weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 13:48
@HBZ
Musst du @sunshinelight fragen: er ist der Experte für epistemische Logik.


melden
Anzeige

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 13:49
@HBZ
ehrlich gesagt, ich habe gar keine Ahnung xD

Dann sagen wir einfach mal "es" :D


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 14:08
sunshinelight schrieb:denn sie hat ja wahrscheinlich keine kurzen Flossen
Was Du so alles weißt.


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 14:10
@perttivalkonen
Du hast das Wort schon richtig mit zitiert: wahrscheinlich

Was das jetzt mit Wissen zu tun hat, weiß ich nicht. Vielleicht klärst du mich ja auf? ;)


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 14:17
@sunshinelight
sunshinelight schrieb:Du hast das Wort schon richtig mit zitiert: wahrscheinlich
Trotzdem wüßte ich gerne die Herkunft Deines Wissens um diese Wahrscheinlichkeit.
Was Wahrscheinlichkeitkennen mit Wissen zu tun hat, Du fragst? Noch viel lernen Du mußt.


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 14:22
@perttivalkonen
Proportionalrechnung, Madame ;)


Großes Wesen, langer Kopf, einiges an Gewicht.
perttivalkonen schrieb: Was Wahrscheinlichkeitkennen mit Wissen zu tun hat, Du fragst? Noch viel lernen Du mußt.
Hm, nein, eine Theorie ist eine Theorie. Zwar aus gut überlegten Ambitionen, aber immer noch eine Theorie. Mit Wissen hat das nichts zu tun. ;)


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 15:57
sunshinelight schrieb:Proportionalrechnung, Madame ;)


Großes Wesen, langer Kopf, einiges an Gewicht.
Mit Verlaub, aber das ist Bullshit. Wir wissen nichts verläßlich über Nessie, aber Du willst Proportionen abschätzen können Indeed, Du hast keine Ahnung, wie Du ja selber schreibst.

Die Flossen von Plesiosauriern im Verhältnis zu ihrem Rumpf können durchaus schwanken. Der Muraenosaurus hatte vergleichsweise kurze Stummelchen, auch Cryptocleidus hatte eher kleine Paddel. Andere wie Meyerasaurus konnten ihren Rumpf allein schon hinter den Vorderflossen verstecken.

Und das unter der Voraussetzung, daß Nessie ein Plesiosaurier wäre. Selbst die kürzesten Stummelflossen eines Plesiosauriers sind gemessen am Rumpf um ein Vielfaches größer als die Flossen eines Mosasaurus. Beeindruckend übrigens auch die (Vorder)Flossen eines Buckelwals im Vergleich mit sonstigen Barten- und Zahnwalen.

Sollte Nessie überhaupt existieren, wir hätten rein gar nichts, um deren relative Flossengröße bestimmen zu können.
sunshinelight schrieb:Hm, nein, eine Theorie ist eine Theorie. Zwar aus gut überlegten Ambitionen, aber immer noch eine Theorie. Mit Wissen hat das nichts zu tun.
Ach ja, der klassische Fehler, wie das mit "Theorie" und "Wissen" so ist. Und das ist nur ein Fehler am Rande! Auf den ich echt nicht eingehen will.

Dein
sunshinelight schrieb:eigentlich noch besser, denn
würde total keinen Sinn ergeben, wenn das folgende nicht wenigstens als die wahrscheinlichste Annahme dasteht.

Wo also beziehst Du Dein Wissen her,dies als das Wahrscheinliche anzunehmen?


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 16:12
perttivalkonen schrieb:Ach ja, der klassische Fehler, wie das mit "Theorie" und "Wissen" so ist. Und das ist nur ein Fehler am Rande! Auf den ich echt nicht eingehen will.
Das ist kein Fehler. Ich hatte eine Theorie, die hast du widerlegt. Das bedeutet, meine Theorie war kein Wissen (keine nichtbestätigte, nicht nachgewiesene Theorie ist Wissen). Da befindest du dich also stark auf dem Holzweg.


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 16:20
sunshinelight schrieb:Das ist kein Fehler. Ich hatte eine Theorie
Murmeltiertag!


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 16:28
@perttivalkonen
Hahaha, du bist so göttlich. ;)


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 16:31
@perttivalkonen
Hier doch mal ein kleiner Ausschnitt aus Wikipedia:
Nach positivistischem Verständnis sind Theorien mit dem Anspruch verknüpft, sie durch Beobachtungen (z. B. mittels Experimenten oder anderer Beobachtungsmethoden) prüfen zu können (Empirie). Diese Beobachtung liefert dann direkt die Wahrheit oder Falschheit der Theorie, d. h., sie verifiziert (bestätigt) oder falsifiziert die Theorie.
Wissen muss man nicht mehr prüfen ----> Wissen ist nicht falsch. Theorien können das allerdings sein. ;)
Also ja, murmel du nur weiter. ;)


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 16:51
Fein, jetzt mußte das ganze nur noch verstehen. Zähl z.B. mal all Dein Wissen auf, also wissenschaftlich relevantes Wissen, und zieh dann all das ab, das auf Theorien basiert.

Kannste Dir allerdings auch die Wände mit tapezieren, da es hier nicht nur ot ist, sondern sich vor allem erfahrungsgemäß arg in die Länge zieht, sowas ausdiskutieren, unabhängig, ob Du die Sache kapierst oder nicht.


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 16:59
@perttivalkonen
Hm, ich bezweifle es stark, dass du der Sache annähernd gewachsen bist, denn das, was du machst, ist ständig das gleiche... Aber naja, was solls. Ich kann damit leben, wenn jemand eine Theorie für absolutes Wissen hält, Fakten als absolut nichtig sieht und was weiß ich nicht alles. Hauptsache, sie sind nicht in meiner Nähe.
Die Relativitätstheorie ist Fakt, das stimmt. Das ist Wissen. Aber das ist sie nur, weil eben diese Theorie bestätigt wurde. Das erleben wir nämlich tagtäglich. ;)

Meine Theorie war nicht belegt, hast du ja bestätigt, in dem du sie eindrucksvoll widerlegt hast, kann also demnach kein Wissen sein, oder? Richtig, es ist kein Wissen. Vor allem, da das keine wissenschaftliche Theorie war, sondern meine eigene, die ich zu dem Thema einfach mit meinen Vorstellungen (man betone VORSTELLUNGEN) aufgestellt habe.
Und du kommst mir mit Wissen? Lächerlich!
Aber kein Problem, ich find dich putzig und viel Spass in deiner Vorschule. :)


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 17:03
Na, das kann jetzt ja lustig werden, was? Ich schätze, der Begriff Theorie bedarf einer Erörterung. Mir schwant, die kommt bald.

:popcorn:


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 17:12
@Commonsense
Das glaube ich nicht, sie sagt ja dauernd nur was, ohne was zu sagen...
ach, und dass ich "sie" sage, ist nur eine Theorie anhand ihres Avas. Ich WEIß natürlich nicht, ob es tatsächlich eine "Sie" ist. ;)


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 17:29
@sunshinelight

Ich meine ja nur...wenn Du von "Theorie" sprichst, wird hier im Forum immer an eine wissenschaftliche Theorie gedacht, deren Voraussetzungen Deine Annahmen aber nicht erfüllen.
Du meinst sicher die im Alltag sprachgebräuchliche Verwendung des Wortes "Theorie". Das wurde in Deinem Beitrag aber nicht deutlich.
Von der Art, in der Du dann mit dem User sprichst (Wortwahl, Überheblichkeit usw.), will ich jetzt mal völlig absehen...


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 17:37
Commonsense schrieb:Ich meine ja nur...wenn Du von "Theorie" sprichst, wird hier im Forum immer an eine wissenschaftliche Theorie gedacht, deren Voraussetzungen Deine Annahmen aber nicht erfüllen.
Du meinst sicher die im Alltag sprachgebräuchliche Verwendung des Wortes "Theorie".
Der User hat bereits aus der Wikipedia zitiert. Und das bezieht sich nicht auf das, was Du "umgangssprachlich" bezeichnest.

Vor allem ist sein Verständnis von "Wissen" spgar noch schlimmer.
Commonsense schrieb:Mir schwant, die kommt bald.
Na nicht von mir. Ich erinnere mal, ich sprach vom
perttivalkonen schrieb:Fehler am Rande! Auf den ich echt nicht eingehen will.
und zwar, weil es
perttivalkonen schrieb:sich vor allem erfahrungsgemäß arg in die Länge zieht, sowas ausdiskutieren


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 18:09
@Commonsense
Da liegst du richtig.
Nur habe ich von Anfang an erläutert, dass es meine Theorie ist.
sunshinelight schrieb: eigentlich noch besser, denn sie hat ja wahrscheinlich keine kurzen Flossen.
Das waren meine Worte, meine Theorie.
sunshinelight schrieb: Du hast das Wort schon richtig mit zitiert: wahrscheinlich

Was das jetzt mit Wissen zu tun hat, weiß ich nicht. Vielleicht klärst du mich ja auf? ";)"
Da habe ich das nochmal nachgesetzt, denn sie kam mir ja daraufhin mit Wissen, so fing das ja an.
perttivalkonen schrieb: Trotzdem wüßte ich gerne die Herkunft Deines Wissens um diese Wahrscheinlichkeit.
dann kam die mir damit. Sie versteht einfach nicht, dass das kein Wissen war, sondern Vermutung, sprich: Theorie.

Gar habe ich oft betont, dass es meine Theorie war, versteht sie aber nicht.

Ich habe dann aus Wikipedia zitiert, eine Stelle, die genau das sagt, was auch bei wissenschaftlichen Theorien zutrifft.
Nämlich, man stellt eine Theorie auf, anhand von Informationen, (so wie ich über meine, was man aus Erzählungen kennt) prüft diese danach. Bis dahin ist alles nämlich Theorie. Wären es keine, müsste man sie nicht prüfen.

Diente halt als Vergleich.
Und ich sehe es schon kommen.
Sie wird diesen Begriff auch nicht verstehen.


melden

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 18:21
@sunshinelight

So, wie Du das erklärst, verstehe ich das auch nicht, weil es eben falsch ist, besonders, wenn Du noch den Wiki Artikel zitierst.

Du hast keinerlei Informationen oder gar Indizien, die eine Theorie rechtfertigen würden. Was Du hast, würde nicht einmal für eine These reichen.

Wie gesagt, das alles nur in Bezug auf die wissenschaftlichen Begriffe, die aber nun einmal von Dir ins Spiel gebracht wurden.

Dann legst Du mit Wahrscheinlichkeit nach, einem Begriff, der ebenfalls klar umrissen werden kann und der einer mathematischen Berechnung bedarf, die Du ebenfalls nicht anbieten kannst, weil Du keine Daten hast, die eine solche Rechnung ermöglichen würden.

Und dann wunderst Du Dich, dass ein wissenschaftlich orientierter und womöglich sogar ausgebildeter User (männlich übrigens) sich daran stößt?

Und das beste daran: Du gehst ihn auch noch an, als wäre er derjenige, der falsch liegt und bedienst Dich dabei einer Wortwahl und eines Stils, der sogar erkennen lässt, dass Du ihm unterstellst, keine Ahnung zu haben, über was gesprochen wird.

Im Vergleich zu ihm bin eher ich derjenige, der keine Ahnung hat, aber um zu erkennen, dass Du Dich zu weit aus dem Fenster gelehnt hast, reicht es dann doch noch.

Nur so als gut gemeinter Rat - von User zu User: Du solltest da etwas kleinere Brötchen backen, sonst könnte so etwas, so geringfügig es auch anfangen mag, sich zu einer Situation entwickeln, die nach hinten losgeht...


melden
Anzeige

Nessie (Das Monster von Loch Ness)

18.09.2016 um 18:26
@Commonsense
Den habe ich erst viel später rangezogen. Weil es mir zu bunt wurde.
Man hat gesehen, dass es einfach meine Theorie war. Meine eigene Vorstellung von Nessie. Ja, das ist eine Theorie. In meiner hat sie nämlich lange Flossen. In meiner Theorie ist sie groß, flink und kraftvoll. Da ich sie für schwer halte, aber dennoch schnell. Dafür braucht man in meiner Theorie große Flossen.

Und hier sind doch Meinungen willkommen, oder? Besonders, wenn man sie als solche kennzeichnet. An was kann man sich dann da stoßen?

Männlich? Ach siehst du, meine Vermutung widerlegt. :)


melden
194 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden