den Ort interessanter zu machen...


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

30.09.2014 um 10:50
@amsivarier

hmm les es auch grad. Erste Erklärungsversuche was das sein könnte?


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

30.09.2014 um 11:10
@FlorianNoir

Ja, es wurden Bilder gemacht.
Ich hab sie aber noch nicht. Müsste dazu mal wieder zum Yachthafen fahren und die Leute treffen...


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

16.12.2014 um 20:03
image

Nessie lebt^^ Google earth oke bay vor Neuseeland.. Was ist das? Vielleicht Riss im Meeresboden da sind ja auch gut Wellen zusehen.


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

16.12.2014 um 20:13
@Locke187
da wo die Wellen ihren Anfang nehmen, erkennt man ein kleines Boot. Die Wellen sind also Kielwellen bzw. Kielwasser

Das dunkle ist vllt eine Furche im Boden oder gehört zum Kielwasser dazu

Wiki meint:
Bei Segelschiffen entsteht eine lange sichtbar bleibende Furche im Wasser, die selbst bei bewegter See fast ganz eben und ruhig bleibt. Deshalb wurde das Kielwasser früher für ab- und zugehende Boote ausgenutzt.
Wikipedia: Kielwasser


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

16.12.2014 um 20:30
@Tireachan
Vielleicht wurde da grad was verklappt....


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

16.12.2014 um 20:35
@Mittelscheitel
oder eine neue Aktion eines sogenannten Tierforschers, der sich samt Spezialanzug von einem Hai fressen lassen möchte ;)


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

17.12.2014 um 20:42
anscheinend soll das kein boot sein, weil die weißen schaum auf dem wasser hinterlassen. beim grewi blog sind davon fotos zum vergleich.

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/12/taniwha-zeigt-google-earth-die.html


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.12.2014 um 06:38
@Tygo
Ruderboote hinterlassen auch eine Bugwelle und das ohne Schaum


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.12.2014 um 07:03
Sieht aus wie Teile vom Grund, da sehr klar und Wellen die etwas aufschlagen. Also nichts Besonderes, denke ich.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.12.2014 um 08:27
Würde auch auf eine Verklappung tippen
Verklappung Papua 3047736


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.12.2014 um 13:34
Ausgelaufenes Öl vielleicht?


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

19.12.2014 um 08:35
amsivarier schrieb:Hat Ähnlichkeit mit Emsie...

http://www.huffingtonpost.de/2014/09/30/loch-ness-zeigt-dieses-vi_n_5904970.html?utm_hp_ref=germany&ir=Germany
Und ausnahmsweise ist das Video ja mal gar nicht schlecht... Was könnte das sein? Scheint sogar gegen die Strömung zu schwimmen :?


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

19.12.2014 um 12:50
@MuldersMudda
Naja, es wird ja im Beitrag schon vermutet, dass es sich um ein Fischernetz handeln könnte. Und die Isländer benutzen das jetzt als PR für die Region.

In Island gibt es ja sogar offizielle Elfenbeauftragte. Ein lustiges nordisches Völkchen!!


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

19.12.2014 um 21:31
@Tireachan

ohne die theorien da in schutz zu nehmen, aber ein ruderboot? ernsthaft? vergleich doch mal die größe der bucht und überleg mal wie groß das ruderboot sein müsste um so eine lange bugwelle zu erzeugen..


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

19.12.2014 um 21:40
@Tygo
Das Ruderboot war jetzt mehr als Beispiel dafür gedacht, dass auch langsamere Wasserfahrzeuge eine Bugwelle hinterlassen


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

03.01.2015 um 23:30
@MuldersMudda
DrEgonSpengler schrieb:In Island gibt es ja sogar offizielle Elfenbeauftragte. Ein lustiges nordisches Völkchen!!
Bzgl. der "Elfenbeauftragten" empfehle ich diesen lesenswerten Artikel, der die Entstehung bzw. Erfindung von diesem Mythos und die wahren Hintergründe beleuchtet:

http://www.lukas-gawenda.de/der-mythos-elfenbeauftragte-nur-eine-medieninszenierung/


melden
Anzeige
ThorOdinsson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

17.01.2015 um 12:24
Erklärungsversuche gab es schon viele!
Die Erklärung der Sonarabtastung des See's der angeblich nichts entgehen kann, lässt aber die Frage offen: "Was ist mit den unzähligen Höhlen und unterseeischen Klippen die sich im Loch verbergen?
Also selbst das beste Sonar kommt meines Erachtens nach nicht durch das Basaltgestein, welches das Becken von Loch Ness ziert. Die Theorie des Plesiosaurus bleibt also weiterhin möglich.
Allerdings halte ich es für etwas wahrscheinlicher, das es sich hierbei um einen Riemenfisch oder Grönlandhai handelt. Riemenfische (Wikipedia: Riemenfische) leben zwar überwiegend in warmen Gewässern, sind aber durchaus in der Lage im Loch zu überleben. Es sind schon Riemenfische im Nordatlantik an der Norwegischen Küste entdeckt worden. Einige Exemplare werden bis zu 17 Meter lang, die dunkle Farbe lässt sich durch die unmengen an Torf erklären die sich im Loch befinden und da der Riemenfisch ein Schuppentier ist, auch durchaus möglich dass sich eine Vielzahl von Torfpartikeln unter den Schuppen verfangen. Ähnlich verhält es sich mit dem Grönlandhai (Wikipedia: Grönlandhai), der allerdings nur bis zu maximal 8 Meter lang wird. Hierbei gilt zu beachten, dass der Grönlandhai eines der am wenigsten erforschten Tiere des Planeten sind und absolut denkbar, das es größere bislang unentdeckte Exemplare gibt.
Das für mich glaubwürdigste Video für die Existenz eines Ungeheuers ist dieses hier: (
)
Aber ich bleibe dran, schließlich galt auch der Quastenfloßer oder das Okapi bereits als ausgestorben.
Von beiden ist die Existenz nachgewiesen worden. Weitere Beweise für die Existenz des Megalodon, dem mächtigsten Räuber der je auf der Erde gelebt hat, sind ebenfalls erschienen. Wir wissen nicht annähernd so viel über unseren Planeten wie die Wissenschaft zu glauben meint.
LG euer Mysteryhunter


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Komische Nacht39 Beiträge
Anzeigen ausblenden